Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.07.2019, 18:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 577 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 ... 39  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.03.2019, 09:50 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 1116
wow Janidoo, das sind echt Welten. Sieht richtig toll aus mit CGM, wobei mir Deine Haare auch ohne schon gut gefallen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.03.2019, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 476
Wohnort: NRW
@ello @niq Dankeschön :oops:

Der Unterschied fällt wirklich enorm auf (war mir vorher nicht so wirklich bewusst). Das waren allerdings mitunter die besten Ergebnisse, die ich bisher erzielen konnte. Und wenn ich nur mit Seife wasche, sehen die Haare auch wieder anders aus als auf den ersten Bildern mit Shampoo. Inzwischen glaube ich, dass es dieser Struktur-Mischung aus 2 a bis c geschuldet ist, dass die Haare immer wieder anders aussehen (natürlich auch abhängig von den jeweiligen Pflegeprodukten). Mal schauen was es noch zu entdecken gibt :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,0 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [90%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 476
Wohnort: NRW
Hallo an alle :winke:

Habe da noch eine Frage was das Ploppen angeht. Ich weiß es gibt so Microfaser Turbane, die man nutzen kann. Das würde ich mir allerdings erst bei Gelegenheit anschaffen. Momentan nutze ich im Wechsel alte Baumwoll-Shirts mit langen Ärmeln, die dafür ganz gut dienen.

Problem: Wenn ich unter der Dusche im Stehen gewaschen habe, muss ich immer erst aus der Dusche raus und mich dann auf den Boden knien um das Shirt zu wickeln. Alternativ raus aus dem Bad.

Gibt es da eventuell einen Trick, wie man das auch ganz gut im Stehen machen könnte?

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,0 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [90%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1329
Ich versteh nicht welchen Unterschied es macht ob man auf dem Boden kniet oder steht, außer dass man sich weniger weit nach vorne beuegen kann wenn man kniet. :-k

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6620
Wohnort: in Baden-Württemberg
Beim Knien lassen sich die Haare besser in der Handtuch-Mitte platzieren und sie können auch nicht weg-schwingen oder sonst irgendwie nicht das machen, was sie sollen (ist zumindest meine Erfahrung). Sie bleiben quasi da, wo sie hinsollen :lol:

Wenn ich ploppe, wurschtel ich die Haare allerdings im Stehen rein, weil ich sonst das Bad komplett volltropfe.
Ich mache es dann so:

- Kopf/Oberkörper so weit wie möglich vorne runterbeugen, als wollte ich meine Zehen mit den Händen berühren.
- Handtuch, T-Shirt (ich nehme immer ein T-Shirt), etc. nehmen, ein Rand (der ohne die Ärmel) im Nacken ansetzen. Haare und T-Shirt hängen jetzt parallel runter, das Handtuch berührt die Haare an der Unterwolle.
- Vorne an der Stirn zusammenknoten.
- Haare so gut es geht zusammennehmen, quasi wie beim Squishen, nur oben am Kopf stoppen und mit einer Hand festhalten/an den Scheitel drücken.
- Mit der anderen Hand eine Art Säckchen aus dem restlichen T-Shirt-Teil machen. Ich nehme dazu die Ärmel mit der freien Hand zusammen, Handposition ist irgendwo in Stirn-Augen-Nähe.
- Haare da reinplumpsen lassen, evtl. noch durch vorsichtiges Säckchen-Schütteln richtig in die Mitte bringen.
- Je ein Ärmel in eine Hand nehmen, zweimal umschlagen, evtl. nochmal vorsichtig rütteln.
- Ärmel nach hinten in den Nacken, verknoten.
- Aufrichten, nochmal Knoten festziehen und gescheit ausbalancieren. Fertig. :mrgreen:

_________________
2a-c und "Pferdehaare" (C) mit ~10cm ZU
Taille wieder erreicht ♥


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1329
Ich verstehe immernoch nicht wie das im Knien jetzt geht :lol:

Ich hab die Haare schon immer im Stehen verpackt, und zwar genau so mit vorbeugen und im Nacken ansetzen. Bei Shirts mache ich das allerdings anders und zieh es erst über den Kopf als wollte ich es anziehen, dann das ganze mit dem nach vorne beugen... und am Ende die Ärmel über den Haaren verknoten. Allerdings sollte der Kragen von dem Shirt dazu nicht zu weit sein, sonst hält es nicht.

