Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 13.08.2020, 20:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 12:45 
Offline

Registriert: 28.12.2008, 12:09
Beiträge: 77
Hallo Mondkind,

ich wünsche viel Erfolg beim Haarezüchten :wink:
Hier sind einige die mit einer Kurzhaarfrisur angefangen haben. Mein kinnlanger Bob wächst auch erst seit 3 Monaten raus, bin also auch noch kurzhaarig :roll:

Die Entscheidung mit der Naturhaarfarbe ist toll, färben kannst du sie ja später noch immer wenns garnicht geht. Aber die Chemiekeule ist beim züchten sicher nicht sehr hilfreich.

Die Alverde Shampoos würde ich auf jeden Fall einmal probieren (zumindest Olive Henna hat aber auch ALS drin). Das mit dem Alkohol find ich eigentlich nicht wirklich schlimm? In normalen Shampoos ist dann dafür irgendeine Chemie drin, das finde ich auch nicht beruhigender. Und es gibt ja nicht bloß Alverde. Naturkosmetik und die Haarpflege mit natürlichen, einfachen Sachen hat bei mir echt viel bewirkt.

_________________
Typ: 1b F/M ii - Kinnlänge ( Dez 08 ) -> BSL (Dez 10) -> Midback

70cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 14:32 
Ich denke, ich werde Alverde tatsächlich ausprobieren.

Habe heute mit dem Bio-Schauma gewaschen. Auf Schauma kann ich mich wirklich verlassen - egal welche Sorte ich probiere, immer juckt der Kopf. Und die Haare sehen immer irgendwie "mitgenommen" aus.

Muss mal gucken, ob es von Alverde im DM auch Probiergrössen gibt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 16:50 
Offline

Registriert: 28.12.2008, 12:09
Beiträge: 77
Naja in 'normalen' Produkten werden ja auch alle möglichen allergieauslösenden Stoffe mit reingepanscht, die für Naturkosmetik nicht zugelassen sind.

Falls Alverde nichts für dich ist, so eine normal große Shampooflasche kostet unter 2€ und ist damit so ziemlich das günstigste wenn man auf NK setzen möchte, also keine große Fehlinvestition :roll: Ich benutze es immer als günstiges Shampoo für die Hälfte der Haarwäschen und die andere Hälfte sind dann etwas teurere aber vermutlich auch noch hochwertigere Shampoos (momentan zB von Sante).

Es wird sicher etwas dauern bis du die richtigen Produkte für dich gefunden hast, aber danach gehts Bergauf :wink:

_________________
Typ: 1b F/M ii - Kinnlänge ( Dez 08 ) -> BSL (Dez 10) -> Midback

70cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2007, 20:20
Beiträge: 1981
Wohnort: Wien
so eine farbe wie du jetzt drin hast, kannst du auch mit phf bekommen. grade, wenn du so von einem rotstichigen schokobraun schwärmst - phf hat immer rotstich.

_________________
2aM6 | bloggt | twittert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2009, 09:21 
@Materialfehler:

Da hast Du wohl Recht und ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich mich mal an PHF dranwage. Nicht sofort, denn ich will meinen Haaren jetzt mal ne "Erholungspause" gönnen und mal herausfinden, wie ich denn in "Natura" aussehe. Wenn mir das allerdings nicht gefällt versuche ich mal PHF.


Zum Shampoo:
Ich sollte mir für die Zukunft echt aufschreiben, dass ich mit Schauma einfach nicht klar komme. Habe seit gestern morgen, als ich gewaschen hatte, Kopfhautjucken. Und heute ist der Haaransatz schon wieder fettig-klebrig und ich habe ein paar Schuppen.

Kinders, jetzt probiere ich wirklich mal NK. Zunächst mal Alverde. Falls das nix bringt, unser Einkaufscenter hat auch Sante und Lavera. Also ist ja genügend Auswahl da.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2009, 10:15 
Offline

Registriert: 28.12.2008, 12:09
Beiträge: 77
materialfehler hat geschrieben:
so eine farbe wie du jetzt drin hast, kannst du auch mit phf bekommen. grade, wenn du so von einem rotstichigen schokobraun schwärmst - phf hat immer rotstich.


