Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 03.10.2022, 22:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5840 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 385, 386, 387, 388, 389, 390  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.09.2021, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 629
Wohnort: NRW
Haartyp: 2a-c m ii
ZU: 9,5
Pronomen/Geschlecht: w
Okay, vielleicht traue ich es mir dann auch mal alleine zu :)

_________________
nougatbraune Naturhaarfarbe
Hosenbund
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2021, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 10:16
Beiträge: 3436
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a
ZU: 8,5
Instagram: sundew_morning
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Bin auch Alleinsieder, ich hätte keinen gehabt der Lust hätte mitzusieden. Nur ein mal hab ich mit einer Freundin zusammen gesiedet. Leider hat sich der Leim getrennt und wir mussten ewig rühren, bis man das Ganze einformen konnte, also der Spaßfaktor war nicht so doll (was aber nicht an der Personenzahl lag). Hat mir aber trotzdem etwas leid getan für sie.

Fürs Sicher-Fühlen hilft es, sich die Abläufe noch mal vorher durch den Kopf gehen zu lassen oder aufzuschreiben, alles zuerst abzuwiegen/abmessen was man abmessen kann und erst dann anzufangen. Eventuell hat ja auch jemand Lust, per Videochat zuzugucken, auch wenn er/sie nicht selber mitmacht. Aber dann hätte man immerhin noch jemanden zum Reden dabei :)

_________________
Yetifaktor 76,5 bei SSS 138cm (Sept '21)
*Rafunzels Haartagebuch*
Bild 2a Cii (ZU 8,5) Seifenwäscher


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2021, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 5955
SSS in cm: 70
Haartyp: 1cFii
ZU: 5,5
Ich „siede“ Rezepte auch erstmal im Kopf: ich gehe gedanklich wirklich alles Schritt für Schritt durch. Dann merke ich auch meist, was ich noch vorbereiten oder rauslegen muss.

_________________
Letzte Messung: 10.03.2022: ca. 70cm SSS (28.04.21: 64 cm SSS)
Letzter Trimm: Anf. Januar 2022: -2 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2021, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 629
Wohnort: NRW
Haartyp: 2a-c m ii
ZU: 9,5
Pronomen/Geschlecht: w
Danke für eure Antworten ihr Lieben :)

Hier ist mein frisch geschlüpfter Olive, Kokos, Rizinus, Mandel, Kakaobutter Traum. LF war Kaffee und gesiedet wurde noch mit meiner Schwester zusammen, die sich was für braune Haare gewünscht hat. ÜF liegt bei 25%

Bild

Es gab leider Blitzbeton, sobald das Kokos Duftöl beigemischt war, sodass ich die Blasen nicht mehr ausklopfen konnte.
Die Seiflein schwitzen wieder recht doll, wenn es nicht besser wird, kommen sie in den Kühlschrank:D

_________________
nougatbraune Naturhaarfarbe
Hosenbund
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2021, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 18:52
Beiträge: 1818
Wohnort: Tübingen
Ich hab mal wieder eine Frage :D
Und zwar hatte ich neulich eine Seife mit Bier als Lauge gesiedet und in den Seifenleim Seidenprotein gegeben. Der Seifenleim war ganz normal und ist recht zügig angedickt.
Die Seife hatte dann eine starke Gelphase und ich hab mich schon gefreut. Komischerweise war sie dann hinterher viel weicher und dunkler, was ja häufig der Fall ist, sie ist aber so geblieben. Ich hab dann nach zwei- drei Tagen mal vorsichtig draufgedrückt oben und es war wie eine Art feste Schicht oben drauf, darunter aber flüssiger und von dieser Flüssigkeit kam dann etwas hoch. Ich hab das von den Finger gewaschen und es hatte kein „Ölgefühl“ mehr sondern hat eher das saubere Gefühl von Seife hinterlassen. Da sie aber auch nach mehreren Tagen noch total weich war, hab ich sie in den Gefrierschrank gelegt, um sie ausformen zu können. Leider hab ich sie dann ca 3 Tage darin vergessen :oops: als ich sie dann rausgeholt und ausgeformt und geschnitten habe, war sie immer noch total weich aber zusätzlich auch noch total glitschig, also sie hat wie eine ölig feuchte Schicht. Auch jedes einzelne Stück ist so komisch feucht klebrig. Ich lasse sie jetzt mal unbedeckt trocknen und hoffe, diese Feuchtigkeit verdunstet und die Seife härtet aus :?
Jetzt aber meine Frage: hat jemand von euch sowas schon mal erlebt und hat einen Plan, woran das liegt? Hab überlegt, ob die Gelphase vielleicht zu heftig war? Ich hab auch kurz das lange liegen im Gefrierschrank verdächtigt, aber die komische konstistenz und Flüssigkeit hatte sie ja schon davor, nämlich nach der Gelphase… also ja, gibts sowas, dass die Gelphase zu stark ist und die Seife damit so glibberig komisch wird? Und falls ja, trocknet die mit der Zeit ab und ist dann benutzbar? Ich ärger mich grad ein bisschen, weil ich da lauter teure Öle reingekippt hab… #-o normalerweise mach ich solche Experimente mit ungewöhnlichen Laugenflüssigkeiten nur mit günstigeren Ölen aber da wollte ich unbedingt so eine gaaanz tolle Haaraseife mit Bier sieden… :oops:

