Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 28.10.2020, 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1222 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.09.2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Lemon and Avocado Soapnut Shampoo Bar, Üf weiß ich nicht
Inhaltsstoffe: Inci: Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Sodium hydroxide*, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Organic Persea gratissima
(avocado) Oil, Kaolinite (white clay), Cananga odorata (ylang ylang) flower oil, Citrus limon (lemon) peel oil, Litsea cubeba (may chang) fruit oil, linalool**, limonene**.
**Occurs naturally in essential oils.
Hersteller/Bezugsquelle: Living Naturally, UK/alles-schöne-dinge
Kosten: 6,50 Euro für 90 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: seifig, sonst nehme ich keinen bestimmten Duft wahr
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schäumt rasch feinporig auf
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich
Kopfhaut (Belag): keiner, die Kopfhaut wirkt etwas trocken
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: 3-4 Tage
Fazit: Die Haare werden gut gepflegt, die Kopfhaut bitzelte etwas, aber das muss ich noch etwas beobachten. Ich habe momentan fast nur verschiedene Seifen von diesem Hersteller benutzt und die Kopfhaut reagiert etwas irritiert, fettet schneller nach und juckt stellenweise, vielleicht gehen diese Seifen einfach nicht ausschließlich. Ansonsten eine angenehme Seife, die ich nachkaufen würde.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2017, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Beer and Bay Soapnut Shampoo Bar, Üf weiß ich nicht
Inhaltsstoffe: Inci: Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Organic Persea gratissima (avocado) Oil, Sodium hydroxide*, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Vegan beer, Montmorillonite (argile) clay, Lavandula angustifolia (lavender) oil, Rosmarinus officinalis (rosemary) leaf oil, Laurus nobilis (bay laurel) oil, Tocopherol (vitamin E), linalool**, limonene**, geraniol** eugenol**.
*Veganes Bier (Pitfield Organic Chocolate Stout)
Hersteller/Bezugsquelle: Living Naturally, UK/alles-schöne-dinge
Kosten: 6,50 für 90 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: ich rieche das Bayöl heraus, aber dezent
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt rasch feinporigen etwas cremigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: Spitzen etwas trocken, die Haare weich, manchmal sind kleine Strähnen etwas überpflegt
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: 3-4 Tage
Fazit: eine angenehme Seife, sie scheint etwas zu überpflegen.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2017, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Hemp and Patchouli Soapnut Shampoo Bar, Üf weiß ich nicht
Inhaltsstoffe: Inci: Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Sodium hydroxide*, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Organic Cannabis sativa (hemp) seed oil, Pogostemon cablin (patchouli) leaf oil, Thuja orientalis (cedarwood) leaf oil, Pelargonium graveolens (geranium) oil, Capsicum frutescens (cayenne pepper) fruit powder, Kaolin (and) Illite (and) Red iron oxides, geraniol**, citronellol**.
Hersteller/Bezugsquelle: Living Naturally, UK
Kosten: 6,50 Euro für 90 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: ganz dezent nach Patchouli
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt rasch feinporigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: trocken etwas griffig,
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: minimal trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: 3-4 Tage
Fazit: die Haare sind gut kämmbar und werden gut gepflegt, sogar etwas griffig, also eine angenehme Seife.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2017, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Ayurvedic Herb
Inhaltsstoffe: Oliven- und Reiskeimöl (mit ayurvedischen Kräutern Bhringraj, Shikakai, Hibiskusblüten, Amla, Tulsi, Bockshornklee, Jasminblüten, Yashtimadhu, Neem), Kokosöl, Jojobaöl, Rizinusöl, Mangobutter, Neemöl, Babassuöl, Kokosmilch, Waschnüsse, Aloe Vera, Aritha, Bhringraj, Shikakai, Amla, ätherische Öle von Tulsi, Zypressen, Wacholder, Lavendel, Zitrone, Basilikum, schwarzer Pfeffer, Rosmarin-Öl-Extrakt
Hersteller/Bezugsquelle: Chagrin Valley
Kosten: 8,65 Dollar für 5,8 Oz
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: kräuterig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut, sehr viel feinporiger Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: gut gepflegt
Schuppen: nie
Nachfetten: 2-3 Tage
Fazit: eine angenehme Seife, pflegt gut, die Haare sind gut kämmbar, die Spitzen nicht trocken. Die Kopfhaut ist ruhig, die Haare werden eher nicht volumig oder griffig. Sie überpflegt eher öfter mal.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2017, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2016, 14:54
Beiträge: 45
Dunkelsüß 7% ÜF

Name der Seife: "Dunkelsüß"
Inhaltstoffe:Babassuöl**, Olivenöl*, Wasser, Kaffee**, Avocadoöl, Traubenkernöl, Natriumhydroxid (zur Verseifung der Öle), Rizinusöl, naturreine ätherische Öle (Patchouli) und Harze (Benzoe).



