Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 01:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1338 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 86, 87, 88, 89, 90  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28782
Wohnort: im Biosphärengebiet
Andere Schuhe? Andere Klamotten? Anderen Stuhl?

Ich würde zuerst bei Synthetics in meinem Umfeld zu suchen anfangen, bevor ich mir alles mögliche in die Haare schmiere. Da wird man oft fündig.
Und sonst so: Dutt. :mrgreen:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2014, 09:51
Beiträge: 4000
Wohnort: auf der Schwäbischen Alb
Klamotten sind wie immer, Schuhe sind ebenfalls die gleichen wie im letzten Winter und die laden sich selbst schon auf, wenn ich mir morgens nackig die Haare kämmen würde :ugly: scheint also für mich tatsächlich eher an den Haaren generell zu liegen. Dutt trage ich ja, aber wenn einem beim Kämmen sofort alles entgegenfliegt und man sich wie Struwwelpeter 2.0 fühlt, ist das schon etwas nervig ^^

Aber danke für den Tip mit dem Panthenol, davon habe ich sowieso noch genügend hier!

_________________
F(h)airytale gone bad - TB
2aFi*Klassik+*honigblond
Seifentesterin | Aufbrauchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 08:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2015, 20:03
Beiträge: 3005
Mir hilft etwas Feuchtigkeit bei fliegenden Haaren (Öl, Wasser) und schlafen mit Seidentuch.

_________________
1cFii - ZU 6,8, SSS 125 cm
[x] Taille - [x] Hüfte - [x] Steiß - [x] Klassik
PP: Knielang in Blond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2011, 16:29
Beiträge: 3334
Wohnort: Franken
Bei mir hilft CWC und das letzte C ca. 2-3 Minuten einwirken lassen. Oder KWC: Kur, Shampoo und Conditioner - und davon reichlich :oops:
Vor dem Haare waschen benutze ich oft 2-3 Pumpstösse Siliöl, oder einige Stunden vorher BWS gemischt mit Silikonöl.
Seit ich diese Methoden anwende, ist bei mir Schluss mit fliegenden Haaren :yess:

_________________
1b-cF 7,0
Länge: 90cm SSS

Mein Haarkanal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 16.01.2019, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2013, 16:39
Beiträge: 560
Wohnort: Unterfranken
Ich bräuchte auch mal einen Wintertipp:
Wie macht ihr das mit Schals oder ähnlichem?
Ich brauche da immer was wärmendes im Genick und finde zur Zeit meinen selbstgenähten (aber nicht von mir :mrgreen: ) Schalkragen / Kragenschal ganz toll. Das ist einfach so ein Teil, was man sich um den Hals legt und vorne zuknöpfen kann. Ist auf der Innenseite mit einem weichen kuscheligen Material gefüttert, keine Ahnung was das genau ist :gruebel:
Auf jeden Fall habe ich im Winter immer das Gefühl, dass alles im Genick dann irgendwie an den Haaren reibt und ich merke dann beim Dutt immer, dass da mehr kurze Haare raushängen als nach dem Sommer. Daher denke ich dass ich mir diese im Winter irgendwie an dieser Stelle abreibe.
Kann jemand ähnliches beobachten?
Und kennt ihr Alternativen die trotzdem warm sind aber schonender? Mit so einem dünnen Seidentuch kann ich bei der Kälte nichts anfangen...

_________________
2b F/M ii; SSS ca.75 cm; ZU 7,5 cm
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 16.01.2019, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 7977
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Du könntest ein Seidentuch in deinen Kragen reinlegen/-nähen oder manchen hilft es auch, die Haare im Nacken ein wenig zu ölen/ Haarcreme reinzutun. Sonst fällt mir nix ein, denn ich selbst schone da nicht wirklich :oops: meine Nackenhaare sind sowieso sehr kurz und deshalb störts mich nicht weiter.

_________________
MammaMia97 und BlackLily - Das Geschwistertagebuch (geschlossen)
Haartyp: 1bM6,5 112cm SSS -> Klassik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 16.01.2019, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011, 16:59
Beiträge: 554
Wohnort: Bayern
Mein Hauptproblem im Winter ist das leidige Thema Haare trocken bekommen. Lufttrocknen dauert schonmal 7h und alles was ich tun kann damit sie schneller trocknen wie kämmen, föhnen, Strähnen durch headbangen auftrennen, in Schichten trocknen sorgt mehr oder weniger für die berühmte Optik des geplatzten Sofakissens :roll:

Wenn ich also arbeiten muss darf zumindest für den Ansatz der Fön auf Kaltstufe ran, aber schön werden die Haare dadurch nicht gerade :|

_________________
2a/bFii (ZU: 7cm)
Irgendwo zwischen tiefer Taille und Hüfte
Färbefrei seit März 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 16.01.2019, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6593
Wohnort: in Baden-Württemberg
Wellow, da kann ich einen Diffusor-Ausatz für den Fön empfehlen. Der bündelt die Haare beim Fönen und trennt die Strähnen nicht voneinander, sodass das berühmte Sofakissen verhindert wird. Auch nur den Ansatz trocken fönen geht ganz gut damit.