Was bei mir noch eine ähnliche Wirkung hat ist das Trocknen in einer Kapuze (wenn die Haare länger sind als die Kapuze), für ein paar Minuten kommen meine Haare aber auch vorher in ein Hantuch, damit es nicht mehr tropft.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6620
Wohnort: in Baden-Württemberg
Das ultimative Erklärvideo dazu:



Ab Minute 00:52 siehst du das Knien. :)

_________________
2a-c und "Pferdehaare" (C) mit ~10cm ZU
Taille wieder erreicht ♥


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 476
Wohnort: NRW
Danke für die Anleitung @Faksimile :) Klingt erstmal kompliziert, aber ich müsste es einfach ausprobieren Folgende Rückfragen habe ich noch: Nutzt du ein Shirt mit langen Ärmeln? Und welches Handtuch berührt die Unterwolle, oder meinst du das Tshirt was auf der Unterwolle liegt? Und wie knotest du die Enden vom Shirt an der Stirn?

Das mit dem T shirt über Kopf als ob man es anziehen möchte klingt auch Interessant @BlonderPumuckl

Werde beides mal mit trockenen Haaren ausprobieren und schauen, was am Besten klappt :winke:

Edit: Habe beides mal probiert. Für letzteres ist der Ausschnitt zu weit, könnte es noch irgendwie binden aber dann wackelt alles. Mit der ersten Variante könnte es hinhauen. Ich teste bei der nächsten Wäsche und berichte :)

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,0 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [90%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6620
Wohnort: in Baden-Württemberg
Ja, ich meinte eigentlich das T-Shirt, das ich benutze. Ich hatte vorher überall Handtuch stehen und es dann geändert, aber wohl nicht überall.
Entschuldige also, aber gleichzeitig danke für den Hinweis! Ich ändere es oben auch noch.

Mein T-Shirt ist ein Männershirt mit kurzen Ärmeln. Die Länge reicht mir, aber ich habe auch einen tendenziell kleineren Kopf. :ugly:
Wichtiger ist bei mir die Breite des unteren Randes. Meine alten T-Shirts reichen nämlich nicht um meinen Kopf rum, da brauche ich tatsächlich Männer-Breite, Größe M.

Der Knoten ist ein ganz normaler einfacher Knoten. Doppelknoten braucht es nicht, so flutschig ist der Stoff nicht. Im Gegensatz zu Seide - huiuiui. :ugly: Da braucht es den mindestens.

Die ersten paar Male habe ich mehrere Anläufe gebraucht, bis alles sicher auf dem Kopf verstaut war. Vorsicht beim Zuknoten mit den Stirnhaaren, die wandern bei mir gerne rein und dann ziept es. Deshalb knote ich auf der Stirn selbst zusammen und schiebe es dann hoch und ziehe nochmal etwas fest.

_________________
2a-c und "Pferdehaare" (C) mit ~10cm ZU
Taille wieder erreicht ♥


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 17.04.2019, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013, 10:41
Beiträge: 3140
Wohnort: OWL
Hier ist noch eine Plopperin :mrgreen:
Ich mach es mittlerweile nur noch kurz, ca. 10 bis maximal 15 Minuten, um die Trockenzeit zu verkürzen. Nicht mehr so lang wie früher, geschweige denn über Nacht. Dann kann ich Haare waschen auch gleich sein lassen.

Ich benutze ebenfalls ein altes T'Shirt und lege mir das auf den geschlossenen Toilettendeckel, so dass der Halsausschnitt zu mir zeigt.
Dann lege ich die Haare in die Mitte bzw. tendenziell etwas mehr in Richtung Halsausschnitt, lege den unteren Rand hoch auf meinen Kopf und knote dann die Ärmel zu.
Sitzt super und hält bei Bedarf auch einen Wohnungsputz durch :kicher:

Manchmal drücke ich mir das Wasser auch einfach nur mit dem Shirt raus, also ohne ploppen. Klappt auch wunderbar.

