Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 15:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 224 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 18:35 
Offline

Registriert: 01.06.2018, 14:02
Beiträge: 131
Löwe und Jungfrau im zunehmenden Mond für schnelleres Wachstum

Löwe und Jungfrau im abnehmenden Mond für dichteres Wachstum z.B. Zweite Jahreshälfte


Ich konnte aber nicht feststellen das sie langsamer oder schneller wachsen

_________________
2bmii / APL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 22:40
Beiträge: 8128
Wohnort: Schwabenland
Löwe ist DAS Wachstumszeichen für dichte Haare aber Jungfrau ist auch gut da soll dann vor allem die Kante lange ordentlich bleiben. Ich schneide meist bei Jungfrau aber manchmal auch Löwe. :)

_________________
Camouflage-Yetis be like: Kommt Zeit kommt Haar... :taptaptap:
This mostly happy Herbivore ist mit 1a F ii und ZU 6,7 auf der langen Reise zum Klassiker
01.10.2019: 53 cm / Ich hab die Kante schön, jetzt geht es auf Länge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4983
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Schnelleres Wachstum und langsameres, dafür aber dichteres Wachstum hängen mit dem zu- bzw. abnehmenden Mond zusammen.
Löwe ist dafür besser geeignet als Jungfrau, aber beide Tage sind für das Schneiden gut.
Jetzt ist die Phase, da diese Sternzeichen nur im abnehmenden Mond sind, der für dichteres Wachstum sorgt.
In meinem Kalender wird es von Helga Föger genau erklärt und minutiös aufgelistet.
Schau doch auch mal den allerersten Post dieses Threads an ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 20:42 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Bei mir bringt es offenbar nichts.
Mache das jetzt ja auch schon 'ne Zeit lang (nach den hier im Thread als optimal stehenden Tagen).
Meine Haare sind davon nicht mehr und auch nicht dicker geworden.
Wachsen tun sie genauso langsam wie immer.
Auch am Fall der "Kante" (?) konnte ich bisher keinen Unterschied feststellen.
Ich bleibe aber mal dabei, denn schädlich ist es ja nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 14.11.2018, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 21:36
Beiträge: 2297
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Ich kann Bernsteins Beobachtungen bestätigen.
Und ich bleibe auch dabei, da die festen Termine eine gute Regelmäßigkeit darstellen.

_________________
2b M-Cii - ZU: 6,5 cm
77 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 25.11.2018, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4983
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Habt mal etwas Geduld Mädels ;)
Wunder geschehen zwar hin und wieder, aber manchen Dingen muss man auch ein wenig Zeit geben.
Vll reden wir in einem Jahr nochmal darüber 8)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 16:43 
Offline

Registriert: 14.10.2014, 19:30
Beiträge: 1791
Ich denke schon, dass man sich keine Wunder erwarten sollte. Bestimmte Schneidetermine machen aus Feen trotzdem keine Pferde und aus einem Pixie nicht von jetzt auf gleich einen Klassiker :nixweiss: Wenn es eine Wirkung gibt (wovon ich persönlich nicht überzeugt bin - lasse mich aber gerne eines besseren belehren bwz. finde es ja gerade an meinen Haaren heraus :) )wird die wohl einigermassen klein bzw. in einem realistischen Rahmen sein. Ausserdem spielen immer noch sehr viele andere Faktoren rein - mechanische Belastung, Farbe, Haarprodukte, Gesundheit, Ernährung, Jahreszeit, was auch immer. Negative wie positive oder gar keine Veränderungen können auch an etwas anderem liegen.

Wie lange ging es denn bei dir, bis du verbesserte Resultate messen/dokumentieren konntest, rock'n'silver? Hast du auch Vergleichswerte von der Zeit davor?

_________________
2b-c F(?) ii, 89cm, NHF mittelgoldblond mit Rotschimmer


Zuletzt geändert von Lunae am 26.11.2018, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 159
Wohnort: Im Norden
Auch wenn es schon sehr spät im Jahr ist reihe ich mich noch schnell mit ein, wenn es in Ordnung ist.

