Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 31.10.2020, 11:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.08.2020, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust.
Seit dem Teenagerzeitalter habe ich Frieden geschlossen mit meinen Locken. Mir wurde klar, dass ich mit einer Kooperation deutlich weiter komme als mit Kampfansagen.
Ich wurde oft als „Mischling“ bezeichnet, wobei ich den Begriff mehr mit Hunden verbinde, aber egal. 8)
Mein Vater hat die typische Afrokrause (4b/c?) und Mutter nahezu 1a/b und extrem feines Haar.
Ich bin da irgendwo in der Mitte gelandet. Meine Haare sind overall etwa 3c, je nach Tagesform.
Besonders viel Volumen habe ich nicht (wie meine Mutter), dafür aber den Lockenpuff mit dem sich sowas gut kaschieren lässt.
Meine Haarsträhnen an sich sind vermutlich Medium, aber definitiv nicht dick.
Im groben und ganzen hab ich ein sehr entspanntes Verhältnis zu meinen Haaren und nehme es auch nicht immer soo genau. Lass mal eine Kur aus, oder bin zu bequem mein Schlafmützchen anzuziehen, was eher selten vorkommt.

Aktueller Stand meiner Haargesundheit:
Die Haare sind griffig und von Kopf bis Spitze glatt und weich. Ich habe sie auch kürzlich erst von lockig-schulterlang auf kinnkurz geschnitten, weil ich Lust auf einen Bob hatte.
Ab und an hab ich mal ein bisschen Farbe probiert und bin nun doch auf Logona Henna umgestiegen, weil ich zum einen den Heuduft liebe und meine Kopfhaut Pflanzenhaarfarbe deutlich besser toleriert als stechend-riechende Drogeriefarbe, welche mir Tränen in die Augen treibt.

Haarwachstum:
Ich weiß, dass meine Haare prima wachsen, weil ich bereits früher (als ich unfassbar viel Gel benutzt und nie gekurt habe) trotzdem zu passabler Länge kam.
Vermutlich, weil ich mich auch nicht um Spitzentrimmen bemüht habe.
Seit ich das Langhaarnetzwerk entdeckt habe, fühle ich mich irgendwie gechallenged meine Haare doch wieder wachsen zu lassen, wobei ich sie kurz auch gern mag.
Besonders viele Fotos habe ich von meinen Haaren nicht, aber ich werde es ab sofort mal dokumentieren.
Hier ein Foto aus einer Zeit, als das noch als passable Fotoqualität durchging...
Bild
Sonst habe ich leider nix vorzuweisen ;P .

Dieses Tagebuch…
...führe ich, weil ich eine Routine entwickelt habe, die ich schon seit Jahren so führe und möglicherweise jemandem damit helfen kann.
…,weil ich allen 3c-aufwärts-Lockenköpfen die zweifeln zeigen möchte, dass auch unsere Haare schön wachsen können.
...weil ich beweisen möchte, dass es auch ohne Aufwand geht und man nicht besondere Kuren aus Einhornstaub und Muttermilch einer Himalaya-Bergziege braucht.

Definition der Ästhetik:
Des Einen Frizz ist des Anderen Perfektion!
Meine Haare spiegeln exakt, wie ich zu Perfektion stehe. Ich verbringe nicht sehr viel Zeit damit meine Locken einzeln zu definieren. Das ist mir viiiel zu aufwendig und sorgt dafür, dass ich wiederum kaum Volumen habe.
Ich fahre mit meinen Fingern mehrfach durch die Haare und lass sie trocknen oder helfe mit einem Reiseföhn nach.
Mir gefällt, dass es Teile gibt in denen meine Locken bauschig sind und man dazwischen immer wieder schön geformte entdeckt. Die Mischung machts interessant für mich.

Wohin geht die Reise?
Zunächst mal habe ich Achsellänge angepeilt im lockigen Zustand am ersten Tag der Wäsche. Dann schauen wir mal weiter.
Ich möchte unbedingt wieder Forken und sonstige Nadeln verwenden für schöne Frisuren.

