Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.10.2019, 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.07.2019, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 19:55
Beiträge: 1668
Wohnort: Muenchen/Bedfordshire
Nachdem meine Ziellaenge langgezogen halbwegs erreicht ist und die Haare irgendwie auch nicht mehr so recht laenger werden wollen, steht nun ein voellig anderer, naechster Schritt auf dem Plan. Naemlich das, was mir gegeben ist, einigermassen gut erhalten und pflegen.
Im Gegensatz zu meinen Wuenschen und Erwartungen sind meine Haare naemlich weder so glatt oder dunkel, wie ich es gern haette. Natuerlich koennte ich weiter machen wie bisher bzw frueher, aber eigentlich gefaellt mir das ja auch nicht, weder bei anderen noch an mir. Drum hilft wohl nichts anderes als Akzeptanz und mit einer eher an Wellen (bis Locken) gerichteten Routine weiter zu machen.

Ziel ist es also einfach nur zu sehen, was sich im Lauf von etwa einem Jahr (also bis zum 06/07/20) aus meinen Haaren machen laesst.

_________________
2a/b/c,C,iiBild aktuelles PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2019, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 19:55
Beiträge: 1668
Wohnort: Muenchen/Bedfordshire
Stand der Dinge zu Beginn (Foddos folgen)


Allgemeines zu den Haaren an sich

Da ich abseits von wirklich radikalen Schnitten eigentlich nie zum Friseur gehe, habe ich das, was gerne etwas romantisiert als FTEs betitelt wird. Kante hat mich im Grunde genommen aber noch nie wirklich gejuckt, zumal alles, was halbwegs gerade sein soll eh nicht lange vorhaellt und ich weder Zeit, noch Musse oder gar Geld fuer derart regelmaessige Schnitte habe. Ausserdem fallen Wellen eh nie ganz regelmaessig oder gerade :wink:
Die Struktur meiner Haare reicht von 2a bis 2c, je nach Laenge der einzelnen Straehnen bzw. Abschnitte. In meiner Familie bin ich damit quasi der Einzige, von meiner Mutter und ihrem Vater einmal abgesehen. Aehnlich sieht es mit der Dichte aus, die derzeit immer noch bei ca 9cm liegt, war auch schon besser, aber eben nie so dicht wie bei meinen Geschwistern. Draht oder (schoen umschrieben) Pferdehaar hab ich trotzdem. Und das war es auch, was mich letztlich zu einer gewissen Pflegeroutine bewegt hat, bevor ich mir meiner Wellen bewusst war.


Pflegeroutine - das "ist" und das "soll"

Das ist lautet eigentlich nur "Routine? Wat soll dat denn fuern Wort sein?". Ansaetze einer an die CG-Methode angelehnten Pflege sind schon ein wenig laenger da, leider wird selbiges oft genug einfach vergessen. Also weniger die Art der Pflege als ueberhaupt irgenwas zu machen.
Warum nur angelehnt? Weil ich zum einen primaer Wellen habe und keine richtigen Locken, und zum anderen komplett sulphatfrei meiner Kopfhaut genau so wenig gut tut wie zu selten waschen. Gibt sonst leider Fettschuppen, und ich habe durchaus schon selterner oder gar sanfter waschen probiert. Hat wenig gebracht, im Gegenteil. Nicht jeder Fettkopp kommt davon, dass die Kopfhaut dagegen arbeitet, manchmal liegt es einfach auch an Genetik, Hormonen und aehnlichem Gedoens. Muss ich halt hinnehmen und das beste draus machen.
Aber das heisst nicht, dass der Rest nicht einigermassen CG-konform sein kann. Somit lautet der Plan in etwa:
Weniger bis gar nicht Buersten (weil: aufgeplatztes Kissen wenn nicht gerade durgefettet wie Sau), regelmaessiger Kuren (einmal woechentlich), im Sommer taeglich bis alle zwei Tage "waschen" (Scalpwash oder CO zum Laengen auffrischen), waehrenddessen entwirren) und nach jeder Waesche LOC+Gel und wenn moeglich ploppen. Gefoent, geglaettet und gefaerbt wird nicht.

Das wars fuers erste auch schon, also willkommen hier :)

_________________
2a/b/c,C,iiBild aktuelles PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2019, 03:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 19:55
Beiträge: 1668
Wohnort: Muenchen/Bedfordshire
Da ich immer noch keine LHN-tauglichen Foddos machen konnte, gibt es erstmal eine Uebersicht ueber meine haarige Woche momentan. Also unter der Annahme, dass alles optimal laeuft.
Angefangen mit Montag, dem Tag fuer die woechentliche Grosswaesche. Das heisst, es wird mit Shampoo gewaschen, vorher kommt noch etwas Conditioner in die Laengen (zum Schonen) und nachdem das Shampoo ausgespuelt ist wird nochmal normal mit Conditioner nachgelegt. Alle vier Wochen oder so gibt es stattdessen (so wie auch heute) ne Tiefenreinigung ohne Conditioner oder sonstiges drumherum (und vor allem auch ohne Nachprogramm). Die Kopfhaut dankt, dafuer sind die Spitzen diesmal leider etwas sehr drahtig und trocken geworden, haette wohl doch etwas weniger Shampoo nehmen sollen.
Der Rest der Woche ist ziemlich unkompliziert, es wird taeglich oder zumindest alle zwei Tage mit Kokosoel (Dabur Vatika) geoelt (den Spitzen und Laengen tut das gut) und mit CO-Waesche aufgefrischt, danach heisst es (wie auch nach der normalen Montagswaesche) etwas antrocknen lassen (damit es nicht mehr so tropft) und LOC+Gel reinkneten. Meist Kopfueber, das ist mir irgendwie am praktischsten so.
Einzige weitere Ausnahme ist der Samstag, da ist naemlich Zeit fuers Kuren, zumindest alle zwei Wochen. Momentan nur mit dem Jasmine and Henna Fluff-Eaze Zeug von Lush oder so nem Ultra Cholesterol von Dark and Lovely. Letzteres ist die Chemiebombe schlechthin, macht aber superweiche Haare, ist ergiebig ohne Ende und in England echt preiswert. Lush ist da eher so die Luxus-alternative fuer alle zwei Monate mal.

