Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.01.2021, 15:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79 ... 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.08.2016, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Schokorange, 10 % Üf
Inhaltsstoffe: Ingredients: Carthamus Tinctorius Hybrid Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Sesamum Indicum Oil, Parfum (contains Citral, Limonene, Linalool), Ricinus Communis Seed Oil, Citric Acid, Pigment (CI77019,CI77891,CI77492),*
Inhaltsstoffe:
Färberdistelöl (high oleic), Babassuöl, Sesamöl (kaltgepresst, Bio), Parfümöl (enthält Citral, Limonene, Linalool), Rizinusöl (kaltgepresst), Zitronensäure, Kosmetikpigment, * 
*technische Hilfsstoffe, die zur Verseifung eingesetzt werden:
Aqua (Wasser), Sodium Hydroxide (Natriumhydroxid)
Hersteller/Bezugsquelle: bonsai-seifen.de
Kosten: 5 Euro für 80 g
Konsistenz der Seife: fester Halbmond
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für beides
Geruch der Seife: ich finde wie Jafferkeks, Schoko und Orange, das herbe von der schokolade kommt auch heraus.
bleibt der Geruch an den Haaren haften: ich nehme ihn nur vorm - und beim Aufschäumen wahr, danach bleibt im Haar ein frischer Duft zurück.
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl in Spitzen und Längen als Leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: cremiger Schaum, der sich rasch entwickelt.
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: keine
Reinigung: alles sauber.
Anfassgefühl: weiche Haare
Kopfhaut (Belag): keiner, aber sie ist nicht ganz so entspannt, vielleicht mag sie das Parfümöl nicht ganz so, aber keine Alarmzeichen.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas trocken wie bei jeder Seife.
Schuppen: nie
Nachfetten: eher schneller, nach 2-3 Tagen.
Fazit: eine angenehme Seife, den Duft bräuchte ich nicht unbedingt, obwohl ich ihn auch mal ganz interessant finde und er nicht so süß ist wie ich ihn vermutet hatte. Die Seife pflegt wirklich sehr gut, macht mein feines Haar aber auch rascher volumenlos als andere Seifen. Die Haare sind aber gut kämmbar, mit Rinse habe ich sie noch nicht probiert wegen der Zitronensäure, aber die Haare werden vielleicht eben durch diese stellenweise minimal hart und bilden kleine harte Knötchen. Ich habe da eben die Zitronensäure im Verdacht, habe ich schon öfter festgestellt. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Seife und ich schaue mal, ob das Harte mit Rinse oder Öltunke weg geht, von Essig werden meine Haare weicher als von Zitrone.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2016, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2016, 11:15
Beiträge: 211
MarMoor-Duschseife
7% ÜF

(alter Name Hunte-Auer-Moor)

Inhaltstoffe: Olivenöl, Moorwasser, Kokosöl, Rizinusöl, Moorschlamm, Traubenkernöl, Distelöl, Jojobaöl, ätherische Öle: Petitgrain
Hersteller/Bezugsquelle: Steffis Hexenküche
Kosten: 7 € / 100 g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): dunkelbraun wie Moorschlamm
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für beides geeignet, verwendet als Haarseife
Geruch der Seife: holzig-schlammig, aber zum glück ist es noch dezent
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: feiner schaum, cremig
Wie habt Ihr sie benutzt:
* mit der Hand aufgeschäumt und in kopfhaut und längen einmassiert, teilweise über das haar gestrichen und einmassiert
* Rinse: Apfelessig
* Rinse 2: kalter Guss
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Ölkur hat sie nicht komplett herausbekommen
Glanz nach dem Waschen: längen glänzen kaum
Anfassgefühl: sehr weich
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: ab tag 2 leichte reizung, vielleicht liegt es am Moorwasser oder Kokosöl?
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: weich, aber etwas trocken wie immer
Schuppen: keine bis minimal, diese können aber auch durch die kopfhautreizung und das kratzen kommen
Haare fetten ab Tag: 3
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): sehr glatt für meine verhältnisse
geploppt danach: nein

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
Meine Haare haben sehr wenig Volumen bei dieser Seife und fetten schneller nach. Das kann aber daran liegen, dass sie zu reichhaltig für mich ist. Sie fühlen sich dafür sehr weich und satt an. Die Kopfhaut ist etwas irritierter als bei Steffis Schwefelseife, irgendein Inhaltsstoff scheint nicht ok zu sein. Bei Ölkuren ist die Seife keine gute Wahl. Die Längen mögen sie aber eigentlich gerne, deshalb wird sie weiter verwendet.

