Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2022, 05:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 954 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 60, 61, 62, 63, 64  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 19:21 
Offline

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 704
Meine Haare mögen allgemein keinen Mousse, den habe ich bisher immer nur ausprobiert und dann verschenkt. Was ich noch hier habe (und nicht probiert habe) ist der Mousse von Curlsmith, aber der hat Protein.

Mittlerweile weiß ich übrigens dass meine Haare Protein mögen, aber kein Kokosöl! das war immer das Problem, weswegen ich dachte, dass meine Haare kein Protein mögen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 16:46
Beiträge: 4856
Wohnort: Niedersachsen
Haartyp: 2c
ZU: 5,7 cm
Instagram: @julia_121280
Hast du dir mal den Dream Waves - Lockenschaum von El Vital Dream Length angeschaut? Der sollte passen.
Ich nehme ihn gerne, weil er nicht klebt oder austrocknet. Gibt aber auch eher leichten Halt.
Mir reicht der Halt, wenn ich noch eine Lockencreme drunterpacke.

_________________
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2019, 16:45
Beiträge: 92
Haartyp: 2a/2b M ii
ZU: 6 cm
Pronomen/Geschlecht: w
Der Schaumfestiger von Elvital klingt auf jeden Fall nach einem guten Kompromiss zum Versuchen, da er einfach in der Drogerie erhältlich ist und auch mal nicht so kostspielig ist wie die meisten anderen Produkte, die ich mittlerweile zu Hause angesammelt habe und die teilweise nach 1-2mal Probieren ungenutzt herumstehen. =P~
Laut Codecheck ist er auch gar nicht "giftig" :idee:

Danke!

Habe ansonsten zu Hause noch das Mousse von MaterNatura (laut der "Natürlich lockig"-Seite soll der nur "sehr kleine Proteinteile" enthalten und daher auch für empfindliche Haare geeignet sein, aber die ersten Versuche vor ein paar Monaten waren nix) und den Foam von Giovanni, den ich bei Gelegenheit nochmal probieren werde (aber auch da war der erste Versuch einfach nur "klebrig"). :nixweiss: :nixweiss: :nixweiss: :nixweiss:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 7758
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 140
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
@Laluna,
vielleicht vertragen deine Haare einfach nicht so viel Zeug permanent im Haar? Ich lese hier ja immer wieder, wie viele Sachen sich manche Leute mit Lockenhaaren nach dem Waschen in die Haare tun, wo dann ein großer Teil nach dem Trocknen auch drin bleibt, um die Locken zu definieren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei allen Haaren so klappt. Manchmal ist weniger eben mehr. Dann könntest du die Sachen, die du bisher gekauft hast, auch gut aufbrauchen, auch wenn es vielleicht nicht unbedingt Traumlocken macht, Wenn ich nach deinem Avatar gehe, hast du wohl höchsten 2a/b-Wellen, da kann man auch nicht allzu viel Mehr an Volumen zaubern, aber ich finde, sie sehen auch so sehr schön aus. :)

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2019, 16:45
Beiträge: 92
Haartyp: 2a/2b M ii
ZU: 6 cm
Pronomen/Geschlecht: w
Da gebe ich dir absolut recht. Deswegen habe ich meine Produkte auch reduziert und verzichte zum Beispiel komplett auf Leave in Conditioner und Curl Creams.

Momentan sieht meine Routine so aus, dass ich meine Haare wasche, mit Conditioner entwirre und dann eine kleine Menge Orange Marmalade ins nasse Haar gebe und danach noch ein wenig Gel/Schaum.

Die Sache ist, dass ich schon deutlich welligere beziehungsweise lockigere Ergebnisse hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 7758
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 140
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Orangenmarmelade - höre ich das erste Mal. :o Aber wenn's hilft. :)

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 19:15 
Offline

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 704
Das ist ein Produkt von Ecoslay :)

Orange Marmelade


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 23.01.2022, 13:55 
Offline

Registriert: 21.12.2018, 12:11
Beiträge: 151
Hab gestern mal den Leave-In-Condi von Gisou und das Natural Wave Gel von Tiondi kombiniert. Ich bin echt begeistert. Das erste Mal seit langem wirklich kein Frizz mehr auch wenn ich nicht brav regungslos sitzen bleibe. Kein harter Crunch, gepflegtes weiches Haargefühl. Liebs :verliebt:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 24.01.2022, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2019, 16:45
Beiträge: 92
Haartyp: 2a/2b M ii
ZU: 6 cm
Pronomen/Geschlecht: w
katzemyrdin hat geschrieben:
Hast du dir mal den Dream Waves - Lockenschaum von El Vital Dream Length angeschaut? Der sollte passen.
Ich nehme ihn gerne, weil er nicht klebt oder austrocknet. Gibt aber auch eher leichten Halt.
Mir reicht der Halt, wenn ich noch eine Lockencreme drunterpacke.



