Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.06.2019, 14:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
In diesem Thread soll es um die Pflege von nicht pigmentierten = weißen = "grauen" = Silberhaar gehen.

Es darf geschrieben werden, unabhängig, ob einem die Veränderungen gefallen oder ob man sie nicht mag, der Thread ist unabhängig vom Alter der Schreiberinnen und es soll auch keine Rolle spielen, welche Ursache hinter den depigmentierten Haaren steckt.

Wir haben Silberhaar, wie gehen wir am besten damit um?

Folgende Themen gehören hier hin (es folgen noch Platzhalter um dort gezielt Beiträge zu verlinken)
- Veränderte Ansprüche von Silberhaar im Gegensatz zu pigmentiertem Haar. Was tun, wenn sich das Silberhaar anders oder ganz anders verhält als das pigmentierte?
Entweder "im Lauf der Zeit" oder aber "gleichzeitig auf dem selben Kopf".
- Verfärbungen vorbeugen. Welche Ursachen können Verfärbungen haben und was kann man tun, damit diese gar nicht erst entstehen?
- Verfärbungen abmildern/rückgängig machen. Was tun, wenn sich Euer Silberhaar verfärbt hat oder vergilbt ist?
- Transition: Tipps und Tricks beim rauswachsen lassen von Silberhaar nach Färbung: Wie umgehen mit unterschiedlichen Haarqualitäten/-ansprüchen.

Folgende Themen gehören NICHT hier hin
- ergrauen vorbeugen
- ergrauen rückgängig machen
:arrow: Siehe *hier*
- gesellschaftliche Aspekte von Silberhaar
:arrow: siehe *hier*
- Grauhaarabdeckung mit Färbemitteln
:arrow: siehe *hier*
- Haare grau färben ("Granny hair")


So, es kamen also keine weiteren Vorschläge für Unterpunkte, darum: Startschuss für Beiträge und Diskussion.


Ich stell mir den Thread so vor, dass ich hier wertvolle Beiträge oder nützliche Seiten verlinke in dem Start-Beitrag wo sie thematisch passen.
Der Rest des Threads soll der Diskussion über die Maßnahmen dienen, z.B. bei mir hat dies und das am Anfang geklappt, jetzt nicht mehr, was kann das sein... ähnlich wie im Seife-Thread.

Dass wir also am Anfang eine Sammlung haben, wo sich "Neusilber"-Trägerinnen einlesen können, und im Verlauf eben Methoden evaluieren, neue Vorschläge einbringen, neue Produkte oder Rohstoffe testen und so weiter.

Ich freu mich auf Euch! :gut:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Zuletzt geändert von Silberfischchen am 29.05.2018, 13:18, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
Veränderungen und neue Ansprüche von Silberhaar gegenüber naturpigmentiertem oder mit PHF oder Chemiefarbe gefärbten Haaren.

Viele Silberhaars haben Silberhaar in genau der gleichen Textur und Struktur, wie ihre pigmentierten Haare sind oder waren.
Viele bemerken aber auch Veränderungen, z.B.

- Silberhaar braucht mehr Feuchtigkeit als pigmentiertes Haar
- Silberhaar ist störrischer oder schlechter zu frisieren als pigmentiertes Haar
- Silberhaar ist feiner und kürzer als pigmentiertes Haar
- Silberhaar lässt mehr UV-Licht durch und man bekommt leichter Sonnenbrand auf der Kopfhaut
- Silberhaar wird in der Sonne nicht so heiß, wie dunkles Haar.
- Silberhaar erscheint weniger glänzend als pigmentiertes Haar.

Habt Ihr solche besonderen Ansprüche und Eigenschaften bei Euren Silberlingen bemerkt? Habt Ihr noch weitere Besonderheiten bemerkt?
Dann schreibt einen Beitrag dazu, damit ich ihn hier verlinken kann!

Erfahrungsbericht von Silva Snow

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Zuletzt geändert von Silberfischchen am 29.05.2018, 14:02, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
Verfärbungen vorbeugen

Silberhaar ist wie weiße Wäsche oder eine weiße Wand empfindlich, was Verfärbungen betrifft. Farbstoffe, die auf pigmentierte Haar unsichtbar sind oder allenfalls Nuancen verändern, können bei Silberhaar richtig stark auffallen.

:arrow: Gilb bzw das Vergilben ist ein Prozess, der auf Oxidation beruht, so wie auch weißes Papier oder weiße Wäsche mit der Zeit vergilbt. Wir sammeln Maßnahmen um diesen Prozess zu verlangsamen oder zu verhindern und sammeln Erfahrungsberichte, wer besonders von gilb betroffen ist.

