Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.05.2019, 17:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12755 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 832, 833, 834, 835, 836, 837, 838 ... 851  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.12.2018, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2382
Ich habe gerade bei Dir ins PP geschaut und schonmal überflogen, melde mich da vielleicht nochmal zum Thema Sebum...

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2018, 13:39
Beiträge: 19
Wohnort: Mammendorf
Hallo,

ich hab zwar was zum Thema "Haaröle" gefunden, aber nichts zu meiner Frage....

Habe mir Arganöl gekauft und wollte das jetzt vor der Haarwäsche einwirken lassen... kommt es nur auf die Spitzen oder auch auf die Kopfhaut?

Ich wasche alle 2 Tage (seit ca. 3 Wochen) und kämpfe am zweiten Tag mit sehr fettigem Ansatz, aber weiterhin trockenen Spitzen.

Was würdet Ihr da empfehlen?

LG Sonja

_________________
54 cm nach SSS im April 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 15:23
Beiträge: 2886
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Wie es beliebt und was besser funktioniert. ;-)

_________________
~ 164cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2018, 13:39
Beiträge: 19
Wohnort: Mammendorf
Danke, hab mich getraut es komplett anzuwenden und die Haare sind super weich geworden :)

_________________
54 cm nach SSS im April 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 18:09 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
In einem anderen Faden las ich "ZU weggepflegt"
Was ist denn darunter zu verstehen?
Mich ließ das deshalb aufhorchen, weil ich keinen -über das ganz normale Maß hinausgehenden-HA habe/hatte aber, als ich vor einigen Jahren hier begann, mitzulesen und peu à peu meine Haarpflege zu optimieren mit einem ZU von ca. 10,7 gestartet und jetzt bei ca. 9 bin (je nach Messung 9,5 bis 8,5....ich krieg das beim Selbermessen irgendwie nie wirklich gut hin, mit der Zahnseide...-gibt es da, zweite Frage, eine Trick? :mrgreen: )
Bisher habe ich das auf eine evtl zuerst an den Haaren sichtbarwerdende, beginnende altersbedigte hormonelle UMstellung geschoben (wobei ich davon sonst noch nichts merke). Wie pflegt man denn ZU weg :?:


Zuletzt geändert von niq am 06.12.2018, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1870
Wohnort: auf dem Lechfeld
hmm also ich weiß zwar nicht wie viel ZU man wegpflegen kann (kommt mir jetzt von 10,7 auf 9 recht viel vor) ABER es ist ja so:
Geschädigtes und/oder trockenes Haar hat eine offene Schuppenschicht. Es fühlt sich dadurch rauer an und glänzt weniger. Gepflegtes Haar hat eine geschlossene Schuppenschicht, wodurch es schön glänzt und weicher und geschmeidiger wird.
Offene Schuppenschicht kannst du dir wie einen Tannenzapfen mit aufgerauten Schüppchen vorstellen und geschlossene wie ein geschlossener Tannenzapfen. Der geschlossene Tannenzapfen hat einen kleineren Umfang als der aufgerupfte ;)

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild Hasenbau


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 18:16 
Offline

Registriert: 08.02.2014, 22:11
Beiträge: 1991
Wohnort: Oberbayern
Sehr gute Erklärung, bin mir ziemlich sicher das dies mit der Aussage gemeint war die niq gelesen hat :nickt:

_________________
optisch: tiefe taille
langezogen: hüfte



"Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 19:18 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Danke für die Erklärung, macht Sinn.
Ich kann, glaube ich, einfach nicht genau messen :oops: Und ich messe sehr selten
Ich glaube, man kann so sagen: gestartet bin ich mit "irgendwas um diie 10" und jetzt ist es "irgendwas um die 9" ...so pi mal Daumen
Also auf jeden Fall weniger, als früher.
Aber das "Wegpflegen" wäre ja eine gute Erklärung. Ich habe nämlich zwar nicht blondiert, geglättet, gefönt, oder nass gebürstet, aber das wars auch schon. Meine bedauernswerten Haare haben, bis ich vor einigen Jahren das LHN entdeckte, vielleicht eimal im Jahr eine lieblos hingeschlonzte Gliss-Kur-Silibomben Kur bekommen und sonst null Pflege und Schonung.
(mal ganz davon abgesehen, dass mir das auch eine sympathischere Erklärug wäre, als beginnende Wechseljahre :mrgreen: )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1297
Bei Locken/Wellen kann auch das Gewicht besser gepflegter Haare die Struktur glatter ziehen, sodass sie auch glatter im Haargummi liegen. Bei mir kann das schon eine ganz schöne Schwankung bei der Messung ausmachen...

