Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 09:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2585 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160 ... 173  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.03.2017, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2011, 22:30
Beiträge: 1494
Wohnort: Nahe Rosenheim
Glaube mich zu erinnern, dass schnappstasse das selbe Problem hatte, und das einzige Produkt wo sie fündig wurde ein Gleitgel war. Vielleicht findest du ja dazu was über die Suche.

_________________
1bF 6,5 / Mittelblond / Unterwegs...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2017, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2015, 12:30
Beiträge: 100
Wohnort: Süddeutschland
Hallo zusammen - habe vor 6 Monaten entbunden und hatte in der SS tolles Haar. Seit 2 Monaten habe ich nun den wahnsinnigsten Haarausfall. Meine Haare trage ich seit der Geburt im Wickeldutt mit einem großen Haarkrebs gehalten. Wie lang die Haare sind weiß ich nicht, wenn ich sie nach vorn lege gehen sie bis über den Bauchnabel. Anfang dieser Woche habe ich mir dann gesagt: "Wenn du innerhalb der nächsten 10 Tage nicht zufrieden bist werden sie geschnitten!" Hatte nen Longbob im Sinn, die Haare sind total unterpflegt. Ich wasche mit Guhl Feuchtigkeitsaufbau und das war's.
Habe mir gestern von Lush die Fluff-Ease gekauft und vorgestern das kukui oil Spray von OGX. Was soll ich sagen? Das Spray ist der HAMMER! Wirklich. Danke OGX ihr habt meine Haare gerettet.

_________________
Bild mermaids for equality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2017, 19:26 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 471
Hallo, mermaid.hair!

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Erdenbürger!!! (Und der Haarausfall legt sich wieder, wenn der Hormonhaushalt sich normalisiert hat).
Ich kenne nur die Feuchtigkeitsaufbau-Maske, aber weil ich denke, daß sie meinen Haaren nichts gebracht hat - vom Eindruck her würde ich sogar meinen, daß meine Haare strohiger wurden -, verwende ich seit kurzem wieder die Tiefenaufbau-Maske. In die feuchten Spitzen und Längen hatte ich zumeist das Monoi-Haaröl gegeben, aber das hat mittlerweile eine andere Formel, weshalb ich mom. das Öl magique für trockenes Haar ausprobiere (möchte zunächst etwas über die Inhaltsstoffe erfahren). Ich kannte bislang nur das für normales Haar, das in meinen vor allem nach dem Schwimmbad geradezu untergegangen ist, d.h. ich brauchte im Prinzip die doppelte Menge davon, von dem für trockenes reicht jedoch die angegebene.
Vom Haarspitzenfluid von Glisskur bin ich wieder abgekommen, weil es mir die Spitzen zusammengepappt hat, sodaß ich sie beim Kämmen z.T. kaum auseinanderbekam (woran das lag, kann ich nicht sagen, evtl. auch am Kamm?)

_________________
2b/cM, ZU ca. 4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren
Okt.'15 Schlüsselbein - 1 cm bis halbe Büste - optisch Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.05.2017, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2013, 23:43
Beiträge: 466
Wohnort: Flachlandtiroler
SOS, ich fahre heute endlich mal in einen DM. Hier gibt es weit und breit keinen.

Wie heißt das Balea Keksöl richtig?

Ich habe hier den halben Thread schon durchgesucht, find den Namen nicht, nur das es von Balea ist.

Könnt ihr mir sonst noch etwas empfehlen, was ich mir unbedingt aus dem DM mitbringen sollte?

1000 Dank schon einmal im Voraus.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.05.2017, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:12
Beiträge: 2671
Wohnort: Magdeburg
Es heißt Professional Oil Repair Haaröl und ich mag es sehr gerne. :mrgreen:

_________________
1a/b | Taille+ | NHF mit Balayage
Längenbild Mai 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2015, 11:34
Beiträge: 1582
Wohnort: Südniedersachsen
ich bin wieder da *ähem* aka diesmal werde ich durchhalten und wirklich regelmäßig sili-LI benutzen. Da ich meinen Haarbruch sowieso nicht in den Griff kriege, kann ich wenigstens versuchen, den zu übertünchen. :waigel: Naja, meine Hoffnung ist, dass ich die ganz normale alltägliche mechanische Belastung etwas abfedern kann.

Ich musste grad voll lachen: offensichtlich gibt es in meinem Schrank ein schwarzes Loch voller Silikonprodukte, die sich tatsächlich seit Jahren halten. Ich muss also gar nix neu kaufen und habe 3-5 ernst zu nehmende zur Auswahl.

Unter anderem pjur Gleitgel, das - wie ich grade feststellen durfte - genau die gleichen Silikone (soweit die Deklarationspflicht eine Identifizierung zulässt) wie mein ziemlich teures Liqid Gold, von dem ich die Tage festgestellt habe, das es tatsächlich Klett verhindert. Nämlich Cyclopentasiloxane (die flüchtigen) und Dimethicone und Dímethiconol. Nur kein Parfum, juchhu und mit natürlichen Ölen pflege ich ja sowieso. Enthusiastisch hab ichs mir gerade in die Haare geschmiert - etwas zu großzügig, ziemlicher Klätsch.

