Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 01:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 00:17 
Offline

Registriert: 15.09.2017, 22:59
Beiträge: 543
Huhu! Ich habe gerade auch einen festen Condi gemacht, der gerade aushärtet.

INCIS:
Kakao Butter, sheabutter, murumurubutter, mandelöl, Sesamöl,
Ceatearylalkohol, kaffeebohnenöl, rizinusöl, parfum

Wenn ich mir allerdings gingerbreads Rezept ansehe hab ich extrem wenig cetearylalkohol drin. Der Tipp von dragonspice war in condis bis zu 4% und das hab ich dann einfach mal gemacht... :nixweiss:
Na mal sehen, zur Not wieder einschmelzen.^^

Hab auch bisher Steffis mollis ausprobiert.

_________________
2b-3a Fii Stand 25.11.17: 60,2 ZU 8~9
PersönlichesProjekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 2673
Was macht der Ceatearylalkohol denn spezielles? Ist ja der einzige Unterschied zwischen einem Condibar und Bodymelt, oder?

_________________
Bild
]| Henna | 2c/3a| 6 ZU | BSL |
»Bitte… Zeichne mir ein Schaf.«


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 19:57 
Offline

Registriert: 15.09.2017, 22:59
Beiträge: 543
Ja genau, bei den mollis zb der einzige.
Es ist ein co-emulgator und weichmacher. Und soll wohl beim einziehen helfen und wirkt rückfettend.

Theoretisch und rein Amateurhaft hab ich mir gedacht dass es ein mal beim verteilen im Haar als auch beim ausspülen hilft. Wenn ich denke ich verteile Kakao Butter und Öle (in der menge!) im Haar und spüle es danach nur kurz mit Wasser aus stell ich mir deutlich fettige Längen vor. Probiert habe ich es jedoch nicht.

Der Bar wird härter als nur eine haarbutter hab ich das Gefühl.

Heute morgen hab ich die Butter mit dem weniger cetearylalkohol mit in die Dusche genommen und bin froh es nicht benutzt zu haben :D
Der Schmelzpunkt von CA ist mit 48-52 Grad höher als von Kakao Butter (32-36). Ich streiche mit dem condibar mehrmals u d überall gut über die Längen, auch die unterwolle, etc. Dann streiche ich mit den Händen noch mehrmals durch und verteile ob wirklich gut in den Längen.
Wenn ich das mit der rasant schnell schmilzenden haarbutter machen würde wäre der bar schon ein Viertel weg geschmolzen und so viel im den Haaren dass ich das niemals mehr bloß kurz ausgespült kriegen würde.

(Ob ich mit meinem ersten Gedanken recht habe oder das nur durch letzteres kommt weiß ich natürlich nicht.^^)

Wie gesagt, bin totaler Amateur^^

_________________
2b-3a Fii Stand 25.11.17: 60,2 ZU 8~9
PersönlichesProjekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3894
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Nussblümchen

Inhalt 9 kleine Förmchen:

* 30 g Kakaobutter
* 10 g Erdnussöl
* 5 g Mandelöl
* 5 g Wildrosenöl
* 30 g Kurquat
* 20 g Cetylalkohol
* 15 Tropfen ÄÖ Geranium
* 15 Tropfen ÄÖ Lemongras
* Messerspitze grüne Schokoladenfarbe

Bild

Anders als Haarbutter, in einer Sekunde war es noch flüssig in der anderen wie Pudding/Kartoffelbrei, das war ne Sauerei es in die Förmchen zu bekommen. #-o Mit mehr Öl wäre es sicher einfacher gewesen, das man es in die Formen gießen kann.

Beim nächsten Mal möchte ich das Kurquat ersetzten, evt. mit Lecithin oder etwas anderes. Unsere Wocki hat da eine supi Idee und probiert es gerade aus aus. :mrgreen:

Auf jeden Fall stinkt das ziemlich für mich, wie bei einem Friseur der gerade so Dauerwellenzeugs oder sowas macht, kann ich nicht anders erklären. :lol: Sorry liebe Friseurmitglieder.
Habe sie 1 Std. in den Tiefkühli gestellt, wie ich es auch bei meinen Buttern mache und nun duften sie eigendlich nur noch nach Lemon.

