Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.05.2019, 02:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 16:38 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Silberfischchen hat geschrieben:
:arrow: Wie geht Ihr um mit Eurer neuen Haarfarbe? Haben sich Eure Farbpräferenzen verändert?


Ich bin sehr angenehm überrascht.
Wenn ich dutte, sind (zumindest für mich im Spiegel :mrgreen: ) nur noch die Silberlinge zu sehen und die (sehr kühlen) Farben, sowie Schwarz und Weiß, die mir schon immer am besten gestanden haben, sehen jetzt noch besser und stimmiger aus.
Aber ich schminke mich anders. Etwas mehr Farbe, v.a. auf die Augenbrauen (das ist neu)

Silberfischchen hat geschrieben:
:arrow: ab wann fandet ihr, dass das Silberhaar Euren Typ verändert hat oder hat es das gar nicht?
- Spielt die Ausgangshaarfarbe eine Rolle?
- ging das allmählich oder fandet Ihr, es gibt einen Punkt (Weißanteil oder Höhe des Ansatzes), ab dem man sich als Silberhaar fühlt?


Bei mir macht es einen großen Unterschied, ob ich dutte, oder offen trage.
Wenn ich dutte, sehe ich schon sehr versilbert aus- da fühle ich mich schon als waschechtes Silberhaar (wo ist der Silberhaarsmilie?)
Wenn ich offen trage, sehe ich mit den 50-60% Weißen im Deckhaar noch um einiges "dunkler" aus.
So richtig typverändert fühle ich mich aber in beiden Fällen nicht.



Silberfischchen hat geschrieben:
:arrow: Wie geht Ihr mit Mehrfarbigkeit um? Egal ob natur-mehrfarbig oder beim Rauswachsenlassen von Farbe?
- kaschiert Ihr? Wenn ja, wie?
- betont ihr? Wenn ja, wie?


Weder noch. ich ignoriere......
Ich finde ja die mehrfarbigen Flechtfrisuren, die es hier so oft zu bestaunen gibt, absolut anbetungswürdig.
Das hätte ich eigentlich sehr gerne auch so, weil ich auf diese Weise betonte Mehrfarbigkeit ziemlich cool finde.
Leider bin ich aber ein Typ, an dem alles auch nur ansatzweise niedlich-Verspielte (wie eben auch Geflochtenes) ziemlich bescheuert aussieht.

Silberfischchen hat geschrieben:
:arrow: mildert Ihr den Übergang ab, wenn Ihr Farbe rauswachsen lasst? Wenn ja, wie?


Ich habe mich durch den Farbzieher-Faden gearbeitet.
Danach waren Ansatz und Übergang halbwegs sanft und erträglich.


Zuletzt geändert von niq am 26.09.2018, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2015, 17:59
Beiträge: 1526
Silberfischchen hat geschrieben:

:arrow: Gilb bzw das Vergilben ist ein Prozess, der auf Oxidation beruht, so wie auch weißes Papier oder weiße Wäsche mit der Zeit vergilbt. Wir sammeln Maßnahmen um diesen Prozess zu verlangsamen oder zu verhindern und sammeln Erfahrungsberichte, wer besonders von gilb betroffen ist.




Oder genau anders herum: Wie kann man das fördern? Nachdem bei meiner Mutter die nicht mehr gefärbten Haare Farben zwischen weiß, grau und etwas, das wir als "hellblond" bezeichnet haben zeigten (auch wirklich so angesehen haben, nicht als Euphemismus) fiel mir die Freundin meiner Mutter auf, von der ich immer dachte, sie würde sich die Haare färben. Die hat nämtlich auch weiß-hellblonde Locken und sagte auf Nachfrage, dass sie nicht färbe. Bei der Frau würde man wirklich keinesfalls an "graue (oder weiße) Haare" denken.
Meine Mutter hatte rote Haare, die wohl öfter gelb "ergrauen", ihre Freundin hatte aber schon als Kind blonde Locken.
Für einige dürfte es interessant sein, wer wie diesen Effekt unterstützen kann. Das Gelb besonders der Freundin meiner Mutter sieht wirklich überhaupt nicht störend, sondern wie Hellblond aus! Sie sieht quasi aus, als hätte sie hellblonde Haare, die strähnenweise weiß sind.
Liegt das nun an der Ausgangshaarfarbe, an internen oder externen Faktoren?

