Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.05.2022, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 410 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.01.2021, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2020, 16:36
Beiträge: 267
Katzendiebin hat geschrieben:
Für mich haben Silikone leider auch nicht funktioniert. Die ersten anwendungen waren gut und danach waren sie trockener als zuvor.


Ja das befürchte ich auch, deshalb habe ich mich jetzt entschieden mal wirklich alle Silikone zu verbannen :)
Habe mir von Börlind Shampoo, Spülung, Kur und LI bestellt. Mal sehen^^

_________________
Mittelblonde NHF mit hellblonden Strähnchen und hellblau ums Gesicht
1c, ZU 6cm, 87cm lang
Wunsch: Steiß oder Klassik mit dichter Kante
PP: viewtopic.php?f=21&t=32315


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2021, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2014, 17:56
Beiträge: 1902
Wohnort: Deutschland
SSS in cm: 86
Haartyp: 1b F
ZU: 7,5
@Genoveva:
JaninaD hat geschrieben:
Vielleicht ist aber auch nur Öl nicht das richtige und eine Creme in der Wasser- und Fettphase vereint sind wäre besser geeignet? :-k
Ich weiß es nicht.

Da hab ich jetzt auch dran gedacht. Öl zieht ja auch Staub an und du schriebst, dass du damit ohnehin zu kämpfen hast. Vielleicht lässt sowas das Öl auch noch schneller vewschwinden und sorgt dafür, dass die Haare sich trocken anfühlen.
Vielleicht aber auch mal die Ölsorte austauschen? Kokosöl ist ja sowieso nicht jedermanns Sache und das von Khadi ist glaube ich hauptsächlich aus Sesamöl, was ein "halbtrockenes" Öl ist. Vielleicht mal was schwereres ausprobieren? Artikel im Langhaarwiki dazu
Auf Silikon zu verzichten ist sicher sinnvoll um herauszufinden, was deine Haare mögen und brauchen. Vor allem, wenn sie trotz Silikonöl trocken wirken.

Du hast doch auch teilweise blondierte Haare oder? Das hört man ja öfter, dass die einfach nichts "drinbehalten". Ich glaube dazu haben wir auch nen Thread irgendwo... :-k
Wenn sich dein Problem nicht lösen lässt, wäre es vielleicht auch ne Idee mal einen Thread in der Notfallecke zu eröffnen um das geballte Schwarmwissen zu kriegen. :)

_________________
Typ: 1b F - ZU 7-8 , NHF aschblond
140 cm Hüfte bei 86cm SSS; Yeti engagée

~Mein haariges Bilderbuch~


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2021, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 17:08
Beiträge: 1805
SSS in cm: 86
Haartyp: 1c Fii
ZU: < 8 cm
Ich verdächtige aber auch die Massen an Aloe Vera, das macht bei mir, wenn ich nicht aufpasse, ganz harte Haare. Könnte es eventuell auch daran liegen?

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2021, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2020, 16:36
Beiträge: 267
Also harte Haare oder Build up habe ich nicht. Ich meinte nur, dass ich selten Silis benutze, damit es nicht soweit kommt :)

Also ich habe schon viele Öle und Cremes getestet, Cremes sind meist nix für mich, folgende Öle haben sich aber als gut erwiesen:
Logona Kokosöl (das ist besser für mich als das normale, weil hier auch ein bisschen Sonnenblumenöl drin ist)
Khadi Öl
Erdbeersamenöl
Monoii Öl von Yves Rocher (ohne Silis)

Ja ich lasse mir alle 3 bis 4 Monate Strähnchen machen, das ist natürlich der Hauptgrund, warum sie schnell trocken werden. Genau mit Staub habe ich auch Probleme, deshalb kämme ich sie einmal am Tag mit dem Staubkamm und gebe dann erst das Öl rein^^

Ich teste es mal ganz ohne Silikone und werde paar mal am Tag ein bisschen reingeben. Meine Haare saugen alles auf, da werden sie nicht fettig, darum muss ich mir immerhin keine Gedanken machen :)

Und ich bin auf die Sachen von Börlind gespannt, ich glaube da sind Proteine drin, das ist für meine Haare auch nicht schlecht^^

_________________
Mittelblonde NHF mit hellblonden Strähnchen und hellblau ums Gesicht
1c, ZU 6cm, 87cm lang
Wunsch: Steiß oder Klassik mit dichter Kante
PP: viewtopic.php?f=21&t=32315


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.02.2021, 02:51 
Offline

Registriert: 16.11.2014, 00:55
Beiträge: 581
Haartyp: 1c-2b/Fii
ZU: 7,5
Pronomen/Geschlecht: Sie/ihr
Was bei mir sowohl hinsichtlich trockener Haare, als auch meiner persönlichen Dauerbaustelle Haarbruch (und gelegentlich Spliss) den deutlichsten Unterschied gemacht hat, waren tatsächlich weniger einzelne Produkte und mehr ein Anpassen der Verwendung.
Konkret:
-so gut wie immer Prewash-Ölkur, mehrere Stunden oder idealerweise über Nacht (meistens Kokos. Als LI oder so funktioniert es nicht, aber seit ich gelesen habe, dass Kokosölkuren Hygral Fatigue und Proteinverlust mindern können, mache ich das so; und da Weglassen ein schlechteres Waschergebnis gibt, behalte ich es bei)
-CWC, das zweite C ist meistens eine Kur abwechselnd mit/ohne Protein oder ein reichhaltiger Condi
- anschließend LCO (funktioniert für mich besser als LOC)
- bis zur nächsten Wäsche täglich, oder bei ungünstigen Umweltfaktoren (zB sehr trockene Heizungsluft und offene Haare) auch zweimal täglich, LCO, nur Creme und Öl, oder eine Variation.

Regelmäßige Proteinzufuhr sorgt gefühlt dafür, dass sie ihre Struktur und Feuchtigkeit besser halten können.

Ob und welches Öl funktioniert, hängt bei mir vom Haarzustand ab. Weitestgehend NHF und pures Öl klappt, irgendwie behandelte Haare (inklusive PHF) und Öl hat nur dann einen positiven Effekt und zieht ein, wenn ich es mit einer Creme kombiniere.

Ein Faktor, der eventuell nur bei meinen Mimosen tatsächlich sichtbar was ausmacht: Nachthaube :mrgreen:
Baumwollkissenbezüge trocken (bei mir) aus, Satin o.Ä. mag ich aber nicht. Mit Kittybeanie spare ich mir das Entwirren und die Haare bleiben länger "satt".

Wenn das Problem nicht ist, dass sich nicht genug Feuchtigkeit zuführen lässt, sondern eher, dass die Haare die Feuchtigkeit schnell wieder verlieren, würde ich ggf auch, vorsichtig dosiert, schwerere Öle vorschlagen, um die Pflege "einzuschließen/zu versiegeln".
Wenn es hingegen eher darum geht, überhaupt die benötigte Menge Feuchtigkeit ins Haar zu bekommen, fiele mir auf Anhieb nichts ein, was nicht schon genannt wurde, außer vielleicht längere Einwirkzeiten, ggf mit leichter Wärmezufuhr.

_________________
Microtrimmend zurück zur NHF seit 2018,
um/über 80cm SSS, heiter bis sumpfig
Meine Bilder: Bitte nicht außerhalb des LHN.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 410 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de