Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 31.10.2020, 20:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Aloah liebe Mitbäckerinnen und Mitbäcker,

Seit ein paar Monaten purzel ich hier durchs Forum und lese mich in allen möglichen Dingen schlau. Nachdem sich aus „purzeln“ ein „suchten“ entwickelt hat :roll: , hab ich nun entschlossen ein eigenes Tagebuch aufzumachen, in dem ich euch von meinen misslungenen Backversuchen oder auch perfekten Küchlein berichte. Vor allem die Zopfherstellung und Gestecke werden mir eine helle Freude bereiten (-nicht, weil ich ein Frisurenlegastheniker bin :D)
(Ich hoffe die Fotos sind nicht zu groß. Ich hab auf die Größe geachtet, aber mir erscheinen die hier doch gigantisch?)

Kommen wir zunächst einmal zur Teigentstehung:

Als kleiner Fratz hatte ich immer mittellange Haare. Länger als kurz vor Midback waren sie nie, weil meine Eltern keinen Aufwand in Haarpflege investieren wollten und sie immer abgeschnitten haben. Soweit ich weiß, habe ich als Kind auch immer einen Pferdeschwanz getragen, seltenst mal geflochten oder offen.

Nachdem ich von der Grundschule aufs Gymi gewechselt bin, hab ich dem ständigen Drängeln meines Papas nachgegeben („Kurze Haare sehen bei Frauen viel besser aus, lange Haare sind dorfweibisch…“) und meine Haare auf Schulterlänge abschneiden lassen. Erst wollte ich sie wieder lang züchten, aber mein Dad hatte damals einen ziemlich starken Einfluss auf mich und es kam wie es kommen musste: meine Haare wurden immer kürzer und kürzer.

Als ich 15 war, habe ich dann angefangen meine ungeliebte Naturhaarfarbe (aka. Straßenköterblond) zu überfärben: blond auf schwarz, auf wasserstoffblond, auf braun, auf lila auf braun.. Ich hatte eigentlich so ziemlich alles schon auf dem Kopf. Seitdem habe ich meine Naturhaarfarbe auch nicht mehr gesehen, weiß also nicht ob sie überhaupt noch das ist, was ich als Kind hatte :D

Bild

Zu Beginn meines Biostudiums 2013 habe ich dann für mich entschieden, dass ich keine Lust mehr auf kurze Haare hab (die mir im Übrigen auch null gestanden haben und mich immer ziemlich unglücklich gemacht haben). Also ließ ich wachsen.
Am Anfang habe ich nicht sonderlich auf irgendeine Pflege geachtet und weiter gefärbt (hier fing meine Kupferzeit an). Im Mai folgte meine letzte Blondierung, um die Haare in einem einheitlichen Orange erstrahlen zu lassen. Die Leichen machen mir immer noch das Leben schwer, unter anderem, weil meine Haare sehr langsam wachsen. Außerdem habe ich immer noch Stufen, die mir Flechten und Hochstecken fast unmöglich machen.

Bild

Kurz nach meinem Attentat auf die Hauptzutat meines Projekts fand ich dieses Forum und fing an mich schlau zu machen, wie ich denn lange Haare bekommen könnte. Nach und nach begann ich silikonfrei zu waschen und meine Haare zu ölen und öfter wegzustecken. Im Dezember habe ich dann das erste Mal mit Henna gefärbt. Scheinbar scheint es aber auf meinen Haaren nicht zu halten, denn außer einen eventuell leicht dezenten Rotschimmer wurde da nie viel draus.

Inzwischen bin ich weg von Shampoo und hin zur Seifenwäsche. Nachdem das HM Lemon Crush erst mein HG wurde, kam schnell die Ernüchterung: Schuppen nach dem Waschen, juckende Kopfhaut. Das Gleiche hatte ich mit anderen Shampoos von HM, Alverde, Sante usw. Also warf ich das Shampootuch und wandte mich den Seifen zu.

Hier ist mein aktueller Haarzustand von heute nachmittag (frisch mit Seife gewaschen, ungekämmt). Die Qualität ist lausig, weil S3-Frontkamera :oops: mit etwas Besserem kann ich momentan leider nicht dienen.