LG von
Tasha

_________________
86 cm SSS, Ziel ca. 110-120 cm. Wasche mit Roggenmehl + Seife.

Bild Kaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2016, 12:54
Beiträge: 1722
Wohnort: 100 Tage Kunst im 5 Jahres Rhythmus
Ich habe auch eine Arbeitskollegin, deren Haare aussehen wie gefärbt/blondiert. Sind aber "weiß". :shock:
Gilb fördern kann man mit Dauerwelle (hat meine Arbeitskollegin), glätten, fönen, starker Sonneneinstrahlung.

_________________
viewtopic.php?f=21&t=29190
Locken mitteldick mittellang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28769
Wohnort: im Biosphärengebiet
Gilb sieht aber nicht blond aus. Gilb ist wirklich gelb.

Also wenn er stark ausgeprägt ist. Ich hatte mal eine alte Diakonisse (im Pflegeheim, drum hab ich ihre Haare auch offen gesehen), die noch sehr volles Haar hatte, etwa hüftlang, was schneeweiß wuchs und so ab BSL wirklich p...gelb vergilbt war. Verschwand im Dutt unter dem Häubchen... aber ich glaub nicht, dass man das unbedingt forcieren will.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2379
Hallo, Tasha!

Genau diesen merkwürdigen Effekt, daß weiße Haare bzw vergilbte Haare blond aussehen, habe ich auch, und zwar in Innenräumen und insbesondere bei Kunstlicht. Woran genau dieser Effekt liegt, weiß ich nicht, ich tippe auf ein Zusammenwirken der (absoluten) Helligkeit, der Lichtfarbe und der verschiedenenfarbenen Strähnen. Gerade beim letzten Punkt habe ich den Eindruck, daß gerade der Ausgangston ausschlaggebend für die Gesamtwahrnehmung ist. Am Oberkopf, wo ich bis auf einen dunkleren Fleck hellblond war und teils noch "Originalfäden" wachsen, sieht das Haar schlicht und ergreifend weiß aus bzw, hat irgendwie einen Goldschimmer, wenn ich aber im Zimmer im Kunstlicht stehe, wird daraus ein sehr helles Hellblond, vielleicht auch Lichtblond, was auch immer, jedoch nie und nimmer weiß. Nach unten hin werden die Haare dann dunkler, aber auch da hängt die Wahrnehmung von Lichtverhältnissen, Umgebung usw. ab: Im Innenraum, vor allem bei Kunstlicht werden die Haare einfach nur leicht dunkler, aber immer noch höchstens helblond, stehe ich aber draußen im Sonnenlicht, zerfällt das Haar in zwei Lagen, obendrauf weiß, darunter verschiedene Blondtöne. Um in etwa das gleiche drinnen zu sehen, muß ich bewußt eine weiße und eine (dunkel)blonde Strähne getrennt nebeneinanderlegen.
Interessanterweise kann man den Gilb, der etwa auf Ohrhöhe beginnt, weder im Innenraum noch draußen eindeutig identifizieren, auch wenn ich Fotos mache, verschwindet er, mal davon abgesehen, daß es sowieso schwer ist, ein Foto zu machen, daß das abbildet, was ich sehe bzw. das, was wahrscheinlich als Farbe existiert, oder nicht einfach heillos überblendet ist.....(weshalb ich auch glaube, daß der Weißanteil den Rest quasi "überstrahlt"). Daß ich Gilb habe, habe ich erst irgendwann gemerkt, weil ich mich gefragt habe, wieso meine Haarfarbe so verschieden wirkt bzw. sich die einzelnen Töne miteinander mischen, und meine mutmaßlich weißen Haare auf ein tatsächlich weißes Blatt Papier gelegt habe und feststellen mußte, daß sie das eben nicht mehr sind, sondern irgendwie "verschossen". Meines Erachtens beruht er auf dem individuellen Alterungsprozeß dieser Haare.
Nach einem Experiment mit Silberpflege muß ich auch sagen, daß die unverfälschte Farbe mir besser gefällt, auch weil die Haare durch die Violett- und Blaupartikelchen irgendwie an Leuchtkraft eingebüßt haben, und ich hoffe, daß sie sich bald ausgespült haben. (Es kommt mir fast vor, als haben sie sich "festgefressen" nach einer Kombination mit einem Farbschutzcondi.)
:arrow: was mich zu meinem Vorschlag bringt: Gelbe Pigmente für eine "gelbstichige" Haarfarbe, vielleicht auch - weil darunter gerne Azofarbstoffe sind, auf natürlicher Basis wie Kamille, die ja in einigen Haarpflegeprodukten enthalten ist (und vor der auch genau deshalb auch gewarnt wird).

