Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2018, 10:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shampoo und Spülung nicht komedogen
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 20:37 
Offline

Registriert: 16.05.2018, 20:33
Beiträge: 2
Hallo liebe Community.

Ich habe ein Problem. Und zwar hatte ich ein paar Pickel auf dem Rücken, die jetzt verschwunden sind. Benutze seit 2 Wochen das Sante Feuchtigkeitsshampoo welches nicht komedogen ist.

Jedoch bin ich absolut unzufrieden mit dem Shampoo. Meine Haare sind seitdem trocken, strohig, brechen leicht ab, kann sie sogar schon rausziehen aus der Kopfhaut und kann sie sehr schwer kämmen.

Könnt ihr mir eine andere Haarpflege empfehlen die nicht komedogen ist? Ich habe coloriertes, glattes, langes Haar welches nicht zu fein und auch nicht zu dick ist. Ansonsten fetten meine Haare relativ schnell nach.


Zuletzt geändert von Víla am 17.05.2018, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
*** verschoben ins korrekte Unterforum, scheint sich um einen Notfall bzw. persönliche Beratung zu handeln ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2007, 16:44
Beiträge: 2300
Wohnort: NRW
Ich musste jetzt echt den Begriff komedogen googlen... Ich kenne mich damit nicht aus, aber ist es nicht grundsätzlich bei jedem unterschiedlich, auf was er reagiert und was Pickel macht? Ich fürchte, da wird Dir nur herumprobieren helfen.

Zu den trockenen, strohigen Haaren. Was hast Du denn vor dem Sante benutzt? Wenn Du Shampoos/Pflege mit viel Silikonen benutzt hast bisher, dann kann es sein, dass Du jetzt mit dem Sante einen Buildup ausgewaschen hast, so dass sich jetzt die Schäden zeigen. Das liegt dann aber nicht am Shampoo. Da fällt mir dann nur ein, die Haare zusätzlich zu pflegen mit Ölkuren etc.

Ich habe schon so viele Jahre nicht mehr gefärbt, dass ich leider nicht genau weiß, was da nun der beste Weg ist. Vielleicht fehlt Deinen Haaren auch Protein. Aber darüber wissen andere sicher mehr als ich.

_________________
2 b/c m ii, hellbraun, Klassik
mein CG-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 6801
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Also von Silikonen kanns auch Pickel geben. Könnte das mit der Grund sein?
Im Internet findest du Listen über verschiedene Öle und deren Komedogenität und das musst du dann eben abgleichen. Die restlichen Inhaltsstoffe dürften in Haarpflege nicht viel ausmachen. Außer vielleicht noch Erdölprodukte oder Wachse.

_________________
SLD APL BSL Taille+
1c/2a F i 4,5cm schnittfreit seit Juni 2016
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2015, 20:03
Beiträge: 2800
Wäre das nicht eher eine Frage für einen Hautarzt? In wie weit deine Haut auf bestimmte Spezialshampoos reagiert, sollte besser durch einen Hautarzt abgeklärt werden, bevor du zu viel heeumexperimentierst.

_________________
1cFii - ZU 6,8, SSS 108 cm - letztes Messen
[x] Taille - [x] Hüfte - [x] Steiß - [x] Klassik
PP: Klassik in Blond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 18:10 
Offline

Registriert: 16.05.2018, 20:33
Beiträge: 2
Also es geht eigentlich nur darum, welches NK Shampoo ihr empfehlen könnt, denn fast alle NK Shampoos sind nicht komedogen.

Das Sante Shampoo macht meine Haare total trocken.

Könnt ihr eine andere Marke empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2017, 19:23
Beiträge: 368
Wohnort: Hamburg
Alterra, Urtekram aber auch Aubrey Organics, die Khadi Shampoos sind auch gut, Sanoll.

_________________
hat ein PP


Zuletzt geändert von rabenschwinge am 17.05.2018, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15405
Wohnort: Berlin
Alterra Sensitive Dusch-Shampoo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 1819
Für alle, die das Wort nicht kennen (so wie ich): komodogen heißt "verursacht Hautunreinheiten". Ich hab noch nie Unreinheiten von Shampoo bekommen, daher würde ich spekulieren, dass das hochindividuell ist und dir die Produktempfehlungen ans Herz legen. Fürs günstigere Durchtesten ist die Tauschbörse auch häufig sehr hilfreich.

_________________
Bild
Das ist ein Hennaschaf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2016, 00:32
Beiträge: 1308
Wohnort:
Mein erster Gedanke wäre übern Badewannenrand die Haare zu waschen, dann kommt der Rücken nicht mit den Shampoo etc in Berührung

_________________
Mein TB oder auch "Kampf den Abschneidezwang!" : klick mich!
1c M iii; ZU 11cm (mit Pony); BSL
Pony & zweifarbig aus Leidenschaft
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2015, 17:59
Beiträge: 1338
Ist Kokosöl in dem Shampoo? Das wäre nämlich (bei vielen) komedogen und trocknet auch bei einigen die Haare eher aus.

Hier wäre eine mögliche Liste komedogener Inhaltsstoffe, wie seriös die ist, kann ich aber nicht beurteilen.
Dann müsstst du über Codecheck Shampoos suchen, die diese Stoffe nicht enthalten.

Alternativen könnten mMn vielleicht Haarseifen (+ Apfelessigspülung) sein? (Bei Haarseifen würde ich dann erst mal auf die verseiften Öle achten und Kokosöl auch hierbei meiden.)