Habe mir am Samstag den von dir empfohlenen Schaumfestiger gekauft und muss sagen, er hält, was er verspricht bzw. was du auch gesagt hast. Er beschwert nicht, verklebt nicht und ich kann bislang (außerdem recht starken Geruch, der einem ja mehr auffällt, wenn man ansonsten weitestgehend NK nutzt oder Sachen, die nicht parfümiert sind) absolut nichts Negatives feststellen! Und der Geruch verfliegt ja dann auch recht schnell! :D

Also nochmal vielen Dank für den Tip! :) :gut:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 25.01.2022, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 16:46
Beiträge: 4856
Wohnort: Niedersachsen
Haartyp: 2c
ZU: 5,7 cm
Instagram: @julia_121280
:D Schön, dass er dir gefällt.
Ja, etwas weniger Parfum hätte es auch getan.

_________________
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.01.2022, 12:26 
Offline

Registriert: 29.11.2020, 15:48
Beiträge: 263
Haartyp: 2b F ii
Hier auch ein Verfechter von weniger ist mehr. Derzeit verwende ich minimal Shampoo, viel Condi und danach nur noch Gel. Dadurch habe ich zwar weniger Definition in den Wellen, aber das kann ich dann auch problemlos 2-3 Tage aufrecht erhalten. Zum Auffrischen verwende ich wahlweise Wasser + Gel oder sehr wenig Curl Cream in Wasser aufgelöst + Gel. (Zweiteres an eher frizzigen Tagen.) Vermutlich könnte ich andere Produkte bessere Ergebnisse erzielen, aber jetzt habe ich etwas, was verlässlich funktioniert. Da ich nur Wellen und eben keine richtigen Locken habe, ist das für mich verschmerzbar. Der Schaum klingt vielversprechend... vielleicht probiere ich den auch einmal aus. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.01.2022, 12:33 
Offline

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 704
Meine Haare brauchen relativ viel Produkt, da sie es quasi wegtrinken und recht schnell wieder verlieren, aufgrund der hohen Porosität. Nur Gel würde bei mir nicht funktionieren.
Vielleicht fotografiere ich heute Abend mal, von was ich wie viel beim Waschtag verbrauche ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.01.2022, 12:48 
Offline

Registriert: 29.11.2020, 15:48
Beiträge: 263
Haartyp: 2b F ii
Du bist ja aber auch hier im Thread der Inbegriff toller Locken. :D Aber brauchst du tatsächlich viel im Sinne von Menge? Würde nicht weniger, aber dafür reichhaltiger denselben Effekt erzielen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.01.2022, 13:13 
Offline

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 704
Danke Mühlenhexe ;) Hat mich ca 6 Monate gekostet, bis ich genau wusste, was meine Haare wollen und was nicht :) Ich Style und wasche konsequent jedes Mal seit 6 Monaten nach mehr oder weniger CGM. Haare gewöhnen sich auch daran, curl Training und so :)

Zu reichhaltig mögen meine Haare nicht, auch wenn es wenig ist. Muss bei Zutaten wie Shea Butter etc aufpassen. Außerdem muss jch wirklich alle Haare mit den Produkten erwischen und wenn es zu wenig ist, klappt das eher schlecht.

Meine Haare sind eben Diven.. Sehr.. Speziell..

Menge.. Ich würde tippen ca je 20-30ml Shampoo und conditioner, ca 20ml Leave in und 20ml Gel.
Aber ich messe es gerne mal ab und mache eine kleine Foto Session in mein TB :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 31.01.2022, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2019, 16:45
Beiträge: 92
Haartyp: 2a/2b M ii
ZU: 6 cm
Pronomen/Geschlecht: w
Also ich habe ja oft das Problem, dass meine Haare nach dem Shamponieren bzw. nach Ausspülen des Shampoos sich hart anfühlen und teilweise den Eindruck machen als wären einzelne Haare bereits wieder trocken, so das Wet Frizz entsteht. Die ganze Zeit dachte ich, dass es sich um einen hartnäckigen Buildup handelt, der das verursacht und habe mit Tiefenreinigungsshampoo gewaschen wie blöd. Gefolgt von Apfelessigrinse (wegen hartem Wasser). Besser ist es nicht geworden. Nun denke ich, dass meine Haare womöglich einfach strapaziert sind vom vielen aggressiven Waschen, denn ein Buildup kann da jetzt sicher nicht mehr drauf sein!

Dennoch habe ich das Gefühl, dass meine feinen Wellen sehr schnell beschwert werden und zu Buildup neigen, insbesondere wenn ich mehrere Produkte übereinander in die Haare gebe (z.B. Lockenverstärker wie Orange Marmalade + Gel oder Mousse). Momentan experimentiere ich mal wieder mit nur Kinky Curly Curling Custard, den ich früher oft für beschwerend gehalten habe, jetzt aber feststelle, dass das damals vermutlich auch an der Kombi Leinsamengel + KCC oder KCC + Gel gelegen hat. Denn ich habe nun deutlich mehr KCC verwendet als früher und die Haare sind keineswegs beschwert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 954 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 60, 61, 62, 63, 64  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de