:arrow: Sebum lässt auch pigmentiertes Haar dunkler erscheinen, so wie auch nasses Haar dunkler wirkt als trockenes. Bei Silberhaar kann das den Eindruck von "schmuddelig" erwecken. Habt Ihr diesen Effekt bei Euch bemerkt und tut ihr etwas dagegen?

:arrow: Farbstoffe als Nebenerscheinung von Haarpflege. Viele natürliche waschaktive Substanzen, wie Kräuter oder Rinden haben eine Eigenfarbe, die auf Pigmentiertem Haar nicht auffällt. Auf weißem Haar kann das auffällig und störend sein.
Habt Ihr in dieser Hinsicht Erfahrungen mit
- Kräuterwäsche und Silberhaar?
- Rinsen und Silberhaar?
- Kuren und Silberhaar?
- Leave-Ins und Silberhaar?

:arrow: Staub kann Haare verfilzen und stumpf wirken lassen und bei Silberhaar auch schnell schmuddelig wirken.
Was tut ihr in staubiger Umgebung um Euch zu schützen und wie kriegt ihr welchen Staub wieder raus aus den Haaren?

:arrow: Habt Ihr andere Verfärbungen bemerkt? Vielleicht womit man gar nicht gerechnet hat?

Schreibt Eure Erfahrungen oder schickt mir nützliche Links!

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Zuletzt geändert von Silberfischchen am 29.05.2018, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
Verfärbungen rückgängig machen

Hattet Ihr schon mal verfärbte Haare?
Habt Ihr Gilb?

:arrow: Was habt Ihr dagegen getan und hat es geholfen?

:arrow: Dauerhaft oder muss man regelmäßig dran arbeiten?

:arrow: Produktempfehlungen oder Rezepte für Silberhaar?
:arrow: Wie vertragen sich diese mit den Ansprüchen der Haare und Kopfhaut selbst?

Schickt mir Links oder schreibt Eure Erfahrungen!

Produktempfehlung gegen Gilb von Silva Snow

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Zuletzt geändert von Silberfischchen am 29.05.2018, 14:03, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
Transition

Hier geht es nicht um die gesellschaftlichen oder persönlichen/gefühlsmäßigen Aspekte und des "going gray".
Die gehören in den Silberhaarthread. :)

Sondern:
:arrow: Wie geht Ihr um mit Eurer neuen Haarfarbe? Haben sich Eure Farbpräferenzen verändert?

:arrow: ab wann fandet ihr, dass das Silberhaar Euren Typ verändert hat oder hat es das gar nicht?
- Spielt die Ausgangshaarfarbe eine Rolle?
- ging das allmählich oder fandet Ihr, es gibt einen Punkt (Weißanteil oder Höhe des Ansatzes), ab dem man sich als Silberhaar fühlt?

:arrow: Wie geht Ihr mit Mehrfarbigkeit um? Egal ob natur-mehrfarbig oder beim Rauswachsenlassen von Farbe?
- kaschiert Ihr? Wenn ja, wie?
- betont ihr? Wenn ja, wie?

:arrow: mildert Ihr den Übergang ab, wenn Ihr Farbe rauswachsen lasst? Wenn ja, wie?

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Zuletzt geändert von Silberfischchen am 29.05.2018, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2016, 11:32
Beiträge: 1888
Meine Silbersträhnen dehnen sich sichtbar aus. Was das für meine zukünftige Pflege bedeutet, weiß ich noch nicht.
Die weißen Strähnen fühlen sich trockener und rauher an als die stärker pigmentierten Bereiche.

_________________
1c M III
Instagram


Zuletzt geändert von Nepheverin am 29.05.2018, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 08:03 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2010, 21:48
Beiträge: 49576
***Bitte beachtet, dass es sich hier um einen Info-Sammelthread und kein Projekt handelt! Ich habe daher alle OT-Beiträge entfernt***

_________________
Bild
Quelle: https://www.smilies.4-user.de/include/F ... ley-05.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2480
Hallo, Nepheverin!

Bei sind sie schon sehr lange da (mein halbes Leben!), und ich weiß trotzdem noch nicht wirklich, was das für die optimale Pflege bedeutet, sodaß ich immer noch daran herumschrauben muß. Manchmal frage ich mich sogar, ob sich langfristig die ganzen Pflegemittel unmerklich so verändert haben, daß da irgendwie nichts mehr zusammenpassen wollte......

