Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.01.2021, 00:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: hauptsache Avocado, 4 % Üf
Inhaltsstoffe: Aqua, Olea europaea oil, Orbignya oleifera oil, Sodium Hydroxide, Ricinus communis oil, Persea gratissima oil, Helianthus annuus seed oil, Simmondsia chinensis seed oil, Citric acid, Parfum, Citral², Citronellol², Geraniol², Limonene², Linalool²
²from natural essential oils
Hersteller/Bezugsquelle: Villa Schaumberg
Kosten: 5 Euro für 100 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: sehr kräuterig zitrussig frisch
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 14 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: nur etwas Öl in den Spitzen als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: erst etwas zögerlich, dann aber super, brauchte einfach etwas mehr Wasserzugabe/Einweichen
Wie habt Ihr Sie benutzt: den mit Leitungswasser nass gemachten Ansatz eingeschäumt, mit Leitungswasser ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: gut
Rinse: Apfelessig
Reinigung: sanft und gut
Anfassgefühl: weich, gepflegt, Volumen ist auch da
Kopfhaut (Belag):keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: minimal klettig
Schuppen: nie
Nachfetten: mal sehen
Fazit erste Wäsche: ich bin zufrieden, sie pflegt gut, ich hätte nicht gedacht, dass sie doch eher fluffige Haare macht, ich dachte sie könnte mir fast zu reichhaltig sein. Aber alles fein, durch die gute pflege aber eher in Abwechslung mit weniger pflegenden Seifen für meine feinen haare denke ich gut geeignet.
Fazit nach mehrfacher Benutzung: ich finde sie weiterhin gut, aber dürfte auch nicht pflegender sein, ich könnte sie nicht in kurzen Abständen benutzen.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 16.06.2015, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2014, 13:13
Beiträge: 815
Name der Seife: Butter Bar Conditioner
Inhaltstoffe:Organic Coconut Oil; Organic Unrefined Cocoa Butter; Organic Virgin Shea Butter; Organic Sunflower Oil; Organic Babassu Oil; Water; Organic Coconut Milk; Organic Mango Butter; Sodium Hydroxide*; Organic Castor Oil; Organic Rosemary Oil Extract (a natural antioxidant) lt. Herteller Homepage
Überfettung: 18%
Hersteller/Bezugsquelle:Chagrin Valley
Kosten: 8,35 US Dollar/Full Bar
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): creme-weiß
Geruch der Seife: kaum
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: -
Wie ist die Schaumbildung der Seife: gut
Wie habt Ihr Sie benutzt:
1. Seife einweichen
2. Haare und Kopfhaut gut mit der WBB bürsten
3. Haare sehr gut nass machen
4. Das Seifen-Einweichwasser über den Kopf gießen
5. gut einschäumen(200 Striche in Wuchsrichtung), ausspülen und ein 2. Mal einseifen
6. ausspülen
7. Saure Rinse (ca. 1 EL Apfelessig auf 1 L Wasser) Das Wasser hier ist weich

wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): gute Reinigung, hat das Sebum aus den Längen gut ausgewaschen
Glanz nach dem Waschen: schön
Anfassgefühl: nach dem Waschen irgendwie fast wachsartig, nach dem Trocken angenehm weich
Kopfhaut (Belag): kein Belag, Kopfhaut zufrieden
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: weich
Schuppen: keine
Haare fetten ab Tag: Tag 3 statt 4, war allerdings auch etwas nachlässig mit dem Kopfhautölen, davor wars auch immer an Tag 3. Muss ich bei den nächsten Wäschen nochmal beobachten
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): weniger Wellen als nach dem Waschen mit Eliah Sahil
geploppt danach: ja, immer

Fazit erste Wäsche: gefällt mir, auch, wenn ich nach dem Anfassen etwas Angst hatte, das die Haare überpflegt sein könnten. Nach den Trocknen hat sich diese Sorge allerdings als unbegründet herausgestellt.

Fazit zweite Wäsche: 11.01., das Haar hat sich schon nass gut angefühlt. Nach dem Waschen hab ich LOC gemacht mit Protein LI, Brokkolisamenöl und Speick Handcreme. Das Haar fühlt sich trocken griffig an, glänzt und ist voluminös. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden!

Fazit dritte Wäsche: 14.01., nach Erhöhung der Seifenstriche auf 200x bin ich jetzt NOCH zufriedener als vorher!!! LOC hat nun auch super geklappt, wahrscheinlich hatte ich bei den Wäschen vorher einfach noch nicht genug Schaum, deshalb waren die Längen noch fettig... Schon frisch gewaschen fühlten sich die Haare toll an und nun fast trocken, bin ich ganz verliebt
:verliebt:


Fazit vierte Wäsche: 18.01., die Haare sahen noch so toll aus, dass ich eigentlich nicht hätte waschen müssen, allerdings wollte ich hennen, deswegen habe ich nicht weiter rausgezögert. Bin immer noch schwer begeistert.