PLAN für dieses Tagebuch:
Einen kompletten Monat (vermutlich September) täglich dokumentieren. Wird aufwendig, aber ich denke vielleicht interessiert es jemanden.
Alle 3 Monate mal ein Bildchen als Vergleich posten.

Wird eher chillig hier. Kein Stress...

Aktuelleres Bild vor dem Schnitt:
Bild
Nach dem Schnitt:
Bild

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Zuletzt geändert von Faksimile am 27.08.2020, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Nickname im Titel gemäß Regeln ergänzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3c Locken auf dem Weg nach unten
BeitragVerfasst: 27.08.2020, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2015, 00:14
Beiträge: 1465
Wohnort: Schweiz
Was für sagenhaft schöne Haare, Philodendron :D Und: omg, warum hast du deine Haare denn geschnitten?

_________________
2c C iii, ZU aktuell 8.5 cm (ursprünglich 11.5 cm)

Start: 35 cm;
aktuell: 81 cm (1. GS)
nächstes Ziel: 83 cm (Beckenkamm)
Fernziel: 110 cm (Klassik)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3c Locken auf dem Weg nach unten
BeitragVerfasst: 27.08.2020, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 15:17
Beiträge: 751
Ich hab komplett andere Haare aber bin total gespannt auf deine Dokumentationen :D
Ich hatten mal eine Kollegin die total starke Afrolocken hatte und die hat ihre Haare immer wachsen lassen und ist trotzdem irgendwie nicht über die Schultern hinausgekommen. Das hört sich bei dir ganz anders an!!! Wunderschön sehen deine Haare jedenfalls aus :)

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein TB: viewtopic.php?f=21&t=32229


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2020, 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Vielen Dank für die lieben Worte!
Ach, die wachsen schon wieder :lol: .Ich muss sagen, dass ich den Bob echt mochte.
Jetzt befinde ich mich wieder in dieser merkwürdigen Übergangsphase die ich durchstehen muss.

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2020, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Unten füge ich mein Tagebuch in Form eines externen Links zu meinem GoogleDoc ein. (Hoffe, das ist erlaubt)
Ich beginne damit bereits ab heute bis Mitte/Ende September, weil das Semester Ende September wieder richtig losgeht und ich meinen Kopf ganz woanders haben werde.

TÄGLICHE DOKUMENTATION -klick mich-

Grundsätzliches zu meiner Pflege

1) Shampoo:
Ich benutze aktuell ein normales Shampoo mit Sodium Laureth Sulfat oder zur Abwechslung eine feste Haarseife die rückfettend wirkt.
Bei Shampoo bin ich nicht so wählerisch, aber es muss mild sein um meine Kopfhaut nicht zu reizen.
Wie oft ich die Kopfhaut wasche kann ich aus dem Stegreif nicht sagen, aber meine Dokumentation wird es zeigen. Völlig unnötig, aber trotzdem ganz nett ist mein Kopfmassageteil aus Silikon mit dem ich das Shampoo auf der Kopfhaut verreibe. Es war ein Impulskauf, aber ich benutze es regelmäßig :roll: .

2) Spülung:
Die richtige Spülung, bzw. die Art und Weise wie ich mit Spülung umgehe ist der Schlüssel zu meiner Haargesundheit. Womöglich stellen sich bei manchen die Haare, wenn sie das lesen, aber ich habe das schon seit Jahren so gemacht. Wenn die Haare nass sind, nehme ich ein bisschen (oder ein bisschen mehr) Spülung und finger das durch die Haare. Wenn das Ergebnis gut aussieht im Nasszustand lasse ich es so trocknen. Fertig. Das braucht ein paar Minuten, denn für länger fehlt mir die Geduld :lol:.
An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich sowohl silikonhaltige, als auch silikonfreie Spülungen verwende. Ich beurteile die Nützlichkeit der Spülung rein nach der Kämmbarkeit und dem Finish, nachdem die Haare getrocknet und ich die Steife rausgeknetet habe. Der einzige Nachteil hierbei ist, dass die Haare länger brauchen zu trocknen.

