Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.11.2019, 04:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 03.06.2019, 19:24 
Offline

Registriert: 14.10.2014, 19:30
Beiträge: 1792
Guten Abend :winke:

Ich habe im Mai nicht getrimmt, aber gewachsen ist auch nichts. Vermutlich habe ich zu viel Spliss rausgerupft :oops:

Kante vs Länge: Ich bin eher für mehr Länge, da ich durch meine Haarstruktur sowieso keine optisch gerade Kante habe und eeeeigentlich irgendwann gerne auf klassischer Länge wäre. Vor 2018 habe ich im LHN immer im Schnittfrei-Projekt mitgemacht, mit ziemlich deprimierenden Zuwachsraten. Da ich immer sehr viel Spliss habe und viel S&D betrieb, waren meine Längen regelmässig super ausgedünnt und ich habe dann Ende Jahr ziemlich viel geschnitten. Da ich darauf keine Lust mehr hatte, war ich letztes Jahr im Schneiden nach dem Mond - Projekt und hatte plötzlich viel mehr Zuwachs. Offenbar geht es meinen Spitzen mit regelmässigen kleinen Trimms so gut, dass sie langsamer wegbröseln, als die Haare oben nachwachsen :mrgreen: Wie die "Kante" dabei gerade aussieht, ist mir meistens egal, erstens einfach so, zweitens weil ich sie jederzeit in Frisuren verstecken kann.
Ein weiterer Vorteil von regelmässigen kleinen Trimms ist für mich aber, dass ich nicht dauernd in Versuchung gerate, S&D zu betreiben und so die gesamten Längen auszudünnen. Das fand ich mit der Zeit nervig.

_________________
2b-c F(?) ii, 89cm, NHF mittelgoldblond mit Rotschimmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 03.06.2019, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 996
Wohnort: RBK
Bei mir war es ein Wechselspiel: Zu Anfang meiner LHN-Zeit war ich völlig auf Länge fixiert.
Obwohl ich mich kaum langhaarig gefühlt habe, je länger die "paar" Haare wurden.
Jahrelanges wachsenlassen würde ich nicht mehr machen. Neben dem Taper, bekäme ich auch nie die Überdehnungsschäden los :lol:

Bis zum Jahresende werde ich noch abzuwarten, denn dann kann ich mir vorstellen, monatlich zu trimmen, damit ich wieder etwas mehr Kontrolle über den Taper bekomme.
Eine Kante verwächst bei mir zwar sehr schnell, aber trotzdem bevorzuge ich eine, damit die Spitzen so lange wie möglich dicht aussehen.

_________________
Bild 2b M-C ii | APL | NHF
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 3554
habe gestern noch 0,5cm nachgetrimmt und somit sind diesen Monat 1cm gefallen :)
Ich trimme ab jetzt jeden Monat 1cm. Meine haare wachsen 1-1,5cm im Monat und die Kante ist mir grade doch wichtiger als schnell an Länge zu gewinnen.

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a ZU 6-7cm, F-M
Violett-Naturblond
Trimmprojekt 2019
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 236
Wohnort: NRW
Hallo ihr Lieben,
ich würde gerne zur Mitte des Jahres auch mit machen.
Ich habe grade Steiß erreicht und möchte mich jetzt um meine Spitzen kümmern.

Nick: kittilein
Haartyp: 2a M II
Startlänge: 90 cm SSS
Trimmfrequenz: der Plan ist bis jetzt ca 1 mal im Monat / alle 5 Wochen
Ziel des Projektes: dichtere Spitzen und eine tolle Kante
Startfoto:

Bild

_________________
2a m ii (9,5 cm ZU)
laut LHN Analyse Schokoladenbraun
90 cm SSS Steißlänge erreicht
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 2500
Wohnort: München
Huhu :)

Ich würde mich auch gerne dem Trimmprojekt anschließen. Ursprünglich wollte ich schnittfrei bleiben, aber meine Haare brauchen wegen einer alten Blondierung regelmäßige Trimms. Im Mai habe ich mir vom Friseur ca. 8 cm schneiden lassen. Ich hoffe, dass ich mit kleineren Trimms irgendwann MO mit dichten Spitzen und wenig Spliss erreichen kann.

Nick: LillyE
Haartyp: 2b C ii / ZU 8,7 cm
Startlänge: 103 cm SSS
Trimmfrequenz: alle 3 Monate ca. 1 cm
Ziel des Projektes: weniger Spliss und dichtere Spitzen
Startfoto:

Bild

_________________
2b C ii ZU 8,7 cm - SSS aktuell: 111 cm - Ziel GS: 121 cm
LillyE - Mit Seife und Kräuter zum 2. GS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2010, 23:43
Beiträge: 1542
Wohnort: im hohen Norden
Willkommen hier im Projekt, kittilein und LillyE. Ich finde, ihr habt beide schon beneidenswert dichte Spitzen. :shock:

