Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 10.03.2018, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 1988
Wohnort: München
Ohne Ölen einfach eine Woche nur baumeln könnt ich natürlich mal ausprobieren. Nach wasserbasierter Kopfhautpflege wollt ich auch noch schauen, also hier im Thread und im Selbstgemacht-Forum z.B., hatte nur noch keine Zeit. Vielleicht Panthenol und einen Kräutersud oder so.

Wie lange baumelt ihr eigentlich, also wie viele Minuten?

Über Kopf waschen/abbrausen wäre dagegen mein Tod :irre: wo ich doch schon immer nur mit Dutt baumel, weil es sich sonst alles heillos verknotet. Wird durch Nässe nur noch schlimmer ...

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 115 cm SSS * Klassik+
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 17:03 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 17:26
Beiträge: 41
Wischiwaschi Herangehensweisen
Zitat:
nicht klassisch eine ganze Woche am Stück jeden Tag, sondern eher immer dann, wenn ich eh waschen muss
zeigen, dass der Gedanke bzw. dieser Methode überhaupt nicht verstanden wurde. Gerade am Kopf ist eine falsche Handhabung der "Haare Tod". Diese Methode sollte nicht irgendwann, sondern mit bedacht ausgeübt werden. Außerdem ist sie nur halbherzig dargestellt.
Denn jeder der sich die Versorgung der Haarwurzel genauer ansieht->erkenne den Fehler.
Viel Freude beim Suchen und Erkennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 1988
Wohnort: München
Glücklicherweise sind es ja mein Kopf und meine Haare, ich kann also damit verfahren, wie mir beliebt. :wink:

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 115 cm SSS * Klassik+
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 20:32
Beiträge: 842
Wohnort: Österreich
OHGOTT ich hab auch die wischiwaschi heransgehensweise gemacht!!!!eins111!!! Sind jetzt meine "haare Tod"?????!!!11!!einseins!!!

Scnr...Back to topic: Danke Tallikama für deinen ausführlichen bericht. Du ziehst das ja echt konsequent durch. Ok dann ist es kein wunder dass du mit so einem tollen wachstum belohnt wirst Ich muss sagen das mit der tüte/mütze über nach würd ich nie schaffen, ich glaube ich könnte damit nie schlafen ich prinzessin :oops: Das mit ohne öl massieren und dann baumeln hab ich auch schon probiert, habe statt dem öl gesichtswasser verwendet. Nur leider hab ich nach dem 5. Tag dann schon wieder vergessen drauf. Mir fällt das dann immer erst wieder an meinem waschtag ein. :oops: vielleicht schaff ich es mal im urlaub 10 tage hintereinander wenn ich nicht so viel anderes im kopf hab.
Achja das mit den youtube videos ist ne gute idee, dann kommen einem 5 min auch nicht so lang vor :-D

_________________
2aCii, NHF dunkelbraun -
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge NHF bis Steiß :-) März18: 70cm
Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2015, 14:45
Beiträge: 2424
Ich hab jetzt auch mal ganz wischiwaschi meine Woche kopfkraulen beendet.

Gebaumelt habe ich nicht weil mir davon immer total schwindelig wird. Täglich unmengen an Öl habe ich ebenfalls nicht verwendet und auch nicht jeden Tag gewaschen, das ist mir einfach zu viel Arbeit und stundenlang mit nassen Haaren rumzusitzen passt einfach nicht in mein Leben.

Habe aber jeden Tag mit ein wenig Öl an den Fingerspitzen die Kopfhaut schön kräftig durchmassiert, die Durchblutung sollte also angeregt gewesen sein.

