Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.05.2022, 01:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 436 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 30  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.08.2021, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
Wie lieb von dir, danke, Janina!

Ich hatte ein paar Vorbilder zur Frisur, aber nichts bestimmtes - beim Googlen nach 40s hairstyles, the 1940s und ähnliches kam in den meisten normalen „Alltagsfotos“ (in Anführungsstrichen, weil soviel wurde nicht „spontan“ fotografiert) eine Variation dieser Frisur vor.

In den 40ern wurden viele Portraitfotos gemacht, oft von Jungen/Männern oder Paarfotos bevor man in den Krieg zog - als Erinnerung falls man nicht zurückkommt. Auch Passbilder gibt es viele. In den Einzelportrait/Passfotos war dieser Seitenblick sehr beliebt . Auch meine Oma hat zu Lebzeiten immer so zur Seite geschaut.

Der Ausdruck an sich … habe mir vorgestellt, dass es 1942 ist und ich da jetzt leben muss - und spürte eine Mischung aus Verzweiflung, Angst, aber auch Stärke und Hoffnung.


Die Frisur ist recht einfach gemacht - für die unter euch , die noch am Lockenproblem rumwurschteln. Bin mit dem Handy online (in der Bahn), daher mag ich nicht groß suchen: ihr kennt doch diese „griechische“ Frisur, bei der man ein Band um den Kopf spannt und dann nimmt man dicke Strähnen und wickelt sie um das Band rum, so dass eine Haarrolle entsteht?

Das Prinzip habe ich angewandt. Zuerst oben die Stirnpartie Abteilen und zusammenbinden. Dann das Band so fest um den Kopf knoten wie ihr könnt. Statt großen Strähnen habe ich Ministrähnen genommen und diese stark getwistet und in gewünschter Länge um das Band gewickelt , je nach Haarlänge und gewünschter Fake-Länge kann einenSträhne zweimal rum. Kümmert euch noch nicht ums richtige Befestigen. Möglichst fest twisten, auch wenn das anfangs nicht nach Locke sondern Twist aussieht - das hängt sich schnell ein wenig aus.

Wenn man alle Haare so bearbeitet hat, ein bisschen rumzupfen, bis es ungefähr gleich lang ist. Gerne ein paar echte Spitzen hängen lassen anstatt nur die Rundungen , dann verstärkt man den Eindruck, dass die Haare wirklich kurz sind. Dann mit Bobby Pins für Halt sorgen.

Jetzt die Stirnpartie locker nach hinten stecken , mit Bobby Pins um Wellen vorzutäuschen. Je nach Perspektive, aus der ihr fotografieren wollt, mehr darauf achten, mit den Stirnhaaren das Band oben abzudecken. Bei mir hat man das Band kaum gesehen, aber da ich leicht von unten fotografiert habe, hätte man es eh nicht gesehen.

Fertig.


Edit: an Schminke habe ich Lippenstift und mit braunem Lidschatten meine Augenbrauen ein wenig buschiger und breiter gemacht. Die Augenbrauen sind mit bei allen Mode/Hollywoodfotos aufgefallen, ebenso der Lippenstift. Beides sieht in Sepia echt gut aus!

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2021, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010, 21:00
Beiträge: 4594
Wohnort: Bei HH
SSS in cm: 100
Haartyp: 2aMii
ZU: 7,5 cm
Oh, Yerma, was für ein schönes ausdrucksstarkes Bild, das direkt aus den 40ern herausgeschnitten sein könnte! :verliebt:

Eine ähnliche aussehende Frisur wollte ich auch ursprünglich machen, allerdings hätte ich die Haare dafür vorher locken müssen. Wenn ich deine Anleitung vorher gekannt hätte, wäre die Frisur vielleicht weiter im Rennen geblieben und nicht letztendlich von der Milchmädchenkrone ausgestochen worden ;)

Haha, ich habe nun so viel zu den 1900ern und 1910ern recherchiert und meine Outfits seit heute vervollständigt, dass ich viel mehr Lust hätte, nun einen Look aus den 1910ern zu machen, als einen für die 30er, die ja nun eigentlich dran sind :D

Ich werde den ersten 30er-Jahre-Look dann wohl am kommenden Wochenende angehen. Ich hatte kurzzeitig heute Vormittag angedacht, aber meine Tochter kann wegen Krankheit heute und morgen nicht zur Tagesmutter. Und am Freitag passt es vom Waschrhythmus nicht ;) Ich bin noch unentschlossen, ob ich wie immer Freitag Abend wasche und dann die handtuchfeuchten Haare eindrehe und doch drauf schlafe oder ob ich die Haare erst am Samstag Morgen eindrehe (und vorher wieder anfeuchte) :gruebel: *First-World-Problems* ;)

_________________
2aMii (ZU: 7,5 cm ohne Pony) hellbraun
ca. 100 cm nach SSS: BCL (Janaur 2021)
Ziele: BSL [X] - Taille [X] - Hüfte [X] - BCL [X]
Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.09.2021, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 13907
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Es tut mir furchtbar Leid, aber ich kann nicht versprechen, dass der Startpost nachher kommt - hänge am Bahnhof, weil mein Zug entgegen der Ankündigung doch vom Streik betroffen ist; bin seit gut 10:00 unterwegs und werde auch noch mindestens zwei Stunden unterwegs sein - wenn alles gut geht. Eigentlich hätte ich weniger als zwei Stunden gebraucht :roll: Für die fehlenden Arbeiten reicht mein mobiles Internet nicht mehr.
Bis hoffentlich nachher am Laptop statt am Bahnsteig…

