Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 10:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sidr / Sidre, Nabq oder Dum
BeitragVerfasst: 31.01.2010, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 14:28
Beiträge: 4529
Hat schonmal jemand Sidr benutzt? Wenn ja, wie war es?

Ich habe hier ein Tütchen Sidr Pulver von henna und mehr, zusammen mit Katam bestellt. Sidr soll das Haar reinigen und die Katam-Färbung haltbarer machen. Da das Katam bei mir aber nicht funktioniert hab ich das Sidr nun übrig und würde es so verwenden wollen, möchte aber eventuelle Erfahrungsberichte vorher hören.

Hier nochmal die Beschreibung von Henna und mehr:
Der Christusdorn (auch Judendorn bzw. Stechdorn) oder Ziziphus spina christi ist ein dorniger Strauch oder kleiner Baum (8m bis 10m hoch), der überall im Mittleren Osten anzutreffen ist.
Die länglich ovalen, an der Oberseite glänzenden, mittel- bis dunkelgrünen Blätter haben gezähnte Blattränder, sind wechselständig angeordnet und an der Basis mit zwei Dornen versehen. Aus den achselständigen, kleinen, gelblichen Blüten, entwickeln sich eßbare, bei Reife gelbe bis rote Früchte.

Seinen deutschen wie lateinischen Namen verdankt der Busch der Legende, daß die Dornenkrone Jesus Christus aus Zweigen von ihm geflochten wurde. Den Muslimen gilt der Baum als heilig bzw. als Paradiesbaum.

(...)

Zu verdanken hat der Baum diese außergewöhnliche Stellung wohl seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten als Nähr- und Heilmittel. Die Früchte sind äußerst Nährstoff- und Vitaminreich und wurden schon im Altertum zu Brot verbacken.
Durch den hohen Gehalt an Mineralien (Calcium, Magnesium, und vor allem Pottasche), kann man mit den getrockneten und gemahlenen Blätter erfolgreich Magen und Darmkrankeiten bekämpfen. Äußerlich angewendet zu einer dünn- bis dickflüssign Paste angerührt, wirken sie bei Haar- und Hautproblemen bzw. -krankheiten, wie z. Bsp. Schuppen, Haarausfall, Ekzemen, Psoriasis, Neurodermitis, und anderen entzündlichen Prozessen (Pickel, Akne und Furunkel).
Dem hohen Gehalt an Pottasche verdankt es seine Eignung als ein hervorragendes Haarwaschmittel, das vor allem dazu geeignet ist die Pflanzenhaarfarben Katam und Indigo auf dem Haar zu fixieren.
Wir empfehlen deswegen Allen, die ihre Haare mit Indigo oder Katam färben, zumindest die erste Haarwäsche nach dem Färben mit Sidr durchzuführen.


hier nochmal der Link zur Quelle: http://www.henna-und-mehr.de/de/bestell11.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2010, 14:42 
Vielleicht reinigt das Sidr die Haare irgendwie besonders gründlich vor. Oder gerbt das Haar an. Keine Ahnung, hab keinerlei Erfahrungen damit.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2010, 19:07 
Offline

Registriert: 20.03.2007, 18:07
Beiträge: 821
Wohnort: Spanien
Ich habe das zwar nie benutzt und vorher nie gehört gehabt (geschweige denn wüsste ich wo man das herkriegt), aber ich erinnere mich, dass eine aus dem XXL das benutzt hat. Es soll wohl reinigen, aber ziemlich mild. (Mild bedeutet wahrscheinlich dass es nicht gerade einen totalen Fettkopf sauber kriegt, aber so richtig doll erinnere ich mich nicht mehr) Wenn es Pottasche enthält, dürfte es doch aber die Haare aufrauen, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2010, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 17:53
Beiträge: 1960
Wohnort: Bayern
Ja, es ist auch basisch, steht auch auf der Seite (http://www.henna-und-mehr.de/de/bestell11.html)

"Im Jemen wird Sidr oder Ghasl hauptsächlich zum Waschen von Haar, aber auch des Körpers benutzt. Deswegen wird es auch Ghasl oder Ghusul, wie die hier mehr bekannte marrokanische Wasch- bzw. Tonerde genannt. Ghasl oder ghusl bedeuted auf Arabisch Washmittel, aber auch das was man mit einem Waschmittel macht, nämlich Waschen.
Zum Haare Waschen werden die pulverisierten Blätter mit warmen Wasser angerührt bis die Mischung in etwa die Konsistenz von Shampoo hat. Man benützt sie dann wie ein handelsübliches Shampoo. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings, daß "Ghasl" nicht schäumt, wie wir es von den synthetischen Waschmitteln gewöhnt sind.
Der hohe Gehalt an Pottasche macht das angerührte Sidr leicht basisch. Deswegen empfehlen wir in das letzte Spülwasser einen Schuß Essig zu geben.(...)"