Fazit fünfte Wäsche: 21.01., soll ich wirklich noch weiter schwärmen? Auch heute noch schöne Haare, habe gewaschen, weil ich morgen zum Friseur möchte und keinen Fettkopf riskieren wollte, aber ehrlich gesagt, glaube ich fast, sie wären morgen auch noch schön gewesen ;)

_________________
* 1bMii * ZU 8cm * SSS 57cm * Ziel: BSL (erstmal) *
Haarziele: 40(x)50(x) 60( ) 70( ) 80( ) ...
Mein PP *klick mich*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 06:17
Beiträge: 5589
Wohnort: zwischen Harz & Heide
SSS in cm: 62
Haartyp: 1cFii
ZU: 5,5
The Duschbutter-Experience :mrgreen:

Name der Seife: Only for you - 35%ÜF
Inhaltstoffe: Sheabutter, Wasser, Rapsöl, Kokosnussöl, Palmöl, Kakaobutter, NaOH, Mandelöl, Rizinusöl, Parfüm [Coumarin (Allergene, die sowohl in äterischen Ölen, als auch in Parfümölen gleichermaßen vorkommen)], Seidenprotein, Mica
Hersteller/Bezugsquelle: Castello Seifenmanufaktur
Kosten: 7,50 Euro/100g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): Dunkelbraun, mit Stempel, eher weich
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Duschbutter als Haarseife benutzt
Geruch der Seife: Vanillig, schokoladig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: beim ersten Waschgang mehr cremig als schaumig, beim zweiten Waschgang aber ziemlich viel Schaum (weich, feinporig)
Wie habt Ihr Sie benutzt: kreisende Bewegungen auf der Kopfhaut, immer wieder etwas Wasser nachgenommen für bessere Schaumbildung
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut, wie andere Seifen auch
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): ging tadellos
Glanz nach dem Waschen: etwas weniger als bei anderen Seifen
Anfassgefühl: nass eher pappig, trocken aber gut gepflegt, griffig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: gut genährt, nicht knirschig
Schuppen: keine
Haare fetten ab Tag: (nicht ausgereizt)
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): mehr Wellen, als bei anderen Seifen
geploppt danach: nein

Fazit erste Wäsche: nachdem die Haare nass eher pappig, klätschig waren, habe ich das Experiment schon abgeschrieben. Aber je trockener die Haare wurden, umso besser sahen sie aus: Volumen, Wellen, nicht fisselig, eher definiert, fühlten sich anfangs belegt an, das ist aber nach ein paar Stunden verschwunden. Besonders das Volumen und das satte Gefühl hat mich begeistert. Hätte ich bei der Überfettung niiieee erwartet!

Fazit nach mehrfacher Benutzung: (folgt)

_________________
auf dem Weg zur NHF Ziel erreicht. Was kommt jetzt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 21:20 
Aleppo Seife 60% Olivenöl, 40% Lorbeeröl

Name der Seife: Aleppo Seife mit 60% Olivenöl und 40% Lorbeeröl
Inhaltstoffe: Olea Europaea Fruit Oil, Laurus Nobilis Leaf Oil, Sodium Hydroxide, Aqua
Überfettung: ?
Hersteller/Bezugsquelle: Zhenobya
Kosten: 7,90 € für 200 g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): festes braunes Rechteck mit Siegel
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: erdig-rauchig, etwas modrig, unparfümiert -> ich empfinde den Duft als angenehm, ist sicher Geschmackssache
bleibt der Geruch an den Haaren haften: leicht
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nur, wenn man die Nase direkt in die Haare steckt
Wie ist die Schaumbildung der Seife: erstaunlich gut, vor allem beim zweiten Einseifen
Wie habt Ihr Sie benutzt: Haare sehr nass machen, Seife nass machen, vieeele Striche in Wuchsrichtung, immer wieder nass machen, Längen auch einseifen, anschließend Rinse mit 2 Liter warmem Filterwasser und ca. 2-3 EL Himbeeressig, danach eiskalt Ausspülen
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gute Reinigung, Ölkur vorher habe ich nicht ausprobiert
Glanz nach dem Waschen: wunderbar!
Anfassgefühl: flauschig, unverschämt weich und griffig, gut durchfeuchtet, keine weitere Pflege nötig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Anfangs nicht, nach mehrfacher Benutzung etwas
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: weich und gepflegt, kein LI nötig
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: ab 2 leicht (normal bei mir), waschbedürftig frühestens nach 3 Tagen. Habe festgestellt, dass die Haare "anders" fetten, sprich bei Weitem nicht so unangenehm wie ich es von mir kenne. Alle 3 Tage waschen ist völlig ok, würde sogar mal 4 Tage abwarten
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): sehr glatt und flutschig
geploppt danach: nein

Fazit erste Wäsche: Ich bin absolut begeistert von dem Ergebnis, so schön waren meine Haare schon ewig nicht mehr. Wunderbar gepflegt, griffig, und glänzend vor allem! Hatte ich bisher noch von keiner Seife. Das Nachfetten war weit angenehmer als sonst.

