Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.01.2021, 06:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1561 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.08.2020, 19:04 
Offline

Registriert: 11.02.2017, 22:43
Beiträge: 289
Ich machs mal Fornarina nach und hab nach 2,5 wochen heute eine zwischenwäsche eingeschoben. Um das überflüssige sebum los zu werden was sich da im Krankenhaus angesammelt hat. Mittlerweile fetten die Haare kaum noch, bin gespannt wie sich das entwickelt.

_________________
1bMii 90cm auf dem Weg zur NHF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2020, 00:06 
Offline

Registriert: 26.03.2018, 12:33
Beiträge: 51
Ich bin nun seit 10 Wochen und 6 Tagen waschfrei :D nach 3 Wochen juckte es auf meiner Kopfhaut, phasenweise sehr kräftig, ich hab es einfach ausgehalten, und dann nur Abends vor dem zu Bett gehen mit meinem Palo Santo Kamm 1,25mm Zinkenabstand ein paar mal über die Kopfhaut gestrichen. Weiterhin kämme ich nur sehr kurz übernden Kopf. 10 mal, die resttlichen Striche mach ich nur durch die Längen.
Auf die Wäsche mit dem Backpulver hab ich verzichtet, Silikone etc. haben meine Haare nie gesehn. Geruchlich habe ich nur etwas auszusetzen, wenn ich nach Kippenrauch stinke :eyeroll: und es sind nicht meine unparfümierten Selbstgedrehten, die mich so stören. Naja...Ein Ansporn mich vom Rauchen zu verabschieden, lange Haare. Ich hab die letzten Tage mal aus meinen Umfeld probe schnüffeln lassen, keiner hat sich negativ beschwert, ausser meine Oma :D da stanken meine Haare mit einmal als ich sagte ich hab sie 10 Wochen nicht gewaschen :D aber sie ist auch seeehr sehr pingelig. Fettig sahen meine Haare übrigens nur selten aus, selbstgemachte Seifen sind schon ne Klasse für sich, find ich :D ich werd mir wohl mal nen Staubkamm zulegen, und auf meine Ernährung noch akribischer achten, also keine miesen Fette mehr essen, das boykottiert meine Kopfhaut mit nachfetten, und Zucker verursacht Juckreiz und Schuppen.

Ein Bild gibt es auch demnächst ^^ ich trage ja meist den hohen Pferdezopf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2020, 13:23 
Offline

Registriert: 26.03.2018, 12:33
Beiträge: 51
https://abload.de/image_mobile.php?img= ... 3lljb7.jpg
Seit gestern sind nun 11Wochen seit der letzen Haarwäsche vergangen, und das einzige was ich als störend bei der Methode finde ist das ich rauche und ich immer danach rieche, Kopfhautfreundlich ist das auch nicht, wenn ich die Haare bald wasche, will ich aufhören zu rauchen. Jetzt grade ist es auch am jucken und ich hab ein paar mehr Schuppen seit dem Wochenende. Mir gefallen meine Haare eigentlich, aber die Kopfhaut grad nicht :/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2020, 17:54 
Offline

Registriert: 26.03.2018, 12:33
Beiträge: 51
So sahen sie am Samstag nach dem Duschen aus.
https://abload.de/image_mobile.php?img= ... 5kekyh.jpg

Vorhin hab ich sie dann doch gewaschen, aber nur der Kopfhaut wegen, die ist jetzt richtig angenehm, kein Jucken, alle Schuppen sind gelöst und bis jetzt sind die Haare auch noch rauch und nikotinfrei. Ich hatte übrigens mit einer verfärbten Brühe beim Waschen gerechnet, aber das Wasser blieb klar. Nachher werde ich sie ordentlich durchkämmen und mal schauen ob ich mir vlt. doch noch mal eine WBB besorgen werde. Vom Fluß hatt ich mal eine, ganz schrecklich war die, war nämlich ein sehr steifer Kunstborstenbesatz und sehr unangenehm auf dem Kopf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2020, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2012, 13:43
Beiträge: 557
:winke:

Woooooooow! Nach Monaten? Jahren? Nee, ganz so lange nun doch nicht. :oops: :lol:
Also nach Monaten der Abwesenheit schaue ich gerade mal spontan hier rein und freue mich, wieviel Leben hier im Thread ist. Was freue ich mich. :huepf: (Und wieso wurde mir all das Leben nicht mehr per Mail angezeigt? :-k )

Der Grund meiner Abwesenheit ist ganz profan: real life! :-) Nach inzwischen 11 Jahren und gut 8 Monaten ist meine Haarpflege für mich einfach total langweilig, es gibt nichts mehr zu erzählen, nichts mehr zu zeigen... :saumuede: Da tritt so ein Haarforum einfach in den Hintergrund. Außerdem ist mein Leben längst so spannend, dass ich für anderes nur noch wenig Zeit habe.

