Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 04:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 30.03.2013, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2012, 08:22
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin
Hallo Nidawi,

Ich denke in dem Fett ist sicher auch etwas Öl. Aber hauptsächlich ist es eben fett, ist ja auch fest und nicht flüssig wie Öl. Komischerweise reagieren meine Haare auf das Öl jedenfalls anders als auf das Fett. Erklären kann ich mir das selber nicht ;-)

Vllt. liegt es auch daran weil sich Kokosfett besser dosieren lässt... :roll:

_________________
2c M iii, stufig, SSS 45, Größe 158 cm
NHF dunkelblond goldig, gefärbt Henna Naturrot



The man plans and the destiny laughts...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 15.04.2013, 12:04 
sieht man denn nicht, dass man dieses Balsam in den Haarspitzen hat? Also so wie ich es verstanden habe, macht ihr das ja nach dem Waschen drauf und habt das einfach den Tag über auf den Haaren


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 15.04.2013, 12:40 
Offline

Registriert: 04.07.2011, 01:07
Beiträge: 632
Wohnort: Allgäu
Ne, das ist ja die Kunst. Wenn man wenig genug von dem Öl, Balsam oder sonstwas erwischt, fällt das Haar wie ganz normal frisch gewaschen, nur dass es nicht gar so trocken-plusterig fliegt, sondern hübsch schwer fällt.

Lies dich doch mal weiter ein; der Großteil hier hat relativ lange Haare, die im Alltag unter Umständen schön beansprucht werden bzw. trägt die Haare (wenn doch mal zuviel reingeraten sein sollte, bzw. zur allgemeinen Schonung) hochgesteckt.
Das Haar ist ab einer gewissen Länge nämlich von sich aus so trocken, dass Fette, Öle oder sonstige Pflegeprodukte richtiggehend "verschwinden".

_________________
Maschenjäger =^.^=

1b M ii(i). Start 75cm Juli 11, 94cm Juli 13, STEIß! 98cm Juni 15
nächstes Ziel: Klassik 110cm, gesund und dicht, Taper verringern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 19.01.2015, 18:57 
Offline

Registriert: 27.12.2013, 04:31
Beiträge: 930
Meine Miachung ist aus Bienenwachs, Müller Sanddornfruchtfleischöl, Sheabutter und ein paa Tropfen Keratin. Es ist echt super!

_________________
Aschblondes Haar soll blonder werden! ♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 29.12.2015, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2011, 22:50
Beiträge: 781
Suuuuper ,für meine Blondies, da sie nur Olivenöl vertragen und kurzfristig Silikonproducte,ist das so genial.
Sie sind auch nicht mehr so "watteleicht",sondern wie Haargewicht eben.
Bei mir sind die 5ml eben Oliven-ÖL
mit 3gr. Biene war das aber für mich zu fest.
Zu lange muss ich warten bis ich genug an den Fingern habe, das bei mir mit chronischen Zeitmangel.Also habe ich ein paar Tropfen Jojobaöl nach gefüllt. alles gut.
Die 2. Mischung habe ich mit nur 2 gr Bienenwachs gerührt, super, einfach perfekt.
Vielen Dank für das einfache und perfekte Rezept.

_________________
2aFii 6,0 cm
Rückschnitt auf 49 cm 15.4.17
Schneckenhaar 0,6 cm/Monat
49 50


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 20.02.2016, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 19:53
Beiträge: 1730
Wohnort: Niederrhein
Ich mache eine Mischung aus 10% Bienenwachs, 30% Öle, 45% Buttern und 15% Lecithin.
Das ist nach unzähligen Test-Mischungen mit Abstand die Beste!
15% Bienenwachs gehen auch, lassen sich aber etwas schwerer auswaschen.
Vielen Dank für diesen tollen Tipp! Ich wäre sonst nie auf die Idee gekommen,
Bienenwachs in ein Spitzenbalsam zu packen... :gut:
Aber gerade das Bienenwachs bildet einen super-schützenden Film ums Haar, was gerade
jetzt im Winter ganz toll wirkt!