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 26.09.2018, 07:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 21:36
Beiträge: 2238
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Mein Mann ist auch vollständig versilbert. Aber in letzter Zeit zeigt sich bei ihm strähnenweise der Gilb. Als ich ihm sagte, dass es da Silbertönungen gibt um den Gilb zu neutralisieren, meinte er , dass ihm das Gelbliche gefalle, weil es wie blond aussieht.
@Silberelfe: Kamillentee ist ein guter Tipp, werde ich ihm vorschlagen.

_________________
2b M-Cii - ZU: 6,5 cm
84 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei // WO seit 6.9.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 05:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2379
Wenn, dann würde ich besser gleich die römische Kamille nehmen, weil die intensiver färbt.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 11:36 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Silberelfe hat geschrieben:
Genau diesen merkwürdigen Effekt, daß weiße Haare bzw vergilbte Haare blond aussehen, habe ich auch, und zwar in Innenräumen und insbesondere bei Kunstlicht. Woran genau dieser Effekt liegt, weiß ich nicht, ich tippe auf ein Zusammenwirken der (absoluten) Helligkeit, der Lichtfarbe und der verschiedenenfarbenen Strähnen.



Ich kann mir -ohne es zu wissen- vorstellen, dass der Effekt etwas damit zu tun hat, welchen Anteil an weißem Haar jemand auf dem Kopf hat.
Mir scheint, Gelbstich in Kombination mit zu 100% weißem Haar wird -wenn- eher wie "Blond" wahrgenommen (ich kenne auch so eine Frau- sie hat kein einziges pigmentiertes Haar mehr auf dem Kopf sieht tatsächlich sowohl im Sonnenlicht als auch im Kunstlicht hellblond und nicht "gilbig" aus), als in "grauem"-also noch nicht zu 100% versilbertem- Haar?

Vielleicht ist es ja die Kombination "grau" plus Gelbstich, die den gefürchteten leicht "angeschmutzten" Gilbeffekt macht??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 28.09.2018, 05:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2379
Ich habe den Eindruck, daß die Farbe der Umgebung "abfärbt", also daß die noch pigmentierten Haare das Licht auf ihre Weise brechen und sich diese Farbe auf die nicht pigmentierten überträgt, sodaß verschiedenfarbene Haare zu einer einheitlichen Strähne verwischen. Wenn ich mich vor einer grünen Wiese oder unter Bäumen fotografiere, kann es sein, daß sie einheitlich gelblich (dann auch tatsächlich gelblich) wirken, was ja auch nicht sein kann, weil die jüngsten Teile wie am Oberkopf definitiv keinen Gilb haben. Einmal bei abendlichem Gewitterhimmel wurden sie auf dem Fotot fürchterlich knallgelb....
Anderes Gebiet, aber auch Haar, Keratin usw.: Bei Schimmeln ist mir oft aufgefallen, daß die Schweife teils gelblich wirken, wenn die Sonne hindurchscheint, sowie die Haare "in Unordnung geraten", z.B. beim Galoppieren, das dazugehörige Fell aber nicht, das sogar eher bläulich. In der Draufsicht, also mit Sonne im Rücken, sieht das Pferd dann trotzdem "einheitlich" weiß aus.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 30.09.2018, 16:27 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Silva Snow hat geschrieben:
Komisch, vieles was du bei dir beobachtest, Silberelfe, trifft auf meine Haare gar nicht zu.
Sie lieben es geölt zu werden, je mehr desto besser.
Und ich beobachte weder verstärkten Bruch, noch verstärkten Klett.


So ist es bei mir auch.


Zum Thema Gilb nochmal:
eine gute Freundin mit spektakulärer Silbermähne :anbet: schwört auf Inebrya Ice Cream No-Yellow Shampoo
Gilb ist bei ihr tatsächlich nicht auszumachen :lupe:
Und sie meint, das Shampoo sei sowohl Paraben- als auch Sulfatfrei.

Ich bin allerdings nicht sicher....soweit ich sehe, sind sehr wohl Sulfate drin....oder irre ich mich da?
Es riecht zudem ziemlich übel nach Kaugummi...und der Farbstoff.... :shock:
Wie auch immer....es hilft ihr prima gegen den Gilb.
(Bei mir mattiert es schön die fiesen Rotpigmente der ehemals CHemiebraun gefärbten Längen.)