Trotzdem habe ich mir jetzt vorgenommen, doch mal wieder öfter hier hereinzuschauen und wenn ihr Fragen direkt an mich habt, könnt ihr mich auch immer per PN kontaktieren. DAS kommt immer an, also bisher. Hoffentlich... :lol:

Liebe Grüße euch!
Das Urgestein :lol: aka Nehsi aka bouton99

_________________
Grey Eminence NW/SO-Lady
NW/SO seit 01.01.2009
Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2020, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4782
Wohnort: Berlin
Hallo Nehsi,

Du bist also die sagenumwobene Bouton99. :) Habe beide Namen hier im Thread und auch die Beiträge dazu gelesen, wäre aber nie im Leben darauf gekommen, dass ihr zwei eins seid. Ich finde es schön, dass du trotz prallem Real Life wieder für diesen Thread da bist. :)

Ich freu mich, hier mehr von dir zu lesen.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2020, 20:15 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 18:49
Beiträge: 493
Hallo Nehsi ,ja das NW/SO ist auch für mich eine super Sache !Ich habe damit genau am 5.April 2019 begonnen. Der Austausch und Erklärungen in diesem Thread haben mir sehr geholfen. Mitlerweile sind meine Haare weder trocken noch fettig, sondern genau richtig. 2 x tägl.15 Min. bürsten und fertig. An alle Neuen ;habt Geduld ,seid positiv ,lest in diesen Seiten oder fragt nach bei Unsicherheit. Gruss


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2020, 19:36 
Offline

Registriert: 11.02.2017, 22:43
Beiträge: 289
Grade Fotos von den alten Hasen wären was richtig tolles. Wenn man selbst so mitten drin ist freut man sich zu sehen was denn eventuell möglich wäre.
Hab in den letzten 7 Wochen 2 mal gewaschen da das sebum durch op und Medikamente ganz furchtbar war.
Nun bin ich heute wieder 14 Tage waschfrei und zufrieden.
Bürste morgens mit der WSB so lange wies gefällt, höchstens 5 Minuten denke ich mal. Abends dann mit dem Palo Santo staubkamm durch.
Lese grade noch mal den erstn nw/so Thread durch und hab davon inspiriert einen waschlappen mit destilliertem Wasser getränkt und bin damit durch die Ansätze gefahren. Gibt ein schönes, frisches Gefühl und die Haare duften dann phantastisch :-).
Bin auch sonst recht zufrieden hab allerdings auch nicht allzuviel sebum.

_________________
1bMii 90cm auf dem Weg zur NHF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2020, 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4782
Wohnort: Berlin
Hallo Nehsi,

Ich wollte dich mal fragen, ob du die Haare meist offen trägst oder eher geduttet? Ich trage meine ja fast nur geduttet und ich glaube, in dem Fall muss man weniger bürsten, nicht wegen weniger verheddern, sondern weil sich da weniger Neu-Sebum bildet. Wie sind da denn deine Erfahrungen?

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2020, 01:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2012, 13:43
Beiträge: 557
:winke:

Ja, Formarina, ich bin auch die bouton99. :lol: In 2012 bin ich mal gehackt worden, hab dann alles auch nur ansatzweise persönliches aus den Beiträgen gelöscht und dann auch den Account. Da auch die Haarpflege damals schon langweilig war... So ganz konnte ich dann aber doch nicht vom LHN lassen und bin zurückgekehrt.
Zwischendurch gab es schon den Insider-Witz, ob man als zwingende Grundvorraussetzung wissen sollte, dass ich ein und dieselbe bin. Seeeeehr aufmerksame Leser können das nämlich in zwei, drei Postings lesen. :wink:
Um deine Frage zu beantworten: Meine Haare trage ich fast immer offen. Zum einen habe ich längst kein Neu-Sebum-Problem mehr, das hatte sich schon nach relativ kurzer Zeit erledigt. Eher im Gegenteil, in so manchem Notfall hab ich schon mal die mit Shea-Butter oder Kokosöl leicht eingecremte Hand in den Spitzen. Außerdem fühle ich mich damit als durch und durch Waldhexe einfach am wohlsten. Es entspricht einfach sehr viel mehr mir selber. Nur nachts tüddel ich sie grundsätzlich zusammen, das aber auch nur wegen verheddern.
Meiner Erfahrung nach sollten die Haare immer wieder zwischendurch offen getragen werden. Das muss nicht lange sein, vielleicht mal am Abend oder so. Dadurch lüftest du sie und außerdem kann das Sebum dann besser einziehen. :)

Wow, Pingu, da bist du ja auch schon fast 1,5 Jahre dabei. Toll! Uff, 2x 15 Minuten? Hui, soviel Arbeit habe ich glaube ich nur in den ersten zwei, drei Monaten da reingesteckt. Aber meine Haare mochten auch nie so sehr gebürstet werden, sie sind davon sehr schnell gesplisst. Super, wenn es bei dir so klappt.