Nickname: karioth
Haartyp: 1b, ZU 6,5
Haarlänge: 64 cm
Motivation und Ziele für dieses Projekt: Ich hatte vor zwischen den Jahren etwas abzuschneiden; interessant ist es, vielleicht ergeben sich hier ja positive Resultate!
Schneidetermine: 24.12. oder 26.12.; ich bin bei beiden Terminen auf Reisen und muss sehen wie sehr es vereinbar ist. Geplant ist ein Centimeter.

Ich hoffe das Project wird 2019 weitergeführt :)

_________________
SSS 58 — [69] 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2016, 11:00
Beiträge: 167
Wohnort: Ostseeküste
Hallo,
ich möchte mich noch mal melden, denn ich hatte mich ja auch für dieses Projekt angemeldet.

Meinen zweiten geplanten Schneidetermin im August konnte ich nicht umsetzen, da es ein Sonntag war und ich mir bei meiner Länge noch nicht zugetraut hatte, selbst zu schneiden. Nach meinem ersten Schneideteremin hatte sich nichts getan und ich habe Mitte November einen spontanen Trimm gemacht, so dass ich hier nun aussteige.

Viel Erfolg euch allen und herzlichen Gruß :)!

_________________
2 b-c F ii, 6 cm, nass 67 cm (BSL)
mittel-dunkel-blond mit Silbersträhnen und PHF,
seit 6/2016 ohne chemische Farbe, 9/17 stufenfrei,
Traum: erster goldener Schnitt, nächstes Ziel Taille.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4983
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Lunae hat geschrieben:
...
Wie lange ging es denn bei dir, bis du verbesserte Resultate messen/dokumentieren konntest, rock'n'silver? Hast du auch Vergleichswerte von der Zeit davor?


Messbare Vergleiche habe ich nicht. Aber Erfahrungen...

Durch ein Buch, das mir mein Vater vor über 30 Jahren schenkte, lernte ich die Kraft des Mondes und seine Einflüsse kennen.
Neu- und wissbegierig wie ich nun einmal bin, versuchte ich viele der angesprochenen Dinge umzusetzen. Hauptsächlich im Haushalt und im Garten.
Man braucht halt Zeit dafür, da bestimmte Dinge nur an bestimmten Tagen zu erledigen sind, wenn sie sich positiv auswirken sollen.

Mein ungewollter "Gegenspieler/Vergleichsperson" war damals mein Ex, der nicht vom Mond zu überzeugen war und weiter gärtnerte, wie und wann er meinte. Haushalt war eh nicht sein Ding.
Also arbeitete ich mit dem Mond und er nicht. Ohne dass es je abgesprochen war, hatte er den einen Teil des Gartens, um den er sich kümmerte, ich den anderen.
Außer, dass ich an für diese Arbeit günstigen Tagen arbeitete, machte ich nichts anders. Aber meine Beete waren unkrautfreier, die Früchte größer, manche Arbeiten musste ich weniger oft erledigen als er usw. usf.

Auch heute versuche ich, die Mondeinflüsse so oft es möglich ist, zu nutzen. Ob ich kranken Pflanzen helfen möchte, gieße oder Fenster putze.

Natürlich schneide ich seither meine Haare nur noch an Löwetagen. Auch meine Kinder bekamen ihren ersten Haarschnitt an einem Löwetag.

Als ich 10 Jahre alt war, fragte ich meine Muttter, ob ich mir die Haare lang wachsen lassen dürfte. Ich durfte. Also ging sie mit mir zum Friseur. Prinz Eisenherz - Frisur kam dabei als Ausgangslage heraus. Grundsätzlich nicht verkehrt, aber viel zu kurz, dafür aber bereis stufenfrei.

Die Spitzen wurden hin und wieder nachgeschnitten und um bis auf APL zu kommen, brauchte ich damal sechs Jahre!
An Pflege gab es, was damals so üblich war und Schauma-Shampoo kam gerade auf.

Auf Wunsch eines einzelnen Herrn kamen später Blondierungen und Dauerwellen dazu. Das entwickelte sich zu einem einzigen Desaster, aber so war das damals und die Haare mussten ab.

Mit ca. 25 bekam ich dann das besagte Buch und änderte so Einiges. Der Wunsch nach langem Haar war auch wieder da und diesmal wurde wirklich nur am Löwe-Mond geschnitten. APL war nach drei Jahren erreicht.