_________________
Feen in «Waldhonigmittelgoldblond» aktuelle Länge
2a F ZU: 5,5cm- SSS: 01/2018- 69cm- Ziel: ca. 85cm vegan♥
DIY: Haar-Seife/ Kräuter/ Shea-Sahne & Shampoo-Bars mit SCI
Farbtyp: Light Spring
Nosce te ipsum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 11.05.2016, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 22:39
Beiträge: 278
Wohnort: Nürnberg
Ich habe mich heute auch mal an das Haarspitzen-Balsam gewagt. Allerdings hatte ich das Problem dass das Bienenwachs nicht geschmolzen ist, die Stücke sind nur ansatzweise weicher geworden, mehr nicht. Da muss ich wohl noch einmal rumprobieren. :-k

_________________
LG Julla
1b F ii ZU 5,6cm (ohne Pony) Haarlänge: 65,5 cm nach SSS
Ziel: Taille

Julla-Flauscheflusen auf dem Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 14.07.2016, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2015, 14:22
Beiträge: 18
Wohnort: Nähe Stuttgart
Julla hat geschrieben:
Ich habe mich heute auch mal an das Haarspitzen-Balsam gewagt. Allerdings hatte ich das Problem dass das Bienenwachs nicht geschmolzen ist, die Stücke sind nur ansatzweise weicher geworden, mehr nicht. Da muss ich wohl noch einmal rumprobieren. :-k

Bienenwachs braucht ewig bis es schmilzt. Zumindest bei mir. Sehr hartnäckig... :-) Ich hab jedenfalls so kleine Bienenwachs-Plättchen, die schmeiß ich in eine Tasse und steck das in die Mikro. Dann guck ich immer wieder nach bis es geschmolzen ist. Mit etwas Geduld klappts. :-)

_________________
SSS: 93 cm ♥ Steiß ♥ (Oktober 2016)
ZU: 9,5 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 01.08.2016, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2016, 11:13
Beiträge: 424
Hallo,

jetzt habe ich ganz vergessen hier Feedback zu dem Spitzen-Balsam zu geben - wie unhöflich.

Ich habe nur das Bienenwachs und das Jojoba-Öl verwendet, 3 g Bienenwachs und 5 ml Öl - wie angegeben.


Vor kurzem hatte ich mir so ein Set mit Reisegrößen für Kosmetik bestellt, wie praktisch:

Bild

Ich habe das Wachs in einen kleinen Plastik-Tiegel gegeben und bei mittlerer Temperatur in der Mikrowelle geschmolzen. Das dauert ein wenig, aber lieber mit Geduld als zu viel Power und dann ist es hinüber.

Als es klar wurde habe ich das Öl dazugegeben und mit so einem Holz-Schaschlik-Spieß Wachs und Öl verrührt. Dabei wurde es fix wieder klumpig, also noch mal kurz in die Mikro bis es wieder klar wurde und rausgeholt (die letzten Klümpchen schmelzen dann auch so, wie ja aber auch im Rezept angegeben wurde).

Dann habe ich es kurz in den Kühlschrank gestellt, weil ich es natürlich gleich ausprobieren wollte.

Ich habe es in die trockenen Spitzen gegeben. Ließ sich sehr gut verteilen und fühlte sich auch schön an, sah aber nicht fettig aus. Den leichten Honig-Duft finde ich auch angenehm, wobei man den nicht mehr wahrnimmt, wenn der Balsam in den Spitzen ist (ich zumindest nicht).

Wenn ich es im Urlaub mal was länger getestet habe, berichte ich noch mal wie es meine Haare mögen :)


Danke auf jeden Fall für's Rezept.

LG
Backliese

_________________
____________________
Haare ca. auf Hosenbund
1c ii - Ziel: Steiß mein pp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 10.09.2016, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2015, 13:28
Beiträge: 770
Wohnort: Hochrhein
PremSiri hat geschrieben:
Ich mache eine Mischung aus 10% Bienenwachs, 30% Öle, 45% Buttern und 15% Lecithin.