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Nach wie vor super Ergebnisse, Rinse ist aber wichtig. Nach 3. Benutzung leichtes Kopfhautjucken, das mag am hohen Lorbeeranteil liegen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Hauptsache lavendel, 6 % Üf
Inhaltsstoffe: Ingredients: Aqua, Olea europaea oil, Orbignya oleifera oil, Ricinus communis oil, Sodium Hydroxide, Prunus amygdalus dulcis oil, Helianthus annuus seed oil, Triticum vulgare germ oil, Citric acid, Parfum, Geraniol², Limonene², Linalool²
²from natural essential oils
Hersteller/Bezugsquelle: Villa Schaumberg
Kosten: 5 Euro für 100 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife, als Solche verwendet
Geruch der Seife: kräuterig, nach lavendel
bleibt der Geruch an den Haaren haften: kurz nach dem Waschen bleibt auch im trockenen Zustand ein frischer Geruch da, aber der geht dann bald weg
Wasser: 14 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: nix, außer fast immer Öl in den Spitzen als leave in
Wie ist die Schaumbildung der Seife: super
Wie habt Ihr Sie benutzt: die Seife kurz in warmes wasser eingeweicht, den Kopf mit Leitungswasser nass gemacht, den Ansatz gründlich eingeschäumt, die Seife mit Leitungswasser ausgespült
wie ließ sich die Seife auswaschen: gut
Rinse: keine
Reinigung: ein ziemlicher Fettkopf ist sauber geworden
Anfassgefühl: weich, fluffig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: etwas klettig, im gesamten Haar gab es wenige kleinere Widerstände beim Kämmen
Schuppen: nie
Nachfetten: mal sehen
Fazit erste Wäsche: mit der ersten Wäsche bin ich zufrieden, die Seife ließ sich super angenehm aufschäumen und verteilen, die Haare wurden schön sauber und gepflegt. Das etwas Klettige in den Spitzen bzw. im Haar hatte ich auch bei der Hauptsache Avocado von dem selben Shop, da war es nicht so sehr im gesamten Haar, aber in den Spitzen. Könnte auch wetterbedingt sein, aber da es bei den beiden Seifen die mit Zitronensäure sind war, dachte ich an diese, die da ein Grund dafür sein könnte. Ich habe das schon öfter bei seifen mit Zitronensäure bemerkt, wobei auch nicht bei Allen die ich hatte. Die Hauptsache Avocado habe ich mit Rinse benutzt, da dachte ich die wäre zusätzlich zur Zitronensäure vielleicht dafür verantwortlich, aber ich habe die Seifen auch kurz hintereinander probiert, vielleicht doch nur das Wetter. Wird auf jeden Fall weiter getestet. So lange ich die Spitzen nur nachölen muss, ist ja alles ok, das muss ich eh fast immer.
Fazit nach mehrfacher Benutzung: sie ist nun aufgebraucht und ich finde sie ganz gut, pflegt gut, dürfte aber auch nicht mehr sein.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 16.06.2015, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2015, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2014, 13:13
Beiträge: 815
Name der Seife: Blaue Seife
Inhaltstoffe: Kokosöl, Olivenöl, Rhizinusöl, Lanolin, Macadamiaöl, Weizenprotein, Basilikumöl
Überfettung: 8%
Hersteller/Bezugsquelle: Wendy.Krebs (LHN-Userin)
Kosten: war ein Geschenk
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): meerblau
Geruch der Seife: seifig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: -
Wie ist die Schaumbildung der Seife: viel feinporiger Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt:
1. Seife einweichen
2. Haare und Kopfhaut gut mit der WBB bürsten
3. Haare sehr gut nass machen
4. Das Seifen-Einweichwasser über den Kopf gießen
5. gut einschäumen (ca. 150x in Wuchsrichtung einseifen)
6. ausspülen
7. Saure Rinse (ca. 1 EL Apfelessig auf 1 L Wasser, 2 Tr. Vithaar, 2 Tr. Weizenprotein) Das Wasser hier ist weich

wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): keine Ölkur benutzt
Glanz nach dem Waschen: Haare glänzen schön
Anfassgefühl: griffig, voluminös, satt
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: weich, habe ein LOC aus Brokkolisamenöl und HM Cocobelle ins nasse Haar geschmiert
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: Tag 4, das ist ein gutes Ergebnis
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl.Locken): kaum Wellen
geploppt danach: ja, immer

Fazit erste Wäsche: eine sehr schöne Seife, die angenehmes Haar hinterlässt. Ich freu mich schon auf die nächste Wäsche!

Fazit zweite Wäsche: 22.01., die Seife ist einfach toll, die Haare glänzen, kein Klätsch, alles super.

Fazit dritte Wäsche: einfach eine tolle Seife, mehr kann ich nicht sagen ;)

Dieses gute Ergebnis hielt auch bei allen weiteren Wäschen an und diese Seife ist momentan mein absoluter Liebling!

_________________
* 1bMii * ZU 8cm * SSS 57cm * Ziel: BSL (erstmal) *
Haarziele: 40(x)50(x) 60( ) 70( ) 80( ) ...
Mein PP *klick mich*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.03.2015, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Ich würde auch gerne mitmachen!

Name der Testerin: Athelas
Struktur der Haare: 1b Mii, ZU 7 cm
Länge der Haare: 75 cm SSS (März 2015)
Bevorzugte ÜF bei Seifen: >10%
Positive Auswirkung der Seife auf das Haar: Glanz, weiche & gut genährte Haare, zufriedene Kopfhaut.
Negative Auswirkungen: Juckende & schuppende Kopfhaut, trockene Spitzen.
Bevorzugte Rinse: 1 EL Apfelessig auf 1 L warmes Leitungswasser (24° dH)
Condi vor oder nach der Seife: selten statt Rinse
Bisher getestete Seifen:

Rot = Katastrophe!
Gelb = OK
Grün = Gut
Pink = Sehr Gut!

Athelas - Nushinda; ÜF 20% -> 4 Versuche

Chagrin Valley - Butter Bar Conditioner; ÜF 18% -> 1 Versuch
Chagrin Valley - Castile; ÜF 8-10%. -> 4 Versuche

Jara - Ghost of Jupiter; ÜF 7%. -> 1 Versuch
Jara - Tahoma; ÜF 23%. -> 1 Versuch

Nenunial - Bombe; ÜF 33% -> 2 Versuche

Pflegeseifen - Wellness-Seife Green Lagoon; ÜF 15%. -> 1 Versuch

Pipilotta - Babassukonfekt; ÜF 5%. -> 1 Versuch

Steffis Hexenküche - Zaunreiterin; ÜF 4%. -> 1 Versuch

Villa Schaumberg - Reine Seife, Avocado; ÜF 10% -> 2 Versuche

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Zuletzt geändert von Athelas am 03.09.2015, 14:19, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Jara - Ghost of Jupiter; ÜF 7%