BildBild


Ich freue mich schon, hier alle meine Versuche zu dokumentieren. Vor allem meine Schlacht mit den Frisuren wird mich wahrscheinlich in den Wahnsinn treiben, aber Versuch macht kluch :mrgreen:

Für alle, die sich hier nieder lassen stehen natürlich leckere Muffins und jede Menge Wein bereit :)

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Aktuelle Haarroutine:

Waschrhythmus: Alle 2-4 Tage, je nachdem wie viel Sport ich mache und ob ichs aushalte

Waschmittel: Shampoo (bei bösem Klätsch), momentan probier ich mich durch verschiedene Seifen
Update: Nach der letzten Katastrophe bin ich umgestiegen auf eine Mischung aus Shampoo und Shampoobars (Lush)

Kuren/Pflege:
Birkencondi von Sante (*-* große Liebe)
HM Hair Haarcreme
Alverde Haaröl
Lavera Haaröl
Alverde Sheabutter/Avocado Maske

Rinse: Branntweinessig (2 EL auf 1l zwischenrein, 2EL auf 1,5l Wasser zum Schluss), kaltes Wasser

Bürste: TT/Wildsau :arrow: inzwischen mehr gratfreier Kamm und ab und zu eine Holzbürste

Farbe: gefärbt hab ich früher mit Olia, danach Henna. Das letzte Mal gefärbt wurde am 15.5.2016

Aktuelle Haarlänge nach SSS:

04.08.2016: 61,3cm bei 9cm ZU (gemessen am 30.8.2016, die Haare davor waren scheinbar durch die Kalkseife etwas dicker :? )
14.09.2016: 54,5cm
14.10.2016:
14.11.2016:
14.12.2016:
14.01.2017:

Ziel: so lang, bis sie mich nerven :D
APL liegt bei ca. 57cm
BSL liegt bei knapp 68cm

Haarschmuck:

Ein vom Vati zurecht gesägtes Essstäbchen.
Abgeschnittene Sockengummis als Haargummi
Zwei Haarstäbe von Alpenlandkunst
Eine Forke von Alpenlandkunst
Haarstabpaar von Dragomira

~Fotos folgen~

Frisuren:
Franzose (ich nenne ihn auch liebevoll „geplatzter Vogel“)
Engländer (ebenfalls geplatzter Vogel)
Wickeldutt (*hust* Vogel *hust*)
Diskbun
Pferdeschwanz (den krieg ich sogar hin :D)
Geflochtener Wickeldutt
Vikings-Friese

Momentaner Seifenbesitz:

Mehlhose:
Kaffee - war okay, kann ich aber nicht öfter hintereinander nehmen weil Olivenöl
Basavo - war auch okay, aber nicht so gut wie die Kaffee :D

Pflegeseifen:
Bohemian - Massenhaft Haarausfall bekommen :shock:
Purple Passion - meine Haare waren nurnoch ein Bollen aus klätschigen überpflegten Haaren (trotz 2% ÜF)

Steffis Hexenküche:

Muse der Pampel - verschenkt an Lemon
Reines Gewissen - bisher super *-*
Honig-Babassu - einmal gewaschen, super Ergebnis
Himbeer Essig - verschenkt an Lemon

Savion:
Schafmilch-Seife

Shampoobars

Lush - Honey, I washed my hair
Lush - Jason and the Argan oil
Lush - Montalbano

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Zuletzt geändert von mysticmuffin am 15.09.2016, 12:05, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Kommen wir also zum ersten Streich:

Waschen mit Muse der Pampel von Steffi

Vorgehen: Haare kopfüber unterm Wasserhahn nass gemacht, dabei Wasser einlaufen lassen, damit die Längen nass bleiben. Seife vorsichtig über die Haare gestrichen, immer wieder nass gemacht, kräftig aufgeschäumt. Schaum in die Längen gedrückt, Längen leicht mit der Seife eingerieben, wegen Dreadlockgefahr dann aber gelassen :ugly:
Gut ausgespült, Rinse 1 über die Haare geschüttet, wieder heißt ausgespült, Haare in Rinse 2 getaucht und dort knapp 30 Sekunden drin gelassen. Rest über die Rübe gekippt, kalt nachgespült.

