Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 11:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1020 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2015, 11:54
Beiträge: 359
Hallo zusammen!
Ich war gestern beim Arzt und er konnte 3 starke Mängel feststehen und das hängt auch mit meinem immer wieder auftretenden Haaraufall/kraftlose Haare zusammen, meinte er. Ich werde heute anfangen alles zu nehmen und schreib euch dann ein Update ob es geholfen hat.

Meine kleinen zukünftigen Helferlein :mrgreen:

*Vit. B Complex (Aufgrund von Vit. B Mangel)
*Coenzym Q10 Kapseln (Aufgrund von Q10 Mangel)
*Selenomethionine (Aufgrund meines Selen Mangels)
*Vit D Tropfen (Aufgrund von leichtem Vit. D Mangel)

WE WILL SEE! :mrgreen:

_________________
1cmii
Den Mutigen gehört die Welt.

Mein Projekt
Feenhaarprojekt 2017-Bin dabei!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 13:45 
Ist ja schräg, wie kann man einen Q10 Mangel haben. Dachte das ist so ein Modevitamin was sie überall reintun....wo ist das enthalten?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2015, 11:54
Beiträge: 359
Hallo Carmelitta.
Ja das dachte ich auch. Ist aber wohl nun doch so das ich da einen Mangel habe. Der Arzt sagte mir, dass Q10 vom Körper selbst gebildet wird aber meistens Mitte 20 beginnt zurückzugehen. Da kann man es dann mit Lebensmitteln die Q10 enthalten ergänzen bzw. wenn es sehr niedrig ist mit NEM. Q10 ist ja das Anti-Aging Enzym schlechthin und hat mit Hautalterung, Bindegewebe und so zu tun.

In folgenden Lebensmitteln ist es enthalten:
Fisch Sardinen, Makrelen, alle Sorten Fleisch, Gemüse Brokkoli, Bohnen, Spinat, Kohl, Knoblauch, Sojabohnen
Mandeln, Walnüsse, Vollkornkleie, Weizenkeime, Mandelöl, Walnussöl

Lieben Gruß!

_________________
1cmii
Den Mutigen gehört die Welt.

Mein Projekt
Feenhaarprojekt 2017-Bin dabei!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 21:10 
Jössas, danke für die Aufklärung ;)
20 war ich vor 12 Jahren *lol* , da geht sicher auch was !


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2016, 06:53 
Ich hab mir grad wieder die Abtei Haut+ Haare + Nägeln Aktiv Tabletten nachbestellt.
Vielleicht siehr man später mehr. Aber den Mägeln taugts!


Edit :

Ich habe vor 2 Wochen meinen Pony in Augenbrauenhöhe schneiden lassen. Er hängt mir schon wieder in die Augen rein. Das sind sicher 1,5 cm . Also es wird schon was bringen. Aber ich hab mein Trinkpensum vor 2 Wochen wieder auf 3 L hochgeschraubt. Das MSM wurde auch erhöht (in Combi mit Gerstengras und Vit.C )
Nur ich denk halt das die Combi das "Wunder"bewirkt!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 1735
Ich habe auch allerlei “Helferleins“

- Selen (wegen meiner Schilddrüse)
- Eisen (extrem schlechte Eisenwerte)
- Vitamin D
- ein B-Vitamin Komplex (Vegetarierin und Mangel an B12)
- Zink
- MSM

Wobei ich irgendwie denke, dass MSM so gar nichts bringt, obwohl ich das schon seit mehr als 6 Monaten nehme..

_________________
Mein PP - mit NHF zu langen, gepflegten Locken
2cMii; Ziellänge: BSL
Curly Girly: seit 07.01.2017
Blondierfrei: seit 01.09.2016
letzter Schnitt: 13.09.2017; Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 2151
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Ich nehme meine Mittelchen eigentlich aus anderen gesundheitlichen Gründen, aber ist wohl auch gut für meine Haarlis :D

* Vitamin B Komplex täglich
* Vitamin D3 (14.000 IE pro Tag, muss überdosieren)
* Vitamin C + Zink 3 Monate im Jahr
* Aminosäuren L-Alanin, L-Glutaminsäure, L-Lysin und L-Tyrosin täglich

_________________
3b F ii ZU 7,0 cm Zahnseidemethode 09.09.
73 cm SSS 23.09.

PP Wüstenlocken
:tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 11:00 
Offline

Registriert: 14.10.2014, 19:30
Beiträge: 1320
Hm, ich habe aus Neugier mit den Merz Haar Activ Dragées begonnen und merke nach 2 Monaten nichts... Die Flasche ist bald leer, womit ich die Einnahme beenden werde.

