Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.05.2022, 01:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.01.2022, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 13:24
Beiträge: 727
Fühle mich immer noch sehr geschmeichelt, dass mein Ava zu deinen Vorbildern gehört, Marissa :knuddel: Kann man das auch als Motivation nennen?
Zumindest motiviert mich das sehr, wenn ich daran denke und das hält mich auch wiederum von Farbexperimenten ab :mrgreen:

Vorbilder, au ja! Da habe ich einige :mrgreen:

Aus dem Forum würden mir spontan einfallen:
- Nessa bzw. Haartraum -> da bin ich einfach nur jedes Mal sprachlos und wünsche mir, dass meine Haare auch mal so aussehen können, wenn sie groß sind!
- Mirabellenbaum -> wunderschöne Haare, so natürlich schön und auch was die Pflege angeht total motivierend :)
- Idun -> auch super motivierend - wunderschöne Haare, Struktur und Länge :)

Glaube insgesamt, sind das so Vorbilder, die ähnlich in meine NHF gehen, wenn sie denn mal ausgewachsen und auch geweathert ist. Wenn ich mir da die TBs anschaue, weiß ich immer wieder: ich möchte herauswachsen lassen!

Marissa ist für ihre dichte Kante mein Vorbild - aber ihren ZU werde ich definitiv nie erreichen :mrgreen:
Als ich noch gefärbt habe - in rot - fand ich immer Decarabias Farbton, der von FrauLisaMops oder auch von Naja Malaria Photography (weiß leider ihren Username hier gerade nicht mehr) total toll! - also bei rot könnte ich noch einige TBs hier erwähnen :ugly: Da schaue ich aber besser nicht rein, allein als ich schon ein paar Usernamen eben suchte, war wieder mein „maaan, wie schön können rote Haare sein?“ aktiv!
Ahja und so allgemein Influencer über Instagram oder YouTube oder Film/Fernsehen:
Ivy_Herz (damals noch mit roten Haaren), Holistichabits (sorry, ja weiß nicht jeder kann sie hier leiden, aber ich mag ihre Haare und NHF!)
Aus Game Of Thrones die Rollen Daenerys, Sansa oder auch die Haare von Cat :mrgreen: Auch wenn das meiste Perücken sind, sind das echt schöne Haarlängen, Farben und Frisuren.

In Puncto Style ganz lange Zoe Deschanel - weswegen ich leider immer mal wieder mit einem Pony liebäugle (oder halt auch wegen zB Anastasia Steele).

Was das Herauswachsen allgemein angeht habe ich auch ein paar Vorbilder, die mir schon Mal zeigen, wo ich dann jeweils sein könnte wenn ich nichts färbe - z.B. Setsuna, Feuerlocke (vor der Henna Zeit), Shiralee oder auch Marissa, bevor sie zum Vampir wurde :mrgreen:

Edit:
Oh und mir fallen noch Kivu und Kafkaesk ein! Die habe ich bei einem LHN Treffen kennengelernt - zuvor habe ich noch nie so lange Haare in echt gesehen! Wirklich beeindruckend und definitiv auch Vorbilder :mrgreen:

_________________
| NHF züchten seit 05.05.21 | Letzter Schnitt 29.07.21 | Schnittfrei durch 2022 | Zurück zur NHF 2022 |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2022, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 1448
Wohnort: ganz im Osten Österreichs
Haartyp: 1c
ZU: 9-10cm
Ich Vorbild seien? Ich richtig lesen? :shock:
Jetzt muss ich mich erst recht zusammen reißen.
Aber nö, habe die Veränderungswut wieder ad acta gelegt. Wie? Durch schwarzes Henna^^ Warum? Weil jedes drüberfärben grüüüüüün macht :mrgreen:
Gescheiter Vampir. :lol: somit ist der Färbeteufel in der Zwangsjacke. Funktioniert allerdings nur bei schwarz.
Aber immerhin.

Aber Katzi, meinen ZU hast du doch auch mindestens. [-X
Und ohne Teufelchen bleibt dir die Dichte eh auch. Aber ich beobachte dich auch im Schnittfrei thread. Du meinst es diesmal todernst.