_________________
2aFii 7,5 dunkelbraun Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2016, 17:02
Beiträge: 1652
Wohnort: Graz
Algen Meersalz Shampooseife, Allesseife

Foto folgt

Name der Seife: Algen Meersalz Shampooseife
Inhaltstoffe: Sodium Cocoate* (Kokosöl verseift), Sodium Olivate* (Olivenöl verseift), Aqua (Wasser), Sodium Castorate* (Rizinusöl verseift), Glycerin, Cocos Nucifera Oil* (Kokosöl), Olea Europaea Fruit Oil* (Olivenöl), Juniperus Virginiana Wood Oil (Zedernholzöl), Ricinus Communis Seed Oil* (Rizinusöl), Undaria Pinnatifina Plant Extract (Algenextrakt), Maris Sal (meersalz), Litsea Cubeba Fruit Oil (äth. Litseaöl), Spirulina Platensis Powder (Algenpulver) *kbA
Überfettung: k.A.
Hersteller/Bezugsquelle: Allesseife
Kosten: 8,28 € für 120g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): große hellgrüne eckige Seife mit gelblichen Stückchen drin
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: krautig
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: mega
Wie benutzt: 1. Test: Scalpwash
2. Test - wie üblich: über Kopf im Waschbecken in den Haaren aufgeschäumt (nur am Kopf und im oberen Teil der Längen), 2 Waschgänge (beim zweiten eher wenig Seife), gut ausgespült mit warmen Wasser, kalte Rinse mit Apfelessig und einem Spritzer Heymountain Conditioner, wieder kalt ausspülen
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Reinigung sehr gut, keine Ölkur gemacht
Glanz nach dem Waschen: ja
Anfassgefühl: in Ordnung
Kopfhaut (Belag): kein Belag
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ganz ok
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3 (normal)
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): normal,

Fazit erste Wäsche: Das Ergebnis war überraschend gut, obwohl in der Seife hauptsächlich Kokosöl enthalten ist. Keine trockene Kopfhaut und keine Schuppen (was bei mir auf eine niedr. ÜF der Seife hindeuten würde). Der Duft ist sehr angenehm. In der Seife sind kleine Zitronenschalenstückchen drin, die habe ich aber bisher in keinster Weise gespürt - kein Peelingeffekt!

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Ich hab die Seife nur insgesamt 3 mal benutzt (dann hat sie mir mein Deckel gemopst - er mag sie übrigens recht gern), aber das Ergebnis war jedes Mal gut. Sie schäumt super, hat einen (für mich) sehr angenehmen Duft und Haare und Kopfhaut fühlten sich nicht übermäßig ausgetrocknet an. Klätsch hatte ich auch nie. Kann ich also definitiv für jene empfehlen, die Kokosöl vertragen und eine gute solide Bio-Haarseife suchen.
Die Überfettung ist mir leider nicht bekannt, man findet auch keine Angabe dazu, aber ich schätze sie mal zwischen 5 und 10%. Von Überfettungen unter 5% krieg ich normal juckigende und schuppende KH und Knusperspitzen und von Überfettungen über 10 strähnige Haare. Da beides nicht eingetreten ist, vermute ich mal was dazwischen.

_________________
1c/F-M/ii | ZU 7,5 cm | 80cm SSS / #17 | NHF dunkelbraun mit Weathering
Ziele: Midback (X), Taille (X), Wohlfühllänge (X), dichte Spitzen ( )
Soft Autumn Dark

altes PP | neues PP


Zuletzt geändert von Esca am 29.12.2016, 13:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2016, 17:02
Beiträge: 1652
Wohnort: Graz
Naturseife Prosecco-Erdbeer, Seife Natürlich!