_________________
2b-c F(?) ii, 84cm, NHF mittelgoldblond mit Rotschimmer
not all those who wonder are lost


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 17:17 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 329
Hallo alle miteinander!

Ich habe seit letztem Oktober gezielt verschiedenes eingenommen (einiges immer noch zum einen wegen meines Allgemeinzustands, zum anderen wg. meiner Haare), insbesondere
- (kollioidale) Kieselsäure (hatten meine damalige Hausärztin u. Dermatologin bezügl. meiner Haare abgenickt), dazu
- kontinuierlich Zink (hatte mir meine jetzige Ärztin immer mal primär für das Immunsystem, aber auch speziell wg. der Haare empfohlen)
- Multivitamin/-mineralpräparate im Wechsel mit Vitamin C-Depot und
- Säure/Basen-Tabletten, um dem Verlust bestimmter Mineralien vorzubeugen,
zwischendrin:
- eine Algenkur zum Entgiften (früher schonmal unter ärztl. Anleitung),
- eine Selenkur (ärztl. verordnet) und
- Vitamin B-Komplex,
seit dem Frühjahr L-Cystein (für Entgiftung, aber auch Keratinaufbau),
dazu immer mal mein früher bevorzugtes Mineralwasser mit besonders viel Schwefel (gen. "basisch").
Anfang August hatte ich wieder einen Termin bei meiner Ärztin, bei dem sie auf einen Vitamin D-Mangel schloß, habe verschiedenes testen lassen (Vitamin D, verschiedene Mineralien usw., kostet ca. 80 EUR), Ergebnis:
Mangel an Vitamin D sowie an verschiedenen Mineralien, d.h.
- seit kurzem noch Vitamin D (höher dosiert), Rest noch nicht besprochen.
Lt. meiner Ärztin ist Vitamin D (wie u.a. Q10) essentiell für die Mitochondrialenergie (Mitochondrien sind die kleinen "Kraftwerke" der Zellen).

_________________
2b/cM, ZU ca. 4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren
Okt.'15 Schlüsselbein - 2 cm bis halbe Büste- optischTaille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2017, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2017, 10:40
Beiträge: 38
Hallöchen,

auch hier von mir, ich hab versehentlich einen neuen Strang dazu eröffnet - die Suche hat dieses hier nicht ausgespuckt, naja also...

Bei mir ist das so dass ich nicht gezielt wegen meiner Haare Nahrungsergänzungen einnehme, sondern weil ich körperlich etwas gefordert bin da meine Schilddrüse nicht wirklich toll arbeitet. Ich habe Hashimoto und damit einen stark verlangsamten Stoffwechsel.
Außerdem fehlen mir immer wieder wichtige Bestandteile die man eigentlich zum guten Leben braucht, so habe ich immer mal wieder eine Anämie die dieses Jahr mit Infusionen aufgefüllt wurden, mein Vitamin D Spiegel war im Nirgendwo, Magnesium auch etc etc.

Mittlerweile achte ich darauf mir regelmäßig Dinge zuzuführen und das möglichst hochwertig, so nehme ich täglich Vitamin D, Magnesium, Folsäure und Vitamin K2, außerdem nehme ich ein Micromineralpräparat.
Ich bemerke die Wirkung durchaus auch an meinem Haar- und Nagelwachstum :)

Gerade das letzte Produkt das ich seit einiger Zeit einnehme hat echt angenehme Auswirkungen auf Haut und Haare: Rocky Mountain Micromineral

Ich bin aber immer gespannt was man noch so tun kann. Ich würde gerne meine Eisenwerte selbst oben halten, aber ich vertrage keine Eisenpräparate und suche daher z.B. ein Eisenzusatz der meinen Magen/Darm nicht nervt.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2017, 00:58 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 329
Hallo, Betsy!