Schneideteufel ist auch ad acta. Ich bin nicht Anastasia Steel oder zooey Deschanel, sondern Morticia Addams ;))

Eine Ladung Pfefferspray gegen alle Teufelchen!

_________________
1c, M/C, ii/iii
Vampirschwarz
Lush+Elumen=never change a winning Team!

hairstagram
sportstagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2022, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 13:24
Beiträge: 727
Hehe, sehr gut! :mrgreen:
Das mit dem Grün ist eine gute Strategie. Fun Fact: hat mich damals nicht davon abgehalten, ABER vllt noch mal
für den Thread hier zum darauslernen:
Ich habe meine Haare mit Chemie-Schwarzblau aus der Drogerie und ein paar wenige Sitzungen mit Indigo damals gefärbt - aber total falsch angewendet und daher dachte ich nicht wirklich, dass das gehalten haben könnte...Ich bin dann aber trotz des Wissens dass das schief gehen könnte, zum Friseur gegangen, um hellblond zu werden :ugly: War auch extra so ein teurer Promifriseur mit eigenen Coloristen :ugly:
Der Farbton war eigentlich größtenteils ziemlich genial geworden - AUßER: eine schööööne breite Strähne am Hinterkopf in Kotzgrün!
Und die ging durch nichts mehr raus! Der Betrag beim Friseur war enorm - allein weil sie sehr viele Stunden mit meinen Haaren verbracht hatte,
um dieses Kotzgrün herauszubekommen.
Ende vom Lied: Die arme Coloristin kam richtig ins Schwitzen, fragte mich sogar, ob ich irgendwas damit anstellte - aber dann war ich schon viel zu
eingeschüchtert, um reinen Tisch zu machen (Schande über mich!! Wer hätte gedacht, dass falsch angewendetes Indigo mit max. 15 Minuten Einwirkzeit sowas anrichten könnte!) - ging sogar so weit, dass der Chef vorbeistiefelte und sie tadelte :(
Nachdem sie gescheitert war, war ich dann bei einem anderen Friseur, der das ganze auch noch Mal blondierte (da ich weißblond werden wollte, das der erste Friseur aber bei der Ausgangslange nicht hinbekam bzw mir riet ich solle abwarten, bis ich in der nächsten Sitzung auf die Farbe käme - wer hatte keine Geduld? Natürlich, Katzendiebin!) und selbst das hatte das Grün nicht weggezaubert - sie ist dann mit Pinker Tönung ran gegangen und hat die Strähne einzeln behandelt :ugly: Ich muss nicht mehr sagen als: ich hatte eine coole pinke Strähne am Hinterkopf! Ihr Gedanke war eigentlich, dass das das grün auslöscht und je mehr sich das pink herauswäscht, es irgendwann neutral sein müsse. Die Realität: je mehr das pink wegging, desto mehr grün kam heraus - naja. Also. Es sah schrecklich aus. Und die Haargesundheit war allgemein so, dass mir nach und nach alle Haare abbrachen und ich eine echt wilde Frisur bekam. Sah nicht mehr edel aus, sondern nach "Assi-Toni“, wenn ihr versteht was ich meine (oder wie aus Netflix’ Tigerking).
Kann also jedem empfehlen: TUT ES NICHT! Redet es euch niemals schön mit „ach, der jenige bekommt das schon hin“ - oder „ich schaff das schon irgendwie“ oder „dann färb ich halt wieder dunkel, wenn es nicht klappt“ - das wird definitiv nicht das selbe sein. Einmal blondiert oder was anderes im Untergrund und die Haare fallen anders, haben eine andere Struktur usw., wenn man sie bei einem missglückten Versuch wieder dunkelfärbt (war meine nächste Erfahrung :ugly: ).