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt - Gemeinschaftsprojekt: Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.09.2021, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 13907
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Bild


Die Weltwirtschaftskrise, insbesondere in den USA auch als Great Depression bekannt, sorgt in vielen Ländern über Jahre für Deflation, massive Erhöhung der Arbeitslosigkeit und Abnahme von Produktion. Deutschland schafft es zwar relativ schnell wieder zur Vollbeschäftigung, allerdings ist diese dank erhöhter Wochenstunden, miesen Arbeitsbedingungen und niedrigen Löhnen auch nicht das Idealziel. Die Dust Bowls, Staubstürme, die große Schäden in der amerikanischen und kanadischen Landwirtschaft verursachen, entspannen die Lage in diesen Ländern dabei nicht. Viele Wanderarbeiter aus dem Mittleren Westen ziehen westwärts in der Hoffnung auf ein besseres Leben und werden enttäuscht.
Der Spanische Bürgerkrieg endet mit der Diktatur Francos.
Die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler ebnet den Weg der Nazis: aus der Weimarer Republik wird eine nationalsozialistische Diktatur, die insbesondere Juden, aber auch andere Bevölkerungsgruppen, verfolgt, terrorisiert und schließlich ermordet. Hier gilt ebenso wie für den Startpost der Vierziger – lasst es euch von Quellen berichten, die tatsächlich Ahnung davon haben.
Mit dem Angriff auf Polen, offiziell als Reaktion auf angebliche polnische Überfälle, beginnt Deutschland den Zweiten Weltkrieg und stürzt die ganze Welt in ein Leid, das sich vorher wohl niemand vorstellen konnte.

Die Prohibition in Amerika endet und das Ende wird, wie könnte es auch anders sein, vielerorts ordentlich begossen :ugly:
Amelia Earhart fliegt als erste Frau solo nonstop über den Atlantik. Nach ihrer Landung auf einer Farm in Nordirland antwortet sie auf die Frage des Farmers, ob sie weit geflogen sei, ganz entspannt mit „von Amerika“. Sie macht noch mit weiteren Soloflügen Schlagzeilen, bis sie schließlich bei dem Versuch, als erste Frau die Welt zu umrunden, verschwindet. Ihr Schicksal ist bis heute nicht abschließend geklärt.
Weniger gut sieht es in anderen Bereichen der Luftfahrt aus: Bei der Hindenburgkatastrophe geht der Zeppelin Hindenburg bei Anfahrt seines Ziels, Lakehurst, New Jersey, in Flammen auf, wobei 36 Menschen zu Tode kommen.
Die Suche nach den Transuranen und die daraus folgende Entdeckung der Kernspaltung hat weitreichende Folgen für die nächsten Jahrzehnte. Während Otto Hahn das Phänomen im Experiment entdeckt und sein Assistent Straßmann zusätzliche chemische Analysen durchführt, ist es Lise Meitner, die zusammen mit ihrem Neffen Otto Frisch die Ergebnisse des Experiments deutet. Meitner, die ebenso wie viele andere Menschen jüdischer Abstammung ihre Lehrbefugnis verliert, emigriert mit Hilfe von Freunden wie Hahn illegalerweise über die Niederlande und Dänemark nach Schweden, wo sie weiterhin forschen kann. Hier erreicht sie der Brief von Hahn, in dem er sie um ihre Einschätzung zu seinen Ergebnissen bittet, nachdem er sie auch vorher über die Experimente an ihrem alten Institut auf dem Laufenden hält. Als Kernphysiker liefern Meitner und Frisch die Erklärung und schließlich wird klar: beschießt man Uran mit Protonen, entstehen Spaltprodukte wie Barium.
Pluto beginnt seine Zeit der Höhen und Tiefen: bei Entdeckung zunächst zum neunten Planeten unseres Sonnensystems erklärt, ist er inzwischen zum Zwergplaneten degradiert.
Erfunden werden neben Radartechnik, Klebeband (Scotchtape) auch Kodachrome Farbfilme, außerdem ist erstmals Tiefkühlkost im Einzelhandel zu erwerben.
Großbritannien staunt nicht schlecht, als King Edward VIII. das Unfassbare tut und abdankt, um Wallis Simpson heiraten zu können. Die geschiedene Amerikanerin lässt nämlich sämtliche Alarmglocken der königlichen Familie schrillen und eine Hochzeit mit dem König? Undenkbar!
Mit Superman und Batman haben zwei Superhelden ihre ersten Auftritte, die auch heute noch weltweit bekannt sind-
Insbesondere das Ende der Dreißiger geht dank Disneys erstem abendfüllenden Zeichentrickfilm Schneewittchen, Vom Winde Verweht und Der Zauberer von Oz in die Filmgeschichte ein, aber auch schon vorher boomt die Filmindustrie – irgendeine Art von Flucht braucht es schließlich, wenn das eigene Leben eher auf der unsicheren und unschönen Seite zu verorten ist. Song of the Flame ist bei seiner Veröffentlichung der erste komplette Farbfilm in Technicolor. Hollywood erstellt mit dem Hay’s Code einen Leitfaden für die Inhalte der Filme, um gar nicht erst die Gefahr des moralischen Verfalls aufkommen zu lassen. Egal ob nun Mann und Frau zusammen im Bett liegen (von Mann und Mann bzw. Frau und Frau fangen wir gar nicht erst an), Verbrechen, die Verwendung der Flagge oder das absolute Verbot von Flüchen, der Code regelt so einiges oder verlangt wie im Falle der auf keinen Fall positiv darzustellenden Verbrechen eine bestimmte Richtung. Tja, nur blöd, dass viele sich Schlupflöcher suchten – das schönste Beispiel sei hier genannt, obwohl es nicht aus den Dreißigern stammt: da es eine Regel gibt, die keine Küsse über drei Sekunden vorsieht, unterbricht Hitchcock seine Hauptdarsteller einfach alle drei Sekunden beim Küssen. Und das zweieinhalb Minuten lang :kicher:
Weitere Filmmomente des Jahrzehnts sind die Musicals mit Fred Astaire, Universals Monsterfilme mit Frankensteins Monster, der Mumie, King Kong und vielen mehr.
Orson Welles‘ Krieg der Welten versetzt so einige Menschen in den USA in Panik, weil sie die Ansagen, dass es sich bei dem Radioprogramm um Fiktion handelt, nicht mitbekommen.
Musikalisch ist Swing vorherrschend.