*=kbA/**=kbA+fair
Überfettung: 7% ÜF
Hersteller/Bezugsquelle: Waldweibchens Hexenküche
Kosten: 7,45 Euro für 90 g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): dunkelbrauner Block
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife, verwendet als Haarseife
Geruch der Seife: kräuterig-schokoladig
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: ziemlich gut
Wie benutzt: Haare nass, Seife im Haar aufgeschäumt, kurz einwirken lassen, mit lauwarmem Wasser überkopf gründlich ausgewaschen, mit kalter Apfelessig-Rinse gespült, AE-Rinse ausgespült.......bei der ersten Wäsche vorher noch Ölkur drin, dann vor der Seife noch mit Isana Vanille-Honig-Spülung vorgewaschen
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): gut
Glanz nach dem Waschen: ja
Anfassgefühl: schön!!! (griffig, geschmeidig)
Kopfhaut (Belag): Kopfhaut hat nichts zu beanstanden :lol:
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ganz ok, hab aber trotzdem noch etwas Bartpflegeöl in die noch feuchten Spitzen gegeben.... mach ich IMMER
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag:
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): bringt meine leichten Wellen/Locken gut zur Geltung

Fazit erste Wäsche: Sehr gutes Ergebnis, werde ich wohl wiederbestellen, diesmal nen ganzen Block (hatte nur eine Probe....)

Fazit nach mehrfacher Benutzung: folgt...

_________________
Längenziel: mal sehn, wie weit ich komm...
1c/2a Fii
Mein PP: viewtopic.php?f=21&t=30036


Zuletzt geändert von Ildruna am 28.10.2017, 09:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2017, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 14:49
Beiträge: 47
Name der Seife: Bachblütenseife Reines Gewissen
Inhaltsstoffe: Inci: Wasser, Avocadoöl, Babassubutter, Mandelöl, Traubenkernöl, Rizinusöl, Silicea, Bachblüte Nr. 10 Crab Apple, etwas Zitronensäure
Hersteller/Bezugsquelle: Steffis Hexenküche
Kosten:-
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: dezent
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: hartes Leitungswasser
Pre-wash: keins
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt rasch feinporigen etwas cremigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, eingerieben.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos, haare quietschen
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: gut
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: Leave in benutzt (phyto 7)
Schuppen: nie
Nachfetten: 2 Tage
Fazit: super Seife,gerne wieder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.10.2017, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Lemon and Avocado Soapnut Shampoo Bar, Üf unbekannt
Inhaltsstoffe: Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Sodium hydroxide*, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Organic Persea gratissima
(avocado) Oil, Kaolinite (white clay), Cananga odorata (ylang ylang) flower oil, Citrus limon (lemon) peel oil, Litsea cubeba (may chang) fruit oil, linalool**, limonene**.
**Occurs naturally in essential oils.
Hersteller/Bezugsquelle: Living naturally UK, alles-schöne-dinge
Kosten: 6,50 Euro für 90 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: ganz dezent seifig und noch etwas ätherisches, aber ich rieche nix bestimmtes raus
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt feinporigen Schaum, es dauert aber etwas
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weiche gepflegte eher etwas überpflegte Haare
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: es gibt stellenweise ein leichtes Kribbeln
Spitzen: wie meistens minimal trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: eher schneller, 3 Tage
Fazit: eher kein Nachkaufprodukt, meine Kopfhaut scheint sie nicht so sehr zu mögen und das etwas zögerliche Schäumen stört mich auch etwas.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.10.2017, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1928
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Soapnuts-Shampoo, Üf 8-9 %
Inhaltsstoffe: Organic Coconut Oil, organic sunflower oil, organic Babassu-Oil, organic extra virgin olive oil, Soapnuts (Aritha), Water, Sodiumhydroxide, organic Cocoabutter, organic Canola Oil, organic castor bean oil, Kaolin, organic Rosemary Oil Extract,
Hersteller/Bezugsquelle: Chagrin Valley, http://louland.nl/product-categorie/cha ... lley-zeep/
Kosten: 8,65 Dollar für 5,8 Oz
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: dezent kräuterig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt rasch feinporigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, nach 1-2 Tagen etwas Ölsträhnig
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: wenig trocken, musste erst am zweiten Tag ölen, die unteren Längen waren aber etwas trocken.
Schuppen: nie
Nachfetten: eher schneller 2-3 Tage
Fazit: eher kein Nachkaufprodukt, scheint mir zu reichhaltig zu sein.

