Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 386 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 06.06.2016, 16:10 
*lesezeuchen setz*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 07.06.2016, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2016, 13:33
Beiträge: 739
Ich auch :lol:
Ich habe gute Erfahrungen mit Rosmarin und Salbei. Ich habe noch getrocknete Ringelblumen (ein Freund meines Bruders baut selbst Biopflanzen an, da kann ich meine Kräuter beziehen), die gieß ich mir jetzt für morgen früh auf. In meinem Garten wächst viel Giersch. Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße
Uli

_________________
3 a c ii - ZU 7cm - 70cm nach SSS

Ulis Weg zum Traumhaar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 20.06.2016, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 1923
Wohnort: München
Meine derzeitige Lieblingsrinse:

1 Handvoll Birkenblätter
1 Handvoll Duftrosenblüten
5 Brennnesselblätter

Darüber gebe ich kochendes Wasser und lasse die Rinse dann mind. 4 Stunden oder über Nacht stehen. Dann drücke ich die Blätter aus und nehme sie raus und fülle mit Wasser auf 2 l auf und dann gebe ich

1 TL Aloe Vera
3 Tropfen Öl
3 - 5 Tropfen Seidenprotein

dazu.

Meine Haare werden davon total weich und glänzend und die Rinse riecht wunderbar nach Rosen.

_________________
2b C ii ZU 8,7 cm - SSS aktuell: 108 cm (Start 04/2016: 73 cm) - Ziel GS: 121 cm
LillyE - Mit Kräuter und Henna zum 2. GS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 24.06.2016, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2016, 10:09
Beiträge: 239
Guten Morgen! :)

Geheimratsecken habe ich ja schon immer. Da wird sich natürlich nichts dran ändern. Aber sie wurden jetzt leider immer lichter :( . Bei genauer Betrachtung kann ich aber glücklich vermelden, dass ich ganz viele Stoppel bekommen habe. Es ist sogar ein recht dichter "Teppich", also definitiv Neuwuchs :D . Das ist so toll! Ich bin mir sicher, dass das mit den Kräuterspülungen zusammenhängt. Ich wasche ja jeden zweiten Tag und verwende konsequent die Spülung danach. Hat noch jemand so eine Erfahrung gemacht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 01.08.2016, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2015, 22:12
Beiträge: 3260
Ich verwende nach meiner Seifenwäsche immer eine Essigrinse, möchte nun aber anfangen mit Kräutern zu experimentieren. Was verwende ich dann zuerst, die saure Rinse oder die Kräuterrinse? (Oder gleich beides gemischt?)

_________________
Etwa halbjährlicher Rückschnitt, irgendwo bei Taille
2b-3aMii, ZU ca. 6 cm
Ziele: Derzeit keine; Traumziel "Engländer bis Steiß" taperbedingt voerst abgesagt
TB | Blog | Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 01.08.2016, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2016, 13:33
Beiträge: 739
Ich mische unter einen erkalteten Rosmarintee immer einen Spritzer Plastikzitrone und rinse danach nochmal mit Wasser, Öl und Protein. Das funktioniert wunderbar.

Liebe Grüße

_________________
3 a c ii - ZU 7cm - 70cm nach SSS

Ulis Weg zum Traumhaar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 01.08.2016, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2015, 22:12
Beiträge: 3260
Okay, danke, dann tu ich heute einfach mal einen Schuss Apfelessig in meine Kräuterrinse und schaue, was draus wird.

_________________
Etwa halbjährlicher Rückschnitt, irgendwo bei Taille
2b-3aMii, ZU ca. 6 cm
Ziele: Derzeit keine; Traumziel "Engländer bis Steiß" taperbedingt voerst abgesagt
TB | Blog | Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 28.03.2017, 22:49 
Oh toll, hier bin ich richtig. Ich liebe Kräuterspülungen und das mit dem Neuwuchs klingt auch super. Danke für die vielen tollen Rezepte!
Ich spüle gerade mit Brennesseln und würde als nächtes gerne LillyEs Rinse ausprobieren


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 16.05.2017, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2017, 18:31
Beiträge: 302
Wohnort: Ruhrgebiet
Wäscht man denn nach den Kräuterrinsen nochmal mit Wasser aus oder bleibt das so?
Gleiche Frage für ne saure Rinse