Madeleine Vionnet prägt die Mode der Dreißiger mit ihrer Nutzung des bias cut - die einzelnen Schnittmusterteile werden dabei im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten und die dabei entstehenden Kleidungsstücke passen sich besser den Körperformen an. Außerdem nutzt sie vorher nicht so häufig verwendete Stoffe wie etwa Satin. Ebenfalls für Wirbel und Neuerungen sorgt Elsa Schiaparelli: ob sie nun als eine der ersten das Wickelkleid vorstellt, knalliges Pink als Modefarbe einführt oder sichtbare Reißverschlüsse verwendet, langweilig wird es nie. Eins ihrer bekanntesten Stücke ist sicher das Hummerkleid/Lobster Dress in Zusammenarbeit mit Salvador Dali, aber das speakeasy dress mit einer versteckten Tasche für den Flachmann während der Prohibition in den USA verdient eine Erwähnung.
Die Taille wandert wieder auf ihre natürliche Höhe und gerade Abendmode wird wieder länger; tiefe Rückenausschnitte sind für den Abend ebenfalls durchaus angesagt.
Hollywood wird neben Paris zu einer DER Inspirationsquellen für Mode, viele wollen aussehen wie die großen Filmstars. Ob dabei nun Tarzan die Tierprints groß macht oder die Kaufhauskette Macy’s Kopien von Kostümen verkauft, der Einfluss ist nicht mehr zu leugnen.
Ansonsten wird Mode zugänglich – die Massenproduktion nimmt zu und mithilfe von Schnittmustern, die immer populärer werden, können sich Frauen ihre modische Garderobe selbst schneidern.


Bild
Quellen 1 2 3 4 5 6

Natürlich haben auch die Dreißiger musikalisch was zu bieten
Ozzie Nelson, Dream A Little Dream Of Me
Glenn Miller, Moonlight Serenade
The Andrews Sisters, Oh Johnny, Oh Johnny, Oh!
Comedian Harmonists, Mein kleiner grüner Kaktus
Duke Ellington, It Don’t Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing)
Glenn Miller, In The Mood
Benny Goodman, Sing, Sing, Sing
Judy Garland, Over The Rainbow
Heinz Rühmann, Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern
Fred Astaire with Leo Reisman, Night And Day
Billie Holiday, Summertime
Paul Whiteman & Ramona Davies, Anything Goes
Charles Trenet, Boum
Fred Astaire & Ginger Rogers, Let’s Call The Whole Thing Off
Cab Calloway and His Orchestra, Minnie The Moocher
Ethel Waters, Stormy Weather
Zarah Leander, Nur nicht aus Liebe weinen
The Andrew Sisters, Bei mir Bist du Schön
Gertrude Lawrence, Body And Soul
Bing Crosby, Love In Bloom

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt - Gemeinschaftsprojekt: Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2021, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010, 21:00
Beiträge: 4594
Wohnort: Bei HH
SSS in cm: 100
Haartyp: 2aMii
ZU: 7,5 cm
@ Sera: Danke für den Startpost! :) Hihi, wie immer gibt es was zum Schmunzeln, z.B. die Filmküsse :D Passend zum Thema Kuss widme ich mich heute einer Schauspielerin, die in den 30ern am Set zum ersten Mal eine Frau geküsst hat - in der damaligen Zeit ja noch ein Skandal! ;)
Bei der Playlist merke ich langsam, dass ich nicht mehr alle Lieder kenne... ;)
Ich hoffe, deine Rückfahrt gestern war trotz Bahnstreik noch halbwegs erträglich?