Silberfischchen, wie ist der Thread eigentlich en detail gedacht? Soll/darf jede(r) halbwegs regelmäßig einen Überblick über seine Alltagspflege schreiben, soll/ kann man Miniportraits verfassen, damit die anderen Lesenden besser verstehen, wieso, weshalb, warum? Oder eher als eine Art Anlaufstelle, wo sich die Themen spontan ergeben (was sich aber sowieso nicht vermeiden läßt). Vielleicht könntest Du das noch im Eingangspost ergänzen, falls das schon zu Ende gedacht ist? Danke!
Generell bin ich aber froh, daß es den jetzt gibt, weil ich ihn immer vermißt hatte.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2016, 12:54
Beiträge: 1724
Wohnort: 100 Tage Kunst im 5 Jahres Rhythmus
Schön, dass es diesen Thread nun gibt. :)

Dann trage ich mal ein bisschen dazu bei, ihn zu füllen.
Ich hatte immer sehr, sehr feine, seidige Haare. Seitdem sie verstärkt ergraut sind (seit ca. zwanzig Jahren) hat sich die Struktur des einzelnen Haares auch verändert, besonders stark im Deckhaar. Dort befinden sich vermehrt C Haare. Die sind so dick, dass sie bei S&D Sessions Geräusche von sich geben. :? Am feinsten sind nach wie vor die noch pigmentierten Haare. Bei diesen habe ich manchmal Mühe Spliss überhaupt zu sehen (trotz Lesebrille! :lol: ).
Besonders im Deckhaar am Hinterkopf sind sie recht drahtig. :? Das habe ich seit dem LHN durch eine abschließende Rinse mit Seidenprotein und Öl (und nicht mehr nass kämmen!)aber im Griff. :yess:
Zusammenfassend ist zu sagen, dass die weißen Haare ein Vielfaches an Pflege benötigen, um geschmeidig und gepflegt auszusehen.

Der Gilb ist ein weiteres Problem. Im Sommer natürlich stärker als im Winter. Ich versuche meine Haare meist durch ein Tuch gegen UV Licht zu schützen. Immer geht das natürlich nicht.
Es ist schwierig ein funktionierendes Silbershampoo/Condi zu finden, die ihren Dienst tun - nämlich den Gilb zu neutralisieren, von den Inhaltsstoffen vertretbar sind, und dann noch das gewünschte Waschergebnis bescheren.
Das einzige, mir bekannte, Silbershampoo ohne Sulfate, Silikone usw. ist das Chia Silbershampoo von Kastenbein &Bosch.
Wenn mich der Gilb verstärkt nervt greife ich mittlerweile zu einer Stufe 1 Tönung von Garnier Nutrisse, die es in drei verschiedenen Grau/Weißtönen gibt. https://www.dm.de/nutrisse-toenung-silb ... 34418.html
So bekomme ich den Gilb prima weg und kann mit meiner bewährten Waschmethode waschen.

_________________
viewtopic.php?f=21&t=29190
Locken mitteldick mittellang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 16910
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Woaaa, das ist ja schon mal ein super Tipp gewesen mit den Tönungen. Da ist zwar Paraffin drin, worauf ich allergisch bin, aber eben NUR Paraffin und nix schlimmeres für mich.

Wie benutzt du die? Kann man die auf mehrere Wäschen verteilen, oder muss man die auf einmal aufbrauchen?

Ich habe schwer mit Gilb zu kämpfen, weil ich einfach keine Lust habe, meine Haare vor der Sonne zu schützen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29076
Wohnort: im Biosphärengebiet
Hallo und schön, dass Ihr da seid! :winke:

Ich hab den Thread dann jetzt freigegeben und im 1. Beitrag noch ganz unten ergänzt wie ich mir vorstelle, dass wir ihn mit Leben füllen können.
Ihr könnt mir auch gerne Links zu anderen Beiträgen schicken, die in unser Thema passen. Z.B. Produkt/Substanz-Tests und so weiter.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2016, 12:54
Beiträge: 1724
Wohnort: 100 Tage Kunst im 5 Jahres Rhythmus
Freut mich, dass das Tönungsding ein guter Tipp war. :)
Ich benutze die Tönung auch nur partiell, also nur da, wo der Gilb wirklich ist. Ansonsten habe ich Panik vor einem rosa/ lila Stich. Die kannst du prima auf mehrere Anwendungen aufteilen.