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2382
Hallo, niq!

"ZU wegpflegen" funktioniert über den pH-Wert, weil der darüber entscheidet, inwieweit der Haarschaft adstringiert wird (sich zusammenzieht)/ die Schuppenschicht sich anlegt, entscheidend ist dafür ein Ausgleich der Ladungen ins Neutrale. Beim intakten Haar liegt dieser pH-Wert bei ca. 5,5.
Das Klimakterium kann leider auch ZU kosten, weil es leider nicht ungewöhnlich ist, daß die Haare für sich isoliert betrachtet dünner werden, also an Durchmesser einbüßen oder - andere Möglichkeit - die Haare in ihrer Anzahl weniger werden, wegen der hormonellen Umstellung oder auch weil die Kopfhaut aufgrund des Alterungsprozesses nicht mehr die Haarqualität produzieren kann wie zuvor (die Keratinbildung etwa vollzieht sich weniger regelmäßig). Solche Veränderungen merkt man daran, daß die Haare vielleicht auch trockener und/ oder brüchiger werden, je nachdem kann man auch eher auf die Kophaut sehen. (.... bin anscheinend auch in dieser Phase....)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2018, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2018, 23:03
Beiträge: 535
Sagt mal, auf welche Höhe packt ihr euch eigentlich Condi? Ich mach' den immer nur in die Spitzen, selten in die Längen, aber einige scheinen ja wirklich überall welchen zu verwenden? Oder hängt das bei euch vom Condi ab?

_________________
März 19: um 74,5 cm auf dem Weg zu Taille, Spitzen splitdye blau- grün :)
Haartyp 2cCiii (?), ZU 9,8 cm mit etwas HA
Mein TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2018, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 2382
Wohnort: München
Ich packe Haarspülung ab Nacken abwärts rein. Kopf bis Nacken wird dann eingeschäumt (mit Seife) und beides zusammen ausgespült.

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 122 cm SSS * MO
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2018, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2018, 08:48
Beiträge: 365
Wohnort: Schweiz
Ich pack den Conditioner jeweils in die unteren Längen + Spitzen. Zu weit oben gibt bei mir irgendwie Klätsch :-?

_________________
85 cm nach SSS • 2b • ZU 9cm
Ziel: Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2018, 17:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2015, 12:16
Beiträge: 2374
Wohnort: Bayern
Ich packe Condi manchmal auch auf die Kopfhaut, aber meistens, in die Spitzen, Längen und in den Nacken und dann nochmal eine Runde nur Spitzen. Es hängt aber davon ab wie pflegend der Condi ist. Sehr pflegende mache ich nur in die Spitzen, ansonsten müsste ich die Längen nochmal richtig mitwaschen.

_________________
(2a) Fii 6,8cm dunkelblond Mitte Po mit rauswachsendem Pony _Relax-Yeti 106 cm SSS
--> auf zum realen Meter(115 cm SSS)/Klassiker
Nai tiruvantel ar varyuvantel i Valar tielyanna nu vilja.
Bilder bitte nicht zitieren/verlinken!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2018, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1297
Ich mach ihn am liebsten überall rein, egal wie pflegend. Allerdings verträgt meine Kopfhaut nicht alle Condis so gut, deshalb oft erst ab Nacken und ggf eine kleine Menge aufs Deckhaar am Hinterkopf, manchmal auch erst nach dem Ausspülen, weil die Haare da von der Wäsche besonderst trocken sind.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12755 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 832, 833, 834, 835, 836, 837, 838 ... 851  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de