_________________
| NHF züchten seit 05.05.21 | Letzter Schnitt 29.07.21 | Schnittfrei durch 2022 | Zurück zur NHF 2022 |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.01.2022, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 16:17
Beiträge: 1485
Vielen Dank für die gut durchdachten Worte liebe @Katzendiebin. Sicherlich gibt es eben Gefühle die wir mit einem bestimmten Look verbinden. Trotzdem ist es auch ein Unterschied was andere vorteilhaft und hübsch an jemandem finden, und womit man sich selbst hübsch und wohlfühlt.
Deshalb kann ich definitiv sagen das man mit hellblonder Mähne anders behandelt wird (in der Öffentlichkeit, natürlich nicht von Freunden) als wenn man Dreads hat oder nen Pixie.
Hier im Forum oder auf Insta zeigt man eher die schmeichelhaften, als die zotteligen Alltagsaufnahmen. Bei mir hat es gut funktioniert um dem langhaar-Ziel näher zu kommen. Aber irgendwie hat mich das mit der Zeit doch irgendwie belastet und gestresst. Vielleicht war es kein Herzensziel sondern nur eine willkommene Herausforderung. Ich musste mich quasi mit meinem Ziel ständig auseinandersetzen um dabei zu bleiben :lol:
Deshalb musste jetzt doch eine Veränderung her. Ich werde da aber nichts konkretes zu schreiben, um niemanden zu triggern oder "anzustiften".
Sich darüber länger (ca 6mon) Gedanken zu machen, war aber auf jeden eine sehr gute Entscheidung!

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 411
So, ich habe mir jetzt mal was bei marissa abgeschaut und mir kurzerhand ein schwarze Perücke bestellt, um mal zu sehen, wie die Haarfarbe theoretisch an mir aussehen würde. Ist eh nur für Zuhause und zum Farbtest gedacht also war es keine teure. Da ist nicht viel verloren und ich kann testen, wie (schlimm) die Haarfarbe an mir aussieht, ohne meine Haare zu ruinieren. :irre:

_________________
Projekt 2022: Taille knacken und Ramsch aufbrauchen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 1448
Wohnort: ganz im Osten Österreichs
Haartyp: 1c
ZU: 9-10cm
Hej Gwent, und was machst du, wenn es toll aussieht? :mrgreen:

Katzendiebin: ich erinnere mich an eine Blondierungsession bei einem Friseur mit 25, wo ich weiße Längen und kotzgrüne Spitzen hatte, dank Indigo.

Hagebutte: es ist wahrlich ein kluge Idee, sich nicht zu sehr von den drapieren/bearbeiten Mähnen beeindrucken zu lassen. Bei mir haben realistische Mähnen Vorbildfunktion, aber zu perfekt in Szene gesetzte schöpfe machen mir schon manchmal Haaranorexie

_________________
1c, M/C, ii/iii
Vampirschwarz
Lush+Elumen=never change a winning Team!

hairstagram
sportstagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 12:59
Beiträge: 3692
Wohnort: auf einem Hügel
Das find ich auch sinnvoll: perfekte Haare und Haarbilder kann man schon anschmachten und sich an ihrem Anblick erfreuen. Aber als Vorbild sind realistische, erreichbare Schöpfe oft besser für den Seelenfrieden. Muss man einfach aufpassen, dass man sein Licht nicht zu sehr unter den Scheffel stellt und sein Ziel/Vorbild zu niedrig ansetzt.

_________________
1b mit SSS = 101 cm, ZU = 6.3 cm und Haardicke = 50 um
Altes Projekt: Under Construction

Am Ende wird alles gut sein und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 13:24
Beiträge: 727
Ich hatte kurz wieder die akute Pony-Schneiden-Lust, da ich bei Recherchen für meine Arbeit auf ein Profil von einer Angestellten gekommen bin, die einen unglaublich schönen Pony mit langen Haare hatte.
Hab mir dann wieder geholfen, indem ich alte Fotos von mir mit Pony angeschaut habe und mir sagen konnte: Sieht nicht so aus wie bei ihr, ich lass das jetzt.
Glaube ich warte wenn dann, bis die Haare ganz lang sind und überlege dann noch Mal ob ich einen Pony schneide. Jetzt mit kurzen Haaren sieht das schnell wie Prinz Eisenherz aus :(