_________________
Wuschelchen. Zurück zur Taille. 2c/3a. ZU 10,5 cm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 18.04.2019, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2009, 16:37
Beiträge: 3092
Wohnort: Nürnberg
Ich versuche es gerade ganz frisch mit Curly Girl und habe heute das erste Mal einen nennenswerten Erfolg zu vermelden. :huepf:

Gestern habe ich wie immer nach CG gewaschen (Pre-Wash-Kur mit Kokosöl, sulfatfreies Shampoo, Conditioner, LOC und Lockencreme) und meine Haaren waren zwar etwas welliger, aber ansonsten konnte ich keinen großen Unterschied feststellen.

Dann bin ich zum Rossmann los und habe mir einfach mal ein Gel zum Testen mitgenommen. (GARD Stylinggel Invisible Look - das war das einzige mit Alkohol weiter hinten und keinem Dimethicone -.-)

Heute Morgen habe ich dann die Haare mit Wasser aufgefrischt, entwirrt und etwas Öl in die untere Hälfte geknetet. Anschließend habe ich mich einfach mal getraut und zwei handvoll Gel drin versenkt. Danach habe ich für ca. 15 Minuten geploppt und sie in der Sonne auf dem Balkon trocknen lassen.

Ich bin wirklich erstaunt, wie gut es geklappt hat:

Bild

So lockig waren meine Haare seit Jahren nicht mehr! Sie fühlen sich toll an, weich und saftig. Die Wellen gehen schon am Ansatz los und ich habe wieder Spiralen und ein paar richtige Korkenzieher.

Einen richtigen Gel-Cast hatte ich aber nicht. Muss ich etwa noch mehr nehmen? :shock:

_________________
2cMii-iii ⇞ 80 cm nach SSS

Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 18.04.2019, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013, 10:41
Beiträge: 3140
Wohnort: OWL
Wow, zwei Handvoll Gel :shock:
Es gibt Gele, die einfach keinen Cast bilden. Also prinzipiell nicht. Oder höchstens minimal. Ich hab auch schon mal so eines erwischt. Vielleicht ist das von Gard ja so eines.


Wenn du ein Gel möchtest, das ganz ohne Alkohol und Silis auskommt und du gerne selbst rührst, kann ich dir das Leinsamengel empfehlen. Das Rezept müsstest du hier im Forum finden und es enthält nur Wasser und Leinsamen. Das lässt sich auch prima mit einigen Tropfen Öl o.ä. aufpimpen und ist super einfach herzustellen.

_________________
Wuschelchen. Zurück zur Taille. 2c/3a. ZU 10,5 cm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 19.04.2019, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2297
Wohnort: Hessen
Ihr Plopper, wie kommt Ihr damit klar, dass das Shirt bereits die Ansätze (speziell Stirn) bereits trocknet und die Haare dann nicht mehr liegen, wie sie sollen?
Ich muß nur 5 Min. mit Handtuch oder Shirt rumlaufen, dann ist der Stirnansatz trocken und folglich "verbogen", also die Haare sind angedatscht und das runiniert mir meinen natürlichen Fall und Look. Also lass ich Ploppen meist sein.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 78 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 19.04.2019, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4828
Bei mir ist es genau umgekehrt. Meine Längen sind deutlich schneller trocken, als die Haare am Kopf. Ich habe schon gedacht den Ansatz mit dem Diffusor zu föhnen, weil es mich nervt stundenlang mit feuchtem Ansatz herumzulaufen, während die Längen schon längst trocken sind

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1
I do yoga, chant mantras, drink kombucha, and I still want to smack some people in the face


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 19.04.2019, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2297
Wohnort: Hessen
Pheline, das ist bei mir auch so wie bei Dir. Ich rede hier nur vom Stirnansatz und den Seiten, da wo das Shirt die Haut berührt und die Haare trocknet und drückt - und eben VER-drückt :-(

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 78 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 577 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 ... 39  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de