Edit:

Ich beantworte mal alle für mich relevanten Fragen. (Ich kann den letzten Beitrag leider nicht editieren, weil ich dann nicht zu den Fragen scrollen kann.).

- Silberhaar braucht mehr Feuchtigkeit als pigmentiertes Haar
Absolut! Ohne Öl/Protein sehe ich aus wie ein Besen.

-Silberhaar erscheint weniger glänzend als pigmentiertes Haar.
Da stimme ich auch zu. Es braucht viel mehr Licht, um Glanz sichtbar zu machen. Warum das so ist, weiß ich nicht. :nixweiss:

Sebum lässt das Haar dunkler und "schmuddelig" wirken
Ich bemühe mich sowieso aus ästhetischen Gründen einen fettigen Ansatz zu vermeiden. Und ja, silbernes Haar wirkt (bei mir) mit Sebum tatsächlich gelblich/schmuddelig. Des Weiteren finde ich, dass graues fettiges Haar noch mal schlimmer wirkt als farbiges fettiges Haar --> Obdachlosenoptik.

Farbstoffe als Nebenerscheinung von Haarpflege
Ich habe seit dem LHN verstärkt mit Gilb zu kämpfen. Außer der veränderten Pflege hat sich zu vorher nichts verändert, so dass ich davon ausgehe, dass Öle, Cremes, Rinsen (im Zusammenhang mit UV Strahlung?) einen Einfluss auf den Grad des Vergilbens haben. Ich öle, seitdem ich diesen Zusammenhang herausgefunden habe, lediglich nicht mehr ab Ohr aufwärts über Nacht. Alles andere behalte ich zugunsten der gepflegten Optik bei.

Transition
- Wie geht ihr mit eurer neuen Haarfarbe um? Haben sich eure Farbpräferenzen geändert?
Ja, haben sie. Mit vorher geliebten Beigetönen sehe ich nun aus wie der lebende Tod.
Am wohlsten fühle ich mich mittlerweile mit den Farben schwarz, weiß, grau. Farbige Farben ^^ empfinde ich als störend und unharmonisch (obwohl ich noch nie ein Fan kräftiger Farben war). Ich persönlich finde, dass diese Farben den edlen (schwarz), romantischen(weiß) Look noch unterstreichen. Ja, ich habe mich mit meiner Haarfarbe komplett arrangiert! :lol:
Des Weiteren trage ich seitdem ich grau bin fast immer große Ohrringe, um dem "nackt fühlen" entgegen zu wirken.

Ab wann fandet ihr, dass das Silberhaar euren Typ verändert hat oder hat es das gar nicht?
Dooooch!
Bei mir war es ab dem Punkt, als mein Gesicht komplett von weißen Haaren eingerahmt war. Etwas länger als Kinnlänge.

-Abmildern der Mehrfarbigkeit während der Transitionsphase
Mützen, Tücher und unechte graue Flechtzöpfe (später) waren meine besten Freunde. :mrgreen:
Ca. 6 Monatsansatz :?
Bild

Edit: Bild eingefügt

_________________
viewtopic.php?f=21&t=29190
Locken mitteldick mittellang


Zuletzt geändert von Escada am 02.06.2018, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
***Mehrfachposts zusammengeführt***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2480
Hallo miteinander!

Dann schließe ich mich mal an, indem ich die alten und aktuellen Gegebenheiten einander gegenüberstelle:

vor 30 Jahren, noch alles pigmentiert:
- Haarstruktur: blond, glatt, normale Dicke, schnell statisch geladen
- Haarlänge: etwas unter Schlüsselbein, Stufenschnitt
- Grundzüge der Haarpflege:
täglich gewaschen wg. fettender Kopfhaut
Shampoo – Spülung, Kur 1x wöchentlich, täglich Haarspitzenfluid
- Probleme:
fehlendes Volumen > Dauerwelle, Schaumfestiger zum Föhnen

aktuell
- Haarstruktur: (schwankend) anteilig weiß, vom Oberkopf herunter immer stärker pigmentiert, (unmanipuliert) teils stark gewellt, die weißen Haare dicker (eher C) und welliger als die pigmentierten, Kopfhaut fettet immer noch gut, aber Haare trockener als früher und schnell fluderig
> deutlich mehr Volumen als früher
- Haarlänge: ca. BSL, „Naturstufen“
- Grundzüge der Haarpflege:
Wäsche 2x wöchentlich, im Sommer wohl auch 3x wöchentlich
CWC im Wechsel mit Spülung – Shampoo – Kur bzw. Shampoo – Kur – Spülung, zurzeit vor der Wäsche Sebumkur mit WBB, sonst nichts
- Probleme:
(chron. HA)
Struktur schwer zu kontrollieren, wohl auch weil die weißen Haare oftmals „riffelig“ sind, was wahrscheinlich einen krauseartigen Effekt macht
seit längerem Bruch > Proteine noch und nöcher, CWC, Verkürzen der Trocknungszeiten
>>> jetzt deutlich besser
durch den Farbmix unruhige Optik, auch deshalb am liebsten offene Haare!

