Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.07.2017, 20:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 501 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 26.05.2016, 18:59 
Offline

Registriert: 13.07.2015, 00:53
Beiträge: 332
Wohnort: an der NordSee
Aluna, Wie wendest du an?

_________________
aschblonder Haarzwilling gesucht 2a M ii 10 Mai 70cm nach SSS
Bild 2016
PP: Farene seift sich von bsl zu midback und noch viel viel weiter :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 26.05.2016, 19:30 
Offline

Registriert: 22.11.2014, 09:32
Beiträge: 653
Wohnort: Österreich
Ich schmelz ca zwei, drei Erbsen in den Handflächen und knete das dann in die trockenen Haare :)
Heute hab ich 1 Walnussgroßen Klecks in die Haare getan, ist restlos weggezogen.

_________________
2b-c C iii
70 cm
Ziel: Classic in NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sheabutter macht die Haare kaputt ??
BeitragVerfasst: 08.07.2016, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 17:33
Beiträge: 42
Hallo,
ich hänge mich mal an diesen Beitrag ran, da ich denke meine Frage paßt hierzu am besten.

Ich habe Naturlocken die sehr trocken sind. Lebe schon mehrere Jahre silikonfrei. Das einzige "schlimme" was ich bis zuletzt genutzt hatte war Haarschaum, der sicherlich mein Haare auch trocken gemacht hat. Nun bin ich umgestiegen und begeisteter Fan von Leinsamengel, welches ich selber zubereite. Das Rezept kann man nach den eigenen Bedürfnissen anpassen, unter anderem etwas Öl (jeglicher Art) oder Sheabutter beimischen. Nun habe ich endlich in unserer Stadt einen Shop gefunden der unraffinierte Sheabutter sehr günstig verkauft *freu*
Zu Hause angekommen wollte ich mal googeln was man mit Sheabutter noch so alles anfangen kann. Dabei stieß ich auf einen Bericht der die Sheabutte gänzlich schlecht als Anwendung fürs Haar macht. Andere Beiträge sprechen absolut dafür und loben die Sheabutter. *ichbinverwirrt*
Und nun kommt meine Frage: ich würde gerne eure Meinung zu dem folgenden Bericht: Haarpflege: Kokosöl und Sheabutter machen dein Haar kaputt hören.

Im Voraus ganz lieben Dank!!
Bericht: Haarpflege: Kokosöl und Sheabutter machen dein Haar kaputt hören.

_________________
Hier sollte meine Signatur stehen..tja was soll ich sagen. Die hab ich verkauft.... ich war jung und brauchte Geld :bae:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2016, 10:09
Beiträge: 223
Ich konnte bei mir tatsächlich beobachten, dass der Effekt bei der erste Anwendung mit Kokosöl immer super ist und und mit jeder weiteren Anwendung abnimmt. Die Haare werden dann immer trockener. Ist auch bei Olivenöl so und Sheabutter hat mich in den Haaren auch noch nicht so sehr überzeugt. Andere Öle kann ich ohne Probleme tagtäglich benutzen, wie Sesam oder Mandelöl.

Aber es gibt ja auch viele, die ganz wunderbar damit zurecht kommen. Und vielleicht wirkt die Sheabutter mit Leinsamengel ja auch ganz anders als pur angewendet. Probiere es doch einfach aus. Du merkst ja ob es deine Haare weich macht, oder auf Dauer austrocknet.

_________________
2aMii(8cm)
aktuell: 84cm SSS ~ Camouflage Yeti (YF: 36%)
NHF blond, gefärbt mit Khadi Henna, Amla & Jatropha
Ziel: 2. GS ~ 117cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 09:31 
Offline

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6018
Wohnort: bei Stuttgart
Die Dame in dem Bericht verwechselt die Feuchtigkeit, die aus Wasser besteht und die Feuchtigkeit, die aus Fett besteht. Letztere ist für unser Haar und für unsere Haut wichtig, denn ein Fettmangel führt zu einem Gefühl von ausgetrocknet sein. Wasser-Feuchtigkeit befindet sich zwar auch in Haar und Haut, die muss aber mit Feuchtigkeitsbindern zusammen verwendet werden, kann dennoch nicht die Fett-Feuchtigkeit ersetzen.