_________________
2a-c "Pferdehaare" (C) mit ~10cm ZU
Taille ist wieder in greifbarer Nähe :mrgreen:


Kunst ist nicht dazu da, uns in irgendeiner Weise zu belehren. Kunst ist einfach nur Kunst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 16.01.2019, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011, 16:59
Beiträge: 554
Wohnort: Bayern
Da habe ich sogar einen, Faksimile :)
Habe ihn bisher nur zum komplett trocken föhnen genommen und da war die Optik leider nur minimal besser. Ich kram ihn mal trotzdem wieder raus und geb ihm noch ne Chance

_________________
2a/bFii (ZU: 7cm)
Irgendwo zwischen tiefer Taille und Hüfte
Färbefrei seit März 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 25.01.2019, 11:08 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 08:54
Beiträge: 7282
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
Zur Zeit ist es schlimm.
Trotz Zöpfen verwichteln meine Haare im Nacken über Nacht zu festen Knoten.
Am Morgen ist es schmerzhaft um mühsam sie wieder auseinander zu tüddeln.
Ich denke über Lösungen nach.... :heul:

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 25.01.2019, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 159
Wohnort: Im Norden
Mir hilft da eine Sprühpflege am Morgen. Ich hab zur Zeit allerdings eher flutschige Haare, daher verknoten sie z. Z. nicht aber ich weiß was du meinst. Oder vielleicht ein Öl bevor du den Nachtzopf flechtest?

_________________
SSS 58 — [69] 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 25.01.2019, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28782
Wohnort: im Biosphärengebiet
Andie: mir hilft der Duttschoner und ein Seidenhaarband, um Stirn und unter dem Dutt befestigt schirmt es die Haare von warmen Krägen ab ohne kalt zu sein.

Wellow: Fönen und "Definition" behalten: durchs Seidentuch bzw ein "Seidensäckchen" aka doppeltes Seidentuch hindurch fönen.
Trocknen und Definition behalten: Wärmestrahler.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 26.01.2019, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2018, 00:53
Beiträge: 294
Wohnort: Wien
@Mondschatten
Meine Haare sind im Winter ein Hygrometer: sinkt die Luftfeuchtigkeit, sind sie statisch aufgeladen und schwer kämmbar; passt die Luftfeuchtigkeit, passt das Kämmen. Was hilft? Im Zimmer, in dem ich mich aufhalte, Wäsche zum Trocknen aufhängen. (lässt sich am Arbeitsplatz nur schwer realisieren :mrgreen: , hier wären z.B. Keramik-Verdunster für die Heizkörper (Baumarkt, Raumausstatter, etc.) oder ein elektrischer Luftbefeuchter eventuell möglich.)

@undine
Zöpfe machst du schon. :-k Welche Zöpfe? Classics? Oder "dicke" Box-Braids (also die Haare im Nacken von Ohr zu Ohr abteilen, daraus 4-5 stramme (!!!) Akzent-Zöpfchen flechten)?
:-k Zur verminderten Reibung im Nacken: verwendest du einen Seidenkissenbezug? Einen Seiden-Pyjama / Seidenshirt?
:-k Was machst du mit den Zöpfen? Steckst du sie vom Nacken weg z.B. am Oberkopf fest?
:-k Verwendest du Conditioner als Leave-In? Also ich meine, wenn die Zöpfe geflochten sind, ein wenig Conditioner auf den Handflächen verteilen und über die Zöpfchen in Nacken-Nähe streichen. Was flutschig ist, kann sich nicht so leicht verstrubbeln.
:-k Verwendest du Conditioner oder Öl zum Entwirren?

(Zum Entwirren hier ein Youtube-Video. Die Methode schaut schon extrem brutal aus, aber die Kundin hat am Ende ziehmlich lange Haare. Also bitte nicht zu früh aufgeben beim Entwirren! [-o< ).

_________________
1c Mii (6.5 cm) / 59 cm SSS (15.09.2017) - 70 cm SSS (1.1.2019)/ Weiß + Mittelbraun
Persönliches Projekt: Thetis und der goldene Schnitt in 2+7 Jahren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 26.01.2019, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28782
Wohnort: im Biosphärengebiet
Zum Entwirren muss man nicht brutal sein...
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=BFAYIM9M1c0

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lange Haare im Winter
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 18:25
Beiträge: 1952
das nacken-klett-problem durch schals löse ich, indem ich nach dem dutten zwei tropfen squalan in den händen verreibe und die nackenhaare damit von unten nach oben (in duttrichtung) einstreichle. dadurch sind bei mir die knoten, das rausstietzen (und vllt auch das abbrechen) viel besser. und ich trage schals, die den halben hinterkopf bedecken :D

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+] - raus mit den Stufen, her mit der NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1338 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 86, 87, 88, 89, 90  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de