Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 09:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4095 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272, 273  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 07:00
Beiträge: 1140
PlüschPiratin ja bis jetzt süchtig nach Seife :mrgreen:

_________________
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85
86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100
1c-2a, ZU 8cm, F-M, Goldblond
xLoreleyxs Goldhaarzucht
War is over now if you want -John Lennon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 18:53
Beiträge: 1729
Wohnort: Niederrhein
Lockenbella, deine Seifen sehen alle toll aus! Und deine Förmchen sind wirklich wunderschön! :verliebt:

Waldohreule hat geschrieben:
Ansonsten kann ich echt nur versichern, wenn der OHP-Leim noch scharf gewesen wäre und du mit der Zunge dran gegangen bist, hättest du es gemerkt, glaub mir.
Wie gesagt, ich hatte das Vergnügen einmal, mich an einer frischen Seife zu verätzen - nie wieder!

Ja, kann ich so unterschreiben! Das tut richtig weh, bzw. brennt fürchterlich, da rennt man sofort zum Waschbecken!
Da kann man sich gar nicht unsicher sein, ob es jetzt gebritzelt hat oder nicht, das ist einfach super offensichtlich.

Ich habe zwei neue OHP-Haarseifen gesiedet zum direkten Vergleich der beiden Fette Shea-Nilotica und Cupuacu-Butter.
Beide Seifen haben sonst exakt das gleiche Rezept, nur die beiden Buttern unterscheiden sich:
Bild
"Nilotica und Cupuacu", 18% ÜF/ LU, je 300g GFM
- 30% Cupuacu-Butter Bio unraff. bzw. Shea Nilotica Bio unraff.
- 30% Neemöl Bio unraff.
- 20% Rizinusöl
- 20% Babassu Bio unraff.

- 8% Zitronensäure
- Aloe Vera Gel als LF (30%) + 12g Meersalz
- viel Seide
- 6% (der GFM) ätherische Öle: Kiefernadel, Pfefferminz, Eukalyptus, Teebaum
- je etwas rote und grüne Tonerde

_________________
Feen in «Waldhonigmittelgoldblond» aktuelle Länge: BSL
2a F ZU: 5,6cm- SSS: 12/2017- 69cm- Ziel: ca. 85cm vegan♥
DIY: Haar-Seife/ Kräuter/ Shea-Sahne & Shampoo-Bars mit SCI
Farbtyp: Light Spring
Nosce te ipsum


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 18:53
Beiträge: 1729
Wohnort: Niederrhein
Hier noch meine neue Seife von gestern: eine Haarseife mit Neem-Pulver.
Bild
15% ÜF/LU, 300g GFM:
- 25% Neemöl Bio unraff.
- 20% Rizinusöl
- 20% Babassu Bio unraff.
- 15% Sesamöl Bio ungeröstet
- 10% Lanolin
- 10% Shea Nilotica Bio unraff.

- 8% Zitronensäure
- Aloe Vera Gel als LF (32%) + 8g Meersalz
- viel Seide
- 6% (der GFM) ätherische Öle: Kiefernadel, Pfefferminz, Eukalyptus
- 3 TL Neem-Pulver von Aromazone

Die Förmchen gab es letztens bei Aldi, fand ich total süß! :verliebt:

Jetzt ist noch eine weitere Haarseife geplant, dann ist meine Neem-Testreihe erstmal beendet
und danach geht es direkt an die ersten Geschenk-Weihnachtsseifen... :holzhacker:

_________________
Feen in «Waldhonigmittelgoldblond» aktuelle Länge: BSL
2a F ZU: 5,6cm- SSS: 12/2017- 69cm- Ziel: ca. 85cm vegan♥
DIY: Haar-Seife/ Kräuter/ Shea-Sahne & Shampoo-Bars mit SCI
Farbtyp: Light Spring
Nosce te ipsum


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2017, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 17:25
Beiträge: 1249
premsiri, die ist ja sehr schick, wie hast du die so zum glänzen gebracht?