_________________
1bMii ~mittelbraun NHF~ Rückschnitt auf APL im Februar 2021, längste erreichte Länge 112cm

Aktuell: BSL
Ziel: erstmal Taille, dann wieder Steiß (und eventuell noch mal Classic)

Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2021, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 629
Wohnort: NRW
Haartyp: 2a-c m ii
ZU: 9,5
Pronomen/Geschlecht: w
Mirabellenbaum, ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber das habe ich mit meiner Seife auch, dass sie so komisch schwitzt und dass da so ein Ölglibber drauf ist. Bei meiner letzten, bei seh das passiert ist, hat es geholfen, sie in den Kühlschrank zu tun. Das habe ich mit meiner neuen jetzt auch gemacht. Vllt hilft das bei deiner auch, da war das glibberige dann recht schnell weg.

_________________
nougatbraune Naturhaarfarbe
Hosenbund
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2021, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 18:25
Beiträge: 2160
also ich bin ehrlich, das wäre mir alles zu heikel. wenn sie immer noch nicht fest ist, würde ich sie einschmelzen und heiß verseifen, schuss joghurt oder milch am ende rein für die konsistenz.

ich finde auch viele heißverseifet seifen richtig toll und bevor ich mich da mit was nicht richtig verseiftem wasche wäre das meine idee dazu.

mir sind solche dinge auch schon passiert, allerdings jetzt nicht speziell wegen bier oder seidenprotein.

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+]

Strukturierter Doku-Versuch im (nicht mehr aktuellen) TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2021, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2018, 09:25
Beiträge: 476
Wohnort: schwäbische Toskana
Hohe Überfettung und zu heiße Gelphase führen gerne dazu, dass die Seife Öl ausschwitzt. Wenn du sie dann noch im Tiefkühler vergessen hast, hat auch das in der Seife gebundene Wasser genug Zeit an die Oberfläche zu treten. Das konnte ab nicht verdunsten, weil ja gefroren und hat sich mit dem Öl zur schmierigen Schicht verbunden. Die kann trocken - muss aber nicht. Entweder nochmal einschmelzen wie von @solaine vorgeschlagen damit bist du auf der sicheren Seite oder Schicht abwischen und per Küsschentest prüfen ob die Seife trotzdem verwendet werden kann.

_________________
2c M/F6 SSS 72 cm
optische Länge: APL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2021, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 18:52
Beiträge: 1818
Wohnort: Tübingen
Danke für eure Antworten kittilein, solaine und Sepia :) dann tippe ich auch mal auf hohe überfettung (20%) plus zu starke Gelphase als Übeltäter (sowie meine Dummheit, die Seife im GefrierschranK zu vergessen #-o )
Solaine, ich habe noch nie eine Seife wieder eingeschmolzen; ich hab mir jetzt aber mal eine Anleitung dazu durchgelesen. Demnach müsste ich die Seife in kleine Würfel schneiden, in einen Topf geben und langsam erhitzen und einen Schuss Flüssigkeit wie zB Milch hinzugeben, während ich sie rühre. Wenn sie sich wieder verflüssigt hat und ein glasiges Aussehen hat, wieder einformen. Ist das das selbe Vorgehen, das du auch vorschlagen würdest? Oder meinst du mit Heißverseifung, dass sie hinterher noch in den Ofen wandert?
Ich denke, ich werde das so versuchen. Hatte neulich schon mal das selbe Problem mit einer Seife, bei der ich in einem der Öle mehrere Tage vor dem Sieden indische Kräuter eingelegt hatte und nach der Gelphase sah sie genauso aus und hatte ebenfalls einen seltsamen leicht stechenden Geruch. Ich hatte vermutet, das Problem sei gewesen, dass ich statt wie sonst die Kräuter am Schluss dazuzugeben sie schon vorher im Öl hatte und dachte, die Seife wär komplett missraten und hab sie weggeschmissen :cry: jetzt weiß ich, dass sich dieses Problem beim nächsten mal mit Einschmelzen beheben lassen kann! :gut:

_________________
1bMii ~mittelbraun NHF~ Rückschnitt auf APL im Februar 2021, längste erreichte Länge 112cm

Aktuell: BSL
Ziel: erstmal Taille, dann wieder Steiß (und eventuell noch mal Classic)

Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2021, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5322
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Hat von euch jemand Erfahrung mit den Parfumölen von Manske?