_________________
1b f i, von Midback auf APL zurückgeschnitten
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2017, 11:40 
Offline

Registriert: 14.10.2014, 18:30
Beiträge: 1834
Haarseife "OrangenEssig" von Steffis Hexenküche
Name der Seife: OrangenEssig
Inhaltstoffe: Persea gratissima (Avocado) aqua, ricinus communis il (Rizinus), Olea europaea oil (Olive), vitis vinifera oil (Traubenkern), prunus amygdalus dulcis oil (Mandel), orange vinegar, simmondsia chinensis (Jojoba), bixa orellana (E160b) = annattosamenpulver, essential oil
Hersteller/Bezugsquelle: Steffi's Hexenküche
Überfettung: 4%
Kosten: 6.-Eur / 80g, hielt 5,5 Wäschen (die letzte mit einer anderen Seife zusammen)
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): Dunkelorange, hat gaaanz kleine Stückchen drin
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseie
Geruch der Seife: Seifig, frisch
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gute Schaumbildung, weicher, feinporiger Schaum
Wie habt Ihr sie benutzt: Haare nassgemacht, mit zuvor eingelegter Seife über Haare gestrichen, mit Seifenwasser aufgeschäumt, Kopfhaut massiert, heiss ausgespühlt. Danach Condi (Sante Birkenblatt) oder Apfelessigrinse und kalt gerinst.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut, bekommt Prewash-Kuren mühelos raus, Waschrhythmus von 5-6 Tagen möglich.
Glanz nach dem Waschen: gut
Anfassgefühl: fast quietschsauber, nach dem trocknen semi-weich, ohne LOC trocken.
Kopfhaut (Belag): Ab Tag 4-5 Belag auf der Kopfhaut, bei Condirinse früher
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: etwas trocken.
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 4
Struktur der Haare nach dem Waschen: durchschnittliche Wellen.
geploppt danach: nein, aber im Seidentuch zu trocknen.
Sonstiges: Für Körper und Gesicht ok, etwas austrocknend.
Fazit erste Wäsche: Ziemlich gut.
Fazit nach mehrfacher Benutzung:Immernoch sehr zufrieden, ausserdem die erste Seife, die mit Essigrinse besser funktioniert als mit Condi. Braucht aber Nachbehandlung wie ölige Rinse oder LOC, sonst trocknet sie zu sehr aus.

_________________
2b-c/F/ii/cbl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2017, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Hallo zusammen,

ich würde hier gerne mitmachen und über die von mir getesteten Seifen berichten.

Name der Testerin: Rabenvogel
Struktur der Haare: 1b F ii
Länge der Haare: 72cm
Bevorzugte ÜF bei Seifen: 8-12%
Positive Auswirkung der Seife auf das Haar: Weniger Trockenheit, Volumen statt klettiger Strähnen, längerer Waschrhythmus
Negative Auswirkungen: Trockene Spitzen
Bevorzugte Rinse: 1 TL Zitronensäuren-Pulver auf 1,5 Liter Wasser (mittlerweile 2 EL Apfelessig auf 1,5L Wasser, bin umgezogen)
Wasserhärte: 18°dH (mittlerweile 5°dH)
Condi vor oder nach der Seife: nein
Öl vor der Seife: Eigentlich nicht. Selten Kokosöl-Kur, aber da bin ich noch am Experimentieren

Außerdem habe ich blondierte Strähnen. Da das anscheinend in der Kombiniation mit Seife manchmal Probleme macht, ist das vielleicht von Interesse.

Ach, und da ich neu hier bin verzeiht ihr hoffentlich die (vielleicht doofe) Frage: Wer führt eigentlich die Übersicht im Inhaltsverzeichnis? Ich habe den Eindruck, die ist nicht ganz aktuell, sondern es gibt eine Menge Steckbriefe, die da noch nicht auftauchen?

