Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 30.11.2020, 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.08.2020, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Hallo liebe Leser :winke:

Hier noch mal ein Auszug aus meiner Vorstellungsrunde...

Ich bin 38½ Jahre jung und meine Frisur und Haarfarbe ändern sich seit meinem 14. Lebensjahr stetig. Lockig ... Glatt ... Kurz ... Lang ... von fast weiß bis Dunkelviolett ... Alles dabei.
Mit 14 hatte ich genug von meinen Haaren bis zum Oberschenkel, da ich ständig auf Hilfe angewiesen war.
Zuletzt waren sie oben sehr kurz mit Undercut.
Im Moment bin ich ganz verliebt in meine Naturlocken.
Ich bin vor einiger Zeit auf die Curly-Girl Methode umgestiegen und bin immer wieder erstaunt, was sich so alles aus den Locken rausholen lässt.
Derzeit schwanke ich zwischen 3a/b. Jetzt möchte ich herausfinden, was geht und bis zu welcher Länge die Lockenpracht hält.
Noch kringeln sie sich rund um mein Haupt ... Ausgezogen haben sie vorne Nasenspitzenlänge.


Ich möchte ein Tagebuch führen, um mich einfach mitzuteilen und meine persönlichen Erfahrungen zu teilen.
Es soll kein konkretes Projekt werden, da ich noch nicht genau sagen kann, wie lange ich meine Haare wachsen lassen möchte.

Wie schon erwähnt hatte ich früher sehr langes Haar. Das kam daher, dass mir als Baby die Haare einfach nicht so recht wachsen wollten und meine Eltern schon Sorge hatten, dass ich wohl gar keine bekommen würde.
So kam es dann zum Glück doch nicht und so schworen meine Eltern, die Haare wachsen zu lassen und nur das notwendigste zu schneiden. Als wäre es ein Pakt wie in einem Märchen. [-o<
Als Teenager hatte ich eine Mähne (sehr dicht und schwer) bis übers Gesäß. Ich war ständig auf Hilfe angewiesen ... Beim Waschen, beim Flechten ... Schikurs etc. war ein Graus. Da bekam ich immer viele Zöpfchen geflochten, damit ich nicht viel Arbeit hatte. Eine stundenlange Prozedur und Tortour.

Kinder können ja so gemein sein, oder wie man auch so schön bei uns sagt "der Neid is a Hund" ... so war ich ständig Opfer von Mobbing Attacken.
Ich war nie die dünnste (auch nicht dick), Brille, laaaaange Haare, immer gute Noten ... und Zack ... die klassische Außenseiterin. :heul:

So kam es, dass ich irgendwann genug hatte und nach und nach wurden die Haare kürzer und bunter.
Meine Haare änderten sich nach Stimmung und Lebenssituation.

Irgendwann hatte ich dann wieder eine Langhaarphase mit annähernd NHF (Aschblond mit helleren Strähnen) und einer Länge bis zu den Schulterblättern.

Dann kam unser Sonnenschein zur Welt (mittlerweile stark Vorpubertär :roll: ) Dann kam der hormonelle Supergau mit büschelweisem Haarausfall.
Somit wurden auch die Haare wieder kürzer ... und kürzer. Und je weniger Zeit ich für mich hatte (Vollzeitjob+Familie+Haus+Hunde) umso kürzer wurden sie.
Und je mehr meine Mutter sich darüber aufgeregt hat, umso ausgefallener wurden die Schnitte. Bis ziemlich kurz mit Undercut ... Also quasi geschoren.

Über den Winter hab ich sie einfach wachsen lassen und ich wollte mir im Frühling überlegen wie es weiter gehen soll. Und dann kam CORONA ...

70 Tage durchgehend Homeoffice und Homeschooling ... Alle zu Hause ... Rund um die Uhr
Nach einer Eingewöhnungsphase ist es erstaunlich gut gelaufen. Und ich hatte trotz allem noch Zeit für mich und meine Interessen.
Mein Wecker hat nicht um 4:15Uhr geläutet ... (Fixarbeitszeit im Homeoffice von 8 - 16 Uhr) ... Kein lästiges hin und her fahren (alles in allem ca 2 ½ Stunden pro Tag) ...