Bei mir das Gleiche, hab's auch als Probe noch rumliegen, hab mich einfach nicht getraut, es zu benutzen.

Aber:
:!: Jetzt reizen mich die inidischen Haarwaschkräuter so, dass ich es bestimmt doch bald mal probiere... Pulver ist für mich irgendwie gleich Pulver.

Und:
:!: Meine Oma hat mir erzählt, die haben sich die Haare früher nur mit Pottasche gewaschen und alle Frauen in der Familie hatten schöne lange Haare :)

*nixweiß* - Weiß wer was zum Thema Pottasche?

_________________
Bild
2aF-Mii 7,5-8cm
Mein Seifenschlacht-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2010, 18:37 
Ich benutze sedr fast bei jeder Haarwäsche weil es schön gelt und die Kräutermischung ausspülbarer macht :D
Alleine angewendet macht es die Haare sauber und geschmeidig. Also ich mag das Zeug echt gerne :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2010, 20:10
Beiträge: 133
Hallo Miffy,

Dein Haar ist die reinste Werbung für dieses Sidr. :-) Benutzt Du das Sidr anstattt eines anderen Shampoo oder zur Ergänzung? Nutzt Du hinterher noch Spülung oder wirklich nur das Sidr? Klingt fast so. Hast Du dann klümpchen drin oder kriegst Du die Paste so angerührt, daß wirklich nichts Raues mehr drin ist?

Meinst Du, daß man das Sidr auf Vorrat anrühren kann?

Schöne Grüße,
Haute Couture


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 13:23 
Danke HauteCouture :D
Also zu deinen Fragen: ich benutze Sidr anstatt Shampoo (auch auf sehr stark geöltem Haar), danach mache ich eine saure Rinse, das wars!
Um Klümpchen zu verhindern hab ich einen ganz einfachen Trick, ich püriere die Masse einfach mit dem Pürierstab vorm Benutzen gut durch. Das Ganze bekommt dann eine ganz zäh schleimige, gelige Konsistenz und lässt sich super (aufs trockene Haar) auftragen. Ich lasse es meistens zehn Minuten einwirken.
Auf Vorrat würde ich es jetzt nicht unbedingt anrühren, da das Anrühren an sich ja nur wenige Minuten dauert und ich nicht weiß wie es mit der Haltbarkeit aussieht.
Ich hoffe ich hab dir weitergeholfen :)

Engelsgesicht: Schade, dass es bei dir nicht funktioniert hat. Rein äußerlich erkennst du den Unterschied von farblosem Henna und Sidr nur bei der angerührten Masse (Henna wird Joghurt artig, Sidr gelig und homogener) und am Geruch (Henna hat was heuartiges, Sidr eher nen "frisch gemähtes Gras" Touch).
Außerdem lässt sich Sidr total flutschig leicht auftragen und ausspülen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2010, 20:10
Beiträge: 133
Hi Miffy,

sag' mal, ist es unüblich Shampoo etwas länger auf das Haar zu lassen. Spülung länger drauflassen kenne ich, aber Shampoo? Hast Du das früher mit normalen Shampoos auch gemacht?

Ãœbrigens: gerne geschehen, stimmt einfach. :D

Wie lange verwendest Du Sidr denn schon? Also, ich habe es jetzt einmal probiert und es scheint wirklich gut zu sein. Witzigerweise sind die Längen, denen ich noch Spülung gegönnt nicht so seidig wie der Kopf. Der Bereich, der nur Sidr bekommen hat, fühlt sich super schööööön an.

Schöne Grüße,
Haute Couture


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 19:17 
Das freut mich aber, schön, dass es bei dir auch so gut wirkt!
Ich lasse normales Shampoo zwei Minuten drauf, wenn ich geölt habe bin ich mir dann einfach sicherer, dass es sauber wird. Das Sidr bleibt bei mir so lange drauf, weil ich das Gefühl hab, dass es dann zusätzlich pflegt und die Kopfhaut beruhigt.
Benutze das Sidr jetzt schon ca ein Jahr (ab und an auch mal was anderes, aber irgendwie komm ich immer wieder zu Sidr zurück).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2010, 20:10
Beiträge: 133
Hallo Miffy,

wow, schönes, neues Bild. :-)

Wie dicht verwendest Du denn das Sidr? Also in etwa so dick wie Henna (da heißt es ja am bestens sehr dicken Brei aufzutragen) oder eher dünner? Trägst Du es richtig auf gescheiteltes Haar auf oder dem Kopf und massierst es ein?