Probiert habe ich sie noch nicht, ich weiß nicht wann ich es schaffe wieder zu waschen aus gesundheitlichen Gründen.

_________________
3b F ii,
74cm SSS 03.05.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Zuletzt geändert von Shaina am 05.02.2019, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
*** Tipper wie gewünscht korrigiert ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 10:19
Beiträge: 779
Hildchen, ich wollte ursprünglich auch weniger Cetearylalkohol verwenden, aber nachdem ich durch die Vorrezepte geschmökert hab, hab ichs dann doch höher angesetzt ;).

Voltilamm, ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau was die "Alkohole" bewirken. Sie wirken ein wenig als Emulgator (zumindest kann ich dadurch die wässrige Lösung gut in der Fettphase verrühren) und sollen pflegend wirken und das Auftragen vereinfachen. Tatsächlich bleibt ohne Ausspülen gefühlt ein klebriger Belag auf den Haaren zurück, nach dem Ausspülen werden die Haare glatt und geschmeidigt. Cetylalkohol wirkt auch als mildes Tensid


Ich hab auch wieder gepanscht:

1) Lockenbooster (meine Locken rocken so richtig mit Sheabutter und Kokosöl):
22g Sheabutter
20g Monoi Vanille
9g Cetylalkohol
6g Cetearylalkohol
2 Spritzer Squalan (aus einer Pipette)
1,5 EL 25% Essigkonzentrat

2) Macadamiaschäfchen:
11g Cupuacubutter
10g Lanolin
20g Macadamiaöl
10g Cetylalkohol
6g Cetearylalkohol
2 Spritzer Squalan
15g AloeVeraGel
äth Öle: Lavendel, Rosmarin

3) Honigbienchen
12g Kakaobutter
1,5 TL Bienenwachs
10g Sheabutter
20g Avocadoöl
7g Cetylalkohol
3g Cetearylalkohol
1 EL 25% Essigessenz
1 TL Honig
äth Öle: Eukalyptus, Zitrone, Orange

....ich werde testen und dann berichten ;)

Schönen Abend noch!

_________________
Die Mutter-Tochter-Challenge :mama:
mütterlich gelocktes Feenhaar versus kindlich glattes Rosshaar
- unser Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 17.02.2019, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 10:19
Beiträge: 779
Sodale.....erstes Fazit und mein AHA-Effekt zu meinen letzten drei Rezepten:

mir ist nun klar, wofür Cetylalkohol und Cetearylalkohol dient..... einerseits macht es den Bar fester (siehe Lockenbooster) und zweitens dient es hervorragend als Emulgator zwischen Öl und Flüssigkeit.
Ich kann die Bars somit auch super im trockenen Haar verwenden und damit die Locken auffrischen: wenn ich ein wenig des Bars mit etwas Wasser in meiner Hand vermische und damit über die Haare gehe ist das eine Superpflege und lässt die Locken wieder springen (macht man CurlyCurl-Methode mit flüssigen Conditioner zur Lockenpflege - klappt mit den Bars somit auch super)

1) Lockenbooster: tja...also...... etwas zu wenig feste Fette/Cetylalkohol/Cetearylalkohol im Rezept :roll: . Im fertigen Zustand ist etwa Öl ausgeronnen, weshalb ich den Bar eingeschmolzen und noch mit etwas Bienenwachs und den Alkoholen vermischt habe (hier hab ich keine genaue Gewichtsangabe mehr). Nun ist er fest und ein echtes Pflegewunder (hab initial zu viel genommen und reichlich überpflegte Haare bekommen) - bei dem ist weniger mehr, dann funktioniert er super. Allerdings "boostet" er meine Locken nicht wie erhofft.

2) Macadamiaschäfchen. Gefühlt auch etwas zu wenig an festen Stoffen/Alkoholen. Der Bar ist sehr weich, ich habe ihn jetzt aber nicht nochmal eingeschmolzen. Er ist etwas weniger pflegend als der "Lockenbooster" aber immer noch genug, sodass man beim Verteilen aufpassen muss. Richtig dosiert macht er aber Superflauschehaare.

