Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 13.08.2020, 21:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 20:15 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
Hallo!
Dann werde ich auch mal ein Haartagebuch starten. Mal sehen, ob es (mir) was bringt ;)

Zu meiner Haargeschichte:
Wie so viele hatte ich im Kindergarten noch richtig lange Haare, bis zum Po etwa. Dann kamen die ab, wieso weiß ich nicht mehr, aber ich wollte das so. Also hatte Klein-Erunya jetzt plötzlich nur noch Haare bis etwa zu den Ohren.
Im Laufe der Zeit wuchsen sie natürlich wieder, die gesamte Grundschule, die OS über ebenfalls, hielt ich sie auf Midback-Länge, länger schienen sie auch nicht zu "wollen". Allerdings habe ich auch nie Kuren reingeschmiert, oder sie sonst wie gepflegt. Gewaschen, klar, aber mit einem Shampoo, das, wie ich heute weiß, ziemlich scharf war (Ich habe damit mal einen Tomatenfleck aus einer Jeans gewaschen - die Jeans wurde an der Stelle heller.)
In der achten Klasse habe ich mir dann die Haare auf etwas weniger als schulterlänge schneiden lassen - was ich heute sehr bereue. Doch es war wohl die richtige Entscheidung, sie waren ziemlich kaputt...

Seitdem lasse ich sie wieder wachsen, doch der Friseur schneidet bei jeden Besuch mindestens 3cm ab, weil sie so splissen.
Im April dieses Jahres habe ich sie mir dann von dunkelblond auf dunkelbraun, fast schwarz ge"tönt" (leider habe ich mich verguckt, die "Tönung" stellte sich dann nachträglich als Färbung heraus...). Diese Färbung hat meinen Haaren nicht sonderlich gut getan, es war eine ziemlich blöde Idee, aber ich musste meinen Eltern unbedingt auf der Nase rumtanzen.

Haarprobleme:
- schnell fettender Ansatz
- sehen im Ganzen recht leblos aus
- sehr splissanfällig
- trocken und strohig
- extremer Haarausfall

Zum ersten und zweiten Punkt vermute ich, dass das an den verwendeten Shampoos und Kuren liegt. Die wimmelten nur so vor Silikonen, was ich aber nicht wusste, ich gebe nämlich zu - ich gehörte zu den Leuten, die der Werbung geglaubt haben und dachten, dass es reicht, sich immer mehr Krams ins Haar zu schmieren. Was nicht geklappt hat und jetzt sitz' ich hier.
Zum dritten und vierten Punkt fällt mir keine Begründung ein, aber auch nicht so recht eine Lösung. Klar, Kuren, ölen... Aber mit was genau, es soll nicht beschweren, die sind eh schon so leblos ._. Ideen?
Zum Thema Haarausfall - Blutbild ist "in der Mache", es besteht großer Verdacht auf Eisenmangel. Kann sowas auch daran liegen?

Ziele/Vorhaben:
- Haare silikonfrei kriegen
- auf Naturkosmetik umsteigen
- Blutbild abwarten, Haarausfall unter Kontrolle kriegen
- Haare weniger trocken kriegen, weniger splissig
- Spitzen selbst schneiden
- Haare bis etwas über Midback.

Ich denke, damit habe ich erstmal genug "zu tun".

Pflege bisher:

Als Shampoo: Herbal Essences "Farbfetisch" oder Accent "Red Shampoo". Davor auch schon Mildeen Kräuter, andere Herbal Essences Shampoos, was von Nivea, was von Pantene Pro V... Ich habe ziemlich alles durch ;)

Als Kur: Pantene Pro V Repair&Care

Das ist alles. Hin und wieder hab ich mal mit Kamillentee gespült, oder etwas Klettenwurzelöl in die Spitzen getan, aber viel Pflege hatten die nicht...

Pflege jetzt:

Keine Ahnung. Auf jeden Fall will ich Naturkosmetik verwenden, so ein Basisshampoo, das nach nichts riecht, in das ätherisches Mandarinenöl kommt :3
Sonst - Kuren, Spülungen, Rinsen... Bitte alles empfehlen, ich bin unwissend ;)


Zuletzt geändert von Erunya am 16.12.2012, 16:15, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2009, 21:14
Beiträge: 998
Wohnort: Waterkant
Alles Gute für Dein Projekt, Erunya! Hier im Forum wirst Du auf viele Deiner Fragen/Probleme Antworten bzw. Hilfe finden.

_________________
Länge: Von Steiß auf Schulter am 02.10.11
Ziel: Steissbein
Farbe: Endlich wieder NHF!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 22:46 
Offline

Registriert: 07.02.2009, 17:07
Beiträge: 335
Hallo!
Ich bin sicher, dass dein Haar mit guter Pflege und Geduld wieder mindestens so schön wie früher und noch viel länger wird! :)

Ich hatte vor einigen Jahren auch sehr starken Haarausfall nach einer starken Chemiefarbe gehabt. Tägliche Kopfhautmassagen mit Öl wirkten Wunder.
Liebe Grüße und viel Erfolg!