Mal sehen ob es irgendwas gebracht hat :)

_________________
2c/3a Mii
SSS nass 94cm
Zopfumfang 9cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1145
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Ich muss die Inversion Method leider mal aussetzen :(

Habe mich doch echt noch erkältet :(
Und dann wäre das nicht so gut, den Körper damit zu belasten :(
Schade eigentlich.. letzten Monate hatte es mir auch Spaß gemacht :)

_________________
1aFii; ZU 8,2 cm; APL[X]; BSL [X]; Taille []
Mein TB: Hildur frisiert sich auf dem Elfenpfad zu unbekannten Längen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 02:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2018, 13:38
Beiträge: 5
Eigentlich war ich gefühlt immer mit nem recht flotten Haarwachstum beseelt, aber da ich durch diesen blöden Short Bob grad echt verzweifelt bin, werde ich in zwei Tagen dann auch damit anfangen. Warum erst in zwei Tagen? Weil dann meine letzte Färbung einen Monat her ist, in der meine Haare 1,1cm gewachsen sind. Das ergibt dann einen guten Referenzwert. Ich bin echt gespannt!

_________________
1c F ii 27cm real
Schnitt: 1. Februar 2018 von oberem Rücken auf Short Bob :(
Farbe: ca. 17. Februar 2018 von dunklerem auf helleres Mittelaschblond mit ner blöden warmen Nuance
SSS: 37-38-39-40-...-50-...-80-81-82-83
Ziel: Ellbogen bis Tiefe Taille in NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 02.05.2018, 15:01 
Offline

Registriert: 10.07.2016, 14:34
Beiträge: 116
Wohnort: NRW
:) Gibt es hier eigentlich schon ein Zwischenfazit..?
Funktioniert bei euch die Inversion-Methode und würdet ihr sie wieder anwenden?

_________________
╰ ☆ ╮first coffee & then the world ☕╰ ☆ ╮


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 03.05.2018, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2018, 13:38
Beiträge: 5
Zwischenfazit:

Habs eine Woche durchgezogen. Aber hatte kein anderes Resultat als ohne IM. :(
Aber immerhin haben meine Haare scheinbar ihr relativ zügiges Wachstum nach dem Radikalschnitt nicht eingestellt und sind seit dem 17. Februar 3,5 cm gewachsen. Fängt jetzt durch den stufigen Bob natürlich langsam an, doof auszusehen. Zumal ich mit Schrecken festgestellt habe, dass die linke Seite 3 bis 4cm länger als die rechte ist... Fällt bei der momentanen Länge und den Stufen zum Glück nicht sooooo auf, aber ich sehe es trotzdem. Und angleichen lassen kommt für mich nicht in Frage. Dann warte ich lieber noch 10 bis 15 cm ab und schau dann mal, wie es so aussieht und ob was getan werden muss.

_________________
1c F ii 27cm real
Schnitt: 1. Februar 2018 von oberem Rücken auf Short Bob :(
Farbe: ca. 17. Februar 2018 von dunklerem auf helleres Mittelaschblond mit ner blöden warmen Nuance
SSS: 37-38-39-40-...-50-...-80-81-82-83
Ziel: Ellbogen bis Tiefe Taille in NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Inversion method- funktioniert das?
BeitragVerfasst: 05.05.2018, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2018, 15:05
Beiträge: 6
Wohnort: Lübeck
Hey, Entschuldigung falls es das Thema schon gibt, aber ich wollte fragen, ob ihr Erfahrungen mit der "Inversion Method" gemacht habt.

Also angeblich ist das so, dass die Haare schneller wachsen, wenn man eine Woche pro Monat jeden Tag einige bestimmte Öle auf die Fingerspitzen nimmt und die Kopfhaut dann kopfüber massiert für etwa 5-10 Minuten.
Habt ihr das schon mal versucht, und hat es funktioniert?
Bin echt neugierig.
Habe vor, es auszuprobieren, aber muss ja zuerst wissen, ob es was bringt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2018, 09:06 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2010, 21:48
Beiträge: 47986
***Damit hänge ich den Beitrag mal an den richtigen Thread dran. Bitte vor dem Eröffnen eines Threads die Forumssuche benutzen.***