meine letzten seifenvarianten:
Bild

die getigerte links: Erdmandelöl, Grüntee, Kokosöl, Rizinusöl, Macadamianussöl, NaOH, Pistazienkernöl, Zitronensäure, rote Tonerde, gelbe Tonerde, Alkanna. UL=15%

die braune: Rosskastaniensud, Olivenöl (Rosskastanienauszug), Kürbiskernöl, Babasuöl, Kakaobutter, NaOH, Rizinusöl, Walnussöl, Rosskastanien gemahlen, Zitronensäure, KOH, rote Tonerde. UL=20%

die gelbe: Myrtenhydrolat, Olivenöl, Baumwollsaatöl, Rizinusöl, Kokosöl, Schweineschmalz, NaOH, Zitronensäure, Curcuma, Berbere, ÄÖ Kaminzauber. UL=15%

die gemusterte: Olivenöl, Wasser, Kokosöl, Rizinusöl, Walnussöl, NaOH, Mangobutter, Skyr (Joghurt), Grünkern, Zitronensäure, KOH, gelbe Tonerde, Alkanna. UL=15%+

_________________
1b-c|M|ii - stufig, Pony, ca. 79cm SSS [taille+] - zeig dich, NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB und Sparen und Aufbrauchen-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2017, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 07:00
Beiträge: 1140
Ich suche eine Seife für mehr Volumen :)
Kennt ihr eine gute die ihr empfehlen könnt?

_________________
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85
86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100
1c-2a, ZU 8cm, F-M, Goldblond
xLoreleyxs Goldhaarzucht
War is over now if you want -John Lennon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2017, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 23:33
Beiträge: 1362
Wohnort: München
Du bist hier im Siedethread, hast du dich verklickt?

_________________
1c/2a F * ZU 6,7 cm * 108 cm SSS * (knapp) Klassik * naturgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 608
Wohnort: Ruhrgebiet
Ich lese immer sehr gerne mit und bin beeindruckt davon, wie kreativ und wissenschaftlich das hier teilweise schon ist und wie toll die Seifen aussehen.
Ich bin ja schon froh, dass ich dieses Jahr eine passable Seife hinbekommen habe :) Aber die hat mich motiviert... damit wasche ich seit Kurzem die Haare und sie funktioniert prima. Macht schön weiche Haare und riecht gut. Da ist das Aussehen zweitrangig und auch, dass man sie immer noch mit der Hand kneten kann :P

Immer wieder interessant, sich mal soapcalc anzugucken. Zumindest für seltsame Überraschungen gut. Ich meine, aus all den aufgelisteten Fetten hat offensichtlich irgendwann mal jemand Seife gemacht. Braucht jemand die Verseifungszahl von Straußen-/Emu-Fett, Nerzöl und Rinderhuföl? :shock: Oder wenigstens Wassermelonensamenöl?

_________________
Yetifaktor 59 bei SSS 110,5 cm cm (Nov. '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2016, 20:17
Beiträge: 1226
Wassermelonensamenöl würde ich gern probieren *_* Ich esse die Kerne der Wassermelonen ja so unheimlich gern :) (also das innenleben und nicht die harte Schale xD)

_________________
2a Mii; ZU: 7cm; S³: 33cm (11.12.17)
PlüschPiratin - Mit gesunden Haaren zum heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 608
Wohnort: Ruhrgebiet
Achso, @Kassettenkind:

Dann liegt es vielleicht doch am Fett selbst und nicht an den enthaltenen Eiweißstoffen? Ich bin einfach total neugierig, weil Butterreinfett ja eben nicht das Selbe ist wie gewöhnliche Butter und hatte die Hoffnung, dass die ausgefilterten Stoffe für den Geruch verantwortlich wären. Weil ich gelesen hatte, dass Seife aus Butter beim Rühren schon stinkt und meine hatte ja eigentlich sehr schön gerochen. Also will ich mal versuchen, das Ganze in kleinen Förmchen hinterher ins Gefrierfach zu stellen, damit es keine Gelphase kriegt.