Wäre natürlich eine tolle Lösung, aber Sie schreibt das sie schon mit grauen Haaren zu kämpfen hat, deshalb hab ichs garnicht erst erwähnt. Probieren kann mans natürlich :roll:

_________________
Typ: 1b F/M ii - Kinnlänge ( Dez 08 ) -> BSL (Dez 10) -> Midback

70cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2009, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2008, 15:58
Beiträge: 482
:winke: Hallo Mondkind! Ich find deinen Schritt, die kaputten Längen abzuschneiden, sehr mutig. Nützt ja nix, wenn die Haare lang sind, aber man sich immer wieder über Altlasten ärgen muss.

Falls es dich interessiert: Von Logona gibt es auch Farbtöne, die laut Hersteller explizit ohne Rotton sind - soweit ich weiß betrifft das die Farben Maronenbraun, Braun-Natur und Braun-Umbra.

Kann dazu allerdings selbst nichts sagen, denn meine Haare sind ja von Natur aus dunkel. Meine Mutter hat allerdings eine Zeit lang Braun-Umbra für die Silberfäden benutzt, damit die eben nicht so karottenrot rauskommen.

Ansonsten: Viel Spaß beim Züchten - und übrigens: ich find deine Locken sehr hübsch, zumindest von hinten :mrgreen: siehst du nicht wie ein Kerl aus!

_________________
1cMiii/ 82 cm nach SSS (02.08.2010)
Ziel: Steiß => 99cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2009, 10:08 
Nochmal danke für die Tips und Aufmunterungen. Durch die Kurzhaarphase muss ich jetzt halt durch.

Als die Haare noch länger waren, habe ich sie so gut wie nie offen getragen. Die waren ständig nur verklettet und hingen total leblos runter. Es war wirklich nicht schön.

Ich fühle mich halt noch immer unwohl mit der Kurzhaarfrisur. Aber dann sage ich mir, lieber kürzer und gepflegter. Lange Haare um jeden Preis ist auch nicht das Wahre. Und die momentane Frisur steht mir gut.

Wegen der grauen: es sind vereinzelt einige graue Haare dazwischen. Fällt zwischen dem rotbraun wohl einfach mehr auf.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2009, 17:46 
Zwischenzeitlich war ich wieder bei DM und habe mir das Alverde A/H Shampoo sowie die Kur gekauft. (Und die Handcreme, die ist super sowie das Grapefruit Duschgel).

Zwischen meinen "Ölvorräten" habe ich noch ne kleine Flasche Klettenwurzelöl gefunden (ohne Paraffin, 100% natürlich).

Das Pflegeprogramm zum Ausprobieren für die nächsten 4 Wochen sieht so aus:
- vor der Haarwäsche Kopfhaut ölen mit dem Klettenwurzelöl (einige Stunden vorher oder über Nacht)
- alle zwei Tage waschen mit A/H
- danach kalt abspülen
- nicht fönen
- mal ne Kur mit A/H

Ich will das wirklich mal ohne "Rumgehoppe" ne Zeitlang ausprobieren und beobachten. Bei meinem kurzen Haar wird die Pflege wohl erstmal ausreichend sein. Leave-in oder Spitzenfluid brauche ich erstmal nicht, denke ich.

Vor allen Dingen will ich bei meinen Haaren jetzt wirklich alles "richtig" machen. Aber nicht zu viel des Guten.

Ich möchte auch den Rest meiner Körper- und Gesichtspflege so nach und nach auf NK umstellen.

Ich werde wohl noch so ne richtige "Ökotante", wie schön.

Und jetzt gehe ich baden und Haarewaschen...

Ciao


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2009, 17:42 
So, mal ne Meldung zum Alverde Aloe/Hibiskus Shampoo.