Und Iduna: Auf dem Bild, das du gepostet hast, sind deine Haare doch auf weiß (wenn auch gemustert) und ich finde, die sehen da alles andere als dünn aus. Und das Bild ist sowieso total schön! :verliebt:

Maitrimm

Ich hab im Mai auch wieder 1,5cm getrimmt, ohne dass man einen wirklichen Unterschied sieht:

Bild Bild

Juni: Länge vs. Kante

Ich hab ehrlich gesagt den Dreh noch nicht wirklich raus, was das Haareschneiden angeht.
Wenn ich regelmäßig Spliss schneide (S&D), dünnen meine Spitzen aus und den Längenzuwachs verlier ich dadurch auch. Wenn ich keinen Spliss schneide, brechen die Spitzen ab und das Endergebnis ist das Gleiche bzw. kommt dann irgendwann mehr auf einmal weg und ich bin wieder bei der Anfangslänge.
Daher versuch ich es momentan mit regelmäßigen Trimms - in der Hoffnung, dass die Spitzen dadurch voller werden und ich irgendwann auch wieder an Länge gewinne. Wobei ich für mich selbst entschieden hab, dass ich mich nicht mehr von Zahlen verrückt machen lasse, daher mach ich momentan auch Messpause. Längenzuwachs wäre natürlich trotzdem schön, allerdings nicht so, dass nur eine einzige Strähne tatsächlich die angegebene Länge hat und der Rest viel kürzer ist... Stattdessen ist mein Hauptziel momentan eine volle bei gleicher bzw. im Idealfall natürlich längerer Länge. :)

_________________
Bild
2a/b Mii • ZU 7,5-8,5cm • ~90cm nach SSS • Taille/Hüfte? • mittel/dunkelblond • Längenbild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 236
Wohnort: NRW
Danke @Eluime :)
Deine Haare finde ich aber auch echt schön :) und einen Unterschied erkenne ich auch

Nun mal zum Monatsthema:
Ich habe immer ein halbes Jahr bis Jahr wachsen lassen, um dann wieder eine ganze Zeit lang zu trimmen. Das ging eigentlich ganz gut. Das mache ich jetzt, seit ich bei Taille bin, da habe ich auch das LHN kennen gelernt und meine Pflege umgestellt.
Da ich jetzt meine Wunschlänge habe, hoffe ich, dass das mit dem Trimmen auch wieder das gewünschte Ergebnis gibt, denn so lang waren meine Haare noch nie :)
S&D hab ich ehrlich gesagt noch nie ausprobiert, glaube aber auch, dass das für mein persönliches Ziel eher kontraproduktiv ist.

_________________
2a m ii (9,5 cm ZU)
laut LHN Analyse Schokoladenbraun
90 cm SSS Steißlänge erreicht
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 4110
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Huhu habe 2,5cm abgesäbelt, habe gelesen der Mond steht gut :mrgreen:

Bild

Ich bin kaum zu glauben :rofl: für eine Kante, da ich mit meinen gefühlten 100 verschiedenen Längen durch die Stufen noch ewig dafür brauche ist mir irgendwann eine Länge deutlich wichtiger als Länge =P~

_________________
3b F ii,
74cm SSS 15.06.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2018, 08:48
Beiträge: 586
Wohnort: Schweiz
Monatsaufgabe Juni (Kante oder Länge):

Ich hab mir vorgenommen, jeweils ungefähr quartalsweise zu trimmen. Wenn ich sie länger einfach wachsen lasse, nerven mich die kaputten Spitzen zu sehr :twisted:
Momentan hab ich noch einige Stufen in meinen Haaren, deswegen ist noch nicht wirklich eine schöne Kante vorhanden. Langfristig gesehen ist mir das aber wichtiger als die Länge :)

Getrimmt wurde anfangs Mai übrigens auch, und zwar ca. 2cm. Vor dem Schneiden habe ich meine Haare gemessen, da waren sie 85cm lang. Nach dem Schneiden hat mein Deckel erneut 85cm gemessen... hä?? :lol: Naja egal. Ich habe diese Werte nun in die Trimmtabelle eingetragen. Der Trimm war wirklich dringend nötig, die Spitzen waren total splissig :x Nach dem Schnitt hat es sich direkt besser angefühlt.

_________________
88 cm nach SSS • 2b • ZU 9cm
Ziel: Klassik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 3093
Schön, seid ihr auch dabei, kittilein und LillyE! :)
Danke für den lieben Kommentar, Eluime. :oops: :) Ich hoffe, deine regelmässigen Trimms nützen. :) Ich habe mir auch schon überlegt, ob einfach die Pflege besser werden muss -> weniger Spliss und Haarbruch -> automatisch besserer Längenzuwuchs. Aber es ist oft gar nicht so einfach zu sagen, was denn nun die Haare schädigt.
tinchen, umso besser, wenn sie nach dem Schneiden noch gleich lang sind. :lol:

_________________
2a/b Mii, ZU knapp 10cm, dunkelbraun, 110cm (SSS)
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 2500
Wohnort: München
Monatsaufgabe Kante vs. Länge:

Eigentlich wollte ich immer FTE, aber irgendwie fühle ich mich persönlich damit doch nicht so wohl. Bei anderen (gerade bei Locken/Wellen) gefallen sie mir total gut, aber meine Wellen kämmen/hängen sich leider schnell aus. Eine richtige Kante möchte ich immer noch nicht, aber sie sollen - im Rahmen ihrer Möglichkeiten 8) - halt möglichst dicht sein.

