Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 10.12.2022, 09:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 812 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 55  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2007, 13:07
Beiträge: 192
Wohnort: Berlin
Hui, ich hab vieeele Fragen zu dem Themac :lol:

Kann man sowas ohl auch als warme Ölkur anwenden? Also Jojobaöl im Topf erwärmen, ätherische Öle dazu und dann Wärmehaube drauf?
Oder sind die eher nur für die Kopfhaut gut?

Und wenn ihr euch abends die Haare einschmiert, macht ihr das dann auf trockenem oder nassem Haar?

Und wie macht ihr das, dass euer Kopfkissen nicht einsaut bzw. dass ihr euch nicht das ganze Gesicht damit vollschmiert (ich bin nämlich sehr Pickel gefährdet)???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 14:27 
Man kann es bestimmt anwärmen. Ich schmiere das auf die trockene Kopfhaut und Haare. Ich habe zum Schlafen eine Schlafhaube aus dem Dm.
LG
Soulvampire


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2007, 13:07
Beiträge: 192
Wohnort: Berlin
Aber Öl auf trockene Haare - trocknet das nicht aus???
Wie warm kann man die äth. Öle denn wohl machen ohne, dass sie ihre Wirkung verlieren??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 15:35 
Ich erwärme nie daher kann ich es nicht sagen, dass Öl kommt bei mir nur auf die Kopfhaut, und da ich den nächsten Tag eh wasche, meinen Haaren ist nie etwas passiert und ausgetrocknet sind sie auch nicht.
LG
Soulvampire


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Ich mach sie nicht warm. Sie sind nicht für die haare, sie sind für die Kopfhaut. Ich folge den Anweisungen von Jessie vom LHC recht genau, sie teilt Scheitel für Scheitel die Haare und massiert mit den Fingerspitzen ein. Das kommt mir logisch vor - die Längen der Haare haben von den ätherischen Ölen ja nichts, sie sind für den Haarboden. Also mache ich das genauso - ich ziehe mit den Fingerspitzen so meine Wege auf der Kopfhaut und massiere immer nur tröpfchenweise ein.

Das ist mein Gutenachtritual geworden. Ich verbrauche dadurch weniger also vorher, als meine Technik noch nicht so gut war, und wenn ich meine Gutenachtbuch umblättern will, wisch ich das Öl am Dekollete ab - das will doch auch mal was Gutes. Es bleibt praktisch kaum was auf den Haaren hängen, bestimmt nicht genug, um das Kissen einzusauen.

Ein leichter Duft hängt vielleicht morgens noch im Kissen, aber Öl sieht man nicht.

Ich dachte anfangs, ich brauche eine Pipettenflasche zum Auftragen, aber es stimmt nicht, es geht auch so. Fingerspitzen, tröpfchenweise, Haarboden einmassieren.

Aaaah, ich freu mich schon auf heute abend.

Lieb-Gatte kriegt auch immer was ab, er schnurrt danach geradezu. Er hat Probleme mit Haarausfall, juckenden Stellen auf der Kopfhaut, und obwohl ich nicht behaupten will, sein Haar wächst nach - fühlt er sich sehr wohl mit der Behandlung und ich habe es sogar geschafft, ihm sein viel zu harsches Shampoo gegen Schuppen abzuschwatzen.

Seine Kopfhaut hat sich total beruhigt. Er meint, demnächst werde ich die Katzen damit massieren....

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2007, 13:07
Beiträge: 192
Wohnort: Berlin
Achso die Öle sind gar nicht für die Haarlängen???
Mir war schon klar, dass grade sowas wie Bay oder Rosmarin eher für die Haut ist da sie ja gegen Schuppen wirken und das Wachstum anregen etc..
Aber ich dachte auch, dass z.B. sowas wie Salbei oder Thymian schon für die Längen ist, weil die ja Glanz bringen sollen, oder nicht??

