Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 10:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 692 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15943
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Ja ich auch. Ich dachte, C wäre sozusagen der kleinste gemeinsame Nenner aller Pferde. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6463
Wohnort: in Baden-Württemberg
Ich dachte auch, es geht hier nur um C-Haare, weil die für mich eigentlich immer gleichzusetzen sind mit Pferdehaaren. :oops: Ausnahmen gibt es natürlich, so wie überall.

_________________
BSL 2a C ~10cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2011, 11:14
Beiträge: 6740
Wohnort: Australien
Die Frage wurde bereits auf der 2. Seite gestellt und nicht mit C Haare beantwortet.
Princess Lea hat den thread geöffnet und "nur" M-C Haare

_________________
2bMiii 11 NHF 141cm SSS( Knie )
Letzter Schnitt:November '17( 10cm
PP-entspannt zum Knie
altes/ 1.PP- geschlossen
Haarschwester gesucht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15943
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Ok, also wenn du dein einzelnes Haar für dick und störrisch hälst, bist du hier richtig. Unabhängig davon, ob objektiv M oder C "gemessen" wurde. Finde ich gut, dann bin ich nämlich auch weiterhin ein Pferd. :) Bei mir wurde mämlich M gemessen, obwohl jeder, der eine einzelnes Haar durch die Finger zieht, da klar auf C tippen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2011, 11:14
Beiträge: 6740
Wohnort: Australien
Wenn es nach dem Messen geht wäre ich sogar ein C, nur wie ich bereits hier 2011 schrieb hat mein Freund noch dickere Haare und müsste demnach ein D sein

_________________
2bMiii 11 NHF 141cm SSS( Knie )
Letzter Schnitt:November '17( 10cm
PP-entspannt zum Knie
altes/ 1.PP- geschlossen
Haarschwester gesucht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6463
Wohnort: in Baden-Württemberg
Da ich den Thread nie von Anfang an gelesen habe, hat mich das gerade etwas überrascht. :oops:

Aber Nic, warum bezeichnest du dich nicht trotzdem als C, wenn deine Haare auch gemessen zu C passen? Nur weil dein Freund noch dickere Haare hat, hast du ja nicht dünnere. :gruebel:
Meine Haare sind auch teilweise nur gerade so C (bei 0,08mm fängt C an, meine sind teils 0,08, aber eben auch mehr), aber nur weil andere z.B. 0,1 oder mehr haben, bleibe ich ja trotzdem bei 0,08 und damit ein C. Versteht man, was ich sagen will? :ugly:

Von meiner Seite aus dürfen auch störrische M oder F mitschreiben, ich hatte nur, wie gesagt, C = Pferdehaar im Hinterkopf und mich deshalb gewundert.

_________________
BSL 2a C ~10cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 15:23
Beiträge: 2864
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
*reinstolper*
@ Bunny-chan

Wegen den festen Ölen:
Hast du die Kandidaten eigentlich pur verwendet oder auch mal einen Mix mit anderen Ölen ausprobiert?
Deine Beobachtungen hinsichtlich der festen Öle (also Pflanzenbuttern) wurden mal in einer brasilianischen Studie experimentell bestätigt. Es ist auch molekular erklärbar warum feste Öle prinzipiell keinen guten Glanz geben (im Gegensatz zu Ölen) und sich auch eher negativ auf die Kämmbarkeit auswirken usw. Ich schätze die gleichen Gründe haben auch zu der Störrigkeit deiner Haare geführt.