Eigentlich möchte ich beides, schnell Länge und bis unten dichte Haare. :lol: Leider sind wir nicht bei "Wünsch dir was", also muss ich in den sauren Apfel beißen und ein etwas langsameres Wachstum durch Trimms hinnehmen, damit nicht nur 3 Haare unten ankommen.

_________________
2b C ii ZU 8,7 cm - SSS aktuell: 111 cm - Ziel GS: 121 cm
LillyE - Mit Seife und Kräuter zum 2. GS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 897
Monatsaufgabe: Ich habe keine gute Strategie, was das Trimmen angeht. Ich habe schon 1 Jahr nicht geschnitten und die Haare öfters im Pferdeschwanz versteckt, aber damit fühle ich mich nicht wohl und im Endeffekt musste ich alles wieder abschneiden. Momentan teste ich monatliche Mikrotrimms und ich fiebere jedem Trimm entgegen. Ich bin nicht ganz zufrieden mit den Spitzen, aber ich zwinge mich, nur wenig zu trimmen, weil zu wenig Länge mich dann doch nicht glücklich macht. Es ist also ein ständiges Abwägen und immer ein Kampf zwischen Kante und Länge und Perfektionismus.

Passend dazu: Ich habe wieder getrimmt. Von 82,5 cm (anscheinend hatten sie letzten Monat ein Mörderwachstum :shock: ) auf 81 cm. Die Spitzen hatten es nötig. Hier 2 vorher-Bilder beim Shoppen, nachher-Bilder habe ich noch keine. Außerdem habe ich mal mit frisch gewaschenen und ungekämmten aufgeplusterten Haaren meinen ZU gemessen: 11,5 cm und unten waren sie noch dicker, sodass ich die Zahnseide kaum entlangziehen konnte :D

Bild

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), +/- 80 cm SSS (langgezogen)
Ziel: 1. Trimmen, 2. Züchten bis max. 85 cm (Hosenbund)
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 2537
Wohnort: München
Ich habe von APL bis Hosenbund eher viel getrimmt, zumindest habe ich ca. 6 Jahre für die Strecke gebraucht. Da hatte ich immer eine Kante und das gefiel mir auch so. Nach Ankunft in LHN hab ich dann dank konkreter, sich regelmäßig nach unten verschiebender Ziele etwas seltener und vor allem weniger geschnippelt und nur 3 Jahre von Hosenbund zu MO gebraucht. FTEs waren nie mein Ziel, daher mussten die Trimms immer sein. Lange Strecken ohne Schnitt (aka schnittfreies Jahr und so) sind auch wegen meiner recht empfindlichen Haare schwer, besonders jetzt auf Überlänge ... Anfang April zuletzt getrimmt, sind meine Spitzen heute wieder voller Haarbruch und ich freu mich nur noch auf den nächsten Trimm in 3 Wochen.

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 124 cm SSS * MO
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 2537
Wohnort: München
Monatsthema Juli
Zopfquastenvergleich


Zur Übersicht

Halbzeit! Sechs Monate liegen bereits hinter uns. Zum Jahresbeginn haben wir unsere Zopfquasten abgelichtet und diesen Monat wollen wir einen ersten Vergleich wagen.

Bild
Januar

Bild
Juli

Wie viel habt ihr bisher getrimmt, und könnt ihr an eurer Quaste bereits einen Fortschritt erkennen?

Wie auch im Januar, könnt ihr die Quaste auch gern auf dem Rücken liegend fotografieren (lassen).

Bei mir liegen gute 4,5 cm Trimms zwischen den beiden Bildern. Gleichmäßiges Flechten entscheidet bei meinen dünnen Spitzen aber auch immer noch mit darüber, ob die Quaste meh oder yeah ausschaut.

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 124 cm SSS * MO
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trimmprojekt 2019
BeitragVerfasst: 05.07.2019, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 3093
Ich habe heute getrimmt, ca. 2cm kamen ab.
Vorher - Nachher - Das kam ab (nicht besonders gute Bilder, tut mir leid)


Der nächste und letzte Trimm dieses Jahres wird irgendwann im Herbst sein, vielleicht im November.
Der Zopfquastenvergleich ist eine tolle Idee, mal sehen, ob ich noch ein Foto machen kann. Bei mir spielen das gleichmässige Flechten und ähnlich dicke Stränge allerdings auch eine wichtige Rolle, damit die Zopfquaste nicht zu dünn wird.

_________________
2a/b Mii, ZU knapp 10cm, dunkelbraun, 110cm (SSS)
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de