Und ich habe die Liebe zu meinen Haaren wieder entdeckt. Nach und nach sind meine Naturlocken wieder zur Geltung gekommen. Und da der Friseur ohnehin zu hatte, habe ich beschlossen, die Haare einfach weiter wachsen zu lassen.

In der Zwischenzeit war ich Spitzen schneiden und faconieren, damit der Übergang passabel aus wächst.

Im Moment bin ich dabei meine Pflegeroutine umzustellen und an die Curly Girl Methode anzupassen.

So, ich beende hier mal meinen ersten Beitrag.
Ist ohnehin schon sehr lange geworden. Ich hoffe man schafft es bis zum Ende ohne Nickerchen. :wink:

Ich werde mal versuchen in einem neuen Beitrag Bilder zu verlinken ... Bis dahin

Ciao

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2020, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Ein kleiner Überblick über meinen haarigen Werdegang

... Mit 4 Jahren
... Mit ca. 13 Jahren
... Mit ca. 18 Jahren
... Mit ca. 23 Jahren
... Mit 27 Jahren
... Mit 30 Jahren
... Die letzten 2-3 Jahre

Dazwischen gabs auch Versuche mit Platinblond und grau und auch hin und wieder Geglättet.

... Diverses dazwischen

Hier eines von vor 2 Monaten
Da meine Haare relativ schnell und gut wachsen, ist wieder etwas dazu gekommen. Außerdem sind die Locken kräftiger. Foto folgt ...

Ich bin gespannt ob sich die Bilder auch öffnen lassen.

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 04:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2013, 12:54
Beiträge: 4859
Wohnort: Saggsn
Haartyp: 1c F/M
ZU: 6 - 6,5cm
Deine Locken! :verliebt:
Die sind ja unglaublich schön. Sicher alles andere als pflegeleicht, aber ich finds toll dass du dich entschieden hast sie wieder wachsen zu lassen. Bei den kurzen Haarschnitten kamen sie ja kaum zur Geltung.
Meine Haare sind zwar bis auf die ähnliche Farbe das ziemliche Gegenteil von deinen, aber ich bin sehr gespannt wie sich deine Haarpracht entwickeln wird, und freue mich schon auf weitere Fotos und Berichte von dir. :)

_________________
Länge Hosenbund · Farbe weitgehend Natur
Persönliches Projekt · Frisurenprojekt 2020


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 07:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 19:30
Beiträge: 922
Wohnort: Siegerland
SSS in cm: 84
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,8cm
Hallo Kupperl, die Locken sind toll! :anbet:

Und da ich ebenfalls genau das Gegeteil dazu am Kopf habe, will ich gerne dabei sein und verfolgen wie sich deine Mähne entwickelt. :D

_________________
Vielwäscherin, NK / KK + auch mal Silis
NHF = Mittel- bis Dunkelblond, leicht aschig (Längen zum Angleichen der Blondierleichen gefärbt)
erstmal schnittfrei bis Steiß (90,5cm)
Wunsch: 100cm mit schöner Kante --> was wünschen kann man sich ja ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 19:38
Beiträge: 4164
Wohnort: Am Hopfengarten links
Servus Kupperl :-) (süßer Name)
Was für eine Mähne und Locken! Ich bin mir sicher, dass du hier viele Möglichkeiten findest, wie du der Fülle von Haaren, wenn sie dann wieder länger sind, mit wunderschönen Frisuren Herr wirst.
Die Zeitreise durch deine Vergangenheit ist auch super spannend. Da hast du ja wirklich vieles probiert und gemacht mit den Haaren, was dir alles gut gestanden hat, wie ich meine.

Hier werde ich sicher immer wieder mal einen Blick reinwerfen :winkewinke:

_________________
1b(c)fii ZU ? (HA), 95 cm SSS am 25.01.2020 nach Rückschnitt am 12.01.2020, vorher MO
108 cm am 29.11.2020
NHF: Mittelbraun mit vereinzelten Silberlingen
PHF: Khadi Rot seit 19.01.2020
Ziel: dichtere Längen


You can't always get what you want


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2015, 22:11
Beiträge: 1543
Das klingt interessant hier, auf die Entwicklung dieser Lockenmähne bin ich auch schon richtig gespannt. ich mach es mir mal gemütlich :kaffee:

_________________
2a/b M 8,5cm plus Pony; 95cm SSS; Ziel: 2. Goldener Schnitt bei 111cm
Farbe: rauswachsende NHF in Blond, Rest noch Rot
...90 91 92 93 94 95 96 97 98 100...
TB: Mogi: Kindheitstraumerfüllung: Langhaarmähne in Naturblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Hallo zusammen ...