_________________
~ 164cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2014, 21:26
Beiträge: 1021
Na da habt Ihr ja was losgetreten. #-o Ich bin auch die ganze Zeit von der Dicke ausgegangen, wobei ich ganz eindeutig hier her gehöre (ohne das einzelne Haar gemessen zu haben). Aber wenn ich die Definition mit sehr störrisch und borstig lese, kommen mir leise Zweifel. :oops: Strukturbedingt sind sie keine Seide, auch keine Feen. Aber das borstige würde ich eher dem Pflegezustand in der Vergangenheit zuschreiben. Sooo garstig fühlen sie sich jetzt nämlich nicht mehr an....... Grübel :roll:

_________________
2 b-c C iii (46cm Nov.14), 89cm (aktuell) langgezogen Unterkante Gürtel
färbefrei seit Okt.14, schnittfrei seit 22.12.17 und für 2018.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15943
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Also klar ist, hier geht es um das Einzelhaar, also wie dick so ein Haar ist, und ob es eher fest und störrisch ist. Mit deinem ZU bist du vielleicht in der iii-Gruppe besser aufgehoben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 20:32
Beiträge: 869
Wohnort: Österreich
Ich habe nur im ersten Post "störrisch, borstig und dick" gelesen, und hab mir gedacht, hier gehör ich auch hin, wobei ich dick nicht aufs einzelne Haar bezogen habe. Also bei mir sind insgesamt die haare borstig und dick, das einzelne haar hab ich bisher nicht gemessen aber mich mal M zugeordnet, weil ich mir gedacht habe, es gibt sicher noch dickere als meine :-D

Edit: @ schnappstasse heißt das alle die "nur" M haben gehören hier raus? :cry:

_________________
2aCii, NHF dunkelbraun - ca. Taille
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge Steiß :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15943
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Als "dick" bezieht sich schon auf die einzelen Haare, dachte ich. Sonst hätte ich mit unter 6cm Umfang hier ja gar nichts verloren. Das ist ja nicht wirklich dick. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1610
Wohnort: auf dem Lechfeld
Alichino, das ist ja MEGA spannend, dass meine laienhafte Überlegung sogar in einer Studie erwiesen wurde! Wow! Vielen Dank für die Info! Und nein, ich glaube eine Mischung aus fest und flüssig habe ich noch nicht getestet :gruebel:
Gibt es diesbezüglich Erkenntnisse dass es sich gemischt anders verhält?

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 18.02.2018, 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 15:23
Beiträge: 2864
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Nein, das haben die leider nicht untersucht. Aber es hängt davon ab wie der hoch der Schmelzpunkt und die Spreiteigenschaften des Öls sind, deswegen kann man da mit einer Mischung mit anderen Ölen gegenwirken, also wenn man mit gut spreitenden Ölen / Spreitmitteln (z.B. Squalane, BSÖ) oder zumindest mit flüssigen Ölen arbeitet.
Der beste Glanz soll aus Ölen stammen die ein homogenes Fettsäurespektrum haben, also nicht zu viele verschiedene Fettsäuren (hier wurde das Buritiöl als Beispiel genannt, welches fast nur zu 78.5% Ölsäure und zu 15% Palmitinsäure besteht.

_________________
~ 164cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 18.02.2018, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 20:32
Beiträge: 869
Wohnort: Österreich
Also ich weiß nicht ob ich M oder C habe weil ich gar nicht weiß wie ich das messen könnte. :-k Aber viele Symptome die hier geschrieben werden passen halt auch auf meine Haare und es gibt ja auch andere mit M die hier auch mitgeschrieben haben.
Edit ich hab wohl doch C, hab jetzt erst gesehen dass es da nicht nur die beschreibung gibt sondern such zahlenangaben. hab so 10-12 haare in einen mm untergebracht, für M müssten es aber mind. 14 sein, werd morgen bei tageslicht nochmal genauer messen.

_________________
2aCii, NHF dunkelbraun - ca. Taille
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge Steiß :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Pferdehaar" - Pflege und Umgang
BeitragVerfasst: 20.02.2018, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 807
Wohnort: RBK
Mir ist was eingefallen, was zur Bestimmung von Pferdehaar helfen könnte. *hust*
> Du hast Pferdehaar, wenn du keine Zahnseide benutzt, weil es auch mit deinen Haaren funktioniert.

Joar, du weißt, dass du zuviel im LHN verbringst, wenn du das jetzt ausprobierst. :lol:

_________________
Bild Ziele: 100 cm NWSO (Juli 2017)
2aCii NHF | Schnittfrei durch 2018


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 692 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de