Da Sera das neue Jahrzehnt ja nun gestern offiziell eröffnet hat, kann ich Streberin ja gleich mit meinem ersten 30er-Jahre-Shooting starten :mrgreen: Wie angekündigt habe ich mich diesmal auch einer großen Hollywood-Ikone gewidmet und zwar Marlene Dietrich:

Bild Bild
Meine zwei Lieblingsbilder des heutigen Shootings

Ich habe gestern nach der Komplettwäsche und etwa 2,5 Stunden Trocknungszeit die Haare auf meine Schlafwickler gedreht (insgesamt habe ich 9 Stück benutzt und wieder ca. 30 Minuten dafür gebraucht), meine Satinhaube drübergezogen und bin dann schlafen gegangen. Es war wie auch beim letzten Mal schon nicht sonderlich bequem, aber ich habe irgendwie so gewickelt, dass ich diesmal zumindest einigermaßen aufm Rücken liegen konnte. Heute Morgen sah das dann so aus:
Bild

Nachm Öffnen der Wickler:
Bild
Die Locken sind nur unten richtig stark, oben hätte es gerne mehr Wellen/Volumen geben können

Danach wollte ich mir einen Fake-Bob mit der Haargummi-Methode machen und habe vorne zwei Strähnen locker festgesteckt:
Bild

Das hielt aber hinten gar nicht und gefiel mir auch nur so mittel, daher habe ich dann alle Strähnen einmal eingeschlagen mit Bobbypins festgesteckt und die Spitzen nach außen hängen lassen, um den Eindruck eines echten Bobs zu verstärken (ähnlich wie bei Yermas letzter Frisur). Dabei muss man eigentlich nur beachten, dass die Längen zueinander passen und fertig:
Bild Bild

Dann noch der Hut, der praktischerweise auch die Bobbypins verdeckt:
Bild

Für mein Outfit hatte ich fast alles bereits zuhause: Die Rüschenbluse habe ich schon ewig für offiziellere berufliche Termine, dazu dann eine schwarze taillenbetonte Hose (eine weite Marlene-Hose besitze ich leider nicht und war auch Vintage nicht zu bekommen, da ich mit fast 180 cm ziemlich groß bin) und der Hut ist von meinem Mann. Die Häkel-Handschuhe habe ich letztens zusammen mit einem weiteren Paar in Weiß auf EK für, ich glaube, 3 € geschossen :)

Das Make-Up geht durch die Zensur wie immer leider unter, aber ich habe mir heute wieder viel Mühe gegeben: Dünne, runde Augenbrauen, dunklen Lidschatten und viel Mascara und einen spitzen roten Mund.

Das ganze Shooting inklusive Schminken und Haarstyling hat nur etwa 1 Stunde gedauert. Ich habe mich doch dagegen entschieden, ein Foto 1:1 von Marlene Dietrich zu nachzustellen, sondern habe mir wie immer vorher etwas Inspiration bei Pinterest und Co geholt und dann einfach drauf losgemacht. Mit dem Ergebnis bin ich sehr happy - die unbequeme Nacht hat sich gelohnt :)

Noch zwei Fun-Facts zum heutigen Shooting:
- die Zigarette habe ich passenderweise letztens beim Gassigehen gefunden und spontan mitgenommen, da Marlene Dietrich sehr oft mit qualmender Zigarette fotografiert worden ist, wir aber nicht rauchen und auch niemanden hier vor Ort so gut kennen, der raucht.
- mein Hund hat mich zuerst nicht erkannt, als ich fertig gestylt in den Raum gekommen bin :lol: Erst als sie meine Stimme gehört hat, hat sie mich erkannt und hat mir beim Verrücken der Möbel und beim Shooting vom Sofa aus zugeschaut :)

Und zum Abschluss noch mein Lieblingsbild in Farbe:
Bild

_________________
2aMii (ZU: 7,5 cm ohne Pony) hellbraun
ca. 100 cm nach SSS: BCL (Janaur 2021)
Ziele: BSL [X] - Taille [X] - Hüfte [X] - BCL [X]
Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2021, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 7935
Wohnort: Harzrand/Alpenvorland
@ Sera: Sowas in der Richtung wie die Frisur, bei der du dann gelandet bist, wollte ich ursprünglich für die 40er machen und krieg's trotz Topsy Tail nicht hin. Wie hast du das gemacht? Ich hab schon überlegt, ob ich den einfachen Weg gehe und den Peek-a-Boo Look, den du zuerst machen wolltest nachmache. Wenn ich den Dutt frisch öffne und sofort ein Foto machen, dürfte das so ungefähr hinkommen. Momentaufnahme. :lol:

Dein Eingangspost ist wie immer eine grandiose Einstimmung! Geschichte auf alternative Art mit viele Bereichen, die im normalen Geschichtsunterricht komplett untergehen wie den Beiträgen zahlreicher Frauen, die trotz ihrer nicht zu leugnenden Bedeutung in einer männerdominierten Welt einfach auf Rosalind-Franklin-Art übersehen wurden.

@ Yerma: Geniales Bild! Das sieht einfach aus wie direkt in der Zeit aufgenommen.

@ Estrella: Das sieht toll aus! Ich finde es schön, das du auch etwas zum Making-Of schreibst.