3) Stylingprodukte:
Stylinggel oder Schaum benutze ich fast nie. Aber eben nur fast. Ab und an möchte ich schöne Locken, aber eine kürzere Trocknungszeit. Dann hat sich für mich folgendes bewährt: Nur so viel Spülung durch die Haare kämmen, wie es braucht um sie gut zu entwirren und dann mit Gelhänden über die Locken streifen (als ob man ein Pferdeschwanz binden will, nur dass ich damit durch die Längen bis zu den Spitzen fahre).

4) Haarkuren
Seit kurzem bin ich wieder zu Henna gekommen und ab und zu mache ich auch eine Kur in die Längen.
Grundsätzlich ziehe ich an einem rausgekämmten Haar um zu schauen ob ich eher eine feuchtigkeit- oder proteinlastige Kur möchte. Ich nehme gerne fertige Haarkuren im Sachet oder Tiegel. Manchmal bevorzuge ich aber auch einfach pures Öl auf Kopfhaut und Haar. Grundsätzlich setze ich eine Kappe und Wollmütze auf und lasse die Kur nicht länger drauf als empfohlen. Ölkuren lasse ich meist 20 min drauf.
Meine Mutter hat mich überedet Reiswasser zu probieren.
Gerade lasse ich Reiswasser fermentieren und schaue mal ob das was bringt für mich. Aber DIY ist nicht so mein Ding, sodass ich nicht weiß ob ich das regelmäßig machen werde. Vielleicht überzeugt es mich ja.

5) Extra Pflege und Kopfhaut-Tipps
Was ich tatsächlich regelmäßig und auch ausgesprochen gerne mache, sind ausgiebige Kopfmassagen mit einer ätherischen Ölmischung. Meine Kopfhaut fühlt sich danach so schön warm an und zum Schluss kommt der kühle und der herrliche Minzduft. Ob es mit dem Wachstum hilft? Bestimmt, aber wenn nicht, dann hilft es immerhin zur Entspannung und ich bin ein absolutes Wellnessmädchen.
Grundsätzlich achte ich sehr auf meine Kopfhaut, weil es unfassbar belastend sein kann, wenn der Kopf ständig juckt. Seit dem ich kaum Stylingprodukte benutze, sondern nur Spülung, hat sich mein Kopfhautproblem erledigt. Wenn die Haut aber dann trotzdem irgendwann juckt, dann ist es meist Zeit für ein Shampoo.
Als Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare Nägel nehme ich eine Tablette mit den gängigen Vitaminen speziell für diese Bereiche.

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2020, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Meine Locken sind am Tag des Waschtages am lockigsten.
Je mehr Zeit vergeht umso mehr hängen sich meine Locken Richtung 3b/c aus. Dieser Effekt wird durch meinen all-abendlichen Zopf auf dem ich schlafe noch verstärkt und durch das Produkt mit welchem ich meine Haare an Tag 1 gestylt habe. Je "schwerer" das Produkt umso mehr strecken sich die Haare mit den Tagen.
In der Regel wasche ich die Haare spätestens am vierten Tag.
Hier mal ein Bild von den Haaren an Tag 3. Seit dem Waschtag haben diese Haare kein Wasser gesehen. Aus diesem Grund der Frizz, den ich aber feier! Seit ich meine Haare nachts flechte habe ich deutlich weniger Knötchen in den Haarenden.
Bild
Würde ich ordentlichere Locken wollen, dann würde ich die Haare des Deckhaars mit Wasser besprühen und mit Spülung darüberstreichen.

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2020, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 08:50
Beiträge: 3284
Wohnort: hier
Yayy ein philodendron :D mit total schönen locken :verliebt: ich bin auch sehr gespannt auf deine Pflege. Auch wenn meine Haare von 2c/3a (mit schlüsdelbeinlänge) über die Jahre eher zu ner schwachen 2b geworden sind XD

_________________
125 126 127 GS2 129 130 131 132 133 134 Mitte Oberschenkel bei 182cm Körpergröße
novize, relax yeti bei YF 60%, mother of snails, ehemaliges Projekt, neues Projekt, Instagram
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2020, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Meine erste Forke! Ich deute das als "Meilenstein". Endlich wieder die Haare hochdrehen zu können ohne Klammern und SchnickSchnack. Ich werde mir definitiv noch ein paar zulegen.