Bisher getestete Seifen:
Himbeer-Essig
Orangen-Essig
Apfel-Essig
Sweet Feelings
Hear the Silence
Aleppo-Seife
Simply the Best
Gold von Marokko
Salty Clouds
My Angel
Heillani
Tribus
Mandel-Reiskeim

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Zuletzt geändert von Rabenvogel am 21.09.2018, 08:16, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2017, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Himbeer-Essig (Steffis Hexenküche) 4% Überfettung

Name der Seife: Shampooseife Himbeer-Essig
Inhaltstoffe: Avocadoöl, Wasser, Rizinusöl, Olivenöl, Traubenkernöl, Mandelöl, Himbeeressig, Jojobaöl, gemahlene Himbeeren, Tonerde
Hersteller: Steffis Hexenküche
Kosten: 7,50€ je 100g
Aussehen/Konsistenz der Seife: rosa, mit Wellenschnitt geschnittener Block
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: angenehm, nur leicht fruchtig
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: kaum
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Auf dem Kopf ok, in den Längen habe ich Probleme mit dem Aufschäumen.
Wie habt Ihr sie benutzt: Die Haare nass gemacht, mit der Seife erst über den Kopf gestrichen und mit nachgeträufeltem Leitungswasser aufgeschäumt, dann dasselbe in den Längen. Mit Leitungswasser ausgespült, dann saure Rinse, wieder mit Leitungswasser ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut, Ölkur ging auch
Glanz nach dem Waschen: nein
Anfassgefühl: Haare fühlen sich eher "dünn" an (trocken), fallen aber gerade und ohne Klett
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: trocken, die gesamten (blondierten) Längen sind knirschig. Der (blondierte) Ansatz nicht.
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3-4, das ist normal bei mir

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
Habe zwei Monate damit gewaschen und immer zuverlässige Ergebnisse gehabt. Auf Dauer hat sie mir zu wenig Überfettung. Ich musste ganz viel mit Leave-In und Ölkuren nacharbeiten. Wegen des Himbeeressigs war Kalkseife nie ein Thema.

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2017, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Sweet Feelings (Pflegeseifen) 8% Überfettung

Name der Seife: Sweet Feelings
Inhaltstoffe: Avocadoöl, Olivenöl, Sheabutter, Kokosöl, Rizinusöl, Sesamöl, Seide, Parfümöl.
Hersteller: pflegeseifen.de
Kosten: 3,96€ je 100g
Aussehen/Konsistenz der Seife: Brauner Block. War nach der Lieferung noch sehr weich, härtet aber nach zwei Monaten gut nach.
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: stark beduftet, süßlicher Geruch
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: ja
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: ja
Wie ist die Schaumbildung der Seife: toll! Weicher, feinporiger Schaum nach einmal Drüberstreichen
Wie habt Ihr sie benutzt: Die Haare nass gemacht, mit der Seife erst über den Kopf gestrichen und mit nachgeträufeltem Leitungswasser aufgeschäumt, dann dasselbe in den Längen. Mit Leitungswasser ausgespült, dann saure Rinse, wieder mit Leitungswasser ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): gut, Ölkur geht nicht mit einmal aufschäumen komplett raus. Die Reste sind aber nach einem Tag weggezogen.
Glanz nach dem Waschen: nein
Anfassgefühl: Haare sind nicht beschwert, sondern sehr leicht, fühlen sich gepflegt an. Schön glatt (kein Klett)
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ok, die (blondierten) Längen sind nur etwas knirschig. Der (blondierte) Ansatz nicht.
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3-4, das ist normal bei mir

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Tolles Ergebnis, bisher die beste Seife, die ich getestet habe. Das Waschen geht schnell, weil sie super schäumt. Auf eine Proteinrinse kann ich danke der Seide verzichten. Die Haare sind gut gepflegt, ich brauche nicht so viel Leave in. Prima für regelmäßige Wäschen bei mir.

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2017, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Hear the Silence (Pflegeseifen) 15% Überfettung

