Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 20:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 17.03.2014, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 10:44
Beiträge: 1084
Habe diesen Artikel gelesen und gleich mal das heutige Reiswasser aufgefangen.
Es gab wohl schonmal eine Doku die hier diskutiert wurde.
Fermentation bezeichnet die Gärung.

Fermentiertes Reiswasser
  • Reis waschen, erste Spülung wegkippen (evtl. Dreck vermeiden ;) )
  • Reis in Schüssel schwenken und milchig-trübes Wasser in extra Behälter auffangen
  • Reiswasser bei Raumtemperatur einen Tag stehenlassen. Die Brühe wird säuerlich und die Fermentierung beginnt.
  • Fermentiertes Reiswasser bei hoher Hitze abkochen.
  • Abkühlen lassen, evtl. Zusätze beifügen (zB 1-2 Tropfen Teebaumöl)
  • Fertig! Fermentiertes Reiswasser ist im Kühlschrank wenige Tage haltbar

Ich mag den Geruch von Reiswasser gerne. Man kann sich damit eine Rinse machen oder Gesicht und Körper waschen.
Könnte mir vorstellen, dass man durch das vorherige Mahlen und Zugabe von Joghurt und anderem Getreide noch an weiteren Stellschräubchen drehen könnte.

Zitat:
Durch das Mahlen des angekeimten Getreides erhöht sich die Oberfläche um ein Vielfaches, wodurch Enzyme freigesetzt werden, die im Folgenden wichtige Arbeit leisten. Durch Milchsäure angekurbelt (ein Löffel Naturjoghurt kann Wunder wirken) erreicht Phytase seine höchste Aktivität beim Abbau der Phytinsäure und macht aus dem Korn so eine gute Mineralstoffquelle. Abhängig ist dies allerdings von der Art des Getreides, denn Mais, Reis, Hafer und Hirse enthalten nur wenig Phytase und müssen entsprechend länger fermentieren oder mit anderen Getreiden wie Weizen, Buchweizen oder Roggen gemischt werden, deren Phytasegehalt relativ hoch ist. Während der Fermentation werden auch die Lektine teilweise unschädlich gemacht und das Aminosäurenprofil so verändert, dass die Wertigkeit des Getreide-Eiweiß die von Fleisch erreicht. Zugleich wird die Verdaulichkeit erhöht...
Quelle

Hat das schon jemand probiert? Ein Wort von den Chemiebegeisterten dazu, wie sinnvoll?

_________________
Haartyp: 1b M ii ZU 6,5 cm ~ NHF mittelaschblond, blondiert
SSS: 68 cm (Messdatum: Feb. '16) - Schnittfrei bis Juli

Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 18.03.2014, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 10:44
Beiträge: 1084
Zitatesammlung

Link: Diskussion in der Long Hair Community: "Rice Water for hair"
Link: Diskussion im Long Hair Care Forum: Rice Water for strong, lustrous hair?
Link: Reis als Bestandteil von Kosmetikprodukten
Rezept: Reismilch selber machen
Rezept: Reiswasser-Enzym-Reiniger

Zitat:
Usually, fermented rice is cooked and allowed to cool for a bit, then mixed with yeast and sometimes a little sugar, as in Thailand’s khao mahk. It then sits at room temperature for several days, until the yeast has had a chance to work. There should be liquid visible in the container when the rice is ready to eat. In India, brown rice is usually preferred, as the widespread vegetarian population seeks to gain as much nutritional value from it as possible. Brown rice is only hulled on the outside, preserving complex carbohydrates from the intact bran and many more nutrients than refined white rice.
Quelle

Zitat:
Reisstärke (lat.: Amylum Oryzae)
Reis enthält 70–75 % Stärke neben 7–9 % unlöslichen, eiweißartigen Stoffen, die aber durch Einweichen des Reises in ganz schwacher Natronlauge größtenteils gelöst werden. Man zerreibt den Reis dann in einer Mühle unter beständigem Zufluss schwacher Lauge, behandelt den Brei in einem Bottich anhaltend mit Lauge und Wasser, lässt kurze Zeit absetzen, damit sich gröbere Teile zu Boden senken, und zieht das Wasser, in welchem reine Stärke suspendiert ist, ab. Aus dem Bodensatz wird die Stärke in einem rotierenden Siebzylinder durch Wasser ausgewaschen, worauf man sie durch Behandeln mit Lauge und Abschlämmen vom Kleber befreit. Die zuerst erhaltene reinere Stärke lässt man absetzen, entfernt die obere unreine Schicht, behandelt das Übrige auf der Zentrifugalmaschine und trocknet die reine Stärke.
Quelle: Wikipedia