Bild
Bildquelle: Seife Natürlich! (http://seifenatuerlich.blogspot.co.at/p/in.html)

Name der Seife: Naturseife Prosecco-Erdbeer
Inhaltstoffe: Olivenöl, Kokosöl, Rapsöl, Wasser, NaOH, Sheabutter, Prosecco, Zucker, Parfum (Limonene, Linalool, Citral, Amyl Cinnamal), CI 77004 (rote Tonerde)
Überfettung: k.A.
Hersteller/Bezugsquelle: Seife Natürlich! (http://seifenatuerlich.blogspot.co.at/)
Kosten: 4,50€ für 90g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): etwas rustikal aussehende rosarote Seife
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Körperseife als Haarseife
Geruch der Seife: sehr süß, erdbeerig, der Duft ist aber nicht zu extrem (und ich bin da normal recht empfindlich)
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: ja
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: weis nicht mehr, wahrscheinlich schon
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es geht, wir haben aber sehr hartes Wasser; eher cremiger Schaum
Wie benutzt: über Kopf im Waschbecken am Ansatz aufgeschäumt, 2 Waschgänge (beim zweiten eher wenig Seife), gut ausgespült mit warmen Wasser, kalte Rinse mit Apfelessig und einem Spritzer Heymountain Conditioner, wieder kalt ausspülen
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Reinigung ok, keine Ölkur gemacht
Glanz nach dem Waschen: ja
Anfassgefühl: in Ordnung, sehr weich
Kopfhaut (Belag): kein Belag
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: gut, nicht trocken
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3 (normal)
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): normal

Fazit erste Wäsche: Ganz gut. Ich meine, dass die Seife sowas um die 10% ÜF (??) hat. Dafür wurden die Haare wirklich schön, null Klätsch und wunderbar weich.

Fazit nach mehrfacher Benutzung: folgt...

_________________
1c/F-M/ii | ZU 7,5 cm | 80cm SSS / #17 | NHF dunkelbraun mit Weathering
Ziele: Midback (X), Taille (X), Wohlfühllänge (X), dichte Spitzen ( )
Soft Autumn Dark

altes PP | neues PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.11.2016, 07:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2016, 11:15
Beiträge: 211
Wolkenseifen Bioschaf 4%
Inhaltstoffe: Cocos nucifera oil, Lactis ovis, Olea europea fruit oil, Sodium hydroxide, Rizinus communes oil, Aqua, Butyrospermum parkii butter, Triticum vulgare germ oil, Parfum (äth. Öle) Linalool, Geraniol, Citronellol
Hersteller/Bezugsquelle: Wolkenseifen
Kosten: 6,90 / 80g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): hellbraun, die Seife wird bereits gut gereift geliefert
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: nicht wahrnehmbar
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut, stabil
Wie habt Ihr sie benutzt: mit Hand aufgeschäumt und direkt auf dem Kopf. Gerinst mit Apfelessig.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Ölklätsch von einer Pflegeseife hat sie nicht herausbekommen, leichte Ölkuren sehr gut
Glanz nach dem Waschen: vorhanden
Anfassgefühl: Deckhaar trocken, am Ansatz weich
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: ja, ab dem 2. Tag ist sie sehr trocken
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ausgetrocknet
Schuppen: ja, bedingt durch die sehr trockene Kopfhaut
Haare fetten ab Tag: 3
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): aufgebauschter als sonst, trockenes Deckhaar
geploppt danach: nein

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
Es entstehen Trockenheitsschüppchen ab Tag 2. Das Deckhaar ist frizzig und trocken, damit es ansehnlich wurde, musste ich HM-Creme in die betroffenen Strähnen einarbeiten, die Haare haben es nach 1 Tag dankbar aufgesogen. Die Spitzen sind auch trocken, aber nicht hart. Das ist aber normal bei mir. Insgesamt ähnelt mein Haar dem Waschergebnis bei einer Shampoowäsche, was bei mir eine negative Eigenschaft ist :| .

_________________
2aFii 7,5 dunkelbraun Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.11.2016, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2016, 11:15
Beiträge: 211
Chagrin Valley Rosemary & Lavender

Inhaltstoffe: Organic Coconut Oil; Organic Sunflower Oil infused with Organic Botanicals (Rosemary, Lavender); Organic Babassu Oil; Organic Castor Oil; Water; Organic Aloe Vera; Organic Sustainable Palm Oil; Sodium Hydroxide*; Organic Jojoba Oil; Organic Canola Oil; Organic Mango Butter; Organic Essential Oils of Rosemary, Lavender, Tea Tree; Organic Rosemary Oil Extract
Kosten: 8,50 $ / 5.8 oz
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): cremig-hell
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife als Haarseife
Geruch der Seife: kaum ausgeprägt. Sehr dezenter Kräutergeruch.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut
Wie habt Ihr sie benutzt: *mit der Hand aufgeschäumt *Rinse mit Apfelessig
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut
Glanz nach dem Waschen: vorhanden
Anfassgefühl: weich, Deckhaar minmal frizzig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: direkt danach nicht, 1 Tag danach ist sie sehr trocken und spannt
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ok
Schuppen: ja, bedingt durch die starke Austrocknung der Kopfhaut.
Haare fetten ab Tag: 3
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): geglättet und weich
geploppt danach: nein


