Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.07.2019, 19:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189 ... 193  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 179
@Silberelfe das kann natürlich sein, das mit dem Austrocknen ist ein interessanter Ansatz. Stimmt, Farbschutz Shampoos habe ich trotz dauergefärbter Haare auch immer gemieden, die haben wieviele Volumen Shamposs so eine trockene Wolke aus meinen Längen gemacht. Volumen Shampoos wirken ja aufrauhend, oder? Das mit den Tanninen habe ich noch nicht gewusst, klingt aber logisch. Da werde ich drauf achten :D Danke!!

_________________
Aktuell: 80 cm nach SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 20:34
Beiträge: 1817
Wohnort: Akko
Ich habe mal gelesen, dass Tannine eher das Gegenteil bewirken, deshalb glänzen z. B. Henna gefärbte Haare auch so stark. Wäre die Schuppenschicht stark aufgerauht, wäre es wahrscheinlich nicht so.

Austrocknenden Alkohol kann man leider auch in NK Shampoos in großer Menge finden.

_________________
Haartyp: 1c/2a C ii
Länge: lang
Farbe: Naturrot + Henna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 16:46
Beiträge: 4205
Wohnort: Niedersachsen
Kupferacetat hat geschrieben:
Einerseits will ich von den Chemie Bomben Abstand nehmen, aber die Schäden die ich in den Haaren habe sind Chemie verursacht, da habe ich manchmal das Gefühl dass bei Chemia Schäden nur Chemie Zeugs hilft haha.


Macht auch Sinn. Die Produkte sind ja oft für stark strapazierte Haare entwickelt worden und die starken Schäden entstehen halt häufig durch chemische Behandlungen und Styling. Zudem sollen die Produkte auch schnell dafür sorgen, dass sich die Haare wieder gut anfühlen und gut aussehen. Das kann bei chemisch strapazierten Haaren schon eine Herausforderung sein.

Edit: Ich bin momentan sehr zufrieden mit der Fructis Argan 10 in 1 - Cream https://www.rossmann.de/produkte/garnie ... 05764.html
Macht weich, aber nicht flusig und bündelt gut.

_________________
Meine Haare: 2cMii (5,5 cm), FTEs - Länge nicht feststellbar
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2549
Anja, soweit ich weiß, wirken nicht alle Tannine gleich. Daß man damit glänzendere oder auch glattere Haare bekommen soll, habe ich auch gelesen, aber ich habe es zumindest für diese trendigen Sachen so verstanden, daß die Haare dafür zunächst möglichst tiefengereinigt und dann mit einem speziellen tanninhaltigen Produkt behandelt werden, entscheidend ist dann aber wohl eine adstringierende Wirkung. Salbei hingegen soll insbesondere entzündungshemmend und schweißhemmend wegen seiner Tannine wirken, weshalb er auch gerne in Anti-fett-Shampoos enthalten ist, weil er die Kopfhaut beruhigt und da, wo weniger Scheiß ist, das Sebum auch schlechter läuft, so die Theorie

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 15:23
Beiträge: 2896
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Habe noch nie gelesen, dass durch Gerbstoffe die Haaroberfläche aufgerauht werde.
Die Gerbstoffe (Tannine) werden aufgrund ihrer sekretionshemmenden Wirkung entsprechend in den Shampoos eingesetzt. Sie wirken sich vergleichbar hemmend auf die Talgdrüsen aus wie auch auf die Schweißdrüsen.

_________________
~ 164cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2549
Daß (bestimmte) Tannine eine aufrauhende Wirkung haben, habe ich u.a. hier
https://epdf.tips/friseurfachkunde-6-auflage.html
gelesen, unter 4.2. zur Haarreinigung, ziemlich mittendrin.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 13:40 
Offline

Registriert: 25.02.2019, 20:00
Beiträge: 47
Nun hab ich die Nase endgültig voll von Naturkosmetik und Co in Bezug auf meine Haare und möchte wieder ein konventionelles Shampoo benutzen. Ich möchte wieder färben, ich föhne und ab und an möchte ich auch wieder den Lockenstab anwerfen. Denke dass ich meinen Haaren da ohne Silikone sowieso keine Freude machen werde.

Darf ich mal fragen wie die meisten hier die Silikonprodukte verwenden? Nur zur "Pflege" für die Längen oder auch in Form eine Shampoos auf der Kopfhaut.

Würde gerne mal Kerastase testen, sollen ja sehr gut sein. Hat da jemand einen Tipp? Bzw. gibt es denn gute Shampoos mit wasserlöslichen Silikonen?