Danke für eure Komplimente und motivierenden Worte.
Hab heute Morgen schon eine Antwort gestartet und bin kläglich gescheitert.
Beim Verlinkten hat sich die Seite vertschüsst und war unwiederbringlich futsch. :heul:
Das kommt davon, wenn man zu faul ist den Lappi zu starten und sich stattdessen mit dem Handy abmüht. #-o

Ich bewundere schon seit einiger Zeit eure tollen langen Haare und euer Durchhaltevermögen. Eure Frisuren sind wahre Kunstwerke. =D> :respekt:

Hier noch ein aktuelles Bild ... Derzeit kommt mein Rotstich durch, da ich die Haarfarbe ein bisschen ausgleichen wollte. Der Übergang von NHF mit vereinzelt weißen Haaren zu den gagerlgelben Spitzen war einfach furchtbar.

Da ich gerade Urlaub habe (leider nur noch diese Woche), werde ich mich jetzt mal in den Pool schmeißen. Wir haben jetzt schon fast 31° C im Schatten :schwitz:

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Übrigens schreib ich gerne mal Umgangssprachliches Österreichisches in meinen Texten. Ich werde die Wörter verlinken, um eine Erklärung bzw. Übersetzung dafür zu bekommen.

Hab das mal mit gagerlgelben im vorigen Beitrag probiert :mrgreen:

Ich hoffe das stört euch nicht :wink:

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 19:38
Beiträge: 4164
Wohnort: Am Hopfengarten links
Ich finde den Rotstich sehr hübsch und die österreichischen Wörter verstehe ich recht gut, sind sie doch dem Bayerischen recht ähnlich und lustig ists obendrein :mrgreen:

_________________
1b(c)fii ZU ? (HA), 95 cm SSS am 25.01.2020 nach Rückschnitt am 12.01.2020, vorher MO
108 cm am 29.11.2020
NHF: Mittelbraun mit vereinzelten Silberlingen
PHF: Khadi Rot seit 19.01.2020
Ziel: dichtere Längen


You can't always get what you want


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
eloyse hat geschrieben:
Ich finde den Rotstich sehr hübsch


Danke ... Ich mag ja rot und kupferfarbig sehr gerne
Was ich nicht so gerne hab ist ein richtiger Goldton oder Gelbstich.
Dann schon lieber Silber und Grau... Aber das kommt jetzt schön langsam von selbst. :roll:

eloyse hat geschrieben:
die österreichischen Wörter verstehe ich recht gut, sind sie doch dem Bayerischen recht ähnlich und lustig ists obendrein :mrgreen:


Sehr gut ... Gehört ja quasi fast zusammen :mrgreen:
Aber es bewohnen nicht alle die südlichen Regionen :wink: darum mach ich mir gerne die Mühe.

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Ich schaue ja schon länger darauf, dass Shampoo und Spülung keine Silikone enthalten. Da bin ich mit den Sachen von Balea immer gut bedient gewesen.
(Bitte gleich schreien wenn es nicht erwünscht ist, die Sachen auszuschreiben ... Schleichwerbung quasi)

Hin und wieder habe ich mit verschiedenen Haarseifen experimentiert, war aber nicht wirklich zufrieden mit den Ergebnissen. Mal hat es super toll ausgesehen und beim nächsten mal wars ne Katastrophe.

Schlussendlich bin ich auf festes Shampoo umgestiegen, damit ich ein wenig Plastik im Badezimmer reduziere.
Ich bin ein echter Jäger und Sammler zum Leidwesen meines Mannes. Es wird probiert und probiert und Schwubbs ist alles mit angefangenen Fläschchen und Döschen voll. :oops:

Damit soll jetzt Schluss sein ...

Wie schon am Beginn meines TBs erwähnt, stelle ich meine Pflegeroutine schrittweise auf CurlyGirl um.
Da bin ich gleich mal draufgekommen, dass ich gar nicht sooooo viele Mittelchen brauche :pfeif:

Im Moment noch waschtechnisch in Gebrauch:

Festes Shampoo Kokosnussöl von Nature Box
Balea Schönheitsgeheimnisse Shampoo Cocoswasser
Balea Schönheitsgeheimnisse Haarmaske Cocoswasser

In Zukunft möchte ich auf CoWasch umsteigen ...