Fazit erste Wäsche:
Am ersten Tag war alles in Ordnung. Jedoch war meine Kopfhaut am nächsten Tag sehr trocken und spannte, was zu Juckreiz und Trockenheitsschuppen führte. Die Haare waren weich und gepflegt, mit zwei frizzigen Deckhaarsträhnen. Die Spitzen waren etwas trocken, aber sehr weich, was bei mir normal ist. Da meine Kopfhaut so stark reagiert hat und komplett ausgetrocknet war, werde ich diese Seife zumindest im Winter nicht weiter testen.

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
folgt evtl. in den Sommermonaten.

_________________
2aFii 7,5 dunkelbraun Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016, 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2014, 08:51
Beiträge: 4077
Wohnort: auf der Schwäbischen Alb
Avocalypse von Villa Schaumberg

Name der Seife: Avocalypse
Inhaltstoffe: Olivenöl, Avocadoöl grün, Kokosöl, äth. Öle
Überfettung: nicht angegeben
Hersteller/Bezugsquelle: Villa Schaumberg/Dawanda
Aussehen/Konsistenz der Seife:hellgrüne, feste Seife
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Körperseife als Haarseife
Geruch der Seife: leicht krautig
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schäumt sehr schnell auf und bildet sehr cremigen, feinporigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: Haare im Stehen unter der Dusche gut nass machen, in Wuchsrichtung einschäumen, einige Male nachwässern und erneut mit Seife und den Händen aufschäumen, bis sich überall ausreichend Schaum gebildet hat. Mit sehr warmem Wasser gut ausspülen. Anschließend Conditioner im gesamten Haar verteilen, einwirken lassen und ebenfalls gründlich ausspülen.
Rinse/Condi: Balea Seidenglanz Condi
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung: gut, ohne zu stark zu entfetten
Glanz nach dem Waschen: überdurchschnittlich, wie immer mit Avocadoöl
Anfassgefühl: sehr weiche Haare, nur in den Spitzen ein ganz kleines bisschen trocken
Kopfhaut (Belag): normal
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ein bisschen zu trocken, aber sonst sehr gut
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 3
Struktur der Haare nach dem Waschen: etwas weniger wellig als mit anderen Seifen
Geploppt danach: nein

Fazit erste Wäsche: Die Seife schäumt extrem schnell auf, braucht dann aber etwas mehr Wasser, um wirklich viel Schaum zu erzeugen. Durch das in geringer Menge enthaltene Kokosöl geht das aber problemlos. Die Haare werden gut sauber, sind aber nicht zu trocken, selbst die Spitzen sind ohne Prewash und Leave-in auch am zweiten Tag noch annehmbar. Die Kämmbarkeit und der Glanz waren extrem gut, da scheint mit Avocadoöl einfach immer Wunder zu wirken :) Die Haare sind sehr weich und fast ein wenig flutschig, das könnte aber auch am verwendeten Condi liegen. Die Griffigkeit fehlt hier etwas. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau ^^ Einziges Manko: Die Seife verwäscht sich scheinbar eher schnell, im Vergleich zu anderen.

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Die Seife hat sich wirklich nach relativ wenigen Wäschen verwaschen. Glanz war durch Avocadoöl zwar toll, aber irgendwie hat sie mich dann doch nicht so umgehauen. Es gibt bessere Seifen mit Avocadoöl für mich, die hat nach einiger Zeit doch eher ausgetrocknet. Keine Ahnung, ob das vielleicht auch am hohen Olivenölgehalt liegt. Sie ist zwar nicht schlecht, aber kein zwingendes Nachkaufprodukt für mich.