Ich wollte mir heute die Öle holen und zum Auftakt damit eine warme Ölkur auf dem ganzen Haar machen, meint ihr nicht, dass das mit ätherischen Ölen nicht etwas, ein bisselchen, mehr bringt als mit purem (Jojoba)Öl???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2007, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Ehrlich gesagt, das glaube ich nicht. Das Öl ist eindeutig zur Anregung des Haarwuchses gedacht, zur Kräftigung der Wurzeln und Beruhigung des Haarbodens.

Wenn Du Rosmarinöl für Glanz benutzen willst, würde ich es eher in ein Leave-in geben. Nicht als ob ich viel davon verstünde! Aber um in den Genuß eines Glanz-Effekts zu kommen, müßtest du vermutlich so viel Jojoba auftragen, daß es strähnig wird. Aber vielleicht hast Du ja Haare, die mehr Öl vertragen können als ich. Probieren geht über Studieren, würde ich sagen.

Aber wie es sich anfühlt - mir würde es für eine Kur zu "trocken" vorkommen. Ich ziehe "matschigere", gehaltvollere Haarkuren vor ;-)

Äh, außerdem ist es mir ein bißchen zu teuer für eine Haarkur... da bleibe ich lieber bei Öl und Conditioner als Haarkur. Sparsame Hausfrau und so...

Und noch was fällt mir ein: ich glaube, Dabur Vatika eignet sich mehr zum sowohl als auch. Das steht zumindest drauf. Das wäre vielleicht eine Idee?

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2007, 16:44
Beiträge: 2353
Wohnort: NRW
Ich habe mal eine Frage zu dem Kopfhaut-Öl:

Wenn ich mir das auf die Kopfhaut schmiere, kommt ja unweigerlich auch etwas davon auf den Haaransatz.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Öl auf trockenem Haar austrocknend wirkt. Muss ich das hier auch befürchten? Wäre es besser, den Haaransatz vorher etwas anzufeuchten?


LG Cassiopeia

_________________
2 b/c m ii, hellbraun, Klassik
mein CG-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Nein, das ist nicht nötig, meiner Erfahrung nach. Ich massiere es in den Haarboden ein, und die winzige Menge, die die Haare dabei abbekommen, machen meinen Haaren nichts aus. Im Gegenteil, sie fühlen sich davon auch weich an.

Das muß man natürlich ausprobieren. Wenn Dein Ansatz davon trocken wird, sprüh eben vorher einen Hauch aq.dest. ins Haar.

Ich bin von dem Zeug begeistert und ich sehe Neuwuchs. Eindeutig. Es dauert Wochen und Monate, bis man diese ersten cm richtig sehen kann, aber mein Haar liebt dieses Öl.

Ich benutze übrigens auch Dabur Vatika, das ist sowohl für die Längen als auch für den Haarboden geeignet. Hast Du Dir mal überlegt, das zu probieren? Es ist eine kleinere Investition als eine ganze Batterie von Fläschchen mit Ölen aller Art, und es ist vielseitig. Ich finde es sehr, sehr angenehm und massiere es morgens in meine Schläfen, weil man es nun überhaupt nicht sieht.

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2007, 16:44
Beiträge: 2353
Wohnort: NRW
Ok, danke.

Bis jetzt hatte ich auch nicht das Gefühl, dass es austrocknend wird, aber ich hatte jetzt etwas Angst vor "Spätfolgen".

Ich habe auch aus den usprünglich angeführten Ölen nicht alle zusammengemischt, sondern mir einige passende herausgefischt. Hoffe, dass meine Mischung trotzdem wirkt.

Dieses Dabur Vatika kannte ich noch nicht. Wüsste jetzt leider auch nicht, wo ich es herbekommen. Behawe hat es leider nicht. Wär toll gewesen, da kann ich selber hinfahren und Versandkosten sparen.


LG Cassiopeia

_________________
2 b/c m ii, hellbraun, Klassik
mein CG-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Ich hab mir ein kleines Probefläschchen bei Tante Ibäi bestellt.

Bin unerwartet begeistert! Dazu mehr im Thread "Indische Haaröle" bei den Produktbesprechungen. Ich hatte die Idee auch von hier, aus dem forum, hab im Leben keine indischen Kosmetika gekannt ;-)

Link:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... php?t=1352

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2007, 16:44
Beiträge: 2353
Wohnort: NRW
Danke für den Link.