Gerade Kokosöl und Olivenöl sind dafür bekannt, dass sie bei manchen "austrocknen". Aber nicht, weil sie keine Wasser-Feuchtigkeit mehr ins/ans Haar lassen, sondern weil das Haar die Moleküle sehr gut aufnehmen kann und nach einer Weile, wenn man sie nicht auswäscht, befinden sich zu viele Moleküle im Haar, sodass die oberste Schicht wie bei ausgetrocknetem Haar absteht. Es ist also ein zu viel an Fett-Feuchtigkeit dieser Öle, kein Mangel an Wasser-Feuchtigkeit. Andere Öle machen das nicht oder kaum, daher tritt dieser Effekt weniger oft ein.

Meine Haare und meine Haut lieben Sheabutter jedenfalls und ich habe noch kein "Versiegeln" (Zitat) dadurch festgestellt. :lol:

_________________
weitestgehend abwesend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 17:33
Beiträge: 42
Hallo EllaHell und Faksimile,
Danke für euer Feedback.

Und ja ich konnte feststellen, dass Olivenöl meinen Haaren gar nicht gut bekommt. Und die Begründung von Faksimile leuchtet mir ein. Und ich werde es dann mal testen.

Schönes Wochenende
bis bald mal wieder Scully

_________________
Hier sollte meine Signatur stehen..tja was soll ich sagen. Die hab ich verkauft.... ich war jung und brauchte Geld :bae:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 13810
Wohnort: Berlin
Faksimile hat es hervorragend erklärt. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ich persönlich hab ja immer ein Problem, wenn in einem Text von "Reichhaltigkeit" die Rede ist. Da steht, Shea und Kokos wären "reichhaltiger" als andere Öle. Reichhaltig bedeutet "reich im Gehalt von irgendwas" - aber von was? Wovon enthalten diese beide Öle angeblich reichlich, was die anderen genannten Öle weniger enthalten? Das zeigt schon, wie unausgegoren diese Aussage im Text ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 25.07.2016, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2011, 13:04
Beiträge: 5231
Ich benutze jetzt seit ein paar Wochen Sheabutter und bin begeistert! Ich hatte erst eine Probe unraffinierter Sheabutter getestet und mir dann einen großen Tiegel Sheabutter von Yokumi gekauft.
Die Haaren werden schön weich, ich bin sehr zufrieden. Auch für die Gesichtspflege ist es super

_________________
1aFii, ZU 7cm, 126cm S³, MO, Taper, FTE, Seife, Henna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 04.03.2017, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2016, 16:32
Beiträge: 661
Wohnort: Deutschland
Ab und an lasse ich etwas Shea Butter (von Sauberkunst) auf den Fingern zergehen und fahre damit durch trockene Haare. Dadurch werden sie schön geschmeidig. :) Für LOC hab ich es auch bereits mit tollen Ergebnissen benutzt.

_________________
Haartyp: 2c / 3a C ii 6cm
Aktuell: 65 cm (langgezogen) SSS; Nächstes Ziel: BSL ca. 70cm

Rokoko wünscht sich blonde Engelslocken bis BSL oder länger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 04.03.2017, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2016, 17:17
Beiträge: 3073
Wohnort: Schweiz
Ich mag Sheabutter auch sehr gerne.
Nehme aber, wegen des Geruchs (und des Preises), raffinierte.
Die wirkt bei mir super.
Damit ich sie überhaupt auftagen kann, mixe ich sie mit Kokosöl und Mandelöl und schlage sie auf... das wird dann so ne fluffige Creme! :-D
Die benutze ich auch als "Nachtcreme". Meine Haut LIEBT die!

Ich bedufte sie auch immer mit etwas ätherischen ölen. Meist war es Sandelholz und Lavendel... nächstes Mal probiere ich mal was mit "nachgebautem" Rosenöl (aus anderen natürlichen Ölen).