_________________
F(h)airytale gone bad - TB
2aFi*Okt 19 Rückschnitt auf BCL [vorher MO+]*honigblond
Seifentesterin | Aufbrauchen


Zuletzt geändert von Mondschatten am 26.09.2017, 23:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2016, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2014, 18:44
Beiträge: 1480
Rapunzels Geheimnis (Seifenhof Neu-Seeland, 6 % ÜF)

Name der Seife: Rapunzels Geheimnis
Inhaltstoffe: Verseiftes Olivenöl, verseiftes Kokosöl, Wasser, verseiftes Rizinusöl, verseiftes Macadamianussöl, verseiftes Distelöl, verseifte Sheabutter, ätherisches Rosmarinöl, ätherisches Lavandinöl, ätherisches Pfefferminzöl
Hersteller/Bezugsquelle: Seifenhof Neu-Seeland
Kosten: 3,50 € / 70 g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): rotbraun-weiß gemustert, eher fest.
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: angeblich mit Pfefferminz und Lavendel beduftet, ich rieche da aber nichts und empfinde den Duft als neutral.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: viel Schaum
Wie habt Ihr sie benutzt: direkt auf dem Kopf aufgeschäumt, anschließend Essigrinse.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Nicht so gut. Haare fühlen sich auch nach langem Auswaschen nicht richtig sauber an.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): schlechte Reinigungswirkung. Auch bei mehrmaligem Einschäumen haben sich die Haare nicht sauber angefühlt. Hinterlässt ein belegtes, wachsiges Gefühl.
Glanz nach dem Waschen: eher stumpf
Anfassgefühl: Längen wachsig, belegt, strähnig; Ansatz sauber.
Kopfhaut (Belag): ist ok
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: sehr trocken
Schuppen: keine
Haare fetten ab Tag: 3 (relativ normal)
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl. Locken): glatt
geploppt danach: nein


Fazit
: Diese Seife macht bei mir wirklich ein unglaublich schlechtes Ergebnis. Ich habe mittlerweile schon einige ausprobiert, aber so schlimm (und v.a. reproduzierbar schlimm) waren die Haare nach einer Seifenwäsche sonst noch nie. Die Haare werden damit immer total wachsig, fühlen sich belegt und schwer an. Ich habe mit verschieden starken Rinsen experimentiert, aber nichts hat geholfen. Scheinbar mögen meine Haare die Kombination aus Olivenöl und Kokos nicht. Für mich definitiv kein Nachkaufkandidat.