_________________
2a/b|F-M|6,4 mit starkem Taper ❧ haselnussfarben ❧ 90 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.09.2021, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 13907
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Yerma, ich finde auch, dein Bild hat die Zeit gut eingefangen, reife Leistung :D
Estrella, danke für die Nachfrage, ich musste zwischendurch noch mal ungeplant fast eine Stunde am spontanen Endbahnhof warten, aber irgendwann bin ich angekommen. War auch gut so, vom typischen "Hunger, Pipi, kalt" haben sich zwei gemeldet :pfeif:
Frau Dietrich, dass Sie in einem Langhaarforum angemeldet sind, hätte auch niemand gedacht :mrgreen: Respekt, dein Look ist dir echt geglückt, steht dir super und sieht insgesamt nur Hammer aus! Das Schlimme ist nur, weil ich noch relativ planlos bin, muss ich mir auf die Finger hauen, das nicht direkt nachzumachen, einen Hut hätte ich :lol: Die Funfacts sind auch wieder super, ich sehe deinen armen verwirrten Hund quasi vor mir :kicher:
Bei der Playlist muss ich zugegeben, dass ich ab den Dreißigern ziemlich ins Schwimmen komme, was die zwanzig Lieder angeht, und hier erstmals begonnen habe, im größeren Stil aus Chartlisten und Co. abzuschreiben, wenn mir die gehörten Lieder gefallen. Vorher hab ich das meiste allein bzw. mit kurzen Hinweisen hingekriegt.
Desert Rose, ich hab für die Frisur gar kein Topsy Tail gebraucht :gruebel: Nur die Seiten locker getwistet/eingerollt, das im Nacken ist hier tatsächlich ein Dutt. So zurechtgeknautscht, dass er passend aussah, musste ja nicht lange halten.

Wie immer vielen Dank für eure lieben Worte zum Startpost - ich merke inzwischen, wie sich auch ein bisschen mein Fokus verändert. Was als kurze Übersicht anfing (will gar nicht wissen, was ich jetzt aus den Neunzigern machen würde :lol: ), wurde umfangreicher und spätestens mit dem Gedanken an die Vierziger, die ich ja in Teilen schon ewig im Kopf geplant hatte, wanderte der Blick zu den Frauen; bei anderen Sachen, die ich spannend finde, beiße ich mich auch ganz anders fest als beim "Standardgeschichtskram". Nicht, dass der nicht wichtig wäre, aber er ist meist schon in irgendeiner Form bekannt.

Ich hab den zweiten Versuch der Vierziger unternommen.
1. Victory Rolls klappen immer noch nicht
2. Veronica Lakes Peek-a-boo auch nicht, wobei ich da inzwischen dem Pony die Schuld gebe: im kritischen Bereich schaffe ich wegen der Länge keine ununterbrochene Welle.
Es wäre echt interessant, wenn ich für einen Tag kurze Haare (vllt. maximal BSL?) haben könnte, um allen Vintagekram auszuprobieren...

Ich hab heute dann ein wenig nach meiner inneren Peggy Carter gesucht, bzw. Peggy Carter gemischt mit alten Armytutorials für längere Haare. (Ja, die US-Army hatte tatsächlich genehmigte Frisuren für die bei ihnen arbeitenden Frauen. Ignorieren wir, dass Peggy Britin ist.)

Bild

Bild

Bild

Bild

Ihr merkt, heute war ich deutlich zufriedener, die Fotos werden mehr :mrgreen:
Hab mich dann auch mal an Sepia versucht:

Bild

Die Frisur würde ich glatt im Alltag tragen, gefällt mir ziemlich gut, muss ich sagen.

(Falls noch jemand Interesse daran hat, den Kuchen zu sehen, der den Startpost verzögert hat, bitte schön. Namen schnell zensiert. Mein Beitrag waren der Hut von Rincewind mit "Zaubberer" drauf, die Schrift und das seltsame Braun des Schaufelstiels, sonst reichte es nur für seelischen Beistand für meine Grabungsleiterin, die den Löwenanteil hatte. Pressetermin haben wir zum Glück auch gemeistert, das war eine Woche...)

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt - Gemeinschaftsprojekt: Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Zuletzt geändert von Seraphina Evans am 26.12.2021, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2021, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010, 21:00
Beiträge: 4594
Wohnort: Bei HH
SSS in cm: 100
Haartyp: 2aMii
ZU: 7,5 cm
@ Desert Rose: Dankeschön! :) Ja, ich finde bei anderen auch immer spannend, wie eine Frisur im Einzelnen entstanden ist.

@ Sera: Oh wie nervig, aber mit einer Stunde hast du es vermutlich noch halbwegs gut getroffen ;)
Hehe, du hast mich enttarnt: Eigentlich bin ich ein Marlene-Dietrich-Double! Nur leider kann ich nicht singen oder schauspielern, daher warte ich noch auf den großen Durchbruch :rofl: Vielleicht versuche ich es mal als Model ;)
Vielen lieben Dank für deine ganzen Komplimente! :oops: Also wenn dir absolut nix anderes einfällt, hast du meinen Segen zum Nachmachen ;) Marlene Dietrich ist ja nun auch eine sehr bekannte Persönlichkeit, von daher ist die Wahrscheinlich eh hoch, dass hier noch jemand vorhatte, sie als Vorlage zu nehmen :)
Hihi, ja mein armer Hund war glaube ich kurz vor Panik, weil sie einen Eindringling in ihren heiligen Hallen vermutete :D Ich trage tatsächlich selten einen Hut, aber im Frühjahr hatte ich auch mal einen auf und da war sie normal. Also vermute ich, dass es jetzt an der Kombi aus Hut, Frisur und vielleicht auch Outfit lag.
Oh, das beruhigt mich, dass du für die Playlist nun auch etwas recherchieren musstest. Ich dachte schon, du schüttelst das alles so ausm Ärmel ;)

So, nun zu deinem aktuellen Look: Falls du den Victory Rolls nochmal eine Chance geben möchtest - dieses Video fand ich ganz gut. Oder woran hakt es genau?