_________________
| NHF züchten seit 05.05.21 | Letzter Schnitt 29.07.21 | Schnittfrei durch 2022 | Zurück zur NHF 2022 |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 4166
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 61
Haartyp: 2a/bMii
ZU: 9cm
Instagram: Trinity.Darko
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Katzendiebin hat geschrieben:
[...]Das das Herauswachsen allgemein angeht habe ich auch ein paar Vorbilder, die mir schon Mal zeigen, wo ich dann jeweils sein könnte wenn ich nichts färbe - z.B. Setsuna, Feuerlocke (vor der Henna Zeit), Shiralee oder auch Marissa, bevor sie zum Vampir wurde :mrgreen:[...]


Oooch Katzendiebin <3 Ich fühle mich sehr, sehr geehrt!

Deinen Struggle mit roten Haaren kenne ich aus meinen ersten 1- 1.5 Jahren NHF rauswachsen lassen, da das Rot noch sehr präsent war und eines meiner Vorbilder rote Haare hat, die ihr verdammt gut stehen. Mittlerweile ist das mit steigender NHF nicht mehr das Problem, zumal ich einfach zu faul für Ansätze wäre :P

Mein aktueller Anflug von Veränderungswut betrifft wieder den Ponybereich, da der ja genauso lang wie der Rest der Haare ist und blablabla. Bis auf dauernd im Gesicht hängen, konnte mein Longpony 2020 halt nichts und ein richtiger Pony wäre keine Option. Also Schere weg und auf die Finger setzen. Immerhin trifft es diesmal nur einen Teil der Haare und keinen vehementen Longbob- Wunsch mehr.... :'D

_________________
Trinity in Haarhausen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 13:24
Beiträge: 727
@Setsuna:

:knuddel:

Ohhh ja! Heute habe ich erst wieder richtig bemerkt, wie sehr man das rot bei mir doch noch sieht bzw. wie stark dann doch der Unterschied zu meiner NHF ist. Ich war heute draußen und das Wetter war eigentlich bedeckt bzw. bewölkt - da sah man den Unterschied echt stark. Und jetzt frage ich mich wie das bitte am sonnigen Tag wirken mag :ugly:
Fühl mich richtig ungepflegt mit diesem Farbkontrast... Also wenn warm auf aschig trifft ist es irgendwie echt so eine schwierige Angelegenheit...Mal schauen, wie es dann nach 1.5 Jahren aussieht (noch 6 Monate warten) - und ob der Verlauf bei mir auch so schön wird wie bei dir... Ansonsten mach ich doch schneller als gedacht den Cut zwischen NHF und Gefärbt :oops:

Beispielbild der momentanen Situation im Spoiler :mrgreen:

Versteckt:Spoiler anzeigen
Bild

_________________
| NHF züchten seit 05.05.21 | Letzter Schnitt 29.07.21 | Schnittfrei durch 2022 | Zurück zur NHF 2022 |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 12:59
Beiträge: 3692
Wohnort: auf einem Hügel
Ich war heute spontan und habe in den Directions-Farbtopf gegriffen. Bevor ihr die Augen verdreht, weil ich mein Vorhaben nicht im Thread hier habe verhindern lassen: ich bin ja wegen der Schere hier und es ist nicht der Farbdämon, der von mir weichen soll! Tatsächlich hilft die Farbe sogar beim standhaft bleiben. Es ist nämlich eine pinke Undercolor geworden (naja so pink es eben wird bei unblondiertem Aschblond) und die sieht man eben im Dutt am besten, was diesen für mich gleich viel attraktiver macht als schulterlange offene Haare. Yay.

Katzendiebin: geht nicht mehr lang und der Farbverlauf, wenn er im Dutt angekommen ist, wird sicher cool.