_________________
1bF(ii)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2009, 06:40 
Du hast so ne tolle NHF!
Wünsche dir viel Erfolg!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2009, 10:51 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
Danke erstmal, an alle die schon was geschrieben haben ;D

So, dann woll'n wir mal...

Heute war wieder Waschtag. Einer spontanen Eingebung folgend, habe ich einige Tropfen Klettenwurzelöl in das verdünnte Shampoo gegeben.
Ergebnis: Sehr viel weicher, als ohne Öl.

Dann habe ich als Rinse Kamillentee mit Zimt und Zitrone verwendet und bin absolut begeistert. Auf einen Liter kochendes Wasser, kamen 6 Beutel Kamillentee und ein gehäufter Esslöffel Zimt. Das ganze blieb dann über nacht stehen, zum ziehen und quellen. Heute morgen habe ich es dann abfiltriert und dann noch 3 EL Zitrone dazu gegeben.
Ich hab die Rinse dann drin gelassen, die Haare aber hinterher geföhnt (ich muss gleich weg und es "stürmt", außerdem kränkle ich schon... Da wollt ich nicht mit nassen Haaren raus ^^).
Aber meine Haare sind wunderbar glänzend und sie duften... Himmlisch *_*

Leider sind sie immer noch gewaltig trocken, ich vermute der Zimt ist schuld... Wieder was gelernt.

Hat jemand ein Rezept für mich, eine Feuchtigkeitskur, bei extrem trockenen Haaren? (Hinzu kommt, dass ich so tolle Zutaten wie Aloe Vera, oder Avocadoöl nicht zu Hause habe...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 15:14 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
So.
Am Sonntag war Waschtag, ich hab mir ein NK Shampoo gekauft, von Weleda (die Lidl-Marke) und es riecht gut und macht die Haare sehr schön...

Heute ist wieder Waschtag (länger geht es noch nicht) :D und ich sitze grade mit einer Joghurt-Öl-Ei-Kur gegen trockenes Haar vor'm PC. Es tropft und ist kalt, aber ich hoffe, dass es hilft...
In einer halben Stunde ist ausspülen und duschen angesagt, danach weiß ich mehr ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 17:21 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
So. Nun im neuen Jahr werde ich dieses "Tagebuch" wieder sorgfältiger führen.

Der Haarausfall ist (fast) weg, es war irgendein Salz, das mir fehlte, das ich jetzt als Schüssler Salz nehme.

Meine Haare sind allmählich auch wieder etwas länger, leider splissen sie und sind trocken... Die ideale Pflege hab ich noch nicht gefunden.
Öl mögen sie gar nicht, vielleicht hat jemand 'ne Idee?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2008, 00:40
Beiträge: 2222
Wohnort: Graz
Kamillenteerinse kann (wie viele Rinsen), meines Wissens nach, die Haare leicht austrocknen. Hast du mal versucht, sie wegzulassen?

Sonst hilft dir vielleichtdieses Thema.

Ich find deine NHF übrigens wunderhübsch! :)

_________________
115 cm nach SSS, dunkelblond, 2bMiii
Hey rich lobster!
Projekt der maßlosen Märchentante.Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 18:05 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
Den Kamillentee hab ich schon weggelassen.
Ich habe mir jetzt neulich das Feuchtigkeitsshampoo und die zugehörige Spülung von Alterra gekauft (NK Marke von Rossmann), allerdings sind meine haare danach "platt" gewesen und sind schneller nachgefettet. mag allerdings auch an der Spülung gelegen haben, ich werde das unter Beobachtung halten...

@Hideshnooka: Danke ^^ Leider werden meine Haare grad nur dunkler... Ich würde alles dafür geben, diese Farbe wieder zu bekommen *_* Ich mag auch den Rotstich... Vielleicht kann ich ja mal mit blondem Henna etwas heller färben und dann im nächsten Schritt mal überlegen, wie ich so'n bisschen rot da rein krieg... ^^
Wie nennt sich die Farbe eigentlich...? :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.01.2010, 20:52 
Offline

Registriert: 13.10.2009, 19:31
Beiträge: 38
Meine Haare machen mich noch wahnsinnig.
Sie sind neuerdings direkt nach der Wäsche wieder fettig, sehen angepappt aus und die Spitzen sind trocken. Volumen haben sie keins, glänzen tun sie nicht... Gnah! :<

Ich habe sonst immer mit Babydream Shampoo gewaschen, alle 3-4 Tage. Als die Flasche leer war, hab ich die Alterra Serie für Feuchtigkeit gesehen und die gekauft. Allerdings kann ich auch mit dem alten Shampoo waschen, die Haare werden sofort wieder ekelig ._.
Gegen die trockenen Spitzen hilft bisher auch nichts (Alterra Feuchtigkeitsspülung probiert, Kokos- und Pferdemarkkurhaarkissen, Fructis Silifrei versucht, selbst zusammengerührte Öl-Aloe-Joghurt Mischung...) nichts.

Das Wetassesment hat ergeben, dass meine Haare wohl Feuchtigkeits- als auch Proteinmangel haben - geht das beides?
Hat jemand Ideen, was ich mit meinen Haare anstellen kann?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erato


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de