Rinse: Rinse 1 aus 1l Wasser mit 2 EL Branntweinessig, Rinse 2 aus 1,5l Wasser mit 2 EL Branntweinessig

Haargefühl nach dem Trocknen:
I can feel the Klätschgefahr :shock: hab sie vorsichtig versucht mit dem TT zu entwirren, aber scheinbar waren sie noch nass. Jetzt hoff ich einfach, dass sie nicht zu sehr verkleben.

Außerdem hab ich auf YouTube den Channel einer Amerikanerin gefunden, die tolle Frisuren aus Serien und Filmen nachbildet. Ich schau zwar keine einzige der Serien an (GoT oder Vikings), werde mich aber die Tage an ein paar einfachen Frisuren versuchen. Irgendwas brauch ich, um mich davor zu drücken Abbildungen für die BA zu machen :ugly:

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2016, 17:56
Beiträge: 238
Wohnort: Rostock
Als kleines Kind wurden meine Haare auch immer kurz gehalten. Mein Vater war der Meinung, dass das sonst keine vernünftigen Haare sind :D
Später durfte ich mir die Haare nicht mehr abschneiden und wehe es ist 1cm gefallen :D
Ganz arg war es als ich mir die Haare schulterlang schneiden lassen habe. Da hat mein Vater ein paar Tage nicht mit mir gesprochen, weil er so enttäuscht war.
Jetzt freut er sich unglaublich darüber, dass ich mir die Haare lang wachsen lassen möchte :D

Und mit den Frisuren habe ich es auch nicht so. Ich bin gespannt auf deine Frisurenbilder, wie die Vögel so aussehen :D

_________________
1bFii | ZU 9cm
NHF hellbraun
Aktuell: 65cm nach SSS
Ziel: Hüftlänge
TB: specializedcarla - mit NK und Frisuren zur Hüfte | Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 17:25
Beiträge: 2105
hej :)

schöne haare hast du. ich hab fast de gleiche länge und vielleicht ja auch eine ähnliche struktur? ich schau dir mal beim wachsen zu ;)

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+] - raus mit den Stufen, her mit der NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
specializedcarla Väter sind manchmal schon komisch, oder? Inzwischen unterstützt mich mein Papa auch darin. Kommen nur manchmal doofe Sprüche, wenn ich mit nem Eimer überm Kopf unterm Wasserhahn klemm und versuch zu rinsen :ugly:
Frisurenbilder kommen hoffentlich bald. Eventuell mit gefiederter Unterstützung, dann seht ihr zwei geplatzte Vögel auf einmal :mrgreen: muss mal gucken, ob ich irgendwo eine bessere Kamera organisiert bekomme.

solaine da fühl ich mich geehrt :shock: ich stalke dein TB schon ein paar Wochen, seit ich wirklich intensiv Zeit hier verbringe :oops:

Meine Haare sind natürlich klätschig und kalkseifig geworden :roll: Und das, obwohl ich wirklich stark rinse und auch viel. Conditioner will ich nicht nehmen, weil die Seifen schon hoch überfettet sind, vielleicht nehm ich bei der Endrinse mal nen Esslöffel mehr.

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Da wurden Frisurenfotos gefordert, und das Erste folgt natürlich: ein Wickeldutt mit meinem Essstäbchen. Damit war ich grad einkaufen. Hätte ich das Foto mal vorher gemacht :ugly:

Bild

So viel zum geplatzten Vogel :D ich muss aber auch gestehen, dass ich seit ich heim gekommen bin meine Spitzen nicht mehr versteckt hab. Für 3 Finger sind die Haare noch zu kurz, mit 2 Fingern wird er so eng, dass ich das Stäbchen fast nicht durch bekomme.

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 17:25
Beiträge: 2105
also wenn das geplatzter vogel ist, dann trage ich den immer :mrgreen: du hast auch stufen, oder sehe ich das falsch? da sieht das immer so aus, kannste so ordentlich wickeln wie du willst.