Wenn Du nicht gerade Vegetarierin bist, böten sich Fleisch und Innereien zur Eisengewinnung an, ansonsten z.B. Rote Bete. Dazu finden sich aber verschiedene Auflistungen mit Nahrungsmitteln im Netz.

_________________
2b/cM, ZU ca. 4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren
Okt.'15 Schlüsselbein - 2 cm bis halbe Büste- optischTaille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2017, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2008, 16:42
Beiträge: 3452
Wohnort: NRW
Hattest Du schon das Haemoprotect? Ich vertrage ansonsten auch keine Eisenpräparate, aber mein Internist
verschrieb mir vor einiger Zeit dieses; ich hatte keine Probleme.

_________________
2cMii NHF mit vielen Silbersträhnen
Die ersten Spitzen reichen bis Anfang Oberschenkel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2017, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2017, 14:15
Beiträge: 138
Wohnort: Hamburg
Ich nehm sporadisch immer mal Kieselerde, Vitamin D, Magnesium und einen B-Komplex ein, aber ich bin ganz ehrlich so schlecht darin NEMs regelmäßig zu nehmen. Kennt das jemand oder hat da jemand einen Trick ausser Wecker jeden Tag?

_________________
1c/2a F/M ii ; ZU: 7cm ohne rauswachsendem Pony >:^(
{08.08.17} ca. APL ––> Ziel: Midback/Taille in kühler kaffeebrauner NHF
Mein PP – Ohne Stufen die Treppe herunter bis Midback


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2017, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2017, 10:40
Beiträge: 38
@Silberelfe:

Das reicht bei mir leider nicht aus, ich esse sowohl Fleisch als auch Rote Beete oft und gerne. Fleisch bewußt gute Qualität, auch hin und wieder Leber. Aber mein Darm nimmt Eisen nur ungenügend auf.

@Buschrose:

Ich nehme Eisen nur ungenügend auf, daher sind bei mir normale Eisenpräparate auch nicht unbedingt das Richtige. Ich versuchs grade mal wieder mit Kräuterblut, das vertrage ich wenigstens einigermaßen was den Magen/Darm angeht. Demnächst ist Bluttest.

Lg


Zuletzt geändert von Shaina am 05.10.2017, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
*** Mehrfachbeitrag zusammengeführt und unsachgemäße Zitate entfernt ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.10.2017, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 1735
Kräuterblut ist aber auch nicht unbedingt in der besten Form für eine gute Aufnahme vom Körper (weil ja rein pflanzlich). Außerdem bei einem wirklichen Mangel viel zu niedrig dosiert. Ich habe wochenlang damit versucht, meinen Eisenvorat aufzufüllen (habe sogar deutlich mehr genommen, als auf der Packung empfohlen wird), trotzdem war mein Eisenwert danach schlechter geworden. War vorher und nachher bei der Blutabnahme. Mein Arzt und auch die meisten Apotheker empfehlen Floradix daher nur Menschen, die ohnehin keinen echten Mangel haben. Es gibt aber auch Darreichungsformen von Eisen, die dem Magen/Darm weniger Probleme bereiten, z.B. Eisenchelat (daher auch oft “gentle iron“ genannt) oder die Tardyferon Tabletten sind auch recht schonend..
Eine gebärfähige Frau hat einen Tagesbedarf von etwa 25mg Eisen. Und der Darm kann ohnehin nur etwa 10 Prozent über den Darm aufnehmen. Das sollte man bedenken, wenn man doch für Produkte wie Floradix entscheidet. Die Dragees enthalten pro Dragee 3,5 mg verwertbares Eisen - also einen Tropfen auf den heißen Stein... Nicht umsonst gibt es von Ferro Sanol noch die hoch dosierten (aber chemischen) Eisentabletten mir 100 mg Eisen/Tablette.

_________________
Mein PP - mit NHF zu langen, gepflegten Locken
2cMii; Ziellänge: BSL
Curly Girly: seit 07.01.2017
Blondierfrei: seit 01.09.2016
letzter Schnitt: 13.09.2017; Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1020 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de