Und wie nehmt ihr es mit Sulfaten? Bis vor ein paar Jahren waren die ja in so ziemlich jedem Shampoo und ich denke die meisten haben sie auch vertragen, aber plötzlich sind sie der Todfeind. Ich persönlich hab den Eindruck dass die Haare mit den natürlichen Sulfaten nicht so sauber werden. Kann aber auch nur Einbildung sein. lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1329
Ich denke das ist so verschieden wie die Menschen hier. Ich habe gesehen, dass einige auch Shampoos und Spülungen mit Silikon nutzen. Ich nutze fast ausschließlich Silikonhaaröle, weil ich mir die Kopfhaut nicht zukleistern will und (vermutlich) auch am Rücken Pickel von dem Zeug bekomme.
Außerdem habe ich festgestellt, dass es schnell mal so aussehen kann als hätte man einen fettigen Ansatz wenn der von den Silikonen im Shampoo glänzt wie sonstwas. In einigen Spülungen die bei mir ganz gut funktionieren sind dann aber doch welche drin und da haben sie nicht weiter gestört. Besser als ohne waren die Spülungen jetzt aber auch nicht per se.

Zu den Sulfaten schau mal hier.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2011, 13:04
Beiträge: 5997
Hi,
Ich nutze Shampoos, Spülungen, Kuren und Öle mit Silis und wechsel manchmal mit silifreien KK Produkten ab.

Ich habe vorher 7 Jahre lang LHN typisch mit NK gewaschen und hatte oft Probleme (Juckreiz, nicht richtig saubere Haare, Klett). Wenn es für einen nicht klappt, darf man es nicht erzwingen wollen.

Ich bin mit meiner jetzigen Pflege sehr zufrieden und es macht Spaß in der Drogerie einfach zu zu greifen.
Der Umgang mit meinem Haar ist jetzt sehr entspannt.

Aber das musst du einfach selber austesten, wie heißt es hier so schön "jeder Schopf ist anders!"

_________________
1aFii ZU 7cm Henna & rote Tönung
Vielwäscherin ~ CWC~ KK ~ Silikone ~ Pflegeroutine

Zurück zum Klassiker?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 15:47 
Offline

Registriert: 25.02.2019, 20:00
Beiträge: 47
@blonderPumuckel Also fettiger als jetzt mit den ganzen NK Zeug können sie kaum noch ausschauen.

Meine Haare haben mit Silikone auf jeden Fall weniger platt ausgesehen als jetzt. Vielleicht lag es daran dass das Silikon ja angeblich die Risse oder so im Haar zukleistert und somit auffüllt.

Für mich ist es auch nach mehr als drei Jahren noch immer nicht nachvollziehbar was an den Silikonen (ausgenommen der Umweltaspekt) so böse sein soll. Kann denn etwas dass nur so kurz Kontakt mit dem Kopf und der Kopfhaut hat echt so tragisch sein? Vor allem. Wenn es wasserlöslich ist. Immerhin schützen ja Silikone auch vor Hitze usw.
Bei Naturhaar mag die NK ja gut funktionieren, bei gefärbten Haaren die eventuell auch nicht geföhnt, geglättet, etc. werden, kann ich mir das nur schwer vorstellen außer man hat sehr dickes Haar. Hm?!!

@Midori Die Haare auf deinem Bild sehen echt toll aus. Darf ich fragen welche Produkte du verwendest?

Ich hatte früher L'Oréal Professional und Tigi, wobei Tigi ja echt eine Silikonbombe ist. Bin nun auf der Suche nach den passenden KK Produkten für mich.

Wisst ihr vielleicht ob es was bringt wenn man zB. 1x die Woche mit einem Shampoo ohne Silikone oder einem Reinigungsshampoo wäscht? Kann ich damit die angeblichen Silikon Schichten verhindern?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1329
In wie weit sich überhaupt viele Schichten Silikon bilden ist umstritten. Und ob es dem Haar nützt oder schadet ist halt individuell. Wären Silikone per se böse zu Haaren gäbe es wohl diesen Thread nicht. Ich hatte vor ein paar Seiten schonmal was dazu geschrieben: hier.

Wasserlöslich ist auch nur so ein Begriff, der zur Rettung des Rufs der Silikone plötzlich aufgetaucht ist. Nur weil etwas theoretisch in Wasser löslich ist, wird es nicht automatisch in einer einzigen Wäsche von Wasser komplett entfernt.
Und zur Kontaktzeit: Wenn ich Pickel oder Ausschlag von einem Shampoo was ich wieder abwasche bekommen kann ist wohl auch kurzzeitiger Kontakt mit der Haut relevant. Das heißt aber natürlich nicht, dass das unbedingt zu Problemen führen muss.
Außerdem finde ich es nicht sinnvoll konventionelle Kosmetik auf die Silikone darin (gibt ja auch viele Produkte ohne) zu reduzieren. Bei mir funktionieren Naturkosmetik Shampoos auch nicht, sie trocknen meine Kopfhaut zu sehr aus (was auch zu einem schnellen Nachfetten führen kann) und lassen die Haare verkletten. Das Problem habe ich bei konventioneller Kosmetik eher selten, obwohl ich fast ausschließlich Sillikonfreie Shampoos habe. Dieses "Lücken füllen" mag auch Sinn machen, aber auch hier sind Silikone nicht die einzigen Substanzen die das können. Die ganzen kationischen Tenside sind auch Filmbildner die sich aufs Haar legen und es somit gleichmäßiger und die Oberfläche glatter erscheinen lassen.
Mit der Haardicke hat das Funktionieren von NK wohl auch nicht viel zu tun, es ist einfach individuell.

