Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 31.05.2020, 10:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gurke als Feuchtigkeits-Spender?
BeitragVerfasst: 10.07.2010, 20:48 
Offline

Registriert: 19.04.2010, 20:48
Beiträge: 1181
Hallöchen :)
Man hört ja (bzw. man liest), das es im Sommer, nach dem "Sonnenbaden", super feuchtigkeitsspendend sein soll, wenn man die Haut mit einer Gurkenscheibe abreibt, bzw. ganz viele Gurkenscheiben "auflegt". Und wer kennt es nicht, dieses (Klischee?-) Bild, Gesichtsmaske mit Gurkenscheiben auf den Augen. Und was Gut für die Haut ist, kann ja nicht schlecht für die Haare sein, oder?
Also zumindest in dem Sinne, meint ihr, es würde was bringen, diese Feuchtigkeit der Gurke irgendwie in die Haare zu kriegen?
Die einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann, ist die Gurke durch den Entsafter zu jagen und irgendwie darauf zu achten, das kein Fruchtfleisch hängen bleibt, was man wieder aus den Haaren popeln muss (wer möchte denn das tun?). ICh würds ja gerne ausprobieren, aber wir haben keinen Entsafter. Ich würd sehr sehr gern hören wie ihr so darüber denkt. Und inwiefern man das in die Pflege einbaut, also Haarkur, Spülung, Leave-In, etc ..

Liebe Grüße, Mirili :)

_________________
2cM/F(Ansatz 0,05 mm, Längen 0,04 mm) ii (8cm mit Pony)
SSS: 80 cm (nicht langgezogen) Ziel: tiefe Taille/Ellenbogen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.07.2010, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2008, 20:41
Beiträge: 148
Also im Gesicht spenden sie auf jeden Fall Feuchtigkeit, das stimmt. Gurken sollen ja auch gegen Sonnenbrand helfen, also irgendwie erinnern mich diese Eigenschaften an Aloe Vera. Warum sollte sie also nicht im Haar wirken? Man müsste das Gurkenwasser irgendwie konzentrieren können, ich weiß nicht wie hoch der Anteil an Inhaltsstoffen in dem Saft ist, aber zum größten Teil ist es ja Wasser. Vielleicht nach dem Waschen mit einer Flasche frisch entsafteter Gurke rinsen? Oder wenn du ein Leave-in Rezept nimmst und Aloegel gegen Gurkenwasser austauscht?

_________________
2aMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2010, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2009, 20:03
Beiträge: 761
Wohnort: NRW
Darüber hab ich auch schon nachgedacht :lol:

Zitat:
Die Gurke liefert nicht nur Vitamin E, sondern auch Silizium (gut für Haare und Haut).


Soooo schädlich kann das ganze ja nicht sein!? :)

_________________
1c F/M ii
ca 65cm (09/11)
Zopfumfang: 8,5cm (ohne Pony)
Mein Haar-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 07:42 
Offline

Registriert: 19.04.2010, 20:48
Beiträge: 1181
Ich habs ausprobiert :D

Ich habe eine Halbe Gurke genommen, das waren 178 Gramm, und hab sie *jetzt bitte nervige fro*p-stimme vorstellen* in den mixaaa *ende* gesteckt. Nach einiger Zeit hab ich einen zweiten Becher genommen, ein Geschirr ahndtuch darübergelegt und eine kleine mulde reingedrückt, in die hab ich dann das Zeug gegossen. Der Becher hat als auffang behälter gedient, kann man das jetzt irgendwie so nachvollziehen? :D
Naja, dann hab ich das Tuch quasi oben zugemacht, und dann, als würde man eine Kuh melken, hab ich das Tuch zusammengedrückt, um die Feuchtigkeit rauszukriegen. Einmal hätte ich auch fast die Gurkenpampe rausgedrückt, aber das hab ich dann ganz schnell gelassen :D
Naja, wiedem auch sei, gegen Ende hatte ich 130 ml gefährlich aussehendes Gurkensaft-Konzentrat! :D

Achso, ich hab es dann über den Kpf gekippt und: kein Frizz!! ok, doch, rechts ein bisschen .. weiß nicht ob es am Gurkendingends lag, oder vielleiht habe ich *unbewusst* mehr Öl auf den Kopf gepackt .. also geschadet hat das ganze nicht!

_________________
2cM/F(Ansatz 0,05 mm, Längen 0,04 mm) ii (8cm mit Pony)
SSS: 80 cm (nicht langgezogen) Ziel: tiefe Taille/Ellenbogen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 11:01
Beiträge: 2163
Wohnort: Nordschwarzwald
yhast du das mit oder ohne schale gemacht?

ich dreh bal durch, bei den ganzen idden hier ist es echt schwer, die normalen waschtage einzuhalten und nicht jeden tag wieder was anderes auf die haare zu schmieren...

_________________
2aM/Cii SSS: optisch Hüfte; 101cm (nass, Steiss), Umfang 8cm
Farbe: Rauswachsende NHF
Ziel: Klassiker in gesund :D
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 15:32 
Offline

Registriert: 19.04.2010, 20:48
Beiträge: 1181
Ich habs mit Schale gemacht (bei Äpfeln heisst es doch immer, in der Schale würden die Vitamine stecken ..)

und ich habe nur so auf meinen Waschtag gegiert, glaub mir :D

_________________
2cM/F(Ansatz 0,05 mm, Längen 0,04 mm) ii (8cm mit Pony)
SSS: 80 cm (nicht langgezogen) Ziel: tiefe Taille/Ellenbogen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2012, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2012, 19:16
Beiträge: 11
ich kenne das auch und mache das aus ermangelung von geld für aloe vera öfters.
mein rezept ist allerdings etwas anders...