Name der Seife: Hear the Silence
Inhaltstoffe: Avocadoöl grün kbA, Reiskeimöl, Sheabutter, Kokosöl, ätherische Öle, Seide 15% überfettet
Hersteller: pflegeseifen.de
Kosten: 3,92€ je 100g
Aussehen/Konsistenz der Seife: Grüner Block. War nach der Lieferung noch sehr weich, härtet aber nach zwei Monaten gut nach.
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Körperseife als Haarseife
Geruch der Seife: stark, Kräutergeruch
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: ja
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: ja
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schäumt schnell, weicher, feinporiger Schaum.
Wie habt Ihr sie benutzt: Die Haare nass gemacht, mit der Seife erst über den Kopf gestrichen und mit nachgeträufeltem Leitungswasser aufgeschäumt, dann dasselbe in den Längen. Mit Leitungswasser ausgespült, dann saure Rinse, wieder mit Leitungswasser ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): ok, der Ansatz war etwas strähnig nach dem Waschen, aber das ist weggezogen. Ölkur nicht probiert.
Glanz nach dem Waschen: etwas
Anfassgefühl: weich und flauschig. Die Haare fühlen sich gut mit Fett versorgt an, sind aber klettig. An Tag 2/3 kaum noch kämmbar
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: gut
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3, etwas früher als normal
Sonstiges: Habe beim ersten Versuch schlimm Kalkseife gehabt, habe beim zweiten Versuch die Rinse deutlich stärker als sonst machen müssen

Fazit erste Wäsche: direkt nach der Wäsche prima, aber an den Tagen danach trockener als sonst und sehr klettig. Liegt vielleicht auch daran, dass ich die saure Rinse sehr stark machen musste. Wird erstmal nicht wiederholt.

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.12.2017, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Orangen-Essig (Steffis Hexenküche) 4% Überfettung

Name der Seife: Shampooseife OrangenEssig
Inhaltstoffe: Avocadoöl, Wasser, Rizinusöl, Olivenöl, Traubenkernöl, Mandelöl, Orangenessig, Jojobaöl, Annattosamenpulver, ätherische Öle
Hersteller: Steffis Hexenküche
Kosten: 7,50€ je 100g
Aussehen/Konsistenz der Seife: gelborange
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: angenehm, nur leicht fruchtig
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: kaum
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: In Ordnung
Wie habt Ihr sie benutzt: Die Haare nass gemacht, mit der Seife erst über den Kopf gestrichen und mit nachgeträufeltem Leitungswasser aufgeschäumt, dann dasselbe in den Längen. Mit Leitungswasser ausgespült, dann saure Rinse, wieder mit Leitungswasser ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut, Ölkur ging auch
Glanz nach dem Waschen: nein
Anfassgefühl: Haare fühlen sich eher "dünn" an (trocken), fallen aber gerade und ohne Klett
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: trocken, die gesamten (blondierten) Längen sind knirschig. Der (blondierte) Ansatz nicht.
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3-4, das ist normal bei mir

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
Die gleichen Zutaten wie bei der Himbeeressig-Seife und auch ähnliches Waschverhalten. Auf Dauer trocknet sie mir zu stark aus. Da sie zuverlässig wäscht und auch ganz gut schäumt für Anfänger zu empfehlen.

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Zuletzt geändert von Rabenvogel am 11.12.2017, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.12.2017, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 17:59
Beiträge: 587
Wohnort: Am Rhein
Apfel-Essig unbeduftet (Steffis Hexenküche) 4% Überfettung

Name der Seife: ApfelEssig-Shampooseife "GoldApfel"
Inhaltstoffe: Avocadoöl, Wasser, Rizinusöl, Olivenöl, Traubenkernöl, Mandelöl, Apfelessig, Jojobaöl
Hersteller: Steffis Hexenküche
Kosten: 7,50€ je 100g
Aussehen/Konsistenz der Seife: hell-gelblich
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: angenehm, nur etwas nach Seife
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Hatte ich Schwierigkeiten mit, in den Längen wollte gar kein Schaum entstehen, aber der Seifenschmier hat trotzdem gut gereinigt.
Wie habt Ihr sie benutzt: Die Haare nass gemacht, mit der Seife erst über den Kopf gestrichen und mit nachgeträufeltem Leitungswasser aufgeschäumt, dann dasselbe in den Längen. Mit Leitungswasser ausgespült, dann saure Rinse, wieder mit Leitungswasser ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut, Ölkur ging auch
Glanz nach dem Waschen: nein
Anfassgefühl: Haare fühlen sich eher "dünn" an (trocken), fallen aber gerade und ohne Klett
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: trocken, die gesamten (blondierten) Längen sind knirschig. Der (blondierte) Ansatz nicht.
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3-4, das ist normal bei mir

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
Die gleichen Zutaten wie bei der Himbeeressig-Seife und auch ähnliches Waschverhalten. Merkwürdigerweise hat sie bei mir aber nicht so gut geschäumt. Auf Dauer trocknet sie mir zu stark aus.

_________________
1 b ii F, 82cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1222 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de