3) Honigbienchen: meiner Meinung der Beste aus der Versuchsreihe. Er ist weniger pflegend (wodurch man bei der Anwendung nicht so aufpassen muss zuviel zu verwenden) und durch den Honig wirkt er im trockenen Zustand angewendet festigend.(Anwendungstipps dazu am Beginn meines Postings). Mag ich, wird wiederholt :gut: .

Fazit: Conditioner-Bars scheinen für meine Haare super zu funktionieren, sowohl im nassen Haar statt einer Essigrinse (ich mische in jeden Bar etwas "Saures" dazu) als auch im trockenen Haar zur Pflege.

Fazit 2: Die ätherischen Öle haben sich entweder verflüchtigt oder ich habe zu wenig genommen. Ich rieche leider nichts mehr von ihnen. :nixweiss:

Fazit 3: Auch hier scheinen meine Haare Schmalz zu bevorzugen. Bar Nr 1 ist der Beste (wobei das "Honigbienchen" ziemlich nah rankommt ;).

_________________
Die Mutter-Tochter-Challenge :mama:
mütterlich gelocktes Feenhaar versus kindlich glattes Rosshaar
- unser Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 17.02.2019, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1298
Da hast du mich ja auf eine Idee gebracht. Ich bin irgendwie noch nicht auf die Idee gekommen das in den trockenen Haaren zu testen.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 03.03.2019, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2017, 23:20
Beiträge: 585
Wohnort: Am Rhein
Ich hatte heute endlich mal Zeit und Muße wieder was zu rühren! :)
Hier mein Rezept:
10g Cetylalkohol
10g Reiskeimöl (raffiniert)
5g Sheabutter (raffiniert)
5,5g Glycerin 85% (sollte 5 werden)
1 msp (0,08g) Weizenprotein, Pulver

Es war mein erster Versuch ohne Plan aber es funktioniert schon sehr gut! Der Bar ist recht fest aber lässt sich gut dosieren, die Haare sind sehr gesättigt aber nicht fettig und locken sich stark. Auch als Handcreme gut!
Ein bisschen Flüssigkeit hat sich beim aushärten wieder getrennt, vielleicht der Wasseranteil vom Glycerin, vielleicht muss man es besser mixen.
Bin sehr zufrieden damit weil meine Haare normalerweise keinen Conditioner mögen, aber so kann man sich ja sehr schön die Öle mixen die man mag. Geht jetzt in den Langzeittest!
Bei den ultrafeinen Haaren meiner Tochter hat es auch gut funktioniert, null strähnig oder fettig. Bei ihr braucht Öl normalerweise ewig bis es einzieht.

_________________
2c F ii, ZU 7cm, SSS 50 cm in NHF
APL (58cm), BSL (67cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1872
Wohnort: auf dem Lechfeld
Ich bin auch total im Condibarfieber und wollte mal ein Rezept teilen.

Moccacino Condibar
(ohne Quats und Tenside)

Capuacubutter 30%,
Cetylalkohol 25%
Kakaobutter 15%,
Sesamöl 10%,
Bienenwachs 7%,
Lysolecithin 5%,
Essigessence 4%,
Klettwurzelöl 4%
PÖ: Roasted Coffee und Dark Chocolat von Behawe (3% ausgehend von der Gesamtmasse)

Bild

Der Bar duftet himmlisch (wenn man süßen Kaffee mag).
Lässt sich richtig angenehm leicht "abcremen" und im Haar verteilen. Während des Ausspülens kommt sofort dieses glatte Condihaargefühl.
Bezüglich der Reichhaltigkeit macht die Menge den Unterschied. Sprich, wer es nicht so reichhaltig will, nimmt einfach weniger und wer viel verträgt nimmt viel und spült vielleicht auch weniger intensiv aus. Man kann mit der Dosierung viel rumspielen um das persönliche Optimum an Leichtheit oder Pflege zu erhalten. Die Essigrinse ersetzt er bei mir nicht (Seifenwäsche mit hartem Wasser). Erst Rinsen, dann "condicremen = Traumergebnis!