Mal sehn, wies morgen aussieht.

_________________
1a (b?) Fii (ca. 7,5 cm zu) * SSS: 104 cm * goldbraun und glatt
Kein Haarzustand ist von Dauer
Mein PP *


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 05:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2015, 15:35
Beiträge: 1647
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hihi, Pogokiki, zur Haarpflege mit Gleitgel gibts sogar n extra Thread hier :D, wobei sich da die meisten Beiträge doch eher auf wasserbasiertes Gleitgel beziehen.

_________________
1c/2a M ii (8cm) in dunkelbraun
Länge: Rückschnitt auf Hüfte+, jetzt gehts gemächlich weiter über Mitte Po zur klassischen Länge!

Ziel: Meerjungfrauenhaare bis zum Bauchnabel! :) (ca. 100cm SSS/Steiß+)
(Letztes Update: 12.12.)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2015, 11:34
Beiträge: 1582
Wohnort: Südniedersachsen
Gnihi, Lilalola, danke für den Tipp - schade, dass dort nicht mehr *ähem* in die Tiefe gegangen wird. :irre:

Wofür die Überdosis pjur gestern gut war: der Klätsch ist größtenteils noch da - aber der Klett weniger. Völlig unwissenschaftlich schließe ich daraus, dass der Zweck erfüllt wird: reines Silikon ohne Quatschzusatzstoffe wie Parfum (es ist völlig geruchsneutral und hat wirklich nur diese 3 Bestandteile) und zwar die, die sich ums ... naja, in diesem Fall eben Haar legen und da bleiben.

Es bleibt also im Pott :)

Allerdings muss ich mir zweierlei merken: auf jeden Fall hin und wieder mit Tensiden waschen und das nächste Mal (sehr viel) weniger nehmen.

Da ich ja noch paar andere Schrankleichen ausgegraben habe, muss ich zukünftig wieder drauf achten, dass ich nicht wieder ein pflegeundurchlässiges Monstermolekül aufbaue (aber das ist gar kein Silikonproblem, sondern das mit fertiger Kosmetik - schluchz, ich war so schön auf nur-Selbstgebautem :( )

Ich werde weiter berichten und geh dann mal wieder meinen Klätsch verdutten ^^

_________________
1a (b?) Fii (ca. 7,5 cm zu) * SSS: 104 cm * goldbraun und glatt
Kein Haarzustand ist von Dauer
Mein PP *


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.07.2017, 03:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2017, 20:41
Beiträge: 77
Bis vor zwei, drei Monaten habe ich lediglich darauf geachtet, dass das Shampoo ohne Silikon war. Shampoos mit machen meine Haare schwer und strähnig, bei Spülung, Kuren, Sprays war das egal, die verteile ich eh nur im unteren Bereich. Alle paar Wochen benutzte ich ein Tiefenreinigungsshampoo, dass Gefühl, dass sich etwas anlagert, hatte ich nie. Im Zuge meines Kein-Mikroplastik-Beschlusses stieg ich um auf komplett silikonfrei. Ergebnis: bei Spülunhg/Kur geht das gut, Leave-Ins allerdings sind entweder unwirksam oder zu schwer für mein feines Haar. Haaröl funktioniert nur als Prewash, aber auch nicht dauerhaft. Es fehlt Feuchtigkeit, gerade meine Spitzen wurden sehr strohig.
Also habe ich weiterhin, zumindest jedes zweite mal, mein Fructis Wunderöl (der Silikonoverkill, aber ich liebe es!) benutzt, nach dem Trocknen, bis Ohrhöhe).
Letzens habe ich mir eine ältere Hyaluronampulle in die Haare geschmiert - für's Gesicht mochte ich die nicht mehr nehmen, die lag schon zu lange. Das war auch ziemlich gut, wäre vielleicht eine gute Alternative - leider auch ziemlich teuer, auf Dauer. Ich werde mal testen, ob sich Hyaluronpulver vielleicht irgendwie verwenden lässt.
Bis dahin weiter Wunderöl...Wobei da wirklich eine Alternative angeraten wäre, fast alles, was drin ist, ist nicht schön. :|
Das Baleaöl ist auch ok, aber fast schon wieder zu schwer für mich. Ich hatte mal ein Öl von Rossmann, das war auch gut, leider ebenfalls alles andere als nett zum Wasser.

_________________
1b - Fii ZU: 7cm SSS:53 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.07.2017, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2017, 14:47
Beiträge: 25
Wohnort: Dresden
@Confusion: da kann ich dir das Haaröl von Wella SP das Luxeoil oder so ähnlich empfehlen, das liebe ich ja wenn es was mit Silis sein soll. Oder das "Macadamia Natural Oil" gibts bei Amazon und das liebe ich ebenfalls :gut: hab auch feines Haar was schnell überpflegt ist, aber die sind toll :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.07.2017, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2011, 18:38
Beiträge: 133
Wohnort: Austria
Huhu!