_________________
1b mit SSS = 101 cm, ZU = 6.3 cm und Haardicke = 50 um
Altes Projekt: Under Construction

Am Ende wird alles gut sein und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2022, 03:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2018, 21:17
Beiträge: 2878
Wohnort: Insel, am Hafen
SSS in cm: 77
Haartyp: 1b?, fein + flausch
ZU: 8,x
Instagram: @si.cotic
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Oh, hier mag ich auch bleiben! Ich liebäugele schon ewig mit CBL weil es mir fantastisch stand, aber ich will doch Steiß ... :(

_________________
chemiekupferrot mit Dipdye auf naturgoldblond
Taille+, auf dem Weg zu Kreuzbein, schreibt gelegentlich Sterntagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2022, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 1448
Wohnort: ganz im Osten Österreichs
Haartyp: 1c
ZU: 9-10cm
Wow, Katzi, was für eine Transformation.
Ich hatte 2011 auch ähnlich lange Haare und schnitt mir nen Pony. Mit freundlichen Grüßen, eine Prinz Eisenherz gemobbte :oops:
Deine NHF ist meiner sehr ähnlich und man sieht gerade im Licht, dass die Haarqualität sehr viel besser im Kontrast zum gefärbten Teil ist.

Fringilla vigo: ich denke, directions ist nicht arg, stufe 1 direktzieher schädigen die Haare ja nicht und sind auch nicht irreversibel.

Pulsar, waaaaas? :shock: nein, ich verstehe, genau dieses Dilemma hatte ich auch unlängst. Aber ist mir aus dem Kopf gestiegen. Steißbein wäre dann halt sehr weit entfernt.


Ist Zustand:
Veränderungswut ist verflogen. Warum? Im Museum stechen mir Leute mit Hüft-/Steißbeinlängen ins Auge und ich sehe immer wieder das Kaiserin Sisi Gemälde. Und dann sehe ich Besucher mit blondiertem Haar bei fieser Beleuchtung von oben. Heilsam, so ein Job :lol:

Bei Ponyschnittgedanken fällt mir immer Bergsteigen mit Helm ein, womöglich ein gefrorener Pony auf der Stirn klebend, der Wind.... :shock:

Tante Edith:

Bild

Veränderung mit "Pony" kann man auch durch Neuwuchs erzielen: zumindest geht das bei mir. Umrahmt das Gesicht recht schön.
Ohne je einen durch schneiden zu forcieren. Vielleicht geht das bei euch auch? ;)

_________________
1c, M/C, ii/iii
Vampirschwarz
Lush+Elumen=never change a winning Team!

hairstagram
sportstagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2022, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 411
marissa hat geschrieben:
Hej Gwent, und was machst du, wenn es toll aussieht? :mrgreen:


Uff, dahingehend muss ich mir wohl eher keine Sorgen machen. :lol: Man könnte die Perücke auch als eine Art Schocktherapie betrachten. Habe sie ungeschminkt und geschminkt getestet und muss leider der unangenehmen Wahrheit ins Auge sehen: Schwarz steht mir einfach nicht. Oder um es mit Deckels Worten zu sagen: "Das bringt wirklich das schlechteste an dir raus." :lol: Auch wenn ich es ungern höre, es stimmt. Schwarz verschluckt mein Gesicht völlig. Wenn dann müsste ich wirklich knallhart durchziehen mich jeden Tag zu schminken um auszugleichen, dass mein Gesicht irgendwie vollkommen untergeht in Schwarz. Man darf mich, zumindest was schwarz angeht, daher vorerst als geheilt betrachten. Das gilt aber nicht für sämtliche Rottöne, die mir noch vorschweben. :ugly:

_________________
Projekt 2022: Taille knacken und Ramsch aufbrauchen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2022, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2018, 21:17
Beiträge: 2878
Wohnort: Insel, am Hafen
SSS in cm: 77
Haartyp: 1b?, fein + flausch
ZU: 8,x
Instagram: @si.cotic
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Ich denk gelegentlich ans Rauswachsen lassen - aber jetzt sind sie schon so lang und rot :ugly:

Gwent, genau SO gehts mir mit allen Knallfarben am Gesicht :( :ugly:

_________________
chemiekupferrot mit Dipdye auf naturgoldblond
Taille+, auf dem Weg zu Kreuzbein, schreibt gelegentlich Sterntagebuch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de