Jailia, bei dir hört sich das auch gut an. OP und Medikamente sind echt eine Erschwernis gleich am Anfang. Schön, dass du nicht aufgibst.


Meine Routine ist echt langweilig: Morgens kämme ich einmal meine Mähne mit dem Lockenkamm durch und dann ist es gut bis um nächsten Morgen. Je nach Bedarf gibt es die Staubkamm-Session, sobald meine Kopfhaut sich auf eine bestimmte Art bei mir meldet. Das ist je nach Jahreszeit so alle zwei bis sechs Wochen. :lol:
So wenig Pflege geht aber auch erst, seit ich nicht mehr als Angestellte in einem Minibüro mit vielen Geräten (und in einer Großstadt) arbeite, sondern Selbständig bin, und viel in der freien Natur herumlaufen kann.
Fotos - äh, ja, ich glaube, letztes Jahr hat mal eine Langhaarfreundin eines von meinen Haaren gemacht. Ich schaue mal, wo das ist und wie ich es hochgeladen bekomme. :gruebel:

Liebe Grüße!

Edit hat das hier mal für euch. Wie gesagt ist es nun ein Jahr her. Drei Monate vorher hatte ich mal die ganzen dünnen Haarausfall-Strähnen abschneiden lassen, was etwas kürzer wurde als mir lieb war, aber irgendwo tat der Neustart gut. Jetzt sind sie also wieder ein gutes Stück länger.

Bild

_________________
Grey Eminence NW/SO-Lady
NW/SO seit 01.01.2009
Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2020, 19:57 
Offline

Registriert: 11.02.2017, 22:43
Beiträge: 289
Wow Nehsi, deine Haare sehen unglaublich gesund aus :shock: . Weiss gar nicht so richtig wie ich das nennen soll? Geschmeidig, gesättigt, so was fällt mir dazu ein :verliebt: .
Von dem Zustand bin ich noch Jahre entfernt, aber das ist ein sehr lohnendes Ziel.

_________________
1bMii 90cm auf dem Weg zur NHF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2020, 12:13 
Offline

Registriert: 11.02.2017, 22:43
Beiträge: 289
Gestern Nacht hat's hier geregnet, also raus auf die Terasse und die Haare durchfeuchten lassen. Also nicht nass, sondern wirklich nur gut feucht. Hat ewig gedauert bis sie trocken waren, hab sie dann letzendlich ins seidenhäubchen verpackt zum schlafen aber jetzt sind sie richtig toll. Kaum noch fettig, weich und flauschig.
Grade mit der WSB gebürstet und nun dürfen sie zum Kaffee ein bisschen lüften und tun was sie wollen :lol: vorm dutten..
Der Ansporn mit der WSB bürsten zu können war für mich der hauptsächliche Grund für NW/SO , bin schon immer der Meinung gewesen, dass diese Massage der Kopfhaut enorm gut tut nur mit gewaschenen Haaren hab ich zu viel Angst vor der.

_________________
1bMii 90cm auf dem Weg zur NHF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2020, 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4782
Wohnort: Berlin
Hallo Nehsi,

Als meine Haare noch deine Länge hatten, habe ich auch öfter offen getragen. Jetzt muss es reichen, dass meine Nachtfrisur lockerer ist als der Tagesdutt.

@Jailia,
Mich in den Regen stellen mach ich auch gerne. :) Ich finde, dass sich das Sebum noch besser verteilt, wenn man die regenfeuchten Haare gleich im Anschluss kämmt und bürstet. Meist kämme ich schon, bevor ich rausgehe, damit ich nach dem Regenspaziergang nicht so viel entwirren muss. Und mein Sohn begleitet mich auch gerne in den Regen. :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2020, 17:01 
Offline

Registriert: 11.02.2017, 22:43
Beiträge: 289
Bild
Hab mich mal mit dem Fotos Hochladen beschäftigt.
Jetzt knapp 3 Wochen NW/SO. Bin recht zufrieden eigentlich.

_________________
1bMii 90cm auf dem Weg zur NHF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2020, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4782
Wohnort: Berlin
Hallo Jailia,

Das sieht doch super aus - sehr locker und füllig! Du hast eine sehr schöne Haarfarbe. :D

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1561 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de