Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.08.2018, 11:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 3681
Nachdem mir die Ölrinse öfter schon mal ans Herz gelegt wurde, ich allerdings keinen eigenen Thread dazu finden konnte, worüber ich mich sehr wunder, dachte ich mir, ich erstelle kurzerhand mal einen.

“Erfunden“ hat es meines Wissens nach Silberfischchen (oder?). Jedenfalls empfiehlt sie 2-3 Tropfen Öl auf 1,5 Liter Wasser, ordentlich schütteln und über die Haare kippen (ich hoffe, ich habe es richtig zusammengefasst.

Ich habe es heute zum ersten mal ausprobiert und zwar mit 2 Tropfen Mandelöl. Langzeittest steht noch aus.

Wie sind eure Erfahrungen? Welche Öle nehmt ihr?



*** Aufgrund das es für die Öl-Rinse bisher wohl tatsächlich keinen eigenen Thread gibt und es aus unserer Sicht doch nicht 100% zu einem der bereits bestehenden Öl-Threads (z.B. dem im Folgebeitrag benannten) passt, darf dieser so bestehen bleiben. ***

_________________
Mein neues PP: vom Pixie einfach drauf los wachsen lassen ...
altes PP
ZU: 11cm; 2bMiii; Ziellänge: pending
Blondierfrei: seit 01.09.2016
Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017; letzter Schnitt: 21.06.2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 21:36 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2011, 10:15
Beiträge: 1201
Wohnort: BaWü
Hier ist der Thread: viewtopic.php?t=17190

_________________
1b M ii - 7 cm ZU - ~110 cm nach SSS (Klassik)
Ziele: NHF und schönere Kante
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 3681
Ui, vielen lieben Dank! Hatte nicht gewusst, dass er hier unter Oilrinsing läuft.
@ Moderatoren: der Thread kann daher wieder geschlossen werden.

_________________
Mein neues PP: vom Pixie einfach drauf los wachsen lassen ...
altes PP
ZU: 11cm; 2bMiii; Ziellänge: pending
Blondierfrei: seit 01.09.2016
Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017; letzter Schnitt: 21.06.2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2011, 10:43
Beiträge: 19089
Wohnort: im Süden der Republik
Ähm, Oilrinsing ist nicht ganz das gleiche wie eine Ölrinse. Beim Oilrinsing wird Öl in die feuchten Haare einmassiert und dann ausgewaschen. Eine Ölrinse ist eine Rinse mit ein paar Tropfen Öl.
Eine hoch-dosierte Ölrinse wäre dann eine Öltunke. ;)

_________________
2a/b F/M ~7cm, 104cm nach SSS, Relax Yeti (YF: 54.2)
Blond mit Grau und Silbersträhnen (NHF)
Natronwäsche seit Sommer 2011
Ziel: Terminallänge finden
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 3681
Oh,stimmt, Clanherrin. Auf diese Feinheiten hatte ich gerade gar nicht geachtet..

_________________
Mein neues PP: vom Pixie einfach drauf los wachsen lassen ...
altes PP
ZU: 11cm; 2bMiii; Ziellänge: pending
Blondierfrei: seit 01.09.2016
Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017; letzter Schnitt: 21.06.2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 16:36 
Offline

Registriert: 30.12.2016, 19:07
Beiträge: 22
Ich nutze Mandel,-Arganöl und von Weleda Sanddornpflegeöl (Hauptbestandteil Sesamöl), mit denen bin ich bislang sehr gut gefahren. Olivenöl möchte ich noch testen. Als echter Strohkopf ist es für mich vielleicht auch geeignet, sonst wäre ich da auch zurückhaltender


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2017, 19:23
Beiträge: 391
Wohnort: Hamburg
Eine Ölrinse mach ich ja auch. Momentan funktioniert diese Mischung sehr gut: 750 ml Wasser, 10 Tropfen Protein, 3-4 Tropfen Feuchtigkeitsfaktor NMF und 2-3 Tropfen Brokkolisamenöl. Kein Klätsch, kein schnelles Nachfetten dafür aber im Moment passende Pflege.

Im Winter könnte das Brokkolisamenöl zu leicht werden. Da will ich gucken, ob Mandelöl ( 1-2 Tropfen ) evtl. besser ist.