Andere derzeit verwendete Produkte sind das Inecto Kokos-Shampoo (kein Nachkauf, hat meine Mutter mir versehentlich mal mitgebracht), son komisches Supermarkt-Apfelshampoo und Mane and Tail fuer Shampoowaeschen, Inecto Coconut Condi fuers CO, Lavera Feuchtigkeit und Pflege Spuelung (als Condi nach der Waesche) und fuer mein Pseudo-LOC mit Gel nehm ich Monoi-Oel, Alverde Repair Haarbutter und das Eco Style Black Castor & Flaxseed Oil Gel. Klingt alles erstmal vereinzelt teuer, ist aber mit den bei mir verbrauchten Mengen durchaus preiswert, wenn nicht gar billig.

Wuensche allen hier noch eine schoene Woche :)

_________________
2a/b/c,C,iiBild aktuelles PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2019, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2019, 22:13
Beiträge: 175
:tanz: Muss mal bei dir vorbeischauen und mitlesen. Deine Produktpalette ist ja auch ganz schön weit gefächert und vieles davon eher LHN untypisch. Wenn du auf Proteinreiches stehst wäre das Gliss Kur Ultimate Repair Express Sprühzeug vielleicht was für dich, hier in der Drogerie findet man ja kaum höher dosiertes. Und super günstig ist es auch noch.

Wünsche einen erfolgreichen Waschtag und ein schönes Wochenende

_________________
2a/b • f/m • iii [12cm] • MO [128cm] >> Mein TB ♆


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 19:55
Beiträge: 1668
Wohnort: Muenchen/Bedfordshire
Bin halt recht offen fuer neues, auch wenn es nicht gerade LHN-typisch oder konform ist. Wichtiger ist mir, dass es fuer meine Haare passt und dabei moeglichst nicht zu teuer ist (hab einfach nicht das Geld oder die Prioritaeten, um im Schnitt viel mehr als 5 Euro oder 5 GBP pro Monat fuer solche Sachen auszugeben). Sprueh LI verwende ich eigentlich kaum noch, aber dennoch danke :)

Heute steht neben Waschtag uebrigens etwas an, was ich eigentlich gar nicht mehr gross machen wollte - nen Spitzenschnitt. Nach ein paar Jaehrchen Reibung an Rueckenlehnen, zwischen Rucksackgurten und was es sonst noch alles gibt ist naemlich bei jedem irgendwan Schluss mit "ach, das geht schon, meine Haare koennens ab weil ich faerb ja nicht mehr und mach auch sonst nichts dergleichen". Selbst mit Pflege wie sonst was sieht der unterste Abschnitt einfach mal aus wie vor zwoelf oder dreizehn Jahren mit direkt nach der Waesche/nach dem Trocknen buersten (aka Volumentraum wie nen aufgeplatztes Sofakissen). Nur dass jetzt entwirren gereicht hat. Gefaellt mir nicht wirklich, also kommt gleich bisschen was ab. Dann ist hoffentlich auch fast alles bis Mitternacht getrocknet ;)

_________________
2a/b/c,C,iiBild aktuelles PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2015, 20:49
Beiträge: 995
Wohnort: NRW, zwischen Duisburg und Wesel
Ich habe gar nicht mitbekommen, dass du ein neues PP hast :oops:

Das mit der fettigen Kopfhaut unterschreibe ich sofort und ergänze: es wird mit Pech sogar schlimmer, wenn du zu milde und pflegende Produkte benutzt... was für richtige Klätschköppe wie uns meistens dann Seife und NK ausschließt, weil die sanften Tenside nicht nur nicht das kopfeigene Hautfett und evtl Fettschuppen richtig abwaschen, sondern auch noch pflegendes Glycerin plus Öle und andere an sich positive Inhaltsstoffe dazu addieren...
Eine empfindliche und/oder trockene Kopfhaut findet das himmlisch und schlürft die Pflege regelrecht weg, bei einer von Haus aus gut durchfetteten Kopfhaut dagegen klebt die als Pflege gedachte fettige Matsche jetzt noch oben auf den Resten des eigenen Hautfetts.

_________________
1aCiii, 12cm, Knielänge, irgendwas um 150cm rum.
Mein TB und mein IG

Wenn mir jemand sagt "Du kommst mir so bekannt vor", frage ich immer "Entzugsklinik oder Knast?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de