_________________
Bild
https://www.smilies.4-user.de/include/Sommer-Smileys/smileys-sommer-14.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 03:08 
Offline

Registriert: 26.12.2017, 07:13
Beiträge: 36
Ich mach das jetzt schon seit letzten Sommer und kann nur sagen, bei mir wirkt es definitiv!
Bisher waren pro Monat nicht mehr als 2 cm Haarwachstum zu erwarten, aber das hat mich dann doch erstaunt!
4 cm!!! O.k.klarerweise wachsen Haare im Sommer mehr als zur kalten Jahreszeit...aber wenn ich daran denke, wie stressig das letzte Jahr war, meine Ernährung mies und der Schlaf ungenügend, muss es wirklich daran liegen. Seit zwei Monaten komm ich kaum dazu und sie wachsen wieder langsamer...jeden Tag hab ich es aber auch nicht getan, nur geölt einen Tag vor der Haarwäsche und 2x pro Woche, sonst fallen die Haare eher aus, da die Wurzeln schon überreizt werden können. Mein Tipp: Nackenmassage n-tv steigert auch die Durchblutung zum Kopf. Wer Kreislaufprobleme usw.hat muss ebenfalls vorsichtig sein.
Übertreiben würde ich das lieber nicht. Und täglich Öl aufs Haar kippen, ist auch unsinnig-Tee kann man ja auch einkassieren, muss halt zur Kopfhaut unc zum Haar passen...

_________________
1a-b FMii Zu:8,5cm SSS 109cm Jänner 18
114,5cm Mai 18 ( nach Spitzenschnitt)
Aschiges Braun, rote Lichter in den Längen, seit Ewigkeiten NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4009
Kurze Frage @ Elisabeth: warum ist täglich Öl aufs Haar kippen unsinnig und warum Tee besser?

_________________
Mein neues PP: vom Pixie mit W/O einfach wachsen lassen
ZU: 11cm; 2bMiii; Ziellänge: pending, Blondierfrei: seit 01.09.2016
Radikalschnitt (Blondierleichen):18.04.2017; letzter Schnitt: 21.06.2018
Water Only seit 12.08.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 18:56 
Offline

Registriert: 16.11.2014, 00:55
Beiträge: 331
Wohnort: BY
Wie wahrscheinlich ist denn das "Haarwurzeln überreizen" und damit den Haarverlust unwillentlich steigern, bzw wer hat das schon bei sich beobachten können?
Wenn ich mich dazu überwinden kann, die IM wieder und diesmal konsequent zu versuchen, will ich damit ungern noch mehr ausfallende Haare auslösen :/

_________________
1c/2a F/M 6,2cm
Meine Bilder? Bitte nicht außerhalb des LHN.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inversion Method
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 22:50 
Offline

Registriert: 26.12.2017, 07:13
Beiträge: 36
Da ich mein Haar nur alle 10-14 Tage Wäsche ist die Ölerei auch nicht so oft noetig. Jeden Tag Öl drauf und wieder auswaschen- egal mit welchen noch so sanften Tensiden, ist für mich persönlich nicht vorstellbar.
Ich habe es ca.2 Wochen probiert mit täglichen Massagen und IM und kann sagen, dass in dieser zeit definitiv viel mehr Haare ausfielen! Als ich IM nur beim Ölen und am nächsten Tag beim Spülen der Haare mit kalter Apfelessig Rinse machte, war der Haarausfall wieder weg. Vllt. war es einfach nur ein spontaner Fellwechsel, denn nach einiger Zeit sprossen neue Haare in den Schläfen, die gerade eine unangenehme Länge haben und ständig kitzeln...

_________________
1a-b FMii Zu:8,5cm SSS 109cm Jänner 18
114,5cm Mai 18 ( nach Spitzenschnitt)
Aschiges Braun, rote Lichter in den Längen, seit Ewigkeiten NHF


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fythien, miyung


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de