ich nehme 1 kleine, gewaschene biogurke, schneide sie klein und gebe sie in eine rührschüssel.dazu kommt dann ein halber becher joghurt, eine kleine prise salz und ein teelöffel oliven- oder mandelöl. das ganze bearbeite ich mit dem pürierstab bis eine homogene masse ensteht. die erwärme ich dann meist im wasserbad, während ich meine haare wasche...
das rezept liest sich jetzt wie ein salat zum trinken :lol: , aber ich nutze es wirklich als kur. :wink:

ich wasche meine haare, bevor ich den gurkenpamps darauf verteile, so warm es geht. so öffnet sich die hornschicht. dann kommt der gurkenschnodder da drauf ( die spitzen haben es besonders nötig, die hänge ich dann schon die schüssel rein) und weil das so schön tropft, wickle ich mir eine tüte oder duschhaube übers haar.
das ganze lasse ich ca. eine stunde auf dem kopf.
anschließend wasche ich meine haare wieder. ganz gründlich muß ich sein, sonst wird es später fies :roll: . zum schluß spüle ich mit kaltem wasser, so dass die schuppenschicht sich wieder schließt.
dann rinse ich mit essig nach, damit der salatgeruch komplettiert wird.... ähm ... nee :lol: , war spaß. damit der geruch eben ganz weg ist. :wink:

ich komme damit ganz gut klar. die haare fühlen sich danach super an und brauchen für etwa 1 - 2 wochen nicht so intensive pflege. das variert mit der zeitspanne, warum auch immer.

vielleicht könnt ihr ja damit was anfangen und mögt es mal testen. :)

_________________
Bruusuntje grüßt ganz lieb

~2acii~ Zucht:~ APL :) Derzeit: schulterlang~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2012, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 13:28
Beiträge: 4537
Gurke, meine Haut liebt sie auch. Die Wirkung erinnert tatsächlich an Aloe Vera. Langzeitwirkungen hab ich bei beiden aber nicht feststellen können. Es wirkt beides kurz, oberflächlich. Nja, Haare sind ja auch schon tot, mehr geht da ja auch nicht. Wer weiß, vielleicht ist es ein preiswerter Ersatz für Aloe. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah... Mit Gurken lässt sich aber kaum Geld verdienen, kein Wunder, dass Aloe Vera so gehypt wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2012, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2012, 19:16
Beiträge: 11
Da stimme ich Dir totalstens zu, Sommerfrost. Wenn ich überlege wieviel Aloe Vera Gel kostet und wie kurz es nur hält. :roll:

_________________
Bruusuntje grüßt ganz lieb

~2acii~ Zucht:~ APL :) Derzeit: schulterlang~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gurke als Feuchtigkeits-Spender?
BeitragVerfasst: 23.03.2020, 15:53 
Offline

Registriert: 12.04.2008, 13:55
Beiträge: 7505
Wohnort: Landkreis Northeim
Zu diesem Frühling möchte ich gerne auch etwas mit Feuchtigkeit machen für meine Kopfhaare und bin vor einigen Tagen? oder Wochen? auf Gurkensaft gestoßen.

Dazu habe ich mir ein DIY Video auf Youtube angesehen, nämlich dieses hier:
https://www.youtube.com/watch?v=_gvzMJD09mU

Danach habe ich mir eine Gurke organisiert und damit begonnen, sie für mich herzurichten:
1. Gurke unter fließendem Wasser waschen.
2. Gurke mit einem Sparschäler schälen, also die Schale entfernen, die Gurke nackig machen.
3. Die nackige Gurke der länge nach halbieren, dann der länge nach vierteln und in kleine Stückchen schneiden.
4. Die kleinen Gurkenstückchen in ein hohes Gefäß geben.
5. Mit einem Pürierstab die Stückchen zu einem Mus pürieren.
6. Den Gurkenmus durch ein Sieb laufen lassen und den Saft mit einer Tasse oder ähnlichem auffangen.
7. Der frischgepreßte Gurkensaft ist fertig zum benutzen.

Zu dem Gurkensaft habe ich laut dem Video einen halben Eßlöffel Apfelessig und 2 Tropfen Lavendelöl hinzugegeben, als Konservierung.

Ich habe die Mischung in meinem Haar ausprobiert und war hinterher gar nicht begeistert.
Das Zeugs hat meine Haare total ausgetrocknet und die ohnehin schon trockenen Spitzen total verklebt. Es war das reinste Desaster!
Also da hätte ich mir auch den puren Apfelessig auf die Kopfhaut und ins Haar geben können, das Ergebnis wäre dasselbe.

Bei mir scheint es wohl so zu sein, daß die Zusatzstoffe in natürlichen Mitteln ein bischen problematisch zu sein scheinen.
Das war schon so, als ich vor ein paar Jahren mit Aloe Vera Gel anfing zu experimentieren. Leider war dem Aloe Vera Gel auch der Zusatz Disodium EDTA beigemischt, was bei mir zu Haarausfall und gereizter Kopfhaut geführt hat ...

Vielleicht sollte ich den Gurkensaft ohne alles an meinem Haar ausprobieren, also pur. Wenns denn immernoch nicht funktioniert, kann ich immerhin den Gurkensaft trinken und gut is.

Ja, und immer wieder diese Zusatzstoffe ...
Am besten, ich mache das pur und unverdünnt und dann kann ich auch bald ein Ergebnis erkennen, wenn überhaupt - *Kopfschüttel*

Jetzt muß ich erstmal vorsichtig den ganzen Mist aus dem Haar herausbekommen und nochmal von vorne anfangen.

_________________
Früher mußte man selbstbewußt sein, als Frau kurze Haare zu tragen.
Heutzutage muß man selbstbewußt sein, wenn man wieder als Frau lange Haare trägt.
(meine eigene Feststellung)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de