Es geht nicht darum etwas schwarz oder weiß zu sehen. Wenn du mit Naturkosmetik nicht zurecht kommst, dann nimm eben konventionelle Kosmetik, am Ende kommt es immer auf die Gesamtzusammensetzung und deine Haare an. Und wenn es funktioniert ist doch alles gut.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2011, 13:04
Beiträge: 5997
Ich benutze zur Zeit Fructis Frizz Control, Hydra Bomb und Elvital Dream Lenght im Wechsel.

_________________
1aFii ZU 7cm Henna & rote Tönung
Vielwäscherin ~ CWC~ KK ~ Silikone ~ Pflegeroutine

Zurück zum Klassiker?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 21:00 
Offline

Registriert: 25.02.2019, 20:00
Beiträge: 47
@blonderPumuckel Ich konnte bisher beobachten dass Alkohol, Glycerin und Zuckertenside überhaupt nicht gehen.
Die Frage die sich mir halt seit dem ganzen Hype immer wieder stellt, ob es überhaupt Sinn macht Haare zu pflegen da sie ja tot sind?!
Und Silikone auf der Kopfhaut sind doch bzgl. Pflege auch egal oder? Kenne kaum jemanden der seine Kopfhaut pflegt, somit egal ob da was hinkommt.
Bei Unverträglichkeiten ja, aber ich habe den kurzen Kontakt auf die Silikonschicht die sich ja angeblich auf Kopfhaut und Haaren bildet bezogen.

Da hast du schon recht, aber ich habe mich leider durch die ganzen Medien, Social Networks, etc. in Bezug auf SLS und Silikone total verunsichert und habe Angst dass es dann noch schlimmer wird.

Aber kann man Haare ohne Silikone erhalten wenn man färbt, föhnt usw.?

@Midori Danke :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2019, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1329
Zu gefärbten Haaren kann ich dir nichts sagen, schau da am besten mal in den passenden Thread.
Haare zu pflegen macht durchaus Sinn, damit sie schön aussehen und robust bleiben. Lederschuhe muss man schließlich auch pflegen.
Wenn das Silikon aus dem Shampoo nicht an Haut und Haar haften bleiben würde, hätte es auch keinen Nutzen, da könnten die Hersteller stattdessen auch Wasser rein tun, die kurze Einwirkzeit reicht durchaus aus. Wie gesagt bei mir glänzt es davon dann speckig, ich kann den Unterschied sehr deutlich sehen.

Mach dir mal nicht so viele Sorgen wenn du selbst nie schlechte Erfahrungen gemacht hast und schau einfach was hilft.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2019, 14:57 
Offline

Registriert: 25.02.2019, 20:00
Beiträge: 47
@blonderPumuckl Jein. Ich pflege meine Lederschuhe nie, mein Freund schon, aber dennoch sehen seine nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr so gut aus wie am Anfang und müssen mit bestimmter "Pflege" gekittet werden. Bei den Haaren ist es doch irgendwie genauso, zumindest mein Eindruck. Die Spitzen, also das was am längsten da ist, sieht meist nicht mehr so gut aus wie am Anfang und wie der Ansatz.
Bei dem Thema kann man aber vermutlich ewig diskutieren. Die einen meinen sie sind tot und müssen nicht gepflegt werden, die anderen meinen das Gegenteil und genauso ist es bei Sulfaten, Silikonen.
Mein Problem war schon in der Schule, dass ich alles hinterfrage und immer eine für mich aussagekräftige Begründung brauche.

Um nochmal zu meinem Stroh auf dem Kopf zurückzukommen, also ich habe sie heute Früh mit einem ShampooBar von Lush gewaschen und danach eine saure Rinse gemacht und in die Spitzen Silikonöl eingearbeitet. Am Ansatz gehen sie ja, auch wenn einige Haare abstehen und mein blöder Wirbel nervt, aber in den Längen sind sie schon nach einer kanppen Stunde verfilzt gewesen und sie fühlen sie so grausam an. Strohig, klettig und sind in den Längen obwohl kein Condi strähnig.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189 ... 193  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stineke


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de