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2021, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2018, 09:25
Beiträge: 476
Wohnort: schwäbische Toskana
Ja, hier: Ich habe Gurke und Melon Medley. Beide riechen sehr authentisch und sind absolut brav in der Seite.

_________________
2c M/F6 SSS 72 cm
optische Länge: APL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2021, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 5955
SSS in cm: 70
Haartyp: 1cFii
ZU: 5,5
Ja, ich habe einige. Die waren immer brav. Nur Whiskey war der erste Duft, der den Leim sehr schnell anziehen ließ.
Die Haltbarkeit der Düfte in der fertigen Seife ist gut.

_________________
Letzte Messung: 10.03.2022: ca. 70cm SSS (28.04.21: 64 cm SSS)
Letzter Trimm: Anf. Januar 2022: -2 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2021, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 18:25
Beiträge: 2160
Mirabellenbaum hat geschrieben:
Danke für eure Antworten kittilein, solaine und Sepia :) dann tippe ich auch mal auf hohe überfettung (20%) plus zu starke Gelphase als Übeltäter (sowie meine Dummheit, die Seife im GefrierschranK zu vergessen #-o )
Solaine, ich habe noch nie eine Seife wieder eingeschmolzen; ich hab mir jetzt aber mal eine Anleitung dazu durchgelesen. Demnach müsste ich die Seife in kleine Würfel schneiden, in einen Topf geben und langsam erhitzen und einen Schuss Flüssigkeit wie zB Milch hinzugeben, während ich sie rühre. Wenn sie sich wieder verflüssigt hat und ein glasiges Aussehen hat, wieder einformen. Ist das das selbe Vorgehen, das du auch vorschlagen würdest? Oder meinst du mit Heißverseifung, dass sie hinterher noch in den Ofen wandert?
Ich denke, ich werde das so versuchen. Hatte neulich schon mal das selbe Problem mit einer Seife, bei der ich in einem der Öle mehrere Tage vor dem Sieden indische Kräuter eingelegt hatte und nach der Gelphase sah sie genauso aus und hatte ebenfalls einen seltsamen leicht stechenden Geruch. Ich hatte vermutet, das Problem sei gewesen, dass ich statt wie sonst die Kräuter am Schluss dazuzugeben sie schon vorher im Öl hatte und dachte, die Seife wär komplett missraten und hab sie weggeschmissen :cry: jetzt weiß ich, dass sich dieses Problem beim nächsten mal mit Einschmelzen beheben lassen kann! :gut:


genau so - nur dass ich immer erst gemütlich schmelze (und gemütlich meint: das kann wirklich dauern, aber lieber das, als viel zu heiß in schnellschnell durchballern) und da eher nochmal einen minischluck wasser dazugebe und joghurt und milch wirklich erst kurz vorm einformen einrühre, nur damit die konsistenz geschmeidig wird. joghurt und milch "mitkochen" macht jetzt mMn wieder nicht richtig sinn.
und ich mache das auch nicht zwingend bis zu dieser glasigen konsistenz, weil ich die seife danach sowieso nochmal lange trocknen lasse, so dass sie im endeffekt auch nicht kürzer liegt als eine kalt verseifte, deswegen muss sie nicht voll heiß verseift sein (glasig). ich mach das eher so lange, bis sie wirklich nochmal homogen ist, dann eben das milchprodukt und ab in die form, und dann nochmal geduld :)

wenn du sie dann aber sehr schnell nutzen willst, solltest du sie bis "glasig" erwärmen.

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+]

Strukturierter Doku-Versuch im (nicht mehr aktuellen) TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2021, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5322
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Ha, ich habe eben ein Paket mit neuen Rohstoffen entgegen genommen ^_^

Daher, aus gegebenem Anlass: Kann ich die Utensilien sofort in die Spülmaschine tun oder ist es besser, einen Tag zu warten, damit da nix mehr ätzen kann?

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2021, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 4700
SSS in cm: 133
Haartyp: 2a/b
ZU: 9
Instagram: @iduna.2
Jetzt sind wir zwar schon zwei Tage später, aber meinst du Utensilien, die mit der Natronlauge in Kontakt waren? Ich würde die einfach gut mit viel Wasser spülen, damit sich die Lauge stark verdünnt. Durch Warten baut sich die Lauge meines Wissens nicht ab. Beim Seifenleim reagiert wohl recht viel in den ersten paar Tagen, da lohnt sich warten (oder eben auch viel Nachspülen) schon eher.
Oder habe ich deine Frage völlig falsch verstanden?

_________________
Derzeit ungefähr MO+ bei 133cm
Ziel: Knie bei 150cm
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5840 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 385, 386, 387, 388, 389, 390  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de