_________________
2c - 3a F i | TB | Schnittfrei seit Ende '16 |
Meine Fotos bitte nicht ungefragt weitergeben, versenden, verlinken,
kopieren, verschicken, speichern etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 17.05.2017, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2013, 16:16
Beiträge: 283
Hallo saketh,
Das kannst Du machen wie Du möchtest. Einige waschen sie aus, ich persönlich lasse sie drin. Wir haben aber auch hartes Wasser und mit der Säure in der Rinse möchte ich möglicherweise anhaftenden Kalk loswerden. Da wäre es ja sinnlos, danach wieder mit Kalk haltigem Wasser nachzuspülen. Und dafür jedes Mal destilliertes Wasser zu nehmen ist mir zu aufwändig...
Liebe Grüße,
Traumelfe

_________________
2a/bMii
Taille - auf dem Weg zurück zum Klassiker
NHF dunkelblond/hellbraun


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 17.05.2017, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2017, 18:31
Beiträge: 302
Wohnort: Ruhrgebiet
Klar macht Sinn, danke für deinen Ansatz

_________________
2c - 3a F i | TB | Schnittfrei seit Ende '16 |
Meine Fotos bitte nicht ungefragt weitergeben, versenden, verlinken,
kopieren, verschicken, speichern etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 17.05.2017, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4727
verwendest Du jetzt immer die gleiche Rinse, oder wechselst Du ab, EllaHell?

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1
Es heißt "Rettet die Bienen" und nicht " Gegen alle Bauern"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2008, 11:09
Beiträge: 5387
Wohnort: Saarland
Ich benutze gerne Brennesselrinse, macht meine Haare total weich und glatt, aber nicht rutschig. Angesetzt wird am Tag vor der Wäsche, am liebsten Nesseln mit Samen dran. 5-7 große Stängel in einen Liter-Messbecher gestopft, mit kochendem Wasser übergossen und bis zum nächsten Tag stehen gelassen, bevorzugt im Kühlschrank. Dann hol ich die Nesseln raus und drücke sie aus, tu noch nen kräftigen Schuss Apfelessig dazu und kipp mir das ganze nach der Wäsche über den Kopf, ohne ausspülen. Allerdings weiß ich nicht, obs bei hellen Haaren Verfärbungen gibt, der Sud ist ziemlich dunkel.

_________________
A home without a dog is just a house


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2013, 15:02
Beiträge: 1809
Ich hab gestern eine Spülung mit Lindenblüten gemacht in dem Versuch meinen normalen Conditioner zu ersetzen. Etwa eine Handvoll davon in ein Glasgefäß gegeben, mit 400ml kochendem Wasser übergossen und dann 20 Minuten ziehen lassen.
Ausgespült habe ich nicht. Meine Haare glänzen sehr stark, sind weder griffig noch flutschig aber glatt und fühlen sich gut an.
Das Kämmen des halbfeuchten Haares ging allerdings schwerer als nach Verwendung von gewöhnlichem Condi und ich hatte Frizz am Ansatz. War also ok und im Endergebnis positiv. :)
(Im trockenen Zustand geht das Kämmen jetzt problemlos.)

_________________
100 cm Longbob I 1b I F ZU: 7cm I Altes PP: Färben, Selbstgemachtes & mehr

Aktuelles Projekt: Irina's Hexenküche: Henna, Kräuter und Aufbrauchen

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuterspülungen
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 23:38
Beiträge: 807
Wohnort: Leipzig
Gerade bei den Lindenblüten merke ich einen deutlichen Unterschied, ob ich die nur ziehen lasse wie Tee oder wirklich eine halbe Stunde koche. Irgendwie habe ich bei letzterem eine stärkere Wirkung, die fast an Condi rankommt.
Wenn ich die Blüten auch noch richtig ausdrücke, wird es regelrecht schleimig, fadenziehend. Das hat sogar einen leicht festigenden Effekt (weniger stark als bei Leinsamengel aber spürbar)
Außerdem verändert sich der Geruch sehr (süßlich, typisch Lindenblüte eben), was ich liebe.

_________________
2c, Mii, ZU 7-8cm, Yeti engagée (Yf: 44,19)
Mausbraun mit einzelnen Silbersträhnen - welcome NHF. mein PP


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 386 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de