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild Hasenbau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 12:55 
Offline

Registriert: 15.09.2017, 22:59
Beiträge: 543
Das klingt total gut, Bunny!! :shock:
Also alles, inklusive kaffee-schoki Duft! :verliebt:

Wie ist das mit der essigessenz und dem lyso.... ?
Der Essig mischt sich ja mit dem Öl an sich nicht, muss da eine besondere Reihenfolge beachtet werden beim mischen? Dass es sich verbindet?

Ich sollte wohl doch auch mal lysodings bestellen :gruebel: :mrgreen: alles andere hätt ich da....

Oh und kaffee-schoki Duft :mrgreen:

_________________
2b-3a Fii Stand 25.11.17: 60,2 ZU 8~9
PersönlichesProjekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1872
Wohnort: auf dem Lechfeld
Ja genau also das Lyso ist der Emulgator für den Essig.
Am besten ist es, wenn man den Essig erst mit Lyso mischt und dass dann zu den fetten gibt. Mischt sich ganz gut, man muss nur aufpassen nicht zu doll zu mischen wenn man einen Milchaufschäumer nimmt (wie ich), weil das leider auch Luftbläschen erzeugt. Sind aber nur optische Makel.
Außerdem soll laut Olionatura das Lyso die "stoppige Haptik" von Cetylalkohol mindern. Das kann ich bestätigen, da ich mal einen anderen Emulgator getestet habe und das war nicht so schön Nutzerfreundlich in der Anwendung.

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild Hasenbau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 13:41 
Offline

Registriert: 15.09.2017, 22:59
Beiträge: 543
Oh wow! "Stoppig" ist die perfekte Umschreibung! :shock:
Ich hab einen Molli von Stephis Hexenküche da ist genau das! Den könnt ich gefühlt aufs Haar legen und er bleibt da pappen ^^
Wobei der andere den ich hab (kakao) ganz ganz wunderbar ist!

Okay also... dann wird jetzt bestellt :mrgreen:
Danke!

_________________
2b-3a Fii Stand 25.11.17: 60,2 ZU 8~9
PersönlichesProjekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3894
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Ohhhh na dann......hier sind meine :mrgreen:

Meisterwald

40% Mangobutter
30% Cetylalkohol
10% Reiswachs
6% Squalan
6% Passionsblumenöl
5% Fluidlecithin CM
3% Hibiskusöl
Waldmeister, Lemongras
grüne Schokoladenfarbe


Bild

*********************

Honigmilch

30% Kakaobutter
30% Cetylalkohol
10% Tucuma Butter
10% Bienenwachs
5% Brokkolisamenöl
5% Ringelblumenöl
5% Avocadoöl
5% Fluidlecithin CM
PÖ Milch & Honig, gelbe Schokoladenfarbe


Bild

*********************

Café Crème

30% Cetylalkohol
20% Avocado Butter
10% Kombo Butter
10% Shea Butter
10% Sonnenblumenwachs
7% Panthenol
7% Schwarzkümmelöl
5% Fluidlecithin CM
1% Rizinusöl
2 Tropfen Vitamin E
PÖ Kaffee, Vanille, White Tea


Bild

*********************

Leicht stoppig sind alle, aber ich habe auch noch keine Vergleichsobjekte :lol:
Der Meisterwald ist gerade mein Favorit, ich brauche keine Öl/Panthenolrinsen mehr und kein LI :shock: Wer mich kennt, weiß ich nehme sonst sehr viel davon.
Nur der Café Crème ist nix, Shea geht bei mir immer noch nicht und ich war ein ziemliches Frizz Köpfchen.

_________________
3b F ii,
74cm SSS 03.05.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1872
Wohnort: auf dem Lechfeld
Gerne Hildchen :mrgreen:
Wunderschön Mirage! Deine Fotos sind einfach ein richtiger Hingucker! :verliebt:
Die inneren Werte natürlich auch, hehe :kicher:

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild Hasenbau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conditioner Bars
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3894
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
:bussi: Dankeschön! Nun du kennst zwei davon ja schon in echt :lol:
..........
Warum, Weshalb, Wieso? Ich verrate nüxxxx :pfeif: ......

_________________
3b F ii,
74cm SSS 03.05.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de