Duft ist mir genehm, obwohl ein bisschen süss.
Schaum fand ich auch ausreichend, wenn auch nicht so viel wie bei Schauma. Und es liess sich gut verteilen.

Ich habe darauf geachtet, nicht zuviel zu nehmen und ein kleinen Klecks mit viel Wasser in der Hand aufgeschäumt. So klappt das problemlos.
Ein paar Minuten einwirken lassen.

Meine Haare waren vorher echt fettig, hatte zuviel Oel erwischt. Aber sie wurden total sauber. Die Kopfhaut fühlte sich richtig entspannt an.

Im trockenen Zustand sind die Haare weich, glänzend - aber doch griffig.
Das heisst, ich brauch gar kein Haargel. Der Wuschelkopf hält auch so.

Hm, ich weiss gar net mehr, wie sich Naturhaar eigentlich anfühlt....

Bin angenehm überrascht. Jetzt mal beobachten, wie es mit dem Nachfetten aussieht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 11:40 
Viele hier beklagen sich, dass sie gesagt bekommen, sie hätten zu feines Haar für lange Haare.

Am Wochenende hat mir gemand gesagt, meine Haare seien zu dick, um sie lang zu tragen.

Naja...

Habe mir übrigens noch von Sante das Haarwachs gekauft. Riecht lecker nach Kokos und kann später auch noch als Haarspitzenpflege dienen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 11:51 
Offline

Registriert: 30.09.2008, 19:43
Beiträge: 188
Wohnort: NRW
:?: Der pure Neid meiner Meinung nach. Beim letzten Friseurbesuch hat die Friseurin mit den Worten "deine Haare sind zu dick, da müssen wir ausdünnen" auch erstmal ordentlich durchgestuft.
Sie hatte selber sehr feines, schütteres haar, naja, in dem Moment kam ich irgendwie nicht dagegen an.

Bin gespannt, wie es bei dir weitergeht!

_________________
LG Popeye

1bCiii


Vorsicht Tippfehler ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 11:53
Beiträge: 6866
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Oh, Du hast sehr schoene Haare, wusste ich doch!!! Immer weiter Bilder machen, dann kriegst Du eine tolle Serie. Deine Haare sehen so urgesund und kraeftig und dick aus, das wird ein heiteres Wachsenlassen! Die sehen auch jetzt gut aus.

Prima, wenn Du mit Alverde gut klarkommst. Mein absoluter Favorit, zuverlaessig wie ein alter Freund, ist Birke/Salbei. Damit hab ich noch nie eine Enttaeuschung erlebt . Auch die Spuelungen mag ich. Es ist absolut moenglich, niemals was anderes zu benutzen ;-) obwohl das Rumschnuppern natuerlich auch Spass macht.

_________________
Haartyp: 1b F i
100 cm (Jan. 2015)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 15:09 
Danke für die Komplimente, Mata.

Lustigerweise haben auch die Friseurinnen immer gestöhnt: DAS sind aber viele Haare, und so dick. Als ich noch gefärbt habe, hat das halt immer gedauert, bis die überall waren mit der Farbe.

Ich mag mich nicht mit kurzen Haaren. Mein Mann mag es auch nicht, und das reibt er mir immer wieder unter die Nase. Dementsprechend gefrustet bin ich zur Zeit.

Naja, kann sich nur noch um Monate handeln :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.03.2009, 13:40 
Zum Alverde Aloe Hibiskus Shampoo.

Auch nach nach mehrmaliger Anwendung hat sich meine Kopfhaut noch nicht beschwert.

Aber: die Haare davon klebrig. Also, sie sind nicht fettig oder nicht richtig sauber, aber sie kleben halt.

Kann das vielleicht an dem enthaltenen Aloe Vera Gel liegen? Hatte mal ein Shampoo vom Friseur, da war auch Aloe drin und das Haargefühl war ähnlich.

Vielleicht habe ich auch immer zuviel davon genommen?

Werde mal in der Notfall-Ecke nachschauen, ob ich da Infos zur Umstellung auf NK finde.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de