Bild

Heute war es wieder so frisch, dass ich eine Wollmütze aufziehen musste.
Um die Haare zu schonen, bzw um die Feuchtigkeit zu erhalten ziehe ich dabei einfach meine Satinhaube darunter. So eine Haube sorgt auch dafür, dass die Haare nicht so mega frizzy werden.

Eyebone, danke für die lieben Worte. Deine Haare sind auch traumhaft!

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2020, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2013, 08:55
Beiträge: 1883
Die Hochsteckfrisur sieht richtig süß aus :)

_________________
3b C ii, 80 cm nach SSS/ 9,5 cm ZU.
♥Team Silikon♥
Haarswag!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2020, 08:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 15:17
Beiträge: 751
Wie süß die Katze in deinen Haaren!

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein TB: viewtopic.php?f=21&t=32229


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2020, 08:48 
Offline

Registriert: 20.08.2020, 17:46
Beiträge: 61
Ich bin hier schon mehrfach wegen der schönen Locken vorbei geschlichen, aber dann oute ich mich jetzt mal. :kaffee: Meine Haare sind auch komplett anders, aber was die Punkte Akzeptanz und Kooperation anbetrifft, bist du auf jeden Fall ein Vorbild für mich, das hat bei mir deutlich länger gedauert, an dem Punkt anzukommen. :)

_________________
Mittel- bis dunkelblonder Stachelkopf mit Ziel Taille bis Hüfte, daher vorläufig nur geratener Haartyp: 1a Fii


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2020, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2015, 18:52
Beiträge: 1069
Hallo Philodendron,
hier möchte ich mich dazu setzen! So schöne Locken...
Du schreibst von ätherischen Ölen für die Kopfhautmssage? Welche verwendest du da denn?

_________________
Nächstes Zwischenziel: BSL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2020, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 15:39
Beiträge: 12056
Ich finde auch, dass du tolle Locken hast. :)

Frizz ist eigentlich ganz normal wenn man nicht die 1A glatten Haare hat, kurze gewellte oder gelockte Haare kringeln sich eben anders als lange. Und wenn man das nicht mit massig Silikon festtackert dann sieht man das eben.

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 65 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2020, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2020, 10:27
Beiträge: 113
Hallo,
Danke für eure lieben Kommentare! Ich fühle mich hier im Forum total wohl.

Zu den Ölmassagen:
Ich habe zuvor eine Mischung gemacht aus Jojoba, Kokos und Pfefferminzöl.
Weil ich aber das Aktivierende Körperöl von Primavera entdeckt habe, mische ich selbst nix mehr.
Es enthält Minze und Zypresse und riecht echt schön. Ursprünglich habe ich Pfefferminze und Zitrusöle genommen, weil ich Migräne habe und der Arzt mit empfohlen hat meine Schläfen damit einzureiben.
Ich mache aber dann einfach mehrfach die Woche eine vollständige Kopfmassage :mrgreen:.
Kürzlich erst habe ich über die positive Wirkung auf die Haarentwicklung gelesen und dachte "Juhuu!WinWin! \:D/ ". Ich werde in Zukunft sicher auch mal eine andere Marke verwenden. Hauptsache aber, dass es hochwertig ist und NK.

Thema Akzeptanz:
Als junges Mädchen wurden meine Haare mit Relaxer geglättet und sehr oft mit Föhn und Glätteisen bearbeitet. Dann kam noch die Vorbereitung für den Abend. Da ging echt viel Zeit für Haare drauf!
Irgendwann dachte ich mir: "Es kann nicht sein, dass meine Haare mir so viel Arbeit machen!?" Ich habe es auch nicht mehr eingesehen. Einer meiner Halbbrüder hatte Klassik-Haarlänge und nie ein Terz gemacht :lol: .Als ich dann meine gequälten Haare abgeschnitten und mich entspannt habe, wurde es besser. Mit den richtigen Produkten muss ich mich gar nicht so oft mit meinen Haaren befassen. Klar bin ich hier aktiv und lese und schreibe gern, aber mit der Pflege meiner Haare habe ich wirklich gar kein Geschäft mehr.