Zitat:
I have read at many places that the water used to wash rice prior to cooking is rice water. But, that is not the actual rice water. You may collect it but it will not give you the full benefits. Instead, you should boil the rice in more water than usual quantity you use so that the rice does not absorb all the water and strain the extra water. This water is the actual rice water which is full of nutritional benefits.
Quelle

_________________
Haartyp: 1b M ii ZU 6,5 cm ~ NHF mittelaschblond, blondiert
SSS: 68 cm (Messdatum: Feb. '16) - Schnittfrei bis Juli

Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2013, 08:03
Beiträge: 1708
Klingt interessant :) ist das egal welcgen reis man nimmt?

_________________
1b/c F ZU 6 cm -> 5 cm :(
~altes PP~aktuelles PP~

Neue Hawuko Sammelbestellung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 08.04.2014, 01:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 10:44
Beiträge: 1084
Oh, Mila, hatte deine Antwort gar nicht gesehen. :oops: Ich denke außer braunem oder rotem Reis und Wildreis, sollten alle weißen Reissorten gehen.

Ich habe am Sonntag eine fermentierte Jasminreiswasser-Rinse verwendet. Das Wasser war sehr weich und wie dünne Milch. Ich benutze sonst Seidenprotein, das habe ich diesmal weggelassen und trotzdem einen ähnlichen Effekt erzielt. Das war ganz spannend.

Davor habe ich mal Reiswasser für die Fußwäsche genutzt. Das Wasser fühlte sich weich an, und ich mag halt den Reisgeruch sehr gern. Effektiv wahnsinnig was gebracht hat es mMn an den Füßen nichts.

Ich werde das wieder probieren und weiter berichten.

_________________
Haartyp: 1b M ii ZU 6,5 cm ~ NHF mittelaschblond, blondiert
SSS: 68 cm (Messdatum: Feb. '16) - Schnittfrei bis Juli

Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 08.04.2014, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2013, 08:03
Beiträge: 1708
Keon Problem^^ ich hab novh eine frage und zwar du schreibst ha "reoswasser stehen lassen" ist da schon der reis draußen oder zieht der mit? Znd den Reis jannman doch dann trotzdem noch essen wenn man ihn am selben tag kocht oder?

_________________
1b/c F ZU 6 cm -> 5 cm :(
~altes PP~aktuelles PP~

Neue Hawuko Sammelbestellung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 01.02.2016, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 22:40
Beiträge: 8128
Wohnort: Schwabenland
Wow was für eine interessante Idee!

Da ich leidenschaftlicher Reisesser bin werde ich das Rezept gerne mal probieren. :D


Hinzufügen möchte ich noch dass in viel Wasser gekochter Reis, wie in dem Zitat hier beschrieben, nach etwa 4 Stunden zu einer feinen Pampe zerfallen ist und Chinesen essen diesen Brei oft als "Reis-Congee" zum Frühstück.
Mein schlaues chinesisches Kochbuch sagt dazu: 100 g Reis auf 1 l Wasser in einem hohen Topf etwa 4 Stunden lang kochen. :schlaumeier:
Ich muss zugeben dass mich die lange Kochzeit und der Hinweis dass es nicht besonders toll schmeckt bisher davon abgehalten haben sowas zu kochen.
Aaaaber wenn es gut für die Haare ist...?! :shock:

Zitat:
I have read at many places that the water used to wash rice prior to cooking is rice water. But, that is not the actual rice water. You may collect it but it will not give you the full benefits. Instead, you should boil the rice in more water than usual quantity you use so that the rice does not absorb all the water and strain the extra water. This water is the actual rice water which is full of nutritional benefits.
Quelle

:tanz:

_________________
Camouflage-Yetis be like: Kommt Zeit kommt Haar... :taptaptap:
This mostly happy Herbivore ist mit 1a F ii und ZU 6,7 auf der langen Reise zum Klassiker
01.10.2019: 53 cm / Ich hab die Kante schön, jetzt geht es auf Länge


Zuletzt geändert von Karalena am 09.02.2016, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
Doppelpost zusammengefügt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2016, 14:12
Beiträge: 168
Wohnort: Unicorn Island
Warum sollte kein brauner Reis gehen?