_________________
hat ein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2017, 08:19
Beiträge: 134
Bei der Ölrinse ist es vermutlich schon wichtig, wie viel Wasser zum Anschütteln des Öls verwendet wird, oder? :irre:
Da die Seifenwäsche meine KH zu sehr austrocknet, habe ich heute mal eine Ölrinse ausprobiert, dafür 3 Tropfen Arganöl in einem halben l warmen Wasser angeschüttelt und über den Kopf gekippt. Und, naja...der Oberkopf sieht jetzt so aus, als hätte ihn gar nicht gewaschen :roll:
Vermutlich hätten 3 Tropfen eh gepasst, aber halt auf 1l oder mehr - oder? :oops:

_________________
2c mii
messingfarben mit Silbersträhnen und blondierten Längen
60cm (APL)
Ziele: Entspannte Kopfhaut, NHF, BSL+


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2017, 19:23
Beiträge: 391
Wohnort: Hamburg
Naja, ich hätte mit einem Tropfen Arganöl auf 750 ml Wasser angefangen und geschaut, wie meine Feen darauf reagieren.

_________________
hat ein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2017, 08:19
Beiträge: 134
hm. ja, vielleicht war ich da zu enthusiastisch. Da ich in meine trockenen Blondierkrauselängen fast literweise Öl einarbeiten kann ohne dass mans groß sieht, hab ich das wohl fälschlicherweise auf den Oberkopf übertragen...

_________________
2c mii
messingfarben mit Silbersträhnen und blondierten Längen
60cm (APL)
Ziele: Entspannte Kopfhaut, NHF, BSL+


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2016, 12:54
Beiträge: 1510
Wohnort: 100 Tage Kunst im 5 Jahres Rhythmus
Ich nehme für meine Rinse drei Tropfen Mandelöl auf 1 Liter Wasser und spare die Ansätze aus. :)

_________________
viewtopic.php?f=21&t=29190
Locken mitteldick mittellang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6405
Wohnort: in Baden-Württemberg
Bei "unbekannten", also für die Ölrinse noch nicht getesteten, Ölen nehme ich 1 Tropfen auf knapp 1L Wasser zum Ausprobieren. Reicht bei mir völlig, ich nehme auch normalerweise nicht mehr, maximal 3 Tropfen.

Meine Standard-Ölrinse besteht aus knapp 1L warmes Wasser mit 1-3 Tropfen Oliven- oder Babassuöl. Die kommt nur auf den Ansatz bis zum Nacken-Schulter-Bereich, meine Längen kriegen andere Pflege.

_________________
APL+ 2a C ~10cm ZU
Ziel? irgendwo zwischen BSL und BCL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3393
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Leider muss man das auch testen bin durchschnittlich bei 10 - 15 Tropfen Öl + gleiche Menge Panthenol auf 1 Liter Wasser angelangt.
Und teste eigendlich nur noch verschiedene Öle aus. Seit ein paar Tagen fange ich damit in den Längen an und höre am Ansatz auf, weil die Längen ja deutlich trockener sind.

_________________
3b F ii,
ZU 7,6cm / 78cm SSS 29.07.

PP Wüstenlocken / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 3681
Hm, für mich war die Ölrinse leider überhaupt nichts. Am ersten Tag waren meine Haare total schön, aber ab dem 2. Tag sind sie rapide nachgefettet. Ich bin daher zum Entschluss gekommen, dass ich nach Seifenwäsche keine Spülung oder Ölrinse verwende und nach Shampoowäsche dann eine Spülung verwende.

_________________
Mein neues PP: vom Pixie einfach drauf los wachsen lassen ...
altes PP
ZU: 11cm; 2bMiii; Ziellänge: pending
Blondierfrei: seit 01.09.2016
Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017; letzter Schnitt: 21.06.2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2017, 08:19
Beiträge: 134
danke für die Erfahrungsberichte - 15 Tropfen Öl sind ja echt enorm, Mirage - die Wüstenlocken sind sichtlich nicht übertrieben ;)
Ich denke, ich werde nächstes Mal 3 Tropfen auf 1l ausprobieren. Wie macht ihr das denn, dass sich Wasser und Öl nicht sofort wieder trennen? Schüttelt ihr die Flasche während des Schüttens? Oder macht ihr zwischendurch Pausen in denen ihr nochmal fest schüttelt? Und wie schnell schüttet ihr? In einem Ratsch über den Kopf oder langsam? :)

_________________
2c mii
messingfarben mit Silbersträhnen und blondierten Längen
60cm (APL)
Ziele: Entspannte Kopfhaut, NHF, BSL+


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de