Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.03.2019, 00:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 460 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 27, 28, 29, 30, 31  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Da sagt ihr was. Bin auch jedes Mal erstaunt über die Menge an Produkten die in den Videos gezeigt / verwendet wird. Umso erfreulicher ist es zu lesen, dass ihr auch weniger benutzt/benötigt. :) Ich verwende sogar weniger als "normal", eher minimal weil die Haare sonst zu schnell überpflegt sind. Hatte in den letzten Wochen auch einige Experimente und Fehlgriffe, alle mit dem Fazit "weniger ist mehr".

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2015, 21:45
Beiträge: 181
Wohnort: Dortmund
Dann bin ich echt irgendwie erleichtert und höre einfach auf, mir Gedanken zu machen :D
Es könnte natürlich tatsächlich sein, dass "die" nicht mit Ölen pflegen sondern hauptsächlich mit den gezeigten Leave-Ins und die Haare daher grundlegend nicht so gut gesättigt sind. Aber egal, dann bleibe ich einfach bei dem was funktioniert und bin froh, nicht so viel Produkt verbrauchen zu müssen.

_________________
2c/3a
Waldhonigblond
Ziele: Schulter (x) | APL (x) | BSL (x) | Taille ( ) | gesunde Haare | mehr Sprungkraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Ich würde jetzt auch einfach mal sagen, dass "die" von konventionellen Shampos und kaum Pflege direkt in die CGM einsteigen. Einige haben z.B. auch colorierte Haare oder wie schon erwähnt wurde strapazierte Haare durch regelmäßiges Glätten.

Mein erster Fehler war es, nach der Seifenwäsche (=Pflegeöle) Conditioner, LeaveIn und Gel reinzuhauen. Habe die Produkte zwar auch nur sparsam verwendet, aber Ergebnis waren überpflegte Haare kurz vorm WetLook. Was einigermaßen funktioniert ist erst Condi als Reverse (aber auch sehr wenig davon), ausspülen, dann mit Seife waschen und ohne LeaveIn nur Gel. Und dennoch ist das immernoch etwas zu viel. Aber ich teste mich ja auch noch an die Sache ran, weil es abhängig von der Seife ist (welche Öle, wie hoch ist die ÜF) und wie ich festgestellt habe auch davon, wie man die Produkte ins Haar gibt (ins klatschnasse Haar ist wieder anders als ins handtuchtrockene).

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2015, 21:45
Beiträge: 181
Wohnort: Dortmund
Dass es einen Unterschied macht, ob man das Produkt ins klatschnasse, ausgewrungene oder handtuchtrockene Haar gibt, ist mir auch schon aufgefallen. Und ich bin noch nicht sicher, welche Reihenfolge wohl besser ist - Erst LeaveIn oder erst Leinsamengel

Ich war vor ein paar Tagen überrascht, dass bei mir Shampoo + miniklecks LeaveIn + Leinsamengel vollkommen gesättigte Haare ergeben haben. Von Spülungen bekomme ich oft Hautirritationen (Pickelchen auf der KH, Stirn und den Schultern) und daher lasse ich sie momentan einfach mal weg. Funktioniert bisher erstaunlich gut..

_________________
2c/3a
Waldhonigblond
Ziele: Schulter (x) | APL (x) | BSL (x) | Taille ( ) | gesunde Haare | mehr Sprungkraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Und bei den Spülungen / Condis kommt es auch drauf an wie man ihn anwendet. In den meisten sind ja viele dieser Weich-/Kämmbarmacher drin. Kämmt man den also auch noch ein, dann ist nix mehr mit Wellen oder gar Löckchen bei mir :mrgreen: Ich glaube dass ist auch das, was Silberelfe auf der vorherigen Seite meinte. Wenn man glätten möchte, einfach viel Condi verwenden :lol:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1170
Hm, das kommt sehr auf den Condi an. Bei mir macht übermäßig viel Condi meist entweder:

a. keinen Unterschied
b. trockenere Haare wegen der entfettenden Wirkung
c. strähnige nicht offen tragbare Haare

Ich hab leider schon lange keinen Conditioner mehr gefunden der die Haare einfach nur gepflegter, schwerer und glatter macht :(

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Hmm, das kommt bestimmt auch auf die Haarstruktur an @blonderPumuckel :nixweiss: Im 2er Bereich hängt sich gerne mal alles schnell aus, da ist dann die Schwere durch Feuchtigkeit/Condi obendrein noch ein Beschleuniger.

Hast du schon mal den Khadi Kokos Shikakai probiert?