Hab mir gerade wieder eine Seife ausgerechnet mit Kokos, Kakao, Olive, Distel, Sheabutter und Rizinusöl und teste zum ersten Mal Zitronensäure in der Lauge.

_________________
Yetifaktor 59 bei SSS 110,5 cm cm (Nov. '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 13:44
Beiträge: 2403
Wohnort: Nähe Stuttgart
Rafunzel hat geschrieben:
IImmer wieder interessant, sich mal soapcalc anzugucken. Zumindest für seltsame Überraschungen gut. Ich meine, aus all den aufgelisteten Fetten hat offensichtlich irgendwann mal jemand Seife gemacht. Braucht jemand die Verseifungszahl von Straußen-/Emu-Fett, Nerzöl und Rinderhuföl? :shock: Oder wenigstens Wassermelonensamenöl?

Tierische Fett sind vielleicht etwas aus der Mode geraten, generell in der Seifenherstellung sind sie aber nichts ungewöhnliches.
Schweinefett hab ich auch schon verwendet und je nach Verfügbarkeit würde ich auch anders Fett verwenden.
Von Geflügelfett hab ich schon öfter gehört vorallem wenns im Bekanntenkreis/ Umgebung ne entsprechende Zucht gibt.
Straußenzuchten gibt es mittlerweile mehrere.
Nerzöl würde ich nicht benutzen wollen, aber da es immer noch häufig in Kosmetik vorkommt, ist es nur konsequent es mit aufzunehmen.
Rinderhuföl musste ich jetzt tatsächlich auch erst mal googeln...

_________________
2bMii, 8cm, 85cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 06:17
Beiträge: 4201
Wohnort: zw. Harz & Heide
Ich siede auch gerne mit Schweineschmalz. Das macht svhöne helle Seifen und meine Haare mögen es in Kombination mit Shea richtig gern.

Ich lese öfters von Apfelessig in der Seife. Zu welchem Zeitpunkt kommt das in die Seife? In die Lauge? Mit zu den Fetten? Zum Schluss in den fertigen Leim? Und welche Menge ist sinnvoll?

_________________
1cFi 4,8cm, ca. 60 cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 17:25
Beiträge: 1249
ich hab jetztein paarmal so etwa 5% in den leim gegeben (apfelessig). allerdings ohne es mitzuberechnen, gibt dann halt eine leicht höhere ÜF als errechnet. ua in eine gesichtsseife.
soll angeblich ein schönes hautgefühl machen (seifen reifen noch, daher nicht getestet), für den kalk tut es nix.

_________________
1b-c|M|ii - stufig, Pony, ca. 79cm SSS [taille+] - zeig dich, NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB und Sparen und Aufbrauchen-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.11.2017, 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 06:17
Beiträge: 4201
Wohnort: zw. Harz & Heide
Auf was beziehst du die 5%? Fettmenge? Laugenflüsdigkeit? Gesamtmenge?
Danke!

_________________
1cFi 4,8cm, ca. 60 cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.11.2017, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 23:33
Beiträge: 1362
Wohnort: München
Ich würde Apfelessig wenn überhaupt in die Laugenflüssigkeit geben, damit die Säure vom NaOH neutralisiert werden kann, ohne Seifenmoleküle kaputtzumachen ...
Aber ausprobiert hab ich es noch nie und hab es auch nicht vor, das aus Essig bei der Neutralisierung entstehende Acetat hat nämlich wohl keine positiven Eigenschaften (also insbesondere nicht enthärtend) in Seife ...

_________________
1c/2a F * ZU 6,7 cm * 108 cm SSS * (knapp) Klassik * naturgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.11.2017, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 17:25
Beiträge: 1249
5% der GFM :-)

_________________
1b-c|M|ii - stufig, Pony, ca. 79cm SSS [taille+] - zeig dich, NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB und Sparen und Aufbrauchen-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4095 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272, 273  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de