(ups, und jetzt bin ich ein wenig :oops: so viel zu stalken gibts doch noch gar nicht bei mir, ich bin doch auch ziemlicher frischling ;) )

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+] - raus mit den Stufen, her mit der NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2016, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Yay, ich bin nicht alleine :mrgreen: Ja ich hab noch Stufen. Vor allem einen "Pony" also zwei kürzere Strähnen vorn. Die flitschen grundsätzlich immer überall raus.
Bei dir gibt's so einiges zum stalken, vor allem wegen der ähnlichen Haare, dem Hennen und weil du Seifen benutzt *-* hach, ich will auch so tolle Haare

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2016, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
So, über mir bohrt der Heizungsmann im Kamin rum und eigentlich sollte ich mich mit Adobe rumprügeln und Abbildungen erstellen. Eigentlich. Also habe ich mal Fotos gemacht :mrgreen:

Nach der Seife:
Nachdem meine Haare sich gestern schon ekelig angefühlt haben und nach dem Bürsten mit dem TT auch saumäßig viel Kalkseife in den Zinken war, hab ich mir gedacht, dass das noch wegzieht. Naja. Meine Haare fühlen sich heute ganz ekelig an und rutschen auch nicht schön aneinander vorbei, sondern sind eher klebrig. Waschen will ich trotzdem erst wieder am Samstag oder Sonntag, da muss ich halt jetzt durch :(
Habe heut morgen dann erst mit den Fingern entwirrt, was fast gar nicht ging. Eventuell kennt ihr das Gefühl, wenn ihr mit Fingern durch Gummischnüre fahrt (diese Scoobidoo-Bänder zum Flechten damals.. xD), genauso fühlte sich das an. Im TT hingen nach dem Bürsten auch literweise Kalkseife :heul:

Hab Fotos gemacht, vor dem Kämmen/nach dem Kämmen (Nachtzopf war ein Franzose) wieder mit der guten Kameraqualität..:
BildBild

Ich hab das Gefühl, dass ich im Spiegel rechts ne Stufe in den Haaren hab?? Auweia, muss ich wohl doch zum Friseur und wieder mal 5cm abnehmen lassen (Fort mit den Leichen, ich trauere ihnen keine Sekunde nach, wenn sie raus sind).

Zum Thema Frisuren: Ich hab gestern 5-10 Mal ein Video geguckt, wie man einen Disk-Bun macht und habs dann heute gleich mal ausprobiert. Es hätte definitiv besser geklappt, wenn meine Haare nicht so aneinander geklebt hätten :roll: allerdings hat der Kleb den Vorteil, dass die Frisur so schnell nicht auseinander fällt (eventuell lass ich sie sogar zum Sport drinne, wer weiß):

Bild

Bin selbst überrascht, dass er gleich beim ersten Durchgang funktioniert hat :shock: Und so geplatzt sieht er gar nicht aus. Da hat sogar mein Papagei neidisch geschaut :mrgreen:

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2016, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Wieder eine Meldung von vorderster Front (aka Prokrastinationslinie :mrgreen: )

Heute morgen hab ich meine Haare das erste Mal mit der Supi-Methode gewaschen (schreibt man das so?)

Seife: Muse der Pampel von Steffi
Rinse: eine heiße (1l Wasser+3EL Branntweinessig), eine kühle (2-2,5 EL Essig auf 1,5l Wasser)
Prewash: nope

Vorgehen:
- Haare in der Dusche mit einem Baumwollband festgebunden (Mutter hat mir den Vogel gezeigt "Was machst denn du da???", aber dann netterweise meine Rinse gereicht :ugly: ). Haare nass gemacht und Kopfhaut eingeschäumt. Lief mehr oder weniger gut, weil ich nie die ganze Seife verwende sondern nur kleine Abschnitte, damit ich nicht immer den ganzen Brocken durchnässe. Hoffentlich hatte ich genug Schaum, kontrollieren konnte ichs nämlich nicht im Spiegel.
- Haare so gut es ging mit heißem Wasser ausgewaschen. Duschvorhang auf, Rinse 1 von Mutti bekommen (hier nochmal den Vogel dazudenken) und über die Kopfhaut gekippt. Ausgespült, Haare aus der Halterung genommen und komplett nochmal mit warmen/heißen Wasser ausgespült.
- Die Längen dann in kühle Rinse getunkt und mir die auch über den Kopf gekippt, Körperreinigung, Haare kalt ausgespült.