Deinen Charakter musste ich ehrlich gesagt googeln :oops: :D Hast du Quellen oder noch weitere Beispiele für genehmigte US-Army-Frisuren für Frauen? Der Look steht dir wirklich sehr gut! :gut: Ich kann verstehen, dass du diese Frisur auch im Alltag mal tragen möchtest :)

Ist die Frisur eigentlich eine Olympiarolle? Die möchte ich nämlich, allerdings mit anderer Frontpartie als bei dir, und natürlich einem anderen Outfit, in meinem 2. Look machen. Falls ja, wäre ich für eine genaue Anleitung dankbar :)

Die Torte habe ich schon auf deinem Insta-Account bewundert! :essen: Der/die Kolleg*in hat sich bestimmt sehr über dieses Abschiedsgeschenk gefreut!

_________________
2aMii (ZU: 7,5 cm ohne Pony) hellbraun
ca. 100 cm nach SSS: BCL (Janaur 2021)
Ziele: BSL [X] - Taille [X] - Hüfte [X] - BCL [X]
Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2021, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 20:30
Beiträge: 3933
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 53
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Hach, tolle Beisträge.

Estrella, bist du vielleicht heimlich mit Marlene Dietrich verwandt? :mrgreen: Der Hut ist echt cool. Der setzt dem Outfit die Krone auf. :D
Deine Making-Of-Beschreibungen und -Bilder finde ich total toll. Da kann man wirklich sehr schön nachvollziehen, was du gemacht hast.
Der arme Hund, aber wahrscheinlich hätte ich doch ziemlich über seinen verwirrten Eindruck schmunzeln müssen. :D :D

Sera, wieder ein ganz toller Startpost. Und das trotz der widrigen Umstände mit der Bahn und allem. =D>
Und deine Bilder sind ebenfalls toll. :D Wenn das eine der genehmigten Frisuren war, dann wäre ich damals gar nicht traurig darüber gewesen. So ähnlich habe ich die Haare auch mal eine Zeit lang getragen, aber um so ein Haarband gewickelt.
Ich finde die Frisur ist klassisch. Das wird doch niemals alt und kommt nicht aus der Mode.
:fruechte:

Am Freitag habe ich frei, da plane ich meinen Beitrag für die 40er nachzuholen. :)

_________________
Vielwäscherin, CWC, KK/NK
NHF = irgendwas dunkleres aschiges
Wunschlänge: 90cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2021, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 13907
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Estrella, danke für das Video, muss ich mir mal angucken, wenn ich geistig voll da bin; es hakt bei mir glaube ich an einer Mischung aus zu langen Haaren bei gleichzeitigem unterdurchschnittlichem Wickeltalent und wenig standfesten Haaren. Vielleicht mal mit Haarspray vorbehandeln...
Agent Peggy Carter ist für mich eine der coolsten Socken des Marveluniversums :mrgreen: Und wo du es sagst, Olypiarolle passt, die hatte ich nur nicht mehr auf dem Schirm. Ich hab wieder mit ausgebürsteten Locken (dieses Mal Pincurls) angefangen und die Haare zwecks Handling in zwei Hälften geteilt. Die hab ich dann erst über zwei Finger gewickelt und dann ab einem bestimmten Punkt (irgendwo niedriger als Schulter :gruebel: wo es sich sinnvoll anfühlte) ohne Finger drin an den Kopf gerollt und festgesteckt. Danach nur etwas in der Mitte zupfen, damit keine Lücke zu sehen ist.
(Torte kam gut an und war auch sehr lecker :D )
Bei den Tutorials hat Loepsie mal was gehabt, Haare ab etwa 08:22 Min


Janina, danke :D Bin schon gespannt, was du machen wirst.

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt - Gemeinschaftsprojekt: Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Zuletzt geändert von Seraphina Evans am 26.12.2021, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2021, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 20:30
Beiträge: 3933
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 53
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Sera, an Pin Curls habe ich mich bisher noch nicht gewagt. Ich bin auch eher talentfrei mit Bobby Pins, sondern kann viel besser mit U-Pins umgehen. Aber vielleicht sollte ich das mal probieren, wenn da so ein hübsches Ergebnis bei rauskommt. :D

Heute kommt dann auch wie angekündigt mein nachgeholter Beitrag zu den 40ern. :banane:

Ich hatte ja lange keine Idee was ich machen soll, dann kam mir ganz plötzlich beim Schminken etwas in den Sinn. Ich benutze Mascara von Max Factor und als ich die so in der Hand hielt, viel mir ganz plötzlich ein, dass dieser Max Factor (geb. in Polen als Maksymilian Faktorowicz) doch als einer der Pioniere in Sachen Make-Up gilt und vielleicht könnte man da etwas draus machen. Ich fing an zu googlen, was da dran ist, und kam ziemlich schnell zu den Hollywood Ikonen, die sich seit der beginnenden Filmära bis zu den 50ern häufig mit Make-Up von Max Factor schminken ließen, da dieses Make-Up vor der Kamera viel natürlicher aussah, als die vorher genutzte Theaterschminke.

Besonders Ava Gardner, die in den 40ern in Hollywood berühmt wurde, hatte es mir angetan und so habe ich beschlossen ihren Look nachzuahmen. Das haarige Problem daran war nur, dass das Markenzeichen von Ava Gardner wunderbare schwarze voluminöse Wellen sind und ich mit meinen Schnittlauchlocken da so gar nicht zu passe. :lol:

Gut, die Herausforderung wollte ich annehmen, und habe daher gestern Abend meine nassen Haare um ein Stück Jersey, ähnlich einem Bademantelgürtel, aufgewickelt.