Name der Seife: Ghost of Jupiter.
Inhaltstoffe: Hanföl, dest. Wasser, Babassu, Olivenöl, Aprikosenkernöl, Weizenkeimöl.
Hersteller/Bezugsquelle: Jara.
Kosten: -
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Hell caramelfarben, homogen, sehr hart.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Beides.
Geruch der Seife: Intensiv und angenehm, süßlich.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Ja.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Ja, sogar noch leicht an Tag 7.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Extrem gut. Die Seife hat schnell so viel geschäumt, dass ich den restlichen Schaum auch noch für den Körper verwenden konnte.
Wie wurde die Seife benutzt:
    - Ausgiebiges Prewash-LOC für die kompletten Haare und Kopfhaut, über Nacht einwirken lassen;
    - Seife ca. 15 Min in Wasser eingeweicht;
    - Haare mit Leitungswasser nachgemacht;
    - Haare 2x komplett mit Seife eingeschäumt, das Einweichwasser nach und nach dazugeben;
    - Gründlich mit warmen Leitungswasser ausgewaschen;
    - warme saure Rinse mit 1 l Leitungswasser & 1 EL Apfelessig, gleich wieder ausgespült;
    - Öltunke (1 Tropfen Erdnussöl, 4 Tropfen Weizenprotein), nach kurzer Einwirkzeit eiskalt ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Sehr gut.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Komplett fettige Haare wurden mit 2x Einschäumen sauber, nach nur einmal Einschäumen waren noch spürbar Ölreste in den Haaren.
Glanz nach dem Waschen: Schöner, dezenter Glanz.
Anfassgefühl: Weich aber schön griffig. Kaum abstehender und herumfliegender Neuwuchs.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein, die Kopfhaut ist sehr entspannt.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Ein bisschen Trocken, kein Klett.
Schuppen: Einige Restschuppen von vor der Wäsche übrig.
Haare fetten ab Tag: 3.
Struktur der Haare nach dem Waschen: Sehr glatt, trotzdem fluffig und voluminös.

Fazit erste Wäsche:
Die Seife macht bisher einen richtig guten Eindruck. Sie scheint nicht zu stark zu entfetten und der Kopfhaut geht es bisher auch sehr gut. Auch die Haare sind bisher schön und lassen sich gut frisieren. Nur die Spitzen sind etwas trocken. Die Haare fliegen etwas. Die Überfettung scheint für mich etwas niedrig zu sein.

Fazit nach mehrfacher Benutzung: -

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild
Bild 1: Einige Stunden nach der Wäsche mit Duttwellen. Von Deckel bei Tageslicht ohne Blitz fotografiert.

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Jara - Tahoma; ÜF 23%

Name der Seife: Tahoma
Inhaltstoffe: Brennesseltee, Babassu, Sheabutter, Kakaobutter, Aprikosenkernöl, Olivenöl, Walnussöl, Kokosöl, PÖ "an afternoon in the garden".
Hersteller/Bezugsquelle: Jara
Kosten: -
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Helles Beige, leicht gelblich; etwas weicher, mit sehr glatter Textur; hoher Verbrauch beim Waschen.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Haarseife
Geruch der Seife: Dezent süßlich, beim aufschäumen sehr angenehm.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Ja.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3:
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gut.
Wie wurde die Seife benutzt:
- Ausgiebige Öl-Prewashkur mit Mandelöl über Nacht in Längen und Spitzen;
- Seifenstück ca. eine halbe Stunde in Regenwasser eingeweicht;
- Haare 2x komplett mit Seife eingerieben, beim ersten mal das Einweichwasser nach und nach dazugegeben;
- Mit warmen Leitungswasser ausgespült;
- Essigrinse mit 1,5 Liter warmen Regenwasser und 1 TL Apfelessig;
- warme Öltunke aus 500 ml Katzenminzesud, 4 Tropfen Seidenprotein & 2 - 4 Tropfen Mandelöl für das untere Drittel der Längen;
- Kalte Rinse mit ca. 1 Liter Regenwasser.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Sehr gut.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Sehr gute Reinigung, auch die Ölkur wurde komplett ausgewaschen.
Glanz nach dem Waschen: Schöner dezenter, nicht übermäßiger Glanz.
Anfassgefühl: Sehr weiche Haare, fühlen sich gesättigt und griffig an; Lassen sich problemlos im Dutt verstauen; Keine statische Aufladung und kein abstehender Neuwuchs.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein, KH ist sehr entspannt.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Noch etwas fettig-strähnig (siehe unten).
Schuppen: Nach der Wäsche nur wenige.
Haare fetten ab Tag:
Struktur der Haare nach dem Waschen: Sehr glatt.

Fazit erste Wäsche:
Die Haare sind richtig sauber und trotzdem nicht zu trocken oder statisch aufgeladen. Sie fühlen sich gut genährt an und lassen sich gut frisieren. Der Ansatz ist nicht strähnig, kein Klett, es stehen keine nervigen Härchen ab und sie sind nicht zu flutschig.
Die Seife ist etwas weicher und der Verbrauch beim Waschen etwas höher, was eventuell an der deutlich höheren Überfettung liegen kann.
Beim ersten mal Einschäumen gab es trotz einweichen und viel Wasserzugabe praktisch keinen Schaum. Beim ausspülen waren sie auch noch richtig glitschig vom Öl. Also kurzerhand ein zweites mal komplett eingeschäumt, dieses mal gab es richtige Schaumberge! Trotzdem wurden die Haare beim Ausspülen nicht so hart/strohig wie sonst.
Die oben erwähnten leicht fettigen Längen und Spitzen schreibe ich der Öltunke zu, die ich heute aus versehen etwas hoch dosiert hatte. Außerdem sieht man in den Haaren genau die Linie, bis zu der ich eingetunkt habe - unten fettig, oben sauber.