Bin super gespannt, ob es geklappt hat. Momentan fühlen sich meine Längen bisschen trocken an. Ölen will ich aber nicht, bevor nicht alles trocken ist und ich das Ergebnis hab, sonst überpfleg ich nur.

Edit: OMG mir fallen so unfassbar viele Haare aus :shock: waruuuum? Ich hab mir seit sie trocken sind allein schon mindestens 100 Haare aus dem Schopf gezogen :heul: Nicht, dass die Rinse zu scharf war? Kann man von Rinse Haarausfall bekommen?

Im ganz trockenen Zustand sehen sie inzwischen viel besser aus als letztes Mal:
Bild

Da sind sie gebürstet und gekämmt. Im Bad hab ich definitiv besseres Licht zum Fotos machen *notier*

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2016, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Prokrastination ahoi :D wieder ein Update

Der Haarausfall hat sich wieder etwas eingependelt, ich zieh mir aber trotzdem ständig recht viele Haare aus dem Pelz :? Ich hoffe einfach mal, dass es am Wetter liegt oder daran, dass ich seit Tagen mit meiner Ernährung ***zensiert***. Zumindest letzteres wird sich jetzt wieder ändern, weil ich mich endlich wieder bewegen kann :huepf: also zumindest lauf ich nicht mehr rum wie eine alte Oma.
(Inzwischen versteh ich, warum man bei Tieren den Schmerz am Fressen merkt: wenn man sich kaum rühren kann, dann hat man irgendwie auch 0 Appetit und will als Bällchen in der Ecke gammeln.)

Haarwäsche:

Heut hab ich wieder supi-wash mit der "Reines Gewissen" von Steffi gemacht. Wollte einfach eine Seife ohne Kokos- und Olivenöl ausprobieren :) Die Seife hat 4% Überfettung, auch mal ein Test, ob meine Haare dann langsamer nachfetten.
Seife: Reines Gewissen von Steffi
Rinse: eimal heiß (2,5 EL Essig auf 1l), einmal kalt (2 EL auf 1,5l)
Prewash: fettige Haare :ugly:
Methode: Haare weggebunden, versucht einzuschäumen. Ging leider nicht so gut und ich musste sie danach auch aufmachen, damit ich an alle Stellen gut rankomm. Beim Auswaschen dann die restlichen Haare vom Kopf weggehalten, damit so wenig Seifenlauge wie möglich durch die Längen läuft. Rinse 1 (heißes Wasser, 2,5 EL Essig) über den Kopf. Ausspülen. Haare in Rinse 2 tunken, übern Kopf kippen, eiskalt nachspülen.

Meine Haare haben sich beim Rinsen irgendwie angefühlt wie Plastik? Weiß auch nicht, irgendwie ganz komisch. Als die Rinsen dann ausgewaschen waren, ging das Gefühl recht gut wieder weg. Habe aber vorsichtshalber in den untersten Teil der Blondierleichen etwas Alverde Haaröl geknetet und Hair Haircreme drüber gemacht.

Momentan sind sie noch am Trocknen. Meine Kopfhaut juckt überhaupt gar nicht und ich hab auch keine kleinen Schüppchen an den üblichen verdächtigen Stellen.

Morgen ist Messtag. Da mein Eumel leider keine Zeit hat, wird wohl meine Muddi herhalten müssen :mrgreen: ich kann mir vorstellen, dass die sich da ganz arg drüber freuen wird.

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2016, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Weil ich euch so lange ohne meine Frisurenbilder gelassen hab: momentan trage ich eigentlich vorwiegend einen Wrapbun oder Diskbun (neue Liebe, weil er nicht so geplatzt aussieht wie der WB :ugly: )

Heute, nachdem meine Haare endlich mal trocken waren (und nach dem Kämmen wie immer seidig flauschig weich und toll :verliebt: es hat sich auf jeden Fall gelohnt, auf Seife umzusteigen. So schön waren meine Haare mit Shampoo nie), hab ich sie dann in einen Franzosen geflochten.
Bild

Ich hab den Selbstauslöser gefunden :cheer: und mich gar nicht so dumm angestellt beim Flechten.

