Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.10.2019, 12:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:16 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 11:59
Beiträge: 2449
Hallo!
Weil ich gerade dabei bin, ein eigenes Shampoo-Rezept zu entwickeln, hätte ich noch eine Frage zu Honig:
Reicht Honig als alleiniger Feuchtigkeitsspender in einem Zuckertensid-Shampoo aus?
Im Originalrezept (von dem inzwischen allerdings nicht mehr viel übrig ist :mrgreen: ) ist noch D-Panthenol vorgesehen. In einem Produkt, dass wieder abgewaschen wird kann Panthenol doch eigentlich nur als Feuchtigkeitsanzieher wirken, mehr kann man doch eigentlich nicht erwarten, oder? Eine heilende Wirkung tritt doch sicher nur ein, wenn es auf der Haut bleibt, oder?
Honig zieht ja auch Feuchtigkeit an. Kann er dadurch das Panthenol vollständig ersetzen oder macht zusätzliches Panthenol trotzdem Sinn?
Selbst, wenn Panthenol garantiert nicht schadet, will ich ja nicht unnötig Geld für Rohstoffe ausgeben, die ich mir eigentlich sparen kann.

_________________
3bCiii Umfang=12+xcm.
Farbe=versilberndes Schwarzbraun.
Länge=Rückenmitte (86cm nach SSS).
Ziel: Terminallänge.Pflege:selbstgerührte NK,
viel Öl+Feuchtigkeit,Hornkamm,Wildschweinbürste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:36 
Offline
gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.2007, 18:58
Beiträge: 5044
Wohnort: am großen See, zwischen den Meeren
Hallo , wuschlon extraordinaris , ich würde ins Shampoo keine Wirkstoffe einfügen , lieber in die Spülung oder Kur .

Im Shampoo bringts nichts , es wird abgespült und ein Shampoo soll doch reinigen und nicht kuren oder wirken oder so ... . :oops:

_________________
1bFii ~ Feenhaare ~ DM: 0,04-0,03mm ~ UF: 7cm ~ Steißbeinlänge ~ 84,5cm ~ 08/11 ~ NHF: Beautiful dark shining silver ~ Winter: NW/SO ~ Sommer: Seifenkraut

*Älter werden ist nichts für Feiglinge* Mae West


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2010, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2010, 12:52
Beiträge: 485
Ich benutze auch gerne Honig in der Rinse oder zusammen mit Conditioner als Haarkur.
Hab durch ein paar Threads mit "Honigrezepten" gelesen, aber nur wenige schreiben was für Honig sie genau verwenden ( wenn doch bin ich dankbar für nen Link :wink: ). Deshalb würde mich interessieren, was ihr so verwendet, hellen oder dunklen Honig und welche Sorten/Marken und natürlich wie die Ergebnisse so sind?

Ich fang mal an :D :
Am liebsten nehme ich "deutschen Wald- und Blütenhonig" (der kommt von einem Imker aus München), die Haare werden damit glänzend, voluminös und eine Spur bräunlicher. :D
Vor kurzem habe ich mir einen sehr hellen ( wollte mal sehen, ob damit die Farbreflexe anders werden ) "Vielblütenhonig" von Alnatura gekauft, da ich keine Lust hatte 5 Euro für den aus Deutschland auszugeben (dummer Entscheidung...), habe ich den aus Südamerika genommen (ca. 2,50€), aber leider trocknet der meine Haare total aus und schmeckt verdammt zuckrig, sehr ärgerlich. :?

_________________
Typ:1a-bF-Mii
Länge:ca. 80cm nach SSS
Ziel:mal sehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2010, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 20:43
Beiträge: 1227
Mir gehts ähnlich.

Billighonig :arrow: trockene Haare

Der gute Honig, naturbelassen und kaltgeschleudert :arrow: glänzende Haare, die aussehen wie frisch getönt, bei mir leicht golden.

_________________
2c M ii/iii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2010, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2010, 12:52
Beiträge: 485
Hmm, dachte ich mir doch auch, ich esse und kenne eigentlich auch nur den guten! :)
Aaaaaber, der günstige von Alnatura ist auch kaltgeschleudert und hat sogar ein Biozertifikat. Das ärgert mich daran ein bißchen, sonst hätte ich ihn doch far nicht genommen! :?

_________________
Typ:1a-bF-Mii
Länge:ca. 80cm nach SSS
Ziel:mal sehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 10:18 
Offline

Registriert: 16.03.2010, 22:16
Beiträge: 210
Wohnort: Wien, Österreich
was ist denn kaltgeschleudert ?? ich kenn mich mit honig nicht aus :(
ich habe aber honig von meinem opa frisch vom bauernhof der ihn selbst macht bzw seine bienen.. aber er holt ihn nur raus & macht glaube ich nichts damit? ist so ein honig auch gut? oder lieber billiger vom supermarkt für die haare?