_________________
Färbefrei seit Dez. 2017 | 94 cm (SSS) | Mein Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2016, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Dark Vanilla, 10 % Üf
Inhaltsstoffe: Ingredients:
Carthamus Tinctorius Hybrid Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Persea Gratissima Oil, Oryza Sativa Germ Oil, Fragrance, Maris Sal, Citric Acid, Coffea Arabica, *
Inhaltsstoffe:
Färberdistelöl (high oleic), Babassuöl, Avocadoöl nativ, Reiskeimöl, Parfümöl allergenfrei, Meersalz, Zitronensäure, Kaffee (aus biologischem Anbau), * 
* technische Hilfsstoffe, die zur Verseifung eingesetzt werden:
Wasser, Natriumhydroxid
Hersteller/Bezugsquelle: Bonsai-Seifen
Kosten: 5 Euro für 80 G
Konsistenz der Seife: fester Seifenblock
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für Beides verwendbar und verwendet
Geruch der Seife: Vanille
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt sehr rasch viel fluffigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, voluminös, angenehm fluffig
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: wie meist etwas trocken.
Schuppen: nie
Nachfetten: nach 4 Tagen, normal bei mir.
Fazit: eine sehr angenehme Seife für mich. Ich mag eigentlich eher kräuterige Düfte, Vanille ist mir oft zu süß, aber dieser Duft ist tatsächlich sehr lecker cremig.
Die Haare werden schön damit, ich bin zufrieden mit der Seife und würde sie nachkaufen.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 05.02.2017, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2016, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Deluxe, 18 % Üf
Inhaltsstoffe: Ingredients:
Prunus Armeniaca Kernel Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Carthamus Tinctorius Hybrid Oil, Butyrospermum Parkii Seed Butter, Citric Acid, Pigment (CI77019, CI77891, CI77491),*
Inhaltsstoffe:
Aprikosenkernöl, Babassuöl, Färberdistelöl, Sheabutter, Zitronensäure, Kosmetikpigment,* 
*technische Hilfsstoffe zur Verseifung:
Aqua (Wasser), Sodium Hydroxide (Natriumhydroxid)
Hersteller/Bezugsquelle: Bonsai-Seifen
Kosten: 5 Euro für 80 G
Konsistenz der Seife: fester Seifenblock
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für beides verwendbar, für beides verwendet.
Geruch der Seife: zart cremig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Leave ins
Wie ist die Schaumbildung der Seife: nicht ganz so feinporig wie bei Dark Vanilla, aber auch viel, vielleicht etwas zögerlicher als bei Dark Vanilla.
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber geworden
Anfassgefühl: nicht so fluffig, minimal belegt bzw. überpflegt, kann ich nur schwer sagen.
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: wie meistens etwas trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: nach 2-3 Tagen
Fazit: ich vermute die Sheabutter ist wieder mal verantwortlich dafür, dass die Seife etwas überpflegt bzw. ein minimal belegtes Haargefühl macht.
Also leider kein Nachkaufprodukt für mich.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 05.02.2017, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2016, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Himbeer-Melone, 10 % Üf
Inhaltsstoffe: Ingredients:
Oryza Sativa Bran Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Cocos Nucifera Fruit Oil, Theobroma Cacao Seed Butter, Citric Acid, Parfum (contains Linalool), Pigment (CI77019, CI77891, CI77861, CI77491, CI77288),*
Inhaltsstoffe:
Reiskeimöl, Sonnenblumenöl, Babassuöll, Kokosöl, Kakaobutter, Zitronensäure, Parfüm (enthält Linalool), Kosmetikpigment, * 
* technische Hilfsstoffe, die zur Verseifung eingesetzt werden:
Aqua (Wasser), Sodium Hydroxide (Natriumhydroxid)
Hersteller/Bezugsquelle: Bonsai-Seifen
Kosten: 5 Euro für 80 G
Konsistenz der Seife: fester Seifenblock, ich empfand sie als etwas weicher als z. B. die Apfel vom selben Shop (nicht mehr im Programm) oder die dark Vanilla, jedenfalls verbrauchte sie sich schneller.
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für beides
Geruch der Seife: es stimmt was auf der HP steht, sie riecht wie sie heißt, der Duft ist sehr fruchttnah
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Leave Ins
Wie ist die Schaumbildung der Seife: viel fluffiger weicher Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, eher gepflegt als griffig, aber schon fluffig.
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein, aber sie kneift ein bisschen
Spitzen: nur minimal trocken, eigentlich fast gar nicht.
Schuppen: nie
Nachfetten: eher 3 als 4 Tage
Fazit: vielleicht mag die Kopfhaut die Duftstoffe nicht so. Das Kneifen war nur stellenweise, aber ich habe sie nur für den Körper aufgebraucht.
Schade, die Haare fühlten sich echt toll danach an, trotzdem ich ein Condigefühl hatte bei dem mir die Haare oft zu flutschig sind weshalb ich keinen Condi mag, fühlte es sich einfach sehr angenehm an. Nicht zu platt, gepflegt. Vielleicht gibt's die Zusammensetzung ja nochmal mit einem anderen Duft oder ganz ohne, dann würde ich die seife sofort wieder kaufen.
Vielleicht mag mein Haar einfach Reiskeimöl, da sollte ich mal mehr drauf achten und es mal als Haaröl probieren.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 05.02.2017, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.02.2017, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Shampooseife Kräuter Palmölfrei, zur Üf habe ich keine Angabe gefunden.
Inhaltsstoffe: Ingredienz: Cocos Nucifera oil, Ricinus communis seed oil, Aqua, Vitis vinifera oil, Simmondsia chinensis seed oil, Sodium Hydroxid, Citric Acid, Maris Sal, Parfüm (Geraniol, Citral, Limonene) Herbal extract, Hydrolyzed Silk, CI 47005/61570.
Hersteller/Bezugsquelle: Soafaseidn
Kosten: 4,50 für 100 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: für Beides
Geruch der Seife: kräuterig, ich rieche besonders Eukalyptus und Minze heraus.
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: nur leave in in den Spitzen und Längen.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt sehr schnell viel Schaum, der sich auch super im Haar verteilen lässt. Irritierend finde ich, dass der Schaum sofort verschwindet nach dem Aufschäumen, als würde das Haar den Schaum sofort aufsaugen. Wenn ich wieder Wasser dazu gebe schäumt es wieder. Hatte ich so noch nie und ist irgendwie ein seltsames Gefühl weil ich dann gleich denke, ich muss mehr Seife nehmen.
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, die Seife in die Kopfhaut mit einer kämmenden Bewegung in Wuchsrichtung einmassiert, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig, hab's auch ohne getestet.
Reinigung: alles sauber geworden.
Anfassgefühl: nass ohne Rinse etwas rauh, trocken sehr glatt, weich und voluminös. Ohne Rinse minimal klettig, was sich aber nach einiger Zeit auch noch legt.
Kopfhaut (Belag): keiner, beim Einschäumen brennt die Seife etwas auf der Kopfhaut.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas trocken, wie fast immer.
Schuppen: nie
Nachfetten: 3-4 Tage, normal bei mir, aber nicht sehr stark, ich könnte auch länger nicht waschen mit der Seife.
Fazit: Den Duft finde ich total klasse und auch das Waschergebnis finde ich super. Die Kopfhaut ist auch nach der Wäsche ruhig und entspannt. Von daher mag ich die Seife, das mit dem Brennen auf der Kopfhaut muss ich einfach mal beobachten. Den schnell verschwindenden Schaum finde ich tatsächlich merkwürdig, aber so lange es keinen Klätsch gibt, ist alles gut.
Ich kann mir gut vorstellen sie nachzukaufen, werd ich auch, außer das mit dem Brennen stellt sich als Nachteil heraus.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2017, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 11:59
Beiträge: 287
Moroccan Mint Solid Shampoo Bar