Ich reihe mich mal (wieder) unter den Silikon-Verwendern ein :mrgreen: Sehr lange habe ich es ohne versucht, brav mit Ölen etc. gepflegt aber meine Haare - zumindest die Spitzen - scheinen nach Silis zu verlangen. Ansonsten is nix mit Länge gewinnen oder gepflegten Spitzen (hallo Zuckerwatte!) :?
Vor einigen Wochen habe ich mir Shampoo + Condi von Pureology (Hydrate) geholt, nachdem ich auf Instagram von einer Verwenderin angefixt wurde :wink: Ich verwende die Produkte nicht ständig, aber danach sind meine Haare echt am schönsten. Habe mir deshalb noch weitere Produkte bestellt, allerdings aus der Strength Cure-Serie. Bin gespannt und werde gerne berichten :) allerdings muss ich mir auch noch etwas für die Tiefenreinigung zwischendurch überlegen.

So und jetzt lese ich mal, was ihr so verwendet und lasse mich weiter anfixen :mrgreen:

_________________
67cm SSS am 7.11.2016, 6cm ZU | 2c M ii
Ziel: Taille mit halbwegs dichter Kante wäre schön

PP: Thuri züchtet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.07.2017, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2014, 23:15
Beiträge: 1638
Wohnort: Niederbayern
Ich wasche mittlerweile schon eine Weile wieder mit dem Silishampoo Wahre Schätze Honig :oops: . Aber so wie meine Haare momentan beansprucht werden ist das vll auch besser.

_________________
1bMii; ZU: 6 cm Haare wachst endlich!!

Mein PP

Instagram: h.syrena_


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2017, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2015, 15:58
Beiträge: 583
Wohnort: Rheinland
Ich muss auch mal ein Update machen. :)
Letztes Jahr schrieb ich dass ich nach langer Pause wieder Silis nutze und mir das olle Pantene Pro V die Haare gerettet hat weil die sonst vor Wut und Stroh im Müll gelandet wären. Die untersten Leichen waren so tot, da half echt nur noch der klassische Sili-Mantel, der ja eigentlich unerwünscht ist. :wink: Hatte dann danach auch wieder weiter mit Seife gewaschen, was nach wie vor das Optimum ist. Mittlerweile sind die Leichen auch um 10 cm beerdigt und es war den Winter über auch wieder besser. Pünktlich zum Sommer fangen die wieder an zu verwesen, lol. Dieses Mal hab ich schnell mit der Wunderbutter gegengesteuert. Und mal etwas Keksöl. Hab jetzt für den Sommer, den meine Leichen scheinbar wenig lieben, einen scheinbar funktionierenden Kompromis gefunden, neben den normalen Routinen aus Seife oder Natron, Apfelessig Rinse, verdünntes NK Shampoo und Kuren plus viel Prewash mit Ölen und Ölausdruck oder Tunke benutz ich entweder beim LOC, als Leave In oder Condi die Wunderbutter bei Bedarf. Das funzt auf den toten Farbresten super und erspart mir Nerven und macht zufrieden. Wenn die Farbe endlich rausgetrimmt ist, dann ist das hoffentlich erledigt und wie ich das einschätze reicht der vor einem Jahr gekaufte Pott Wunderbutter da locker. Eher noch darüber hinaus, bei der Winz-Menge, die ich benötige, könnte ich wohl noch ein Jahrzehnt oder 5 Meter Leichen mit einkleistern. :lol:

_________________
1b/cM/Fii (7) | 80 cm

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!
Unhaarige Knipserei


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2016, 22:15
Beiträge: 49
Thuri hat geschrieben:
allerdings muss ich mir auch noch etwas für die Tiefenreinigung zwischendurch überlegen.

Es gibt von Pureology doch auch das Purify Shampoo. Das hatte ich mir vor einer Weile mal bestellt und es reinigt wirklich gründlich. Mir schon fast etwas zu gründlich, aber damit entfernt man sicher alle Rückstände vom Haar.
Falls du sowas im Sinn hattest. :-D

_________________
Haarziel:
lange, gepflegte Haare bis zur Taille in NHF

Bild

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2017, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2014, 19:35
Beiträge: 5621
Wohnort: (zu) dicht an der Grenze ;D
Ich geselle mich auch mal dazu. Nach jahrelanger Siliabstinenz habe ich mir jetzt das Keratin-Öl von Hask als Spitzenschutz zugelegt. Zuerst wollte ich das Keksöl von Balea, aber da wusste ich nicht, ob ich das jemals leer kriege :ugly: Naja, ich werd's mir wahrscheinlich zulegen, wenn das Hask-Öl leer ist.

_________________
2a F ii, ZU 8cm ♣ Yeti engagée: 47,87% ♣

2017: 89...92(Steiß)...93...100(optisch Steiß)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2585 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160 ... 173  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Haidi


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de