Probleme und Ärgernis?

Was mich an meinen Haare aber mehr nervt als freut ist das Volumen. Besser gesagt, das fehlende Volumen. Ein paar Härchen mehr, lieber Gott/Götting/Universum/Bla!? Wieso denn nicht?? :evil:
Aus diesem Grund mag ich frischgewaschene Haare nur mäßig und wasche daher meist am Abend. Ich muss aktiv meinen Ansatz mit einem feinen Kamm nach oben kämmen (nicht toupieren *graus*), aber trotzdem denken die irgendwann "Hach nöö! Viel zu anstrengend" und sind total flach. Haarspray und Schaum am Ansatz sind gerade keine Option, weil meine Kopfhaut das echt nicht cool findet. Ich denke von dem Volumen werde ich mich, je länger die Haare wieder werden, verabschieden müssen. Kopfmassagen helfen ein bisschen, aber ach, das ist nicht der Rede Wert.
Aktuell ist mir aufgefallen, dass ich wieder mehr Gel benutze oder Lockencremes. Ich denke das liegt zum einen an der Trocknungszeit. Wenn mir eh schon kalt ist, dann will ich nicht noch ewig nasse Haare. Und zum anderen wieder das fehlende Volumen. In der Regel zickt meine Kopfhaut, aber momentan nicht. Daher werde ich das Mal beobachten.

Henna
Ich bin eine Henne. Meine Henna-Routine habe ich im Henna Thread hier gepostet.
Mein Rezept ist folgendes:
-50g Hennapulver (ich nehme Logona Dunkelbraun)
-1/2 Dose Kokosmilch
-Eine Tasse heißen,gebrühten Kaffee

Die Haare fühlen sich kräftig an danach und es deckt sogar meine weissen Haare, womit ich nicht gerechnet hatte. Im ersten Moment fühlen die sich vielleicht trocken an, aber das sind sie eigentlich nicht. Dazu habe ich einen Artikel gefunden, den ich gerne mal teilen möchte zu dem Thema --> https://www.ancientsunrise.blog/full-co ... feels-dry/
Nach einer Hennakur wasche ich die Haare am Tag danach nicht, auch wenn sie sich scheinbar strohig anfühlen.Ich denke das Gefühl kommt eher von den verbleibenden Hennapartikeln im Haar. Üblicherweise aber den Tag darauf (nicht unbedingt Shampoo), weil sich die restlichen Partikel doch irgendwann am Kopf absetzen. Ich habe ja eigentlich zu Trockenheit-neigendes Haar und habe früher gehennt und jetzt wieder und keinen Haarbruch oder sonstiges erlitten. Daher kann ich es nur empfehlen und will alle beruhigen ein Trockenheitsgefühl nicht gleich als schlimmes Omen zu deuten.
In den folgenden Wochen bevorzuge ich dann doch eine Feuchtigkeitskur um im Lot (Kräftigung vs Feuchtigkeit) zu bleiben.

So, ich denke das wars erstmal! Danke fürs Lesen und einen tollen Tag euch allen!

_________________
3cF/Mii | ❤Henne❤
Nächster Längencheck Nov20
Ziel: optisch APL
Locken Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2020, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2013, 17:49
Beiträge: 937
Bei einem fellow metalhead musste ich doch auch mal vorbeischauen. :mrgreen:
Wunderschöne Locken hast du!

Und die Katzenforke ist genial :verliebt:

Körperöl hat oft sehr brauchbare Ölmischungen, das finde ich auch.
Hatte ebenfalls mal ein zitroniges vom dm, auch mit Jojobaöl und das war super zur Haarpflege, bestimmt auch zur Kopfmassage!

_________________
1bFii (ZU 8cm) | Nichtmesserin | Knie | YF ~ 74%
Pferdeschweifbraunblond :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Satumaa


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de