Bild
Image Source: http://www.aromawakening.co.uk/ourshop/ ... o-Bar.html

Name der Seife: Moroccan Mint Solid Shampoo Bar
Inhaltsstoffe: Water Distilled, Olive Fruit Oil, Coconut Oil, Castor Oil, Sunflower Oil, Hemp Oil, Shea Butter, Macadamia Oil, Molasses, DL Panthenol, Citric Acid, Lavender Oil, Spearmint Oil, Patchouli Oil, Coumarin, Limonene, Linalool
Überfettung: k.A.
Hersteller/Bezugsquelle: Aromawakening, GB
Kosten: 80 g [tatsächlich etwas größer, 98g] – 4,60 £ (um die 5,40 €)
Aussehen/Konsistenz der Seife: gelblich-ocker, ganz leicht grünlich (weniger grün als auf dem Foto)
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: seltsam Seifig, anscheinend ist das Patchouli; das Seifenstück selbst und auch beim Waschen roch es für mich ok, aber was dann in den Haaren haften bleibt riecht wie künstliche “Meeresbrise” für Frauen und erinnert mich an dieses 4711 Eau de Cologne (pfui pfui!)
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: ja wenn keine Rinse verwendet wird; je stärker die saure Rinse danach desto weniger Geruch bleibt bei mir haften
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schön
Wie habt Ihr Sie benutzt: verschiedenes getestet - in den Händen aufgeschäumt, dann aufgetragen, mit der Seife über die nassen Haare gestrichen, Seifenbrühe angerührt und über die Haare gegossen - keine großen Unterschiede
Rinse/Condi: ausprobiert habe ich (1) keine Rinse: super schöner Ansatz, leicht überfettete Längen, wohl von der Shea-Butter in der Seife; (2) Essigrinse für die Längen: Längen etwas weniger überfettet; (3) Amla-Shikakai-Rinse für die Längen: Längen genauso toll fluffig-glänzend wie Ansatz
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut; sie ist halt sehr pflegend, und manchmal fühlen sich die Längen schmierig an obwohl alles rausgewaschen wurde und keine Kalkseife drin hängt
Wie gut war die Reinigung: sehr gut, wäscht auch reichhaltigere prewash Ölkuren gut raus
Glanz nach dem Waschen: Spiegelglanz
Anfassgefühl: gut durchfeuchtet, weich; überfettete Längen eher bäh
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein, überhaupt nicht > für mich bis jetzt die beste Seifen für trockene, juckende KH!!
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: brauchen erst mal keine Pflege, überhaupt keine; nach der 1. Wäsche hab ich etwas Öl in die noch feuchten Spitzen, das war total zu viel
Schuppen: keine
Haare fetten ab Tag: 4-5, für mich also relativ früh
Struktur der Haare nach dem Waschen: eher geschlossene Schuppenschicht, trotzdem voluminös ohne aufgeplustert zu sein
Geploppt danach: nein