Fazit nach mehrfacher Benutzung: -

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild Bild
Bild 1: Am Abend nach der Wäsche mit Dutt-Wellen; Kunstlicht, von Deckel drapiert und mit Blitz fotografiert.
Bild 2: Haare frisch aus dem Dutt am Tag der Wäsche, ohne Drappieren. Ich finde da sieht man ganz gut die Grenze zwischen sauber und fettig von der Tunke (schwarze Linie); Kunstlicht, von Deckel mit Blitz fotografiert.

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Pflegeseifen - Wellness-Seife Green Lagoon; ÜF 15%.

Name der Seife: Wellness-Seife Green Lagoon.
Inhaltstoffe: Verseiftes Avocadoöl grün kbA, Hanföl, Kokosöl, Jojobaöl, Rizinusöl, grüner Tee.
Hersteller/Bezugsquelle: Pflegeseifen.
Kosten: 4,30€ pro 120 g.
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Feste, homogene Seife mit honiggelber bis hellbrauner Farbe.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Beides.
Geruch der Seife: Leicht muffig nach Kräuter?
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gut.
Wie wurde die Seife benutzt:
- Ausgiebiges Prewash-LOC für die kompletten Haare und Kopfhaut, über Nacht einwirken lassen;
- Seife ca. 15 Min in Wasser eingeweicht;
- Haare mit Leitungswasser nachgemacht;
- Haare 1x komplett mit Seife eingeschäumt, das Einweichwasser nach und nach dazugeben;
- Gründlich mit warmen Leitungswasser ausgewaschen;
- warme saure Rinse mit 1 l Leitungswasser & 1 EL Apfelessig, gleich wieder ausgespült;
- Kopfhaut und Haare mit Leinsamengel eingecremt, 2 Min einwirken lassen, kurz ausgespült;
- Öltunke (2 Tropfen Erdnussöl, 4 Tropfen Weizenprotein), nach kurzer Einwirkzeit eiskalt ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Durch gründliches Spülen.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Die vorher komplett fettigen Haare wurden mit einmal Einschäumen komplett sauber.
Glanz nach dem Waschen: Schöner, dezenter Glanz.
Anfassgefühl: Weich aber schön griffig. Wenig abstehender und herumfliegender Neuwuchs.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein, sehr entspannt.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Spitzen fühlen sich gut und nicht zu trocken an.
Schuppen: Viele Schuppen von vor der Wäsche übrig.
Haare fetten ab Tag: -
Struktur der Haare nach dem Waschen: Sehr glatt. Etwas zerzaust, aber keine Knoten und lassen sich gut Kämmen.

Fazit erste Wäsche: Als erstes ist mir sehr positiv aufgefallen, dass die Spitzen nicht so trocken sind, wie sonst oft nach der Wäsche. Ob das an dem Tropfen Öl mehr in der Öltunke, am Leinsamengel oder an der Seife liegt weiß ich leider nicht. Beim Kämmen gab es kaum fliegende, aufgeladene Haare. Die Kopfhaut ist bisher sehr entspannt, leider hatte ich vor der Wäsche doch sehr viele Schuppen, die sich jetzt ablösen und ausgekämmt werden müssen.
Der Glanz gefällt mir gut und bisher lassen sich die Haare auch gut frisieren.
Der Kokosölanteil in der Seife scheint niedrig genug zu sein, damit er nicht zu stark austrocknet und mit dem Jojobaöl scheinen Haare und Kopfhaut auch gut klar zu kommen. Insgesamt hat die Kopfhaut mit dieser Seife wenig gejuckt und es gab wenig neue Schuppen.

Fazit nach mehrfacher Benutzung:

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild
Bild 1: Am Morgen nach der Wäsche mit Flechtwellen. Von Deckel bei Tageslicht ohne Blitz fotografiert.

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Steffis Hexenküche - Zaunreiterin; ÜF 4%

Name der Seife: Zaunreiterin.
Inhaltstoffe: Avocadobutter (Persea Gratissima butterate), Olivenöl (Olea Europaea oil), Wasser (Aqua), AloeVeraGel (Aloe Barbadensis Gel), frisch gepresste Zitrone*, gemahlene Zitronenschalen*, ätherisches Zitronenöl* (Citrus).
Hersteller/Bezugsquelle: Steffis Hexenküche
Kosten: 6,00 € pro 100 g.
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Feste, homogene, orangegelbe Seife mit etwas rauer Oberfläche.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Haarseife.
Geruch der Seife: Nach Zitrusfrüchten.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: -
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gut!
Wie wurde die Seife benutzt:
- Ausgiebige Öl-Prewashkur mit Olivenöl über Nacht in Längen und Spitzen;
- Seifenstück ca. eine dreiviertel Stunde inLeitungswasser eingeweicht;
- Haare komplett mit Seife eingerieben, das Einweichwasser nach und nach dazugegeben;
- Mit warmen Leitungswasser ausgespült;
- Essigrinse mit 1 Liter kalten Leitungswasser und 1 TL Apfelessig, kurz einwirken lassen;
- warme Öltunke aus 500 ml Leitungswasser, 4 Tropfen Seidenprotein & 1 Tropfen Erdnussöl für die Längen;
- Kalte Rinse mit eiskaltem Leitungswasser.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Gut.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Sehr gut. Die Haare waren komplett fettig vom Sebum und der Ölkur, und sind mit der Seife sehr sauber geworden.
Glanz nach dem Waschen: Eher wenig Glanz, aber nicht stumpf.
Anfassgefühl: Viel Griffiger als bisher mit Seife. Laden sich elektrostatisch auf.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein, die Kopfhaut ist sehr entspannt.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Durch die Öltunke OK, sind an der Grenze zu trocken und fliegen etwas.
Schuppen: Relativ viele Schuppen.
Haare fetten ab Tag:
Struktur der Haare nach dem Waschen: Sehr glatt, gut kämmbar.