_________________
LG

:-)

Tina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2010, 10:45
Beiträge: 3720
Wohnort: Oberfranken
Hey bejb,
besser gehts doch gar nicht, als dass du den Honig frisch und unbehandelt von deinem Opa holen kannst. Natürlich ist der gut fürs Haar! :)

_________________
Liebe Grüße, Arka
aktuell ?? cm nach S³
1c M ii, Umfang: ca.9cm
optische Taille [x] --> Hosenbund (85 cm) [x] --> Steiß (90 cm) [x] --> Klassiker [x] ---> ???
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 13:23 
Offline

Registriert: 16.03.2010, 22:16
Beiträge: 210
Wohnort: Wien, Österreich
oh supi :))) danke

bisschen was hab ich noch.. habe immer zuviel davon gegessen als es für die haare zu verwenden *hihi*

_________________
LG

:-)

Tina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2008, 10:22
Beiträge: 2968
Wohnort: München
Ich pack neuerdings immer nen guten Tl Honig (Auslese, Supermarkt-Hausmarke, also auch billig) in meine saure Rinse und hab die Haare schön. :P Meine Haare vertragen die Rinse so besser als nur mit Essig. Damit wurden meine Haare immer trocken, brüchig und stumpf.

_________________
1bMii | Hüftlang | Kakaoblond Team Silikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2009, 20:06
Beiträge: 201
Ich hab letztens in einem anderen Thread ein Video von einer Dame mit knielangen Haaren gesehen, die Honig als Leave-In benutzt, also unter der Dusche etwas Honig in die Spitzen einknetet und dann kurz noch Wasser drüber laufen lässt.
Ach, es war das erste Video in diesem Thread...
Was meint ihr dazu?

_________________
2a/b M ii; NHF dunkelblond, Steißlänge :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 09:51 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 11:59
Beiträge: 2449
Mit Honig habe ich die selben Erfahrungen gemacht, wie Rieke. Deutscher kaltgeschleuderter Bio-Blütenhonig macht Traumhaare, südamerikanischer kaltgeschleuderter Bio-Honig macht trockene Haare bei selber Dosierung :nixweiss: Wäre mal interessant zu wissen, wieso das so ist. haben wir hier zufällig einen Imker, der das erklären kann?

_________________
3bCiii Umfang=12+xcm.
Farbe=versilberndes Schwarzbraun.
Länge=Rückenmitte (86cm nach SSS).
Ziel: Terminallänge.Pflege:selbstgerührte NK,
viel Öl+Feuchtigkeit,Hornkamm,Wildschweinbürste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2010, 14:33
Beiträge: 3297
Wohnort: Im tiefen Osten
Vielleicht liegt's an den Blüten. Ich kann z. B. nicht alle Honigarten essen, wegen meiner Pollenallergie.
Oder es wird noch Zeugs (Pestizide un CO.) mit reingemischt. Die tun garantiert auch nicht gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2010, 12:52
Beiträge: 485
Hm, das ist ja echt seltsam mit dem Südamerikanischem Honig, kenne ich mich aber auch mit Imkerei so gar nicht aus :wink:
, also keine Ahnung, was daran die Haare so austrocknet! :(

@nouille :
Honig ist ja schon ein wenig "festigend", gibt ja auch Leute, die als Festiger Zuckerwasser verwenden, im Prinzip ist Honig ähnlich. Deshalb nehme ich zum Rinsen/Kuren immer nur sehr wenig, damits nicht klebt.

_________________
Typ:1a-bF-Mii
Länge:ca. 80cm nach SSS
Ziel:mal sehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 13:40 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 11:59
Beiträge: 2449
Den Honig direkt in die Haare zu geben, kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Ich tue in meine Rinse immer 1 TL auf 1 Liter Wasser.

_________________
3bCiii Umfang=12+xcm.
Farbe=versilberndes Schwarzbraun.
Länge=Rückenmitte (86cm nach SSS).
Ziel: Terminallänge.Pflege:selbstgerührte NK,
viel Öl+Feuchtigkeit,Hornkamm,Wildschweinbürste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2009, 20:06
Beiträge: 201
Naja, vielleicht probiere ichs ja irgendwann mal aus, falls ich mich traue :lol:

_________________
2a/b M ii; NHF dunkelblond, Steißlänge :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MiMUC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de