Fazit nach mehrfacher Benutzung:
- im Moment mein HG an den sonst nur die Kräuterwäsche rankommt, was KH-Zufriedenheit, Fluffigkeit, Glanz, und eben alles angeht
- sehr pflegend aber nicht auf diese seltsame Art wie viele andere hoch überfettete Seifen wo meine Haare gleichzeitig überflegt und ausgetrocknet scheinen (BBC z.B.); die Sheabutter ist für meine feinen Haare fast zu viel, v.a. in den Längen; deshalb hat sich wohl die Amla-Shikakai-Rinse für die Längen so bewährt
- teuer; obwohl sich die Seife eher sparsam verbraucht wäre sie mir persönlich als Hauptwaschmittel zu teuer

edit: Zusatzinfo Gewicht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2017, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Ayurvedic Soapnut Shampoo Bar, Üf weiß ich nicht
Inhaltsstoffe: Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Sodium hydroxide, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Organic Persea gratissima (avocado) Oil, Azadirachta indica (neem) leaf powder, Acacia concinna (shikakai) nut powder, Emblica officinalis (amla) fruit powder, Juniperus oxycedrus (cade) wood oil, Melaleuca alternifolia (tea tree) leaf oil, Lavandula angustifolia (lavender) oil, Mentha piperita (peppermint) oil, Rosmarinus officinalis (rosemary) oil, linalool**, limonene**, citronellol**,
**Occurs naturally in essential oils.
Hersteller/Bezugsquelle: Living Naturally, UK, alles-schöne-dinge
Kosten: 6,50 Euro für 90 g
Konsistenz der Seife: fest, man merkt haptisch die enthaltenen Pülverchen ein bisschen auf der Oberfläche
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife,
Geruch der Seife: sehr intensiv holzig rauchig kräuterig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es dauert ein wenig, aber dann gibt es rasch fluffigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum leicht in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, glatt, manchmal etwas überpflegt
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: nur minimal trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: 3-4 Tage
Fazit: ich mag die Seife, sie riecht interessant holzig. Mit den Pülverchen kam ich ganz gut zurecht, wobei es manchmal ein paar kleine Krümelchen gab, darauf reagiert meine Kopfhaut manchmal etwas irritiert. Aber es sind wirklich nur ein paar vereinzelte Krümelchen. Die Haare lassen sich gut kämmen, wenn sie nicht manchmal etwas strähnig geworden wären, wäre die Seife ein Nachkaufkandidat, aber ich denke ich brauche sie auf und kaufe sie nicht nach.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 02.07.2017, 19:54, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2017, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Dead Sea Mud Soapnut Shampoo Bar, Üf unbekannt
Inhaltsstoffe: Olea europaea (olive) fruit oil, Organic Sapindus mukorossi (soapnut) fruit extract, Organic Cocos nucifera (coconut) oil, Organic Ricinus communis (castor) seed oil, Organic Persea gratissima (avocado) Oil, Sodium hydroxide*, Organic Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Maris limus (dead sea mud) extract, Organic Oryza sativa (Rice) bran oil, Lavandula angustifolia (lavender) oil, Rosmarinus officinalis (rosemary) leaf oil, Thuja orientalis (cedarwood) leaf oil, Cupressus sempervirens (cypress) oil, linalool**, limonene**, geraniol**.
**Occurs naturally in essential oils.
Hersteller/Bezugsquelle: Living Naturally, UK, alles-schöne-dinge
Kosten: 6,50 -euro für 90 g
Konsistenz der Seife: fest, minimal ist der Schlamm zu spüren, aber nicht in Form von Krümeln, keine Unebenheiten, vielleicht ganz minimalst rauh
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: seifig, etwas krautig, aber nicht intensiv
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 27 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: es gibt rasch fluffigen Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: den Kopf und die seife nass gemacht, den Ansatz eingeschäumt, immer wieder Wasser dazu gegeben wenn nötig, den Schaum leicht in die Längen geschoben, ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: rückstandslos
Rinse: Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, fluffig, gut gepflegt.
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas trocken
Schuppen: nie
Nachfetten: 5-7 Tage
Fazit: ich mag die seife gern und würde sie nachkaufen.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de