Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.05.2022, 00:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.02.2021, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2007, 00:06
Beiträge: 7586
Wohnort: Kitty Town
SSS in cm: 135
Haartyp: 1aFii
ZU: 7.5
Hallo zusammen.

Ich habe bei der Insta Seite von Blütezeit Naturkosmetik (https://www.instagram.com/bluetezeit_naturkosmetik/) folgendes Rezept gefunden für ein Kopfhaut Peeling:

2 EL Shampoo (sie schlagen ihr eigenes Repair Shampoo vor)
1 TL Natron
1 EL Apfelessig
50 mL lauwarmes Wasser


Soll Ablagerungen und Talg von Haar und Kopfhaut entfernen.


Bevor ich das ausprobiere - was meint ihr dazu?
Taugt das Rezept theoretisch was oder sollte man das besser bleiben lassen?

_________________
~
* 1aF-7,5cm (kein Feenhaar)
~
* dunkelbraun, ~135 cm SSS, fast Wadenlänge
~


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2019, 15:37
Beiträge: 1072
SSS in cm: 80
Haartyp: 2a-b extracoarse
ZU: tapernde 8,5
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Klingt für mich etwas austrocknend, weil ja sowohl das Shampoo, als auch der Natron stark reinigen. Ich wundere mich auch, ob Natron überhaupt peelt, habe das als sehr fein in Erinnerung. Also alles in allem klingt das für mich eher nach einer Tiefenreinigung, die alles Fett wegputzt, als nach einem mechanischen Peeling.

_________________
Ziel: Ansehliche Kante auf Highwaist-Hosenbund


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 01:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2014, 00:38
Beiträge: 3757
Ich finde auch, dass das sehr trocknend/reizend klingt.
Kann man nicht so etwas wie Kaffeepulver+Olivenöl oder so zum peelen verwenden und das dann später einfach normal auswaschen? Das kam mir gerade so spontan in den Sinn und denke, dass das sanfter zur Kopfhaut wäre. Nur wie sich Kaffeepulver im Haar macht, weiß ich nicht.

_________________
2a M ii| ZU 9 cm| 103 cm SSS (Mai 2021: -20cm, circa 88 cm SSS) |PP: Kante verdichten | Auf zum goldenen Schnitt (circa 112 cm SSS) und MO (120 cm)

God I must confess
I do envy the sinners.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 03:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2017, 13:44
Beiträge: 463
Wohnort: Im Ländle
SSS in cm: 74
Haartyp: 1c/2a F
ZU: 6,5
Öhm, also ich war nicht unbedingt immer die beste in Chemie, aber saurer Apfelessig und basisches Natron neutralisieren sich gegenseitig zu Wasser, CO2 und irgendeinem Acetat glaube ich? ^^ Von daher kannst du dir die Haare auch einfach mit Shampoo waschen und für den Peeling Effekt mit den Fingerkuppen stärker massieren oder wie oben erwähnt Kaffeesatz oder vielleicht Zucker dazugeben.

Für mich klingt das Rezept nach einem Social Media Clickbaite um ehrlich zu sein...

_________________
Haartyp: 1c/2aF 6,5 cm (3,36cm² ZQ) // Farbe: dunkelaschblond
Länge: 74 cm S³ // Ziel: 80cm S³

Lange Reise vom Pixie zur Taille:
Ohr [✓] Kinn [✓] Schulter [✓] Schlüsselbein [✓] APL [✓] BSL [✓] Midback [✓]
Taille [ ] Tiefe Taille [ ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 793
ich muss auch gerade ganz offen sagen, dass ich nicht ganz weiß, wozu ein Kopfhautpeeling notwendig ist ...?
Sollte der Grund für die Anwendung Schuppen sein, würde so etwas im Endeffekt die Kopfhaut nicht noch mehr reizen und zu neuer Schuppenbildung führen? Sollte man demnach Schuppen nicht anders zu Leibe rücken? :)
Und ist Talg nicht normalerweise sowieso sehr leicht löslich, sodass Shampoo oder Seife alles entfernen können?
Ich frage wirklich aus Unwissenheit, ich habe so etwas noch nie gemacht :lol:

_________________
Aktuell: SSS ca. 81 cm
Ziel: Hüfte ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 17:08
Beiträge: 1805
SSS in cm: 86
Haartyp: 1c Fii
ZU: < 8 cm
Für Leute mit einer Verhornungsstörung (bei der die Haut nicht abschilfert, wie es normal wäre, sondern einen so schnellen "Umsatz" hat, dass sich die Talgdrüsen verstopfen - nicht zu verwechseln mit Mitessern, das sind eher harte kleine Hornkegel oder so Körnchen, die sich wie Sand anfühlen) kann das schon sinnvoll sein.

Aber Natron plus Essig schäumt vor allem tierisch, damit kann man für Kinder einen Vulkanausbruch nachbauen :mrgreen: Ob das jetzt auf der Kopfhaut so gut ist, weiß ich nicht, denn in Kontakt mit Wasser löst sich das Natron ja und ist nicht mehr körnig.

Kaffe finde ich auch eher schwierig, je nach Haarmenge dürfte das schwierig auszuspülen sein. Ich würde es eher mit Zucker oder Salz versuchen, dass sich nach einer Weile auflöst und dann leicht auszuspülen ist, davor aber peelt. Und da Salz austrocknet, wäre insgesamt vielleicht Zucker die beste Wahl.

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 793
Ah okay, danke für die Antwort! :)

_________________
Aktuell: SSS ca. 81 cm
Ziel: Hüfte ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 20:38
Beiträge: 4462
Wohnort: Am Hopfengarten links
Ich werfe mal ganz vorsichtig ein, dass Peelings, insbesondere mit Zucker nicht geeignet sind für krankhaft veränderte Kopfhaut, also z. B. Psoriasis (Schuppenflechte), etc.
Zum Lösen der Schuppen bei Schuppenflechte sollte man z. B. vom Hautarzt verschriebene Zubereitungen aus der Apotheke verwenden.

Durch den Zucker könnten sich Hefepilze vermehren und zu Entzündungen führen.

Für normale, gesunde Kopfhaut hingegen könnte ich mir ein Salzpeeling erfrischend vorstellen wenn man es nicht zu oft macht.

_________________
1b(c)fii ZU ?(HA), 95 cm SSS am 25.01.2020
108 cm am 29.11.2020, aktuell ca. Klassik 113 cm
NHF: Mittelbraun mit vereinzelten Silberlingen
PHF: Khadi Rot seit 01/2020

You can't always get what you want


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2021, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 17:08
Beiträge: 1805
SSS in cm: 86
Haartyp: 1c Fii
ZU: < 8 cm
Stimmt, eloyse, das hatte ich nicht auf dem Schirm, du hast total recht. Da wäre Zucker dann ja genau falsch.

Und wenn man Salz nicht zu oft verwendet, müsste es gehen. Hat man sich die Kopfhaut allerdings aufgekratzt, brennt Salz natürlich, aber du hast ja auch geschrieben, auf "gesunder Kopfhaut".

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de