Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.03.2019, 00:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1338 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 22.11.2018, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2015, 21:59
Beiträge: 124
Ich habe das Gefühl, ich bin die Einzige, die gerade im Winter mit ihren Haaren zufrieden ist :D
Im Winter habe ich das tollste Haargefühl im ganzen Jahr. Sie sind griffig, stark und glänzend. Daher trage ich sie dann auch gern mal offen. Wobei ich sie wegen des Schals unterwegs meistens dutte oder in einem hohen Zopf trage. Ich mag das Stacheln und Schwitzen im Nacken ganz und gar nicht. Daher trage ich auch so gut wie nie eine Mütze.

_________________
1c-2a M iii
NHF dunkelbraun (3/0), gefärbt dunkelrot
Neustart: 11.07.2018 von APL auf Kinnlänge
Aktuell: Oberer Rücken
Ziel: Taille/Ellbogenlänge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 22.11.2018, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2015, 11:00
Beiträge: 2331
Wohnort: Ruhrgebiet
Jessel, nein nicht du alleine 8) . Seltsamerweise sind meine Haare im Winter immer pflegeleichter :muss weniger waschen da sie kaum nachfetten, auch kaum pflegen und die sind schön weich und glänzend .. Und im Sommer :trocken ,Frizz, Kett und öfters waschen angesagt ..

_________________
2c C iii ZU 11 n. SSS 98 cm Steiß
NHF: dunkelaschblond mit erstem Silber bis APL
Ziel: Stufe raus [] NHF [] evtl. 2. GS 119 cm []
PP:Lockenbella´s Zottelzucht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 23.11.2018, 02:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2207
Meine sind im Winter auch deutlich einfacher zu handeln als im Sommer: Solange ich nichts mache, was sie generell nicht mögen, z.B. ein zu "leichtes" Shampoo nehmen, sondern einen Standartrahmen einhalte - rückfettendes Shampoo plus Condi, regelmäßig eine nährende Kur, allgemein proteinreich (vergleichsweise, schätze ich) und vor der Wäsche eine "Sebumkur" mit der WBB - gibt es keine speziellen Probleme.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 25.11.2018, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2010, 17:41
Beiträge: 7034
Wohnort: Köln
Ich bin wahrscheinlich die letzte Person, die auf die Idee gekommen ist, aber ich habe angefangen, die BWS mit dem Keksöl zu mischen, um sie gleichmäßig im kompletten Haar verteilen zu können. Das ist pur für mich immer ein bisschen problematisch gewesen, selbst wenn ich sie vorher zwischen meinen Handflächen verrieben und gut angewärmt habe.
Ein kirschkerngroßer Klecks BWS und drei Pumpstöße Keksöl ergeben eine schön geschmeidige Mischung, die gar nicht mal so eklig riecht (Lanolin und Karamell ist meiner Meinung nach keine sehr schöne Duftkombination).

Ich glaub, so können meine Haare und ich den Winter überleben. :lol:

_________________
may contain nuts

1b-cMii (8,0cm ohne Pony) ☼ 110 cm Classic ☼ NHF kakaoblond ☼ Längenfoto Dezember 2015
Team Silikon - "Pflege-gepflegt aber Silikon-gefinisht" :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 25.11.2018, 10:16 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5564
Mache ich auch so, @Squirrel :)

Ich mische allerdings weniger an und gebe noch ein bisschen Mandelöl, sowie Squalan und Patchouliöl dazu; das kommt dann so in die unteren 10 cm.
Denn der Rest meiner Haare, also die Längen, brauchen nichts.
Ich glaube, ich mische mir das nachher mal auf Vorrat in einem kleinen Töpfchen.

Edit:
habe ich mir gerade angerührt:
10 Hübe Keksöl
10 Tropfen Squalan
15 Tropfen Mandelöl
eine haselnussgroße Menge Kneipp Winterpflege Körperlotion
eine haselnussgroße Menge BWS
8 Tropfen ätherisches Patchouliöl

Riecht absolut super und ist wirklich sehr reichhaltig :)
Hab natürlich schon gleich mal zuviel davon in die Haarspitzen getan, bin gespannt, ob das bei mir überhaupt wegzieht...


Edit 2 um 17.01 Uhr:

ist tatsächlich komplett weggezogen, das Zeug :shock:

_________________
1 b-c F i 3-4
SSS 90 cm bei 1,78 m
NHF dunkelblond-natur-gold-silber, rauswachsendes Henna seit Dez. '17
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!" (Konrad Adenauer)
-offline-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2010, 17:41
Beiträge: 7034
Wohnort: Köln
Krass, bei mir auch. Ich musste übers Wochenende zweimal nachgeben, und ich kann auch größtenteils ausschließen dass das Zeug von meinem Kopfkissen aufgesaugt wurde, weil ich momentan zum Schlafen nen Duttschoner trage.

Normalerweise geb ich BWS auch nicht komplett ins Haar (außer wenn ich ihnen ne ausgiebige Prewashkur gönnen möchte oder nen Flechtdutt mache), aber momentan steht gezieltes Überpflegen auf dem Programm. :lol:

Deine Mischung klingt auch interessant :D

_________________
may contain nuts

1b-cMii (8,0cm ohne Pony) ☼ 110 cm Classic ☼ NHF kakaoblond ☼ Längenfoto Dezember 2015
Team Silikon - "Pflege-gepflegt aber Silikon-gefinisht" :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 02:23 
Offline

Registriert: 28.12.2018, 06:52
Beiträge: 56
Wohnort: gap
Ich hab ein Windstopper-Stirnband mit Klettverschluss. Also Pferdeschwanz etwas höher als sonst und das Stirnband drunter. Das hält warm. Nur leider schränkt es das Hörvermögen ein. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 09:34 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5564
Meine selbst gerührte Mischung hat sich mittlerweile echt bewährt :gut:
Hab sogar schon eine neue Portion gerührt, die alte hab ich, weil sie so gut war, als Prewash aufgebraucht.
Derzeit gebe ich aber auch oft BWS und Sheabutter in die Haare.