Mit jedem Kind wurden die Haare "praktischer" und kürzer geschnitten. Mitte meiner dreißiger ließ ich wieder wachsen. APL wieder in drei Jahren, trotz regelmäßiger Trimms.

Bissl ü40 war der Friseur der Meinung, ich solle doch mal "altersgerecht" gestylt werden und vll ein bissl Farbe... blabla.
Ich ließ mich belatschern. Der nutze mein seelisches Tief schamlos aus, aber ich fühlte mich gut. 12 Jahre Pixie und Farben waren von nun an meine Begleiter.

Mitte 2014 zog ich die Reißleine. Ich wollte wieder lange Haare. Das war auch die Zeit, in der ich das LHN entdeckte. Jetzt kam auch noch optimalere Pflege dazu und ich bin jetzt 58 Jahre alt und nach gerade mal vier Jahren bei fast Taille, spliss- und frizzfrei und ich hab im Verhältnis wenig Silberlinge.
In der Zeit sind außerdem über 17cm getrimmt worden.

Ich denke, das spricht für sich ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 20:44 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
ich bleibe da auf jeden Fall dran...

@Rocky
Welche Bücher hast Du, welche kannst Du mir empfehlen?
Gerne PN :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4914
entweder nicht als PN, oder ich will auch eine :D

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 11:25 
Offline

Registriert: 15.06.2016, 20:04
Beiträge: 229
Wohnort: NRW
Weiß jemand eventuell schon wie es 2019 weiter geht? Wann da der erste zunehmende in Jungfrau oder Löwe steht? :)

_________________
~von stoppelkurz bis hüftlang~
Ziel: natürlich gesundes, hüftlanges Haar

1cFii * SSS 67 cm vor dem Trim
17.Februar 2019 ca 78cm vor dem Trim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 602
Wohnort: NRW
@Bernstein @pheline

Ich hoffe ich nehme @Rocky nicht ihre Antwort vorweg. Aber ich habe mir auch Bücher geholt, aufgrund ihrer indirekten Empfehlung :D Schaut mal hier auf Seite 7 oder im anderen Thread zum Thema Pflege nach dem Mond, direkt oben auf Seite 88 :wink:

@Casophaia Habe mal im Mondkalender 2019 reingeschaut. Die ersten, günstigen Schneidetermine im zunehmenden Mond sind ab dem 18. Februar (Löwe) und Jungfrau beginnt im März, am 20. Im Februar ist Jungfrau noch im abnehmenden Mond.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass am 19. Februar im Löwen Vollmond herrscht. Ist das eher schlecht oder sogar noch besser fürs Haare schneiden?

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 55,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [93%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schneiden nach dem Mond - 2018 -
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4983
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Ist ja kein Geheimnis und wie Jani schon schrieb, bereits mehrfach erwähnt :mrgreen:

Ich hab Paungger-Poppe: Vom richtigen Zeitpunkt
Claudia Graf: Leben mit dem Mond
Helga Föger: Mond und Natur (hauptsächlich zum gärteln); von ihr ist auch mein Mondkalender (Mondkalender für jeden Tag 20**)

Paungger-Poppe und Helga Föger kann ich uneingeschränkt empfehlen und würde sie immer wieder kaufen.
Ich weiß nicht, was es da so Neues am Markt gibt, denn meine Bücher haben die besagten 25 Jahre + auf dem Rücken 8)

Zum Schneiden Januar 2019:

zunehmender Mond im Löwen: 21.01.2019, 04:56 Uhr (Vollmond um 06:17 Uhr, danach abnehmend) bis 23.01.2019, 04:23 Uhr
Jungfrau: 23.01.2019, 04:23 Uhr bis 25.01., 05:04 Uhr

zunehmender Mond im Löwen ab 17.02.19, 16:22 Uhr bis 19.02.19, 15:48 Uhr
Jungfrau: 19.02.19, 15:48 Uhr (Vollmond um 16:55 Uhr, danach abnehmend) bis 21.02.19, 15:18 Uhr

Quelle: der o.a. Mondkalender

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 224 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de