Hört sich ja super an. Bin fast versucht zu bestellen. Aber eigentlich müsste ich warten, bis mein Auto durch den TÃœV ist und ich weiß wie teuer der Spaß wird.

Eigentlich....... *zusammenreiß*

_________________
2 b/c m ii, hellbraun, Klassik
mein CG-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2007, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Ja, nimm Dich bloß vor meinen Tips in Acht, ich habe hier schon vermutlich viele Leute zu Ausgaben verführt ;-) ich leide unter virulenter, ansteckender Verschwendungssucht...

Ich habe zwei Grundsätze hier gelernt:

1. nicht immer ist das Teuerste das Beste. Oft liegt das Beste unbeachtet in der Küche oder im Regal mit den billigen Sachen. Teures Sili-Shampoo ist rausgeworfenes Geld, Olivenöl oder Essig eine Gottesgabe.

2. für das Wirklich Gute lohnt es sich, auch mal Geld auszugeben. Eine billige Haarspange, die meine Haare schädigt, ist nicht mal einen Euro wert.

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2007, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7390
Wohnort: zwischen Berg und Meer
So, ein paar Worte zu meinem Öl-Experiment, drei Monate nachdem ich es angefangen habe.

Ich öle und massiere nach wie vor so oft ich kann, mindestens viermal die Woche - wann immer ich kann, immer abends vorm Einschlafen, oft schon am späten Nachmittag, wenn ich weiß, ich muß am Tag drauf nicht raus, aber mindestens eine Nacht vorm Haarewaschen.

Ich nehme nicht viel Öl, trotzdem sieht man fettige Ansätze, deswegen gehe ich damit nicht raus, aber bei kräftigerem Haar sind die paar Tropfen bestimmt kein Problem. Wenn ich richtig reinhaue, nehme ich auch viel und tränke die Kopfhaut richtig.

Und was soll ich Euch sagen: ich habe kräftigere Haare, und es sprießen jede Menge neuer Haare! Ob das Zufall ist oder bei anderen auch so klappt, keine Ahnung. Ob es daran liegt, daß ich insgesamt meine Haare besser behandele - bestimmt. Ob es die Massage ist oder das Öl - schwer zu sagen.

Aber unbestreitbar, meine Haare wachsen. Und unbestreitbar: von meinem Kopf sprießt jetzt eine ganze Menge kecker kleiner Haare in die Höhe.

Ich bin jedenfalls zufrieden und mische mir heute noch eine neue Portion an. Es wird das dritte Fläschchen sein seit Beginn dieses Experiments.

Ich glaube, in der trocknen Heizungsluft ist das Öl besonders wichtig für mich. Ich freue mich jedesmal aufs Auftragen.

Und noch etwas: diesmal möchte ich auch ein paar Tröpfchen Teebaumöl reintun. Das riecht zwar nicht so gut, soll aber so gut für und gegen alles sein, daß ich es ausprobieren möchte.

Eine weitere Idee: dieses Öl mit Sheabutter mischen und die Kopfhaut damit salben. Ist vielleicht besser zu verteilen.

Und: das Öl in einem Sprühfläschchen mit destilliertem Wasser mischen, evt. Emulgator dazu (Tips??? kenn mich da nicht aus) und Haarboden damit ansprühen.

Kurz, ich liebe dieses Rezept und seinen Duft und was es mit meinem Haar anstellt!

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2007, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2007, 10:46
Beiträge: 1471
Zitat:
Und: das Öl in einem Sprühfläschchen mit destilliertem Wasser mischen, evt. Emulgator dazu (Tips??? kenn mich da nicht aus) und Haarboden damit ansprühen.



Ich bin da ja kein großer Experte (bastele sonst nur Badebomben und veredle einfache Seifen), aber ich denke du kannst auf den Emulgator verzichten, wenn du das ganze vor der Anwendung gut durchschüttelst.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 812 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 55  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de