Edit: B Uniq no yellow hat sie ebenfalls empfohlen (Da habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert)...angeblich auch in diesem keine Sulfate oder Parabene.
Die Inhaltsstoffe der meisten Silbershampoos lassen einen ja erschaudern.....:shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 30.09.2018, 17:45 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 264
Hallo ,ich hoffe ,dass die Pfege von WO ausreicht ?Mal sehen werde dann meine Erfahrung berichten.Gruss Pingu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 03.11.2018, 10:11 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Ich habe endlich mal ein "professionelles" Protein-Spray (nach dem Rezept in den Haartraufrisuren) hergestellt und bin restlos begeistert.
Als Duft allersings nicht Rosenwasser , da ich den Duft von Rosen nicht abkann, sondern Immortella von Primavera
Meine Silberlinge lieben das.
Ergebnis: seidiges Flauschehaar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 17:39 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 792
Zufallsentdeckung:
Skyr (dieser Frischkäse).
Meine Silberlinge lieben Proteine, aber ich muss sparsam dosieren, sonst gefährlicher Strohalarm.
Joghurt war auch nie so der Bringer (und ich nahm immer an, dass der Protein-Overload der Grund sei)

Letzt stand ein geöffneter Skyr -Becher im Kühlschrank, der noch aufzubrauchen war.
Also auf die Haare und schwups hatte ich am nächsten Tag die flauschigesten Seidenhaare ever.
Wiederholt -angereichert mit ein paar Tropfen Mandelöl --> flauschige Seidenhaare.

INzwischen habe ich das mehrfach probiert. Das Ergebnis ist -trotz Turbo-Protein-Overload reproduzierbar.
(Unabhängig von der Öl-Zugabe)

Nun schmiere ich mir also auch noch regelmäßig Frischkäse in die Haare. =D>
Was tut man nicht alles.... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28769
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ich hab noch ein Anekdötchen zum Gilb, bzw dem Phänomen, dass Silberhaar die Farbe der Umgebung reflektiert.

Ein Verwandter hat mich mal gebeten, aus einem Bild von ihm im Garten, ein Passbild zu photohoppen, also gediegen neutral grauen Hintergrund mit bissle Schattenwurf und so.

Nachdem ich den Garten komplett wegretuschiert hatte und den Hintergrund erstmal glatt grau, hab ich festgestellt, dass seine Schläfenhaare grün waren. Im Gartenumfeld ist das gar nicht aufgefallen, aber mit dem grauen Hintergrund musste ich an den Stellen die Sättigung rausziehen, damit es nicht als gephotoshopped zu erkennen war. Da hat das Haar tatsächlich einfach den Kirschbaum reflektiert.

Bei den Pferden mit gelbem Schweif vermute ich allerdings eher Staub/Dreck als irgendeine Reflexion. Ich hab mal mitgeholfen, damals die Schecke von Exens Töchterlein zu shampoonieren und die war anschließend für kurze Zeit :kicher: reinweiß an ihren weißen Stellen.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege von Silberhaar
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2379
Warum sollte der Schmutz ausgerechnet in dem Teil des Schweifs haften bleiben, der in einer stärkeren Bewegung ist als der Teil Richtung Kruppe?
Im Spoiler mal ein paar Pferdefotos....Man möge mir meinen Ausflug ins Reich der Pferde verzeihen, aber Haare sind Haare, weiße Haare auch irgendwie, und bei Schimmeln findet man sie. Interessant finde ich daran, daß es defintiv naturbelasseneres Haar sein dürfte als menschliches.
Versteckt:Spoiler anzeigen
Ich dachte insbesondere an Fotos ähnlich dem
https://www.google.de/search?q=schimmel ... jVOp2HF06M:
oder dem
https://www.google.de/search?q=schimmel ... C8PldHjovM:
oder auch diesem
https://www.google.de/search?q=schimmel ... 71O2Bnk3GM:

Hier mal ein Schimmel mit meiner Meinung nach Gilb im Schweif (sieht bei mir nicht viel anders aus, damit man mal erahnen kann, wie sehr das Weiß auf nicht mal einem halben Meter verschießt...), die Mähne ist übrigens auch gelbstichig:
https://www.google.de/search?q=schimmel ... ULMITkOzYM:
Mal - mutmaßlicher - Mähnengilb: https://www.google.de/search?q=schimmel ... hO9Hl9NbAM:
Zum Schluß hätte noch ein toller Isländer mit deutlich dunklerer unterer Schweifhälfte, bei der Mähne ähnlich, aber weniger stark ausgeprägt. kommen sollen, aber leider ist mir der Link abhanden gekommen.....
... gefunden....
https://www.google.de/search?q=schimmel ... q5zbpfUApM:

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de