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 22:18 
Offline

Registriert: 15.09.2017, 22:59
Beiträge: 496
Wie ich unseren Pumuckel kennen gelernt habe würde der khadi condi bei ihr wohl in Kategorie A fallen :lol:

_________________
2b-3a Fii Stand 25.11.17: 60,2 ZU 8~9
PersönlichesProjekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2207
Ich würde Janidoo beipflichten: Wellige Haare sind schneller plattzumachen als lockige!
@blonderPumuckl, was ich aber nicht verstehe, ist, warum die Ergebnisse so extrem werden? Zwischen trockener und strähnig, sprich überpflegt ist doch ein großer Unterschied?! Und welcher Condi entfettet?
Ich hatte vorletztes Jahr noch eine 2b/2c, hatte da aber noch anderes Shampoo und Spülung als Standardkombi (eben mit Panthenol, Urea, aber ohne großartig Rückfetter, im Shampoo null), jetzt bin ich bei 2a, und der große Bruch kam, nachdem ich bei der Testerei einfach mal vier Waschgänge mit Produkten ein- und derselben Pflegeserie verwendet hatte, also Condi - Shampoo- Kur- Condi, alles mit hydrolysiertem Keratin und Rückfettern. Weil ich die Kur schon seit einigen Jahren jede Woche verwende, kann es die nicht sein, vielmehr glaube ich wirklich an einen auch relativ nachhaltigen Effekt durch das Keratin, weil es mehrere Wäschen gedauert hat, bis wieder deutlich mehr Bewegung im Haar war (denn warum benutzt man genau das für diese teuren Dauerglättungen beim Friseur?). Der "Zauber-Condi" ist der hier:
https://www.guhl.com/de-de/produkte/tie ... elung.html
allerdings verschwindet der gerade vom Markt, wie der Nachfolger ist, weiß ich noch nicht (aber ich versuche, mich noch einzudecken, auch mit der Kur!). Interessant ist aber vielleicht der eine oder andere Inhaltsstoff:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Erythritol, Behentrimonium Chloride, Cocos Nucifera Oil, Dipropylene Glycol, Dipentaerythrityl Hexa C5-9 Acid Esters, Benzoic Acid, Parfum, Benzyl Alcohol, Paraffinum Liquidum, Bis-Methoxypropylamido Isodocosane, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Glycine, Malic Acid, Hydrolyzed Keratin, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Cetearyl Glucoside, Gardenia Tahitensis Flower Extract, CI 16035, Linalool, Limonene.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6522
Wohnort: in Baden-Württemberg
Der Khadi-Condi ist selbst meinen Wellen nicht reichhaltig genug. :ugly: Bzw. merke ich keinen Unterschied zu anderen Condis. Ich nutze die aber eher zum Schutz vor unserem kalkigen, chlorigen Wasser; Pflege kommt dann in Form von LOC ins Haar.

Bei mir braucht es übrigens die "perfekte Menge" an Feuchtigkeit, Öl und auch Protein damit meine Wellen so richtig rauskommen und bleiben. Zu viel lässt sie aushängen, zu wenig gibt nur Frizz und komisches Gekräusel.
Und diese perfekte Menge ist mir teils immer noch ein Rätsel - manchmal wird das Ergebnis toll, manchmal komisch, trotz derselben Mengen an LI. (Das war ja auch mit ein Grund, warum ich mich nicht mehr streng an die CGM halte. Die Ergebnisse waren nämlich nicht konstant. Deshalb lehne ich meine Wäsche und Pflege nur noch daran an.)

Aubrey Organics und SheaMoisture sind doch auch relativ reichhaltig, hast du davon schon mal einen Condi probiert, blonderPumuckel?

_________________
2a-c "Pferdehaare" (C) mit ~10cm ZU
zwischen BSL und Taille => langgezogen 70cm nach SSS (am 18.03.2019)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1170
Achso mit kein Unterschied meinte ich kein Unterschied ob ich sehr viel oder normal viel vom Conditioner verwende. Aber dass ich keinen gut pflegenden Conditioner kenne stimmt trotzdem.

Ich hab aktuell noch ein ganzes Rudel verschiedener Conditioner die in der Warteschlange stehen getestet zu werden :mrgreen:
Der Condi von Aldi (Riesenflasche, irgendwas mit Repair) ist aktuell der einzige von den bereits getesteten mit dem ich auch überpflegen kann, und zwar wenn ich mir denke ich wasch ihn mal nicht ganz aus ohne vorher auf die verwendete Menge zu achten, ansonsten ist der auch eher neutral. Alle anderen sind momentan per se a oder b aber eher a. Dass Condis entfetten hab ich