Bild

Leider waren die Haare morgens noch nicht trocken, aber das kannte ich schon von den Schlafwickler-Locken. Wenn ich die Haare nass auf solchen Stoff aufwickle, dann dauert es einen ganzen Tag bis alles trocken ist, oder es wird gar nicht ganz trocken. :ugly:
Na ja, nicht weiter schlimm. Das gab mir die Gelegenheit die Schwebehaube raus zu holen. :mrgreen:

Bild

Meine Güte, das Teil wird so warm, sogar im kältesten Modus, das hatte ich nicht erwartet. Zumindest fühlte es sich für mich so an. :shock: Ich konnte es nie länger als eine halbe Stunde darunter aushalten, obwohl es heute gar nicht mal warm bei uns ist. Ich frage mich wirklich, wie man mit sowas auf dem Kopf auch noch Hausarbeit machen konnte (meine Tante hat damit immer gebügelt als sie sie noch regelmäßig nutzte :help: ).

Na ja, nach ein paar Runden Trockenhaube hatte ich keine Lust mehr und habe mich geschminkt, wie es typisch für Ava Gardner war. Dazu gibt es sogar eine Make-Up Karte von Max Faktor.

Beim aufmachen der Haare waren sie leider unterhalb des Nackens ca. 10-15 cm noch nicht ganz trocken, also musste ich sie dann nochmal mit dem normalen Fön ran, dadurch wurde diese Partie natürlich wieder ziemlich glatt. Insgesamt sah es also nur so mittelprächtig aus, zumindest zum offen tragen, aber ich musste die Haare ja eh noch etwas verkürzen, von daher war es nicht so schlimm. :)

Bild

Ich habe dann einfach alle Haare etwas länger als bis zum Nacken über meine Hand eingerollt und mit einer Krokodilklemme im Nacken unter den restlichen Haaren festgesteckt. Von hinten wollte ich mich ja eh nicht fotografieren, daher musste es auch nicht besonders schön aussehen.

Als Outfit habe ich ein schulterfreies Oberteil gewählt, da Ava Gardner wohl auch gerne mal schulterfrei trug (was in damaliger Zeit gar nicht so üblich war), und einen selbstgenähten Bleistiftrock. Dieser feierte in den 40ern ein erstes Hoch, da Stoff knapp war, also musste der Rock eng anliegen.
Apropos Stoffknappheit, die herrschte auch bei mir :lol: , denn eigentlich sollte der Rock unten mit einem Volant abschließen, aber dafür war nicht mehr genug Stoff übrig, also gab es nur einen etwas breiteren Stoffstreifen, der leider nicht schön wellig fällt, sondern nur so breit wie der Rest des Rocks war. :ugly: Weglassen konnte ich ihn aber auch nicht, da der Rock sonst zu kurz geworden wäre. Über das Knie, also ca. bis Midilänge, musste der Bleistiftrock damals nämlich schon gehen.

Bild


Lange Rede und Vorbereitung für ein einziges Bild, dass ich eigentlich nachstellen wollte. Es ist ein Werbebild von Ava Gardner für Max Factor.

Bild Bild

Das mit den Wellen in den Haaren muss ich nochmal üben, aber ich mag das Bild trotzdem total gerne und bin äußerst fasziniert, welchen Effekt ein schwarz-weiß Filter haben kann. Denn im Vergleich mit dem Originalbild, komme ich mir wie ein ganz anderer Mensch vor. :mrgreen:
Ich sollte öfter mal s/w Bilder machen. :D

Auf die 30er freue ich mich übrigens schon ganz besonders. Da gibt´s was ganz anderes. :mrgreen:

Edit: Format einiger Links angepasst

_________________
Vielwäscherin, CWC, KK/NK
NHF = irgendwas dunkleres aschiges
Wunschlänge: 90cm SSS


Zuletzt geändert von JaninaD am 11.09.2021, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2021, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010, 21:00
Beiträge: 4594
Wohnort: Bei HH
SSS in cm: 100
Haartyp: 2aMii
ZU: 7,5 cm
@ Sera: Hmm, toupieren kommt für dich vermutlich auch nicht in Frage, oder? Ich glaube Yerma hatte mit Haarspray bei den Rolls ganz gute Erfahrungen gemacht, wenn ich mich richtig erinnere.
Danke für die Anleitung. Mist, ich hatte eigentlich nicht geplant, die Haare für die Rolle vorher zu locken... Meinst du, dass das unbedingt notwendig ist?