Grade bin ich doch etwas am Überlegen, ob ich meine Naturhaarfarbe rauswachsen lassen soll. Das Rot gefällt mir zwar sehr und immerhin schimmern meine Haare auch durch das Henna leicht kupfern, aber trotzdem wäre es für mich ein Abenteuer, meine Naturhaare wieder zu entdecken :-k
Da ich aber sowieso nicht färben und schneiden will, bis die BA eingereicht ist, vertagt sich die Überlegung vorerst auf September oder Oktober.

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2016, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2016, 17:56
Beiträge: 238
Wohnort: Rostock
Der Franzosen sieht wirklich toll aus. :)
Man sieht selbst auf dem Bild, wie weich und flauschig deine Haare sind :D

_________________
1bFii | ZU 9cm
NHF hellbraun
Aktuell: 65cm nach SSS
Ziel: Hüftlänge
TB: specializedcarla - mit NK und Frisuren zur Hüfte | Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2016, 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 13:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Hallöli, ich bins wieder :winke:

Ich hab tatsächlich meinen Messtag auf Samstag geschoben, weil meine Mama nicht messen wollte :D und ich kann vermelden: stolze 61,3 cm laut dem Eumel :yess: . Nachdem er beim ersten Messen nochmal 60cm vorgelesen hatte :( hatte schon gedacht, dass ich keinen Zuwachs hab.
Das bedeutet auch: ich hab noch eine Zeigefingerlänge (also knapp 8cm) bis ich unterhalb meiner BH-Schnalle angekommen bin :huepf: (also noch um die 7 Monate. Warum geht das nu so langsam :shock: )

Gewaschen hab ich am Sonntag noch mal mit der Reines Gewissen von Steffi, diesmal hatte ich aber furchtbare Probleme damit, die Seife auf dem Kopf überhaupt aufzuschäumen. Eventuell lags auch nur am Stuttgarter Wasser. Sie waren danach schön sauber, aber durch den Conditioner, den ich mir in die Längen gepampt hab weil die trocken waren, sahen sie super strähnig aus :?

Außerdem habe ich mir am Samstag eine Frisur von Sansa aus GoT nachgemacht. Da ich das aber nicht gucke, kann ich nicht sagen aus welcher Folge oder welcher Staffel das ist.
Die Frisur bestand aus zwei Lacebraids, die vom Ansatz nach hinten geflochten wurden und da in einen Engländer übergehen. Hat eher schlecht als recht geklappt: Ich hab scheinbar zu weit vom Kopf weg geflochten und demnach konnte ich sie am Hinterkopf nicht zusammen machen, weils sonst hässliche Hübbels gab. Also hab ich die Braids einfach in die jeweilige dicke Strähne des Engländers übergehen lassen, was nach nix halben und nix ganzem aussah.

Versteckt:Spoiler anzeigen
Bild

(Die Bildqualität ist wegen dem Licht super schlecht. Meine Mum hat auf die Schnelle kurz geknipst, weil ich in hohen Schuhen ne Kniebeuge gemacht hab, damit sie überhaupt fotografieren kann :ugly: )


Hab mal wieder festgestellt, wie körperklausig man sich vor kommt, wenn man auf seiner "nicht gewohnten Seite" flechten muss :mrgreen: ich stand vor dem Spiegel und hab mir dauernd vorgesagt, wie ich die Strähnen jetzt legen muss und hab trotzdem über eine halbe Stunde nur für die Lacebraids gebraucht :ugly:

Zum Wochenende hin werd ich wohl meinen Waschrhythmus killen müssen. Ich muss (oder sollte) morgen waschen. Da ich am Freitag mit dem Eumel aber zu seiner Familie fahr, werde ich am Freitag wahrscheinlich noch mal waschen, damit ich vorzeigbar bin. Meine Haare sind an Tag 2 zwar nicht super fettig, aber ab Tag 3 wirds unangenehm für mich (und andere). Vielleicht lässt es sich aber rauszögern bis Freitag. Zu meinen Arztterminen muss ich ja nicht aussehen wie geleckt :mrgreen:

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de