Brauner Reis soll doch viel mehr Nährstoffe haben als weißer Reis...
Bitte um Aufklärung :mrgreen:

_________________
1cFi | ZU ~4 cm | nach SSS 69cm
NHF: Mittel bis Dunkelrotblond | Haselnussblond
Färbung: Bronze.. Kaschtanie..
PP - Rettet die Feen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2013, 22:38
Beiträge: 13940
Wohnort: Niederösterreich
Wollte das auch mal ausprobieren, bin Freitag in den Bioladen und habe mir braunen Reis gekauft.
Blöderweise war es ungeschälter Reis und so wurde das Reiswasser Samstagnachmittag nicht besonders trüb, als ichs mit dem Reis 30 Minuten ziehen ließ. Habs dann noch mal 15 Minuten ziehen lassen.
Heute morgen hab ichs dann abgekocht und werde es trotzdem heute mal ausprobieren.
Den braunen selber schälen, damit ich da mehr Trübe rauskrieg ist mir irgendwie zu blöd.
Habe mir dann heute von der Billa Eigenmarke den Basmatireis gekauft, der wird als nächstes getestet, der ist nämlich geschält.

_________________
2c Fii; ZU 7,5; 96 cm nach SSS (22.02.2017), extrem FTE
NHF: Weißgesträhnte Haselnuss mit hennaroten Längen
Taille [x] Hosenbund [x] Steiß [ ]
vegan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 28.07.2016, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 19:55
Beiträge: 1702
Wohnort: Muenchen/Bedfordshire
Selena hat geschrieben:
Warum sollte kein brauner Reis gehen?

Brauner Reis soll doch viel mehr Nährstoffe haben als weißer Reis...
Bitte um Aufklärung :mrgreen:


Schaetze mal, aus braunem Reis sowie eben auch Naturreis laesst sich einfach nicht so viel/gut Staerke beim "waschen" rausloesen wie eben aus weissem Reis. Und genau darum geht es ja eigentlich.

Da wir recht haeufig Reis essen ist eigentlich immer auch etwas Reiswasser da, also nutze ich selbiges immer wieder mal zur Zwischenwaesche. Bis dato immer ohne Zusaetze, also einfach nur fermentiertes Reiswasser und gut ist... will mir da nicht gross Aufwand machen.

_________________
2a-c,C,ii - aktuelles PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 23.06.2017, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 4098
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
* Dicken Staub entferne *

Oki ich probiere das auch aus, habe gerade eine Flasche zur Seite gestellt, aber ohne den Reis zu kochen.
Mein Deckel wird mich jetzt sicher für Gaga halten, aber da muss er mit durch. :lol:

Werde beide Varianten ausprobieren, also auch mit gekochtem Reis, habe dazu hier etwas dazu gefunden.
https://bessergesundleben.de/reiswasser ... choenheit/

_________________
3b F ii,
74cm SSS 15.06.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 24.06.2017, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4910

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 06.07.2017, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 4098
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Kurze Rückmeldung 7 Tage ausprobiert, mit fast keinen Ergebnis. Evt. haben sie ein wenig mehr geglänzt, aber das war es auch schon.
Es gab nicht mehr Feuchtigkeit, nicht weniger Frizz, keine bessere Kämmbarkeit usw.
Schade :-k

_________________
3b F ii,
74cm SSS 15.06.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 06.07.2017, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2014, 19:44
Beiträge: 1444
Habe ich auch schon ein paarmal probiert. Ab und zu mit kaltem Wasser gemischt und stehen gelassen, manchmal das Kochwasser genommen.

Hat bei mir wie bei mirage optisch und vom Anfassgefühl her keine großartige Verbesserung, geschweige denn überhaupt irgendeinen Effekt gebracht.

Bzgl. Auswirkung aufs Haarwachstum kann ich bei den wenigen Anwendungen über mehrere Monate verteilt nicht wirklich was sagen.

_________________
Färbefrei seit Dez. 2017 | 82 cm (SSS) | Mein Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 07.07.2017, 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 09:50
Beiträge: 2998
Wohnort: hier
okay, dann werde ich es wohl nicht machen wenn ihr meint, dass das nichts bringt :lol: oder soll ich doch? oder nichtt? oder doch? :D :D :mrgreen:

_________________
Klassik 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 GS2 bei "riesigen" 182
novize, relax yeti bei YF 56%, mother of snails, ehemaliges Projekt, neues Projekt, Instagram, Satria silat
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fermentiertes Reiswasser
BeitragVerfasst: 08.07.2017, 19:25 
Offline

Registriert: 14.08.2015, 14:31
Beiträge: 16
Das klingt ja super spannend, danke für die ganzen Tipps. Werde ich am Sonntag mal ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de