Hab es heute nach Siris Rezept mit Mango-, Shea- und Kakaobutter sowie Klettenwurzel-, Haselnuss-, Argan- und Rizinusöl nachgerührt und es mit Caramel PÖ, Vanillearoma und Grapefruit Ä.Ö. beduftet. Der erste Eindruck ist sehr gut, schmilzt schnell bei Hauttemperatur und lässt sich super verteilen. Ist jedoch relativ viel geworden, reicht mir bis zum Frühjahr auf jeden Fall :oops: .

_________________
2b F/Mii (ZU 8 cm)
70 cm nach SSS (~BSL)
Letzter Schnitt: 18.12.2016


Mein Projekt (Seife, Indische Kräuter, DIY)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 01:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2016, 14:19
Beiträge: 82
Hallo,

ich habe mich auch einmal wieder an's Rühren gewagt, allerdings die Zutaten mehr so nach Gefühl gemischt...
Das waren: Bienenwachs, Traubenkernöl und Sheakörpercreme (da ich keine reine Sheabutter da hatte).
Aber es hat toll funktioniert und ich hab es auch bereits ausprobiert, die Haarspitzen wirken damit wirklich nicht mehr so trocken.
Werd es auch mal an den Deckhaaren probieren, ob ich meinen Frizz damit etwas bändigen kann.
Wirklich tolle Idee, werd wohl noch mehr zurechtrühren, wenn ich mich mit ordentlich Zutaten eingedeckt habe. :huepf:

_________________
HT:1b/Mii/ZU:9cm
Ziel:von Rot auf Silber mit NK,
Längenziel: zwischen Taille und Steiß?

aktuell Midback


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 04.03.2017, 02:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2016, 16:32
Beiträge: 1412
Wohnort: Deutschland
Habe das Rezept schon vor ein paar Wochen wie im Eingangspost angegeben, zubereitet. Bin mir nur nicht mehr sicher, ob ich Arganöl oder Jojobaöl verwendet hatte. Vielleicht auch beides. Auf jeden Fall kommen meine Spitzen super damit klar, sie werden dadurch so unglaublich weich, dass sie sie dann ständig streicheln muss. :oops:

_________________
Haartyp: 2c / 3a M-C ii 7 cm
Juni: 74,5 cm SSS, optisch ca. 67 cm

Rokoko vs. HA zu blonden Engelslocken BSL+


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 10:00 
Offline

Registriert: 30.12.2016, 19:07
Beiträge: 22
Etwas OT und mind eine blöde Frage Sri :oops:
Mischt sich Backaroma ohne Emulgator mit Öl? Ich habe nämlich Babassuöl (unraffiniert lt Hersteller) aber der geruch geht gar nicht (riecht für mich nach alten Käsefüßen :cry: ) ich würde das gerne bedürften möchte aber nicht extra nur ein ätherisches Öl bestellen und ich brauche Grad nichts anderes.
Wenn das klappt kann ich das nämlich auch den Balsam damit anrühren und testen :D

Und Nu noch blöde Frage, wie macht ihr das nur in die Spitzen?
Einzelne Strähnen oder kann ich es in der Hand Fläche verteilen und es ist nicht soo schlimm wenn es etwas Längen mit erwischt?

EDIT:
:shock: tut mir leid für die schreckliche Grammatik, Ich schiebe es mal auf eilig getippt und autokorrektur :?


Zuletzt geändert von Víla am 22.03.2017, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Mehrfachbeitrag zusammengeführt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 23:38
Beiträge: 622
Wohnort: Leipzig
@Tristamente: ich habe schon öfter Backaromen benutzt.
Zum Beispiel zum beduften meiner selbstgemachten shea-sahne. Da meine Backaromen auf Basis von Sonnenblumenöl hergestellt wurden, braucht es keinen Emulgator. Einfach untermischen und fertsch.

_________________
2c, Mii, ZU 8cm, Yeti engagée (Yf: 40,69)
Mausbraun mit einzelnen Silbersträhnen
Seit vielen Jahren Hennarot - NHF am Rauswachsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarspitzen-Balsam
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 22:59 
Offline

Registriert: 30.12.2016, 19:07
Beiträge: 22
Vielen Dank für die nette Antwort! Dann steht einem Test ja nix im Weg =D>


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de