Gilb:
Der Gilb beginnt bei mir stur ungefähr auf Ohrhöhe, obwohl ich jahrein, jahraus mit Kopfbedeckung aus dem Haus gehe, d.h. er wird nicht direkt von den UV-Strahlen hervorgerufen, vielmehr scheint es sich um eine Alterserscheinung zu handeln, weil ich vor zum Beispiel vor fünf oder zehn Jahren keinen Gilb wahrgenommen habe. Ansich stört er mich nicht, weil er sich gut mit den Blondnuancen vermischt, allerdings fällt er stark auf, wenn ich z.B. die Längen hinten hochstecke, was im Sommer ärgerlich ist.
Seit kurzem experimentiere ich mit einem Silbershampoo zu jeder Wäsche, das aber anscheinend nur das Weiß strahlender macht, die pigmentierten Haare kommen mir auch leicht verändert vor, der Gilb unten ist aber unbeleckt geblieben. Deshalb werde ich demnächst die dazugehörige Kur ausprobieren, die deutlich stärker pigmentiert ist.

Vorläufiges Fazit auf der Suche nach der optimalen Pflege:
Mein Grundproblem bestand darin zu erkennen, daß ich in den weißen Haaren eigentlich strapazierte Haare habe, ohne daß ich ihnen Schlimmeres angetan hätte, sie sich aber trotzdem so verhalten. Der wichtigste Schritt zur Besserung war die Erkenntnis, daß Feuchtigkeit Gift für sie ist.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Zuletzt geändert von Silberelfe am 31.05.2018, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 741
Diesen Thread würde ich auch gern füllen.

Ab 30 habe ich meine ersten, weißen Haare im Deckhaar bekommen - die Ausbreitung habe ich jedoch erst mit Anfang 40 ernst genommen weil ich vorher drüber gehennt habe. Da sich am Haaransatz und den Schläfen sowie an den Seiten (unter dem Deckhaar) die meisten weißen Haare befinden, bin ich zu Chemieblond gewechselt und habe irgendwann meine Färbekarriere beendet weil ich mich dabei albern gefühlt habe.

Da mein Haar zur Trockenheit und Frizz neigt, hat es ihnen gut getan, sie nicht mehr zu färben und sie weiter auszutrocknen. Störrische C-Haare habe ich nicht, dafür haben sich einige Strähnen „ausgehangen“ und sind fast glatt, vor allem an den Schläfen.

Meiner Meinung nach benötigt Silberhaar die doppelte Menge an Feuchtigkeit für den Glanz und viel Protein für Sprungkraft - zumindest geht das mir mit den Locken so. Außerdem fühle ich mich durch meine Haare nicht mehr so gut von der Sonne geschützt und habe schnell das Gefühl, es wird zu heiß auf dem Schädel. Meine Kopfhaut sieht mit dem Silberhaar viel „rosa“ner aus.

Eine Senna-Cassia-Kur hat meinem Haar einen leichten Grünstich verliehen und trotz der tollen, pflegenden Eigenschaften würde ich abraten, farblose Pflanzenfarben aufzutragen, wenn die Haare schön weiß bleiben sollen. Kräuterwäsche hingegen hat keine Auswirkungen auf meine Haarfarbe.

Für die tägliche Haarpflege nutze ich farblose Öle und Leave-Ins in blassen Tönen. Apfelessig-Rinsen bewirken keine Farbveränderung bei mir. Gelbe oder grüne Öle (Olivenöl als einziehendes Öl z.B.) verwende ich nicht. Hierfür nutze ich Babassu.
Für Glanz verwende ich seit einigen Wochen Leinsamengel als Finish. Das macht bei mir weniger Halo. Den hatte ich früher auch schon, fällt aber bei den weißen Haaren stärker auf. Ich bin am Hinterkopf im Vergleich noch sehr dunkel und das LSG bewirkt, dass der Farbkontrast weiß/dunkel stärker heraussticht.