@ Janina: Dankeschön! :) Hihi, nein, nicht dass ich wüsste ;)
Was für eine tolle Idee! :shock: =D> Ich bin ganz begeistert, wie viel Kreativität in diesem Projekt steckt und dass jede von uns die einzelnen Jahrzehnte immer so unterschiedlich angeht und jede für sich so toll interpretiert :)
Natürlich ist nicht nur deine Idee toll, sondern auch die Umsetzung! :) Was hast du für wunderschöne Augen auf deinem Hauptbild! Liegt vermutlich nicht nur am speziellen Make-up ;)
Wie cool ist bitte die Schwebehaube?! :lol:
Ja, ein s/w Filter macht echt viel aus! Das denke ich mir bei meinen Bildern hier fürs Projekt auch immer :)
Probiere Pincurls ruhig mal aus! Ich bin mit Bobbypins auch nicht so talentiert und kriege es trotzdem hin ;) Ansonsten habe ich bei DM letztens gesehen, dass sie nun auch Pincurl-Clips haben (ich glaube 5 Stück für ca. 3 €). Damit gehen die Locken bei mir auch bis ganz weit oben in Richtung Haaransatz :)
Und nun bin ich mega gespannt, was du für die 30er geplant hast :popcorn:

Ich präsentiere hier noch schnell meinen neuesten Buchfang:
Bild

Das Buch wird antiquarisch für ca. 127 € gehandelt und ich habe es bei EK für 25 € plus Versand ergattert :) Ich freue mich schon darauf, jetzt am Wochenende ein bisschen darin zu lesen und gebe dann gerne hier eine Rückmeldung.

Pst, ich habe total Lust, selbst ein Buch über eine "Haarige und modische Zeitreise durch das 20. Jahrhundert" zu schreiben :D Wenn ich das Budget für Bildrechte und Co und natürlich die Zeit für eine ordentliche Recherche hätte, würde ich das glatt machen. Schade, dass ich nichts in Richtung Historik studiert habe, sonst könnte ich daraus vielleicht auch eine Doktorarbeit machen :D

_________________
2aMii (ZU: 7,5 cm ohne Pony) hellbraun
ca. 100 cm nach SSS: BCL (Janaur 2021)
Ziele: BSL [X] - Taille [X] - Hüfte [X] - BCL [X]
Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2021, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 20:30
Beiträge: 3933
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 53
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Danke Estrella, ich hatte auch viel Spaß daran. :D

Na, dann werde ich mich wohl doch auch mal an die Pin Curls wagen. Für die Dreißiger brauche ich aber vermutlich keine Locken oder Wellen, das muss ich mal noch ausprobieren. :mrgreen:

Das Buch finde ich cool. :D Aber 127€ wären mir dann doch auch zu teuer gewesen. Schön, dass du es günstig schießen konntest.
Das wäre es, eine Doktorarbeit: Die Entwicklung der Frisur in Mitteleuropa im Wandel der Zeit - eine sozialpolitische Studie über das vergangene Jahrhundert.
So oder so ähnlich heißen solche Arbeiten doch. :wink: Lass uns eine Gemeinschaftsarbeit draus machen. :mrgreen:

_________________
Vielwäscherin, CWC, KK/NK
NHF = irgendwas dunkleres aschiges
Wunschlänge: 90cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2021, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010, 21:00
Beiträge: 4594
Wohnort: Bei HH
SSS in cm: 100
Haartyp: 2aMii
ZU: 7,5 cm
Oh ja, das wäre mir auch viel zu teuer gewesen! Ich habe das Buch nun halb durchgelesen und finde es sehr interessant. Vieles habe ich bei meinen vorigen Recherchen schon gelesen, aber manches war auch noch neu für mich. Auch mein zweiter geplanter 30er-Jahre-Look wurde nochmal bestätigt. Ausführliche Frisurenanleitungen gibt es aber nicht. Dafür zu fast jedem einzelnen Jahr eine eigene Seite.

Haha, ja ich bin dabei :) Und Co-Autor wird Helmut :helmut: :D

_________________
2aMii (ZU: 7,5 cm ohne Pony) hellbraun
ca. 100 cm nach SSS: BCL (Janaur 2021)
Ziele: BSL [X] - Taille [X] - Hüfte [X] - BCL [X]
Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2021, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 13907
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Ich wollte hier schon längst wieder schreiben, allerdings hat mir das Leben hämisch lachend einige Knüppel zwischen die Beine geworfen :roll:
Janina, sehr coole Vorlage und schöne Umsetzung, obwohl die Haarlänge nicht ganz so ideal für die angestrebte Lockenpracht ist^^ Die beiden Bilder in schwarzweiß nebeneinander gefallen mir besonders. Und die Schwebehaube hat es mir auch angetan :mrgreen: Hab schon versucht, durch ein dünnes Tuch zu fönen, da ist so ein Ding schon einfacher.
Estrella, Toupieren würde ich nichtmal ausschließen, sollte ich vielleicht zusätzlich machen :gruebel: Ich denke nicht, dass du unbedingt Locken für die Rolle brauchst, ich finde bei mir allerdings, dass ich mit texturierten Haaren solche Sachen einfacher machen kann, weil mir so weniger wegflutscht.
Das Buch ist ja cool :helmut: Wenn ihr noch eine weitere Co-Autorin für ältere Exkurse braucht, sagt Bescheid - ich hätte damals unglaublich Lust gehabt, mir die Frisuren der Mumien im Institut genauer anzugucken, aber das war bis auf einen kurzen Blick nicht drin. Der Ellingfrauknoten hat es mir ja auch angetan O:) (Analyse und Nachbau historischer Frisuren wäre ein geiles Thema für eine Abschlussarbeit gewesen, ich hätte jedenfalls das halbe lokale LHN rekrutiert :lol: )

Hoffentlich schaff ich nächstes Wochenende was zu den Dreißigern, wobei das was noch fraglich ist...

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt - Gemeinschaftsprojekt: Zeitreise durch das 20. Jahrhundert


Zuletzt geändert von Seraphina Evans am 26.12.2021, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 436 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de