Fazit erste Wäsche:
Zunächst schien die niedrig überfettete Seife relativ gut zu funktionieren. Ohne Öltunke wären die Haare vermutlich sehr trocken geworden. Die Längen haben sich gut frisieren lassen, am Oberkopf "flogen" die Haare etwas und warennicht so recht zu bändigen (vgl. Foto oben).
Beim Ausspülen der Seife wurden die Haare extrem klettig hart, viel mehr als sonst. Ich hatte auch zum ersten Mal Bedenken, ob meine schwache saure Rinse ausreicht. Mit etwas Einwirkzeit hat es aber gereicht, und es gab keine Kalkseife.
So wirklich zufrieden war ich mit der Seife aber nicht. Die Kopfhaut schuppte wie verrückt und war zwischenzeitlich auch mal etwas juckig.
Pro: Griffige, aber trotzdem weiche Haare; Contra: relativ platt, wenig Volumen, etwas trocken.

Fazit nach mehrfacher Benutzung:

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild
Bild 1: Haare an Tag 2 nach der Wäsche; Kustlicht, von Deckel drappiet und ohne Blitz fotografiert.

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Villa Schaumberg - Reine Seife, Avocado; ÜF 10%

Name der Seife: Reine Seife, Avocado.
Inhaltstoffe: Olivenöl, Wasser, Avocadoöl, Kokosöl, Natriumhydroxid.
Hersteller/Bezugsquelle: Villa Schaumberg.
Kosten: 3,70€ / 80g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): Einfarbig hellgrün, ziemlich fest.

1. Wäsche:
Als Körper oder Haarseife verwendet: Haarseife.
Geruch der Seife: Dezenter, angenehmer Geruch, nicht näher definierbar.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Gut.
Wie wurde die Seife benutzt:
    - Seife ca. 30 Minuten in Regenwasser eingeweicht;
    - Haare mit Leitungswasser nass gemacht, ca. 0,5 Liter Regenwasser als "Vorrinse" über den Kopf gekippt;
    - Haare direkt mit Seife eingeschäumt, dabei immer wieder etwas Seifeneinweichwasser dazugegeben; Überwiegend direkt am Ansatz eingeschäumt und den Schaum nach unten in die Längen gestreift, aber die Längen auch direkt etwas eingeseift;
    - Mit Leitungswasser gründlich ausgespült;
    - Saure Rinse mit 1,5 Liter warmen Regenwasser und 1 TL Apfelessig (Überkopf und in Schüssel kurz einwirken lassen);
    - Eiskalte Rinse mit 1,5 l Regenwasser.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Am Ansatz sehr gut, aus dem Spitzen durch viel Spülen.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Sehr gute Reinigung. Prewash-Ölkur in den Spitzen und Ölreste von der letzten Wäsche in den Längen wurden problemlos entfernt.
Glanz nach dem Waschen: Schöner, nicht übertriebener Glanz.
Anfassgefühl: Weiche, flutschige Haare.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag, Kopfhaut fühlt sich entspannt an.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Gut, nicht zu trocken, kein Klett.
Schuppen:Wenig.
Haare fetten ab Tag: Ab Tag 3, dafür bis zu Tag 7 insgesamt nur relativ wenig fettig.
Struktur der Haare nach dem Waschen: Unbekannt, da noch leicht feucht in den Dutt; Voluminös, Neuwuchs steht etwas ab.

Fazit erste Wäsche: OK, aber nicht perfekt. Die Haare am Ansatz waren auch direkt nach der Wäsche etwas strähnig, obwohl nicht fettig. An den ersten Tagen waren die Haare dermaßen flutschig, dass sie sich kaum frisieren ließen. Gleichzeitig standen nervige einzelne Haare ab und der Ansatz war etwas strähnig. Positiv sind die sehr wenigen Schuppen in der Woche nach dieser Seifenwäsche zu vermerken.

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):

Bild
Bild 1: An Tag 1 nach der Wäsche in der Morgensonne von Deckel ohne Blitz fotografiert.





2. Wäsche:
Als Körper oder Haarseife verwendet: Haarseife.
Geruch der Seife: Dezenter, angenehmer Geruch, nicht näher definierbar.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Gut.
Wie wurde die Seife benutzt:
    - Seife ca. 30 Minuten in Leitungswasser eingeweicht;
    - Haare mit warmen Leitungswasser nass gemacht;
    - Haare direkt mit Seife eingeschäumt, dabei immer wieder etwas Seifeneinweichwasser dazugegeben; Überwiegend direkt am Ansatz eingeschäumt und den Schaum nach unten in die Längen gestreift, aber die Längen auch direkt etwas eingeseift, am Schluss die Längen ins Seifeneinweichwasser getaucht und nochmal gründlich aufgeschäumt;
    - Mit warmen Leitungswasser ausgespült;
    - Conditioner (Isana Hair Professional - Oil Care Spülung für splissiges & brüchiges Haar) statt Rinse, Längen mit Condi pur richtig gut eingepampt, den Kopf mit Verdünntem Condi (Haselnussgroßer Klecks auf ca. 200 ml Wasser);
    - ca. 3 Minuten einwirken lassen;
    - Mit warmen Leitungswasser gründlich ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Gut.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Sehr gute Reinigung. Fettkopf und Ölreste in den Spitzen von der letzten Wäsche wurden problemlos entfernt.
Glanz nach dem Waschen: Eher matter, dezenter Glanz.
Anfassgefühl: Weich, ganz leicht flutschig.
Kopfhaut (Belag): Kein Belag.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Etwas kribbelig, evtl wegen starkem Juckreiz und viel Kratzen vor der Wäsche.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Gut, etwas trocken, kein Klett.
Schuppen: Wenige Restschuppen nach der Wäsche; insgesamt deutlich mehr Schuppen als bei der letzten Wäsche.
Haare fetten ab Tag: Ab Tag 2 leicht fettig an den Schläfen, ab Tag 3 komplett fettig.
Struktur der Haare nach dem Waschen: Sehr Glatt, sehr wenig zerzaust, aber auch etwas platt.