Hier erklärt viewtopic.php?f=5&t=25&hilit=Co+Wash

Dafür ist längst nicht jeder Conditioner geeignet.
Ich habe mich für einen Cleansing Conditioner entschieden, der für CoWash konzipiert ist.
Aunt Jackie's Purify me

Dazu hab ich mir noch Shampoo Bürsten besorgt, mit denen man die Locken auch gleich beim Waschen entwirren können soll.
Wenns nix wird damit, freut sich entweder unser Hund darüber oder ich verschrecke damit die Cellulite. :lol:

Erfahrungsberichte folgen, sobald ich die beiden Sachen ausprobiert habe.

Außerdem hab ich mir einen neuen Diffusor für meinen Föhn gegönnt. Auch wenn föhnen oft verpönt ist, brauch ich ihn doch ab und zu. Wenn aber nur mit wenig Hitze bis fast kalt.

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Zuletzt geändert von kupperl am 10.10.2020, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2020, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2015, 13:58
Beiträge: 4168
Deine Locken sind ja wirklich eine Pracht... :D

Ich finde aber, dass dir alle Frisuren bis auf die ganz kurze sehr gut stehen. Gagerlgelbe Spitzen kann ich allerdings nirgendwo finden, aber vielleicht liegt´s am Bildschirm... :mrgreen:

Ich lese gerne bei dir mit, bin ja auch wieder/noch ein Kurzhaar, allerdings sind meine ziemlich glatt.
Bist du mit dem festen Shampoo von NatureBox zufrieden? Das werde ich auch demnächst mal probieren und bin gespannt, was du davon hältst.

Liebe Grüße aus dem Waldviertel... :)

_________________
Sei stärker als deine stärkste Ausrede


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2020, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Hallo Federmaus

Ein Stück vom festen Shampoo ist schon aufgebraucht.
Ich bin sehr zufrieden damit. Es lässt sich schön auswaschen egal ob in den Händen aufgeschäumt oder ob man mit dem Stück direkt über die nassen Haare reibt.
Meine Haare vertragen es sehr gut. Da ich danach meist eine Haarmaske verwende, sind die Haare auch nicht zu trocken. Hab es auch schon ohne Waschpflege und nur mit Haaröl danach probiert, und es war nicht viel Unterschied.
Durch die Locken Kämme ich noch während dem Waschen mit einem groben Kamm, somit kann ich nicht beurteilen wie es sich mit verkletten verhält.

Aber jedes Haar reagiert anders ...

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Zuletzt geändert von kupperl am 14.08.2020, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2020, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2020, 11:30
Beiträge: 21
Wohnort: Niederösterreich
Heute habe ich den Cleansing Conditioner und die Shampoo Bürsten zum ersten Mal verwendet und nach der CoWash Methode angewendet. Also kein Shampoo.
Das Arbeiten mit den Gummibürstchen war etwas gewöhnungsbedürftig. Aber es war nicht unangenehm auf der Kopfhaut. Haare wurden auch keine ausgerissen. Also nicht mehr als sonst auch beim Waschen.
Zum Entwirren habe ich trotzdem den groben Kamm benötigt. Das hat mit den groben Gumminoppen nicht geklappt. :-k

Das Spülen ging auch recht flott.

Die Haare selbst haben sich danach gut angefühlt. Geh jetzt mit feuchten Haaren schlafen. Mal sehen wie ich morgen Früh aussehe. :roll:

Morgen schreib ich mal, was ich fürs Styling danach so anstelle und verwende.

_________________
Mii 3a ... Im Wachstum von ultrakurz zu ... so lange, wie es mich freut und mir gefällt
Im Moment Longbob ...


CurlyGirl
Mein Tagebuch

Ich bin wie ich bin ...
Die einen kennen mich, die anderen können mich


Zuletzt geändert von kupperl am 15.08.2020, 10:59, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2020, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2015, 13:58
Beiträge: 4168
Danke für den Testbericht, das klingt gut... :)

_________________
Sei stärker als deine stärkste Ausrede


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de