Nicht komedogen ist meines Wissens Wildrosenöl, ich weiß aber nicht, ob es Shampoos damit gibt. Zudem ist es recht teuer. Ich würde auch über dem Wannenrand waschen und gut ausspülen.
Ganz andere Alternative wäre mal die Roggenmehlwäsche. Die säubert sehr gut, wenn man keine intensive Ölkur vorher macht, muss aber gut ausgespült werden. Wer keine Allergie hat, hat meines Wissens mit dem Roggenmehl keine weiteren Probleme, außer evlt., dass man manchmal die Haarspitzen etwas ölen muss, weil diese nach dem Ausspülen etwas trocken werden.


LG von
Tasha

_________________
Länge: (BSL 63; 12/15)8490 cm, ZU 11 cm, Vorratskammerwäscherin & Seifen-Fan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2018, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2017, 13:37
Beiträge: 57
Wohnort: Hessen
Roggenmehl hat bei mir trockenen Klätsch und Klett verursacht. Genauso wie das Urtekram Shampoo (wegen Sodium Coco Sulfate und Aloe Vera).
Wie gesagt, ist die Sache sehr individuell, und-leider- ist nicht bei Jedem all das gut, was bei anderen super funktioniert. Du brauchst in erster Linie, solange du kein geeignetes Shampoo hast, Feuchtigkeitskuren, um die austrocknende Wirkung der Shampoos zu vermindern.
Eventuell auch mit Protein, falls du Proteinmangel hast.
Um die Kämmbarkeit zu erhöhen, brauchst du „Glitsch“ in den Haaren. Dafür reichen oft nicht nur Öle, sondern es müssen Stoffe her, die mehr Feuchtigkeit in den Haaren halten- Hydratisierer, und auch Buttern für Glanz und Flutschigkeit.
Für deine individuellen Bedürfnisse wirst du dich durchprobieren müssen. Das geht manchmal schnell und manchmal dauert es lange, bis man etwas gefunden hat, was passt. Ich habe bei der Mediathek einen Link hinterlassen, wo es um Inhaltsstoffe in Haarspülungen geht. Das ist zwar eher für Selbstrührer, aber du kannst so ein Gefühl dafür entwickeln, bei welchen Inhaltsstoffen du hellhörig werden solltest, und bei welchen du schon vor dem Kauf sagen kannst, dass es nicht passt. zB bei Glycerin als einzigen Hydratisierer, am Besten auch noch relativ am Anfang würde ich direkt wegklicken. Es macht oft Build- Up und trocknet in hohen Mengen aus.
Viel Erfolg!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2018, 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 4964
Ich reagiere auch auf sehr Vieles mit Pickeln, Mitessern, Unreinheiten.
Deshalb wasche und pflege ich unter der Dusche immer zuerst die Haare.
Stecke diese dann hoch und wasche dann gründlich den Körper und das Gesicht, oft peele ich sogar noch zusätzlich, mit einem Peelinghandschuh und Duschgel.
So stelle ich sicher, dass vom Shampoo, Condi, Kur....nichts auf der Haut verbleibt.
Seit ich das so mache, habe ich keine Pickel mehr auf dem Rücken gehabt.

_________________
1 b-c F i 4,5 (Mitte Hinterkopf; gemessen mit Zahnseide)
85 cm SSS bei 1,78 m
NHF dunkelblond, rauswachsendes Henna, letzte PHF Dez. '17
Farbtyp: ♥ Herbst ♥


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2018, 08:44 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1150
Hallo, Deniz!

Wegen der Pickelchen: Bist Du sicher, daß es sich nicht auch um eine Art Überempfindlichkeitsreaktion Deiner Haut handeln könnte? (Sie scheinen ja irgendwie schlagartig aufgetaucht zu sein, sodaß Du das Shampoo in Verdacht hast.) Ich würde mir sicherheitshalber mal die Inhaltsstoffe vom Shampoo notieren, falls Du sowas nochmal bekommen solltest, um vergleichen zu können.
Zu den Inhaltsstoffen: Man kann sowas ja nie verallgemeinern, aber von einer Seife mit Potassium Sorbate habe ich schrecklich trockene Haut an den Händen bekommen, auch in anderem, ungutem Zusammenhang hatte ich den Stoff schon auf dem Schirm. Dann fällt mir auf, daß darin Meersalz enthalten ist, was meines Erachtens nichts in einem Shampoo zu suchen hat, weil es einfach zu aggressiv ist und den Haarschaft aufrauht, das noch in Kombination mit den ätherischen Ölen war vielleicht schon genug, um Deine Haare austrocknen zu lassen.
Wegen des Ist-Zustands Deiner haare: Nimm Condi, damit sie einfacher zu kämmen sind und um zusäzlichen Bruch zu vermeiden, außerdem solltest Du Deinen Haaren Proteine gönnen, um sie zu kräftigen.

Nachtrag: Die ätherischen Öle können übrigens auch die Haut reizen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2018, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 26799
Wohnort: im Biosphärengebiet
Meersalz ist wasserlöslich. Das rauht in wässriger Lösung nix auf.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:saumuede: sick and tired


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2018, 16:14 
Offline

Registriert: 03.12.2013, 21:45
Beiträge: 87
Ich hab das Problem auch mit den Pickeln auf dem Rücken und gehe davon aus, dass es durch die Spülung verursacht wird! Da in denen viele Öle etc enthalten sind und bei mir auch lange auf dem Rücken (während dem einwirken) liegen wäre wohl die einzige Option über Kopf waschen oder erst Haare und dann den Körper waschen wie Bernstein beschrieben hat. Hattest du denn davor auch Spülungen benutzt oder nur Shampoo von denen die Pickel kamen?

Da ich leider keine Ahnung hab welche Shampoos komedogen sind würde ich dir auch empfehlen dich durch verschiedene zu probieren, die wirken ja bei jedem anders. Und wenn diese immernoch Pickel auslösen kopfüber waschen oder Bernsteins Methode.

_________________
2a - Fi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de