Fazit zweite Wäsche:
Trotz ausschießlich hartem Wasser (24°dH) sind die Haare wieder komplett sauber geworden. Auch der Conditioner hat Kalkseife verhindert.
Bei dieser Waschmethode werden die Haare deutlich griffiger und etwas weniger weich, als bei Rinsen und Nachspülen mit Regenwasser. Der Neuwuchs steht etwas ab, aber bei weitem nicht so stark wie beim letzten mal. Die Haare haben sich nach dem Trocknen gut in einen stabilen Wickeldutt mit Fake-Ficcare verpacken lassen und sind wenig störrisch. Eventuell könnte der Glanz noch durch eine kalte Rinse am Schluss verbessert werden.
Insgesamt ein etwas besseres Ergebnis als beim ersten Versuch, das Waschergebnis war OK. Optimierungspotenzial besteht noch bei den trockenen Spitzen. Die Haare fetten mehr nach als bei der letzten Wäsche.

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild
Bild 1: Einige Stunden nach der Wäsche mit Duttwellen (Mit Selbstauslöser und ohne Blitz bei Tageslicht fotografiert).

Fazit nach mehrfacher Benutzung:

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Chagrin Valley - Butter Bar Conditioner; ÜF 18%

Name der Seife: Butter Bar Conditioner.
Inhaltstoffe: Organic Coconut Oil; Organic Unrefined Cocoa Butter; Organic Virgin Shea Butter; Organic Sunflower Oil; Organic Babassu Oil; Water; Organic Coconut Milk; Mango Butter; Sodium Hydroxide*; Organic Castor Oil; Rosemary Oil Extract.
Hersteller/Bezugsquelle: Chagrin Valley
Kosten: $8.35 / 5.8 oz
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Hell, leicht gelbstichig.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Beides.
Geruch der Seife: Undefinierbar süßlich, nicht unangenehm.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gut.
Wie wurde die Seife benutzt:
- Seife ca. 15 Min in Wasser eingeweicht;
- Haare mit Leitungswasser nachgemacht;
- Haare am Ansatz mit Seife eingeschäumt, das Einweichwasser nach und nach dazugeben und den Schaum in die Längen und Spitzen nach unten geschoben und zum Einseifen des Körpers verwendet;
- Gründlich mit warmen Leitungswasser ausgewaschen;
- warme saure Rinse mit 1 l Leitungswasser & 1 EL Apfelessig, gleich wieder ausgespült;
- Erst Öltunke (2 Tropfen Erdnussöl, 4 Tropfen Weizenprotein), dann Kopfhaut und Haare mit Leinsamengel eingecremt, 2 Min einwirken lassen, kurz eiskalt ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Sehr gut.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Keine Ölkur gemacht. Die Reinigung war sehr gut.
Glanz nach dem Waschen: Haare glänzen schön.
Anfassgefühl: Nicht so weich wie mit anderen Seifen, eher griffig.
Kopfhaut (Belag): Nein.
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Zunächst nicht, nach ca. 12 Stunden fühlt sich die Kopfhaut heiß und etwas juckig an.
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Spitzen sind nicht zu trocken.
Schuppen: Extrem viele Schuppen aber nicht direkt auf der Kopfhaut sonden im Deckhaar und in den Längen - vom BBC oder noch von vor der Wäsche?
Haare fetten ab Tag: -
Struktur der Haare nach dem Waschen: Voluminös, etwas gewellt.

Fazit erste Wäsche: Direkt in der Früh nach der Wäsche war ich erst mal recht zufrieden. Die Haare waren sauber und trotz Kokosöl nicht zu trocken. Am Abend als der Deckel ein Foto machen sollte und ich sie ca. eine Dreiviertelstunde offen hatte, haben sich die kompletten Deckhaare von den Spitzen bis zum Ansatz extrem elektrisch aufgeladen und standen wirr vom Kopf ab. Für das Foto wurde Sheabutter über das komplette Deckhaar gestrichen, gleich nach dem Foto standen sie wieder extrem ab. Ich habe die durch Aufsprühen von Aloe Vera Gel gebändigt und in den Dutt zurück gepackt und bin gespannt, wie es sich entwickelt.
Die Kopfhaut war den ganzen Tag über eigentlich sehr ruhig. Jetzt 12 Stunden nach der Wäsche fühlt sie sich aber richtig heiß auf dem Kopf an. Das hatte ich bisher noch nie. Außerdem ziept und juckt es leicht, insgesamt unangenem. Rötungen konnte ich keine entdecken und auch der Haut am Körper, die ich mit dem Seifenschaum gewaschen habe, geht es gut.
Wenn sich der Zustand der Kopfhaut nicht verbessert, ist diese Seife leider ein Katastrophen-Kandidat.
Nachtrag: Anstatt besser wurde es eher schlimmer. Die Kopfhaut ist total trocken, juckt und tut stellenweise ein bisschen weh, obwohl ich mich bemühe nicht zu kratzen.

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Wird es nicht geben!