Für die Haare muss ich sie ziemlich sparsam einsetzen. aber als Spitzen-Leave-in ist sie toll!

_________________
1aF-M ii, ZU 7,4cm (ohne Pony), goldblond
SSS Start:67cm, 81,5
Ziel: 1. Taille: 78cm, dann Steiss - ca. 95cm

Eillets TB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 16.05.2017, 22:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 1080
Wohnort: In der Hasenhöhle
Meine ist nun leider leer.
Ich hatte die Bio Shea Wildsammlung von Stübener Kräutergarten, aber der Geruch....gibt es auch Unterschiede im Duft von kalt gepresster, unbehandelter Butter? Oder sind die alle gleich gut/schlimm?

_________________
3b F ii ZU 7,6 cm edit Kabelbindermethode 30.06.
Ca. 72 cm SSS Edit 22.06.

PP Wüstenlocken: :tumbleweed: viewtopic.php?f=21&t=29836


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2015, 14:45
Beiträge: 377
Die raffinierte riecht nicht so fies nach Kuhstall wie die unraffinierte, taugt aber auch ein ganz klein bisschen weniger - Zumindest meiner Erfahrung nach.

Bei der unraffinierten gibt es durchaus Unterschiede der einzelnen Hersteller.
Die von Behawe kann ich allerdings nicht empfehlen, wenn man den Geruch kaum ertragen kann. Die riecht meiner Erfahrung nach nämlich besonders fies, auch wenn sie soooo toll zur Haut- und Haarpflege ist.
Bringt einem aber nur wenig es dann die ganze Zeit in der Nase gruselt.
Selbst strecken mit anderen Ölen und beduften hatte es in meinem Fall nicht besser gemacht.
.. Aber ich bin auch echt empfindlich wenn es um Gerüche geht.

_________________
2c/3a Mii
SSS nass 87cm
Zopfumfang 9cm
NHF Lichtspielblond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2016, 17:17
Beiträge: 3073
Wohnort: Schweiz
Ich nehme immer raffinierte aus dem Reformhaus...
Wirkt absolut super bei mir! Besser kann es gar nicht mehr gehen...
Aber da ist sicher auch jede Haut anders...
und vom Duft her würde ich mehr "shea" nicht ertragen.

_________________
1aF-M ii, ZU 7,4cm (ohne Pony), goldblond
SSS Start:67cm, 81,5
Ziel: 1. Taille: 78cm, dann Steiss - ca. 95cm

Eillets TB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 19:02 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 1080
Wohnort: In der Hasenhöhle
Ja das mit Behawe habe ich auch schon gelesen :lol: . Darum frag ich ja mal so Raffinierte würde ich ja nicht ganz so gern nehmen, aber hier fliegt eh noch so viel rum, da lasse ich mir dann lieber noch Zeit und lese weiter. Habe ja auch noch ca. 50ml Sheasahne. Ich danke euch.

_________________
3b F ii ZU 7,6 cm edit Kabelbindermethode 30.06.
Ca. 72 cm SSS Edit 22.06.

PP Wüstenlocken: :tumbleweed: viewtopic.php?f=21&t=29836


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sheabutter?
BeitragVerfasst: 12.06.2017, 08:58 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 11:59
Beiträge: 2371
Die letzten Tage habe ich etwas Merkwürdiges festgestellt: Ich habe raffinierte Bio-Sheabutter, die normalerweise eigentlich kaum riecht. Wenn ich sie erhitze und mit Mandelöl mische, entsteht ein plastikartiger unangenehmer Geruch, der auch nach dem Abkühlen bleibt :irre:
Jetzt bleibe ich bei Sheabutter pur, auch wenn es etwas umständlicher ist, sie aufzutragen.

_________________
3bCiii Umfang=12+xcm.
Farbe=versilberndes Schwarzbraun.
Länge=Rückenmitte (ca. 90cm nach SSS).
Ziel: Terminallänge.Pflege:selbstgerührte NK,
viel Öl+Feuchtigkeit,Hornkamm,Wildschweinbürste


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 501 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de