@Nico
das kenn' ich :lol:
Hab auch so ein Teil, gestrickt, sehr dick und warm mit Fleece gefüttert, aber ohne Klett.
Hören tu' ich auch eher schlecht mit diesem Ding um die Ohren :lol:

Calorimetrys finde ich viel besser, die sind aber eben nichts so warm und dick gefüttert.
Wenn's richtig kalt ist, also alles so ab paar Grad unter Null, trage ich sowieso Mützen - ich hab mehrere, wo die Haare als auch die Haare im Dutt gut drunterpassen.

_________________
1 b-c F i 3-4
SSS 90 cm bei 1,78 m
NHF dunkelblond-natur-gold-silber, rauswachsendes Henna seit Dez. '17
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!" (Konrad Adenauer)
-offline-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 1516
Wohnort: Thüringen
Ich werde mir jetzt endlich mal Earbags besorgen. Stirnbänder sind einfach optisch nicht mein Ding, und meine Mütze ist zwar hübsch und warm, verrutscht aber ständig, wenn ich einen Schal dazu trage.

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 103 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Februar 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 07.01.2019, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2014, 09:51
Beiträge: 3945
Wohnort: auf der Schwäbischen Alb
Hat irgendwer einen ultimativen Tipp gegen fliegende Haare? Ich bin momentan scheinbar konstant aufgeladen und egal, ob Holzkamm oder nicht, sobald ich an meine Haare gehe fliegt alles wild durch die Gegend. Öl und Haarcreme helfen tatsächlich kaum bis gar nicht. Gibt's nicht irgendwas anderes als jedes Mal mit Wasser drüber zu gehen? Die letzten Jahre war das irgendwie kein Problem, aber dieses Jahr ist es wieder extrem.

_________________
F(h)airytale gone bad - TB
2aFi*Klassik+*honigblond
Seifentesterin | Aufbrauchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 07.01.2019, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2013, 15:48
Beiträge: 1364
Wohnort: blau und nass
Probier mal Aloe Vera Gel, mir hilft das gut. Aber wenig, sonst pappts.

_________________
1b F ii(7,5) SSS ca.110 MO u.2.GS
dunkelaschblond+silberlinge
cool summer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 07.01.2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2207
Am besten kationische Tenside, also Condi, z.B. Seidenproteine könnten was bringen, weil sie helfen, Feuchtigkeit zu binden, wodurch die statische Ladung reduziert wird,

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 07.01.2019, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2014, 09:51
Beiträge: 3945
Wohnort: auf der Schwäbischen Alb
Ich benutze jede Haarwäsche Conditioner, aber das macht keinen wirklichen Unterschied. Und Proteine vertragen meine Haare nicht, davon werden sie strohig und brechen ab :/ ich muss immer so proteinarm wie möglich pflegen.

_________________
F(h)airytale gone bad - TB
2aFi*Klassik+*honigblond
Seifentesterin | Aufbrauchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2207
Tjaaaa, es gäbe grundsätzlich zwei Richtungen, in die Du etwas versuchen könntest: Einmal tatsächliche Veränderung der Ladungsverhältnisse in den Haaren (zum Negativen hin verschoben), dazu bräuchte es kationische Tenside, also vielleicht einfach mal CWC mit dem jetzigen Condi versuchen oder eine andere Art von Condi ausprobieren, und zwar saurer als der jetzige. Zum anderen bewirkt Feuchtigkeit eine (wohl nur optische) "Abmilderung", also könnte man vielleicht mit Panthenol oder ähnlichem versuchen, mehr Wasser im Haar zu binden. Dazu wären auch bestimmte Proteine geeignet, wenn Du aber sagst, daß Deine Haare davon sofort brechen, klingt das nach einem (generellen?) Ungleichgewicht von Proteinen und Wasser im Haar, sodaß ihm vielleicht insbesondere Wasser fehlt.
Zu Holz habe ich hier etwas gefunden, was das "Versagen" Deines Kamms erklären könnte:
https://www.bgrci.de/exinfode/ex-schutz ... -bewerten/
Zwar isoliert Holz und ist ableitfähig, bei geringer relativer Luftfeuchtigkeit aber - wie für den Winter typisch - kann diese Ableitfähigkeit verlorengehen, sodaß sich auch Holz auflädt. Dadurch käme es bei Reibung wie beim Kämmen wahrscheinlich zu einer "Aufwirbelung", "Durcheinanderwirbelung" der ohnehin schon verschobenen Ladungsverhältnissen in den Haaren.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3830
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Bei mir hilft D - Panthenol, einfach 1-2 Tröpfchen vorsichtig auf die fliegenen Stellen geben.
Klebt zwar sehr wenn man es in den Handflächen verteilt, aber bei mir klebt dann nichts in den Haaren.
Aber sparsam verwenden :D

_________________
3b F ii,
ZU 7,4cm / 75cm SSS 23.03.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1338 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de