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6):
Bild
Bild 1: Circa 8 Stunden nach der Wäsche. Von Deckel bei Tageslicht ohne Blitz fotografiert.

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.04.2015, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Shampooseife, 3 % Üf
Inhaltsstoffe: Ziegenmilch (Caprae lac), Rapsöl (Brassica camestris), Kokosöl (Cocos nucifera), Pflanzenfett (Adipem Vegetabilis), Olivenöl ( Olea europaea), Sonnenblumenöl (Helianthus annus), NaOH (sodium Hydroxid),Rizinusöl (Ricinus communis oil), Traubenkernöl (Vitis vinifera oil), Heilerde (Bolus bolus Armenicus), Lemongrasöl ( Cymbopogon flex), Muskateller Salbei ((sclarea oil), Pfefferminzöl (Mentha piperita [Geraniol, Limonene, Linalool, Citral,Eugenol, Citronellol-
Hersteller/Bezugsquelle: Seifensiederei Diesch
http://www.naturseifen-laedle.com/
Kosten: 4,50 Euro für 100 g
Konsistenz der Seife: fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haare
Geruch der Seife: kräuterig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wasser: 14 dh hartes Leitungswasser
Pre-wash: Öl in den Spitzen
Wie ist die Schaumbildung der Seife: gut, feinporiger Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: mit Leitungswasser den Kopf nass gemacht, den Ansatz eingeseift, mit Leitungswasser ausgespült.
wie ließ sich die Seife auswaschen: gut
Rinse: mal keine, mal Apfelessig
Reinigung: alles sauber
Anfassgefühl: weich, fluffig, etwas trocken, etwas überpflegt
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Spitzen: ok
Schuppen: nie
Nachfetten: eher rasch, nach 2 Tagen etwas
Fazit: sie ist angenehm beim Waschen, macht gepflegte Haare, aber mir schon etwas zu viel Pflege und zu rasches Nachfetten. Ich denke das das tendenziell trockene in den Längen das ich bemerke von der Heilerde kommen könnte, wobei man die Erde überhaupt nicht in der Seife spürt. Eine nette Seife, aber nicht direkt ein Nachkaufkandidat für mich.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2015, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2014, 18:34
Beiträge: 2156
Wohnort: Bayern
Steckbrieftitel: Pipilotta - Babassukonfekt; ÜF 5%

Name der Seife: Babassukonfekt.
Inhaltstoffe (nicht in der richtigen Reihenfolge): dest. Wasser, Babassu, Olivenöl, Jojobaöl, Traubenkernöl, Macadamiaöl, Rizinusöl, Sesamöl, äth. Rosmarinöl, äth. Neroliöl.
Hersteller/Bezugsquelle: Pipilotta
Kosten: -
Aussehen/Konsistenz der Seife (eventuell Foto): Helle, sehr feste Seife.
Als Körper oder Haarseife verwendet: Haarseife.
Geruch der Seife: Süßlich.
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein.
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein.
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Gute Schaumbildung.
Wie wurde die Seife benutzt:
- Intensive Kokos-Ölkur über mehrere Tage in den Spitzen und Längen;
- Haare mit Leitungswasser nachgemacht;
- Haare 2x komplett mit Seife eingeschäumt, nach und nach Wasser dazugeben und den Schaum in die Längen und Spitzen nach unten geschoben und zum Einseifen des Körpers verwendet;
- Gründlich mit warmen Leitungswasser ausgewaschen;
- warme saure Rinse mit 1 l Leitungswasser & 1 EL Apfelessig, gleich wieder ausgespült.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Leicht auswaschbar.
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): Längen waren noch sehr fettig von der Ölkur.
Glanz nach dem Waschen: Schwer zu sagen, wegen dem Öl.
Anfassgefühl: Längen fettig.
Kopfhaut (Belag): Nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Gut, da ölig.
Schuppen: Einige, lösen sich nach der Wäsche stark ab.
Haare fetten ab Tag: 4
Struktur der Haare nach dem Waschen: Glatt.

Fazit erste Wäsche:
Trotz der niedrigen Überfettung war die Kopfhaut entspannt und ruhig. Der Neuwuchs am Oberkopf war etwas eigenwillig und stand ab, aber bei weitem nicht so schlimm wie sonst bei niedriger Überfettung. Die Kokosölkur konnte trotz 2x einschäumen nicht ausgewaschen werden und ist auch nach der Wäsche nicht komplett eingezogen. Heute an Tag 4 hat die Kopfhaut immer wieder geziept, vermutlich wegen dem Nachfetten.


Fazit nach mehrfacher Benutzung: Keines, da die Seife nur für eine Anwendung gereicht hat.
Nachdem der Deckel über einen längeren Zeitraum so erfolgreich mit dieser Seife gewaschen hat, auch noch hierzu ein kurzes Fazit:
Seine durch H&S extrem gereizte, stark schuppende, juckende und wunde Kopfhaut hat sich stark verbessert. Er hat nur noch wenig Schuppen und es juckt kaum noch. Da er nicht mehr kratzt, ist die Kopfhaut schön abgeheilt, er hat keine wunden und aufgekratzen Stellen mehr. Diese Seife war für ihn trotz der geringen Überfettung dank pflegender Öle wie Traubenkern-, Jojoba- und Olivenöl optimal für seine eigentlich trockene Kopfhaut, die aber wegen der früher zu aggressiven Reinigung schnell nachfettet.

Fotos der Haare nach der Benutzung (optional Tag 1-3-6): -

_________________
mittelblond, 1b-c Mii, ZU 7,2 cm
66 68 70 72 74 76 78 80 82
84 86 88 90 92 94 96 98 100 (Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LillyE


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de