Wie so einige weißhaarige Ladies bin auch ich vom Gilb befallen, vor allem die Stellen, die fast entfärbt sind und schön weiß sein sollen, gilben gern nach. Ich versuche, bei längeren Sonnenaufenthalten eine Kopfbedeckung zu tragen.

Kastenbein&Bosch Chia-Silbershampoo ist auch meine Wahl aber ich nutze im Wechsel derzeit auch L’Oreal Magnesium White. Leider ist es voller Sulfate und ich öle vor dem Waschen mindestens 24 h mit eindringendem Öl. Damit erziele ich ganz gute Resultate. Beide Shampoos lasse ich ca. 4 Minuten einwirken und der Gilb hat sich damit gut abgemildert, ist jedoch nicht völlig verschwunden.

Meine Haare sind noch recht kurz, deshalb weiß ich nicht, wie sie sich im Lauf der Zeit entwickeln. Ich würde jedoch, wenn alles andere nichts nützt, eine sehr dünne Wasserstoffperoxid-Lösung versuchen, wie sie gern in englischsprachigen Blogs empfohlen wird falls der Leidensdruck zu hoch ist. Gilb empfinde ich an mir - neben strohigem Haar - als sehr ungepflegt.

Meine Farbpräferenzen bezüglich meiner Kleidung haben sich nicht wirklich verändert, ich habe immer gern schwarz getragen, bin aber zum sogenannten Altersschwarz, einem dunklen Blau, gewechselt. Weiß kleidet mich leider nicht so, ich weiche auf helle Grautöne aus, die ich gern mit etwas Knalligem wie Pink, aber auch pastelligem Rosa oder meinem treuen Freund Bordeaux kombiniere. Lila stand mir schon immer gut, aber seitdem ich weißes Haar habe ist es perfekt.

Ich habe mir als super blasser Typ angewöhnt, ab und an BB-Cream zu benutzen um etwas Farbe ins Spiel zu bringen und werde mir bestimmt auch Augenbrauen und Wimpern färben, wenn es nötig wird.

Meine Farbe vor Rauswachsen war ein helles Blond - das fand ich - am erträglichsten. Verborgen oder kaschiert habe ich in der Zeit nichts, nur häufig zur Palme zusammen gebunden. Ab Ohrhöhe haben sich dann alle gewöhnt und es gab auch keine Sprüche mehr.

Bild

Als silberhaarig empfinde ich mich, seitdem ich meine Strähnen ohne Spiegel sehen kann - also noch nicht so lang :)

edit: Bild mit Palme eingefügt

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
CBL -> APL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 29.05.2018, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2480
Während Silberfischchen sich all die Arbeit zu den diversen Platzhaltern gemacht hat, habe ich einfach drauflosgeschrieben…..
Deshalb hier nochmal die für mich relevanten Dinge zu den ersten Stichpunkten:

Veränderungen und neue Ansprüche von Silberhaar gegenüber naturpigmentiertem oder mit PHF oder Chemiefarbe gefärbten Haaren:

- Silberhaar braucht mehr Feuchtigkeit als pigmentiertes Haar
> Nein! Feuchtigkeit ist Gift für sie, macht sie brüchig und ausgelutscht, weil sie anscheinend extrem schnell quellen, weshalb ich sie mit strapazierten Haaren vergleichen würde
- Silberhaar ist feiner und kürzer als pigmentiertes Haar
> Es ist im Gegenteil sogar dicker, die mögliche Länge kann ich aufgrund fehlender Erfahrenswerte und wegen HA nicht beurteilen, außerdem ist es stärker gewellt.
- Silberhaar lässt mehr UV-Licht durch und man bekommt leichter Sonnenbrand auf der Kopfhaut
> Trage draußen sowieso eine Kopfbedeckung! Klingt aber logisch.
- Silberhaar erscheint weniger glänzend als pigmentiertes Haar.
> Nein! Meine Weißen haben schon immer stärker geglänzt als die blonden, zumindest auf den jeweiligen jüngeren Zentimetern vom Ansatz her, danach werden sie stumpfer, in den Enden kommt es aufs selbe hinaus, allerdings finden sich auch dort feine stark glänzende „Silberfäden“, die sich vom Rest abheben (haben eine andere Struktur als die restlichen Haare und scheinen generell stabiler zu sein).
- besondere Probleme:
> Bruch – dagegen helfen Proteine - und Klett, das Auskämmen dauert teils 20 min, außerdem vertragen sie z.B. Schweiß deutlich schlechter, werden dadurch regelrecht ausgelutscht (bislang noch ungelöst)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wocki90


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de