Schöne Grüße,
Haute Couture


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2010, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2010, 19:21
Beiträge: 5633
miffy, deine haare sind soooo schön, da bin ich total angefixt, die haarwaesche mit sidr auszuprobieren :!: zum basischen....wenn man da etwas zitronensaeurepulver mit einrührt, müsste das dann nicht wieder ausgeglichen sein :?: oder macht man damit den reinigenden effekt zunichte :?:

_________________
lg Sirrpa 1cFi 70cm SSS
ziele-schulter-cbl-apl-bsl-mid-taille-hüfte-steiss-klassisch
mein projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2010, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2010, 19:21
Beiträge: 5633
ausserdem frage ich mich wie grob das angerührte pulver ist und ob es zarte feenhaare aufrauhen könnte :?:

_________________
lg Sirrpa 1cFi 70cm SSS
ziele-schulter-cbl-apl-bsl-mid-taille-hüfte-steiss-klassisch
mein projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2010, 16:25 
Huhu sirrpa und HauteCouture,

also ich rühre das Pulver eher flüssig an, sodass es von der Konsistenz her schon nah an richtiges Shampoo kommt (ich schätze das sind so 1 1/2 EL auf 300ml Wasser). Das Ganze wird schön aufpüriert und ist dann sehr schaumig und weich. Es löst sich ziemlich gut auf und hat eine viel feinere Konsistenz als z.B. Henna. Trotzdem sollte man den Brei natürlich nicht auf die Haare rubbeln sondern aufstreichen und leicht einkneten. Durch die Geligkeit geht das relativ gut, vermehrten Spliss konnte ich jetzt nach gut einem Jahr nicht erkennen (eher im Gegenteil).
Ich denke auch, dass das Pulver an sich eine bessere Quellfähigkeit besitzt und so die Gefahr von Abrasion o.Ä. niedriger ist als bei Lavaerde (ist aber ein rein subjektiver Eindruck).

Wegen der Zitronensäure...hmm, also ich habe das noch nicht ausprobiert, ich mache ganz einfach eine saure Rinse nach der Wäsche. Ich glaube nicht, dass ein Schuss Zitronensaft oder eine Prise Zitronensäure die Waschwirkung verringert (wird ja mittlerweile auch gerne in Haarseife eingearbeitet).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2010, 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2010, 20:10
Beiträge: 133
Miffy hat geschrieben:
Huhu sirrpa und HauteCouture,

also ich rühre das Pulver eher flüssig an, sodass es von der Konsistenz her schon nah an richtiges Shampoo kommt (ich schätze das sind so 1 1/2 EL auf 300ml Wasser). Das Ganze wird schön aufpüriert und ist dann sehr schaumig und weich. Es löst sich ziemlich gut auf und hat eine viel feinere Konsistenz als z.B. Henna. Trotzdem sollte man den Brei natürlich nicht auf die Haare rubbeln sondern aufstreichen und leicht einkneten. Durch die Geligkeit geht das relativ gut, vermehrten Spliss konnte ich jetzt nach gut einem Jahr nicht erkennen (eher im Gegenteil).
Ich denke auch, dass das Pulver an sich eine bessere Quellfähigkeit besitzt und so die Gefahr von Abrasion o.Ä. niedriger ist als bei Lavaerde (ist aber ein rein subjektiver Eindruck).

Wegen der Zitronensäure...hmm, also ich habe das noch nicht ausprobiert, ich mache ganz einfach eine saure Rinse nach der Wäsche. Ich glaube nicht, dass ein Schuss Zitronensaft oder eine Prise Zitronensäure die Waschwirkung verringert (wird ja mittlerweile auch gerne in Haarseife eingearbeitet).

Hi Miffy,

wow, und ich habe noch nicht einmal das Volumen eines halben Joghurtbechers für die gleiche Menge Sidr genommen... ;-)

Sag' mal, ist es eigentlich Deine Naturfarbe oder spielst Du mit Henna und Katam oder Indigo? Die Farbe ist nämlich soooo schööööönnnnn...

Schöne Grüße
Haute Couture


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2010, 09:43 
Ich hab bis vor 1 1/2 Jahren mit Henna und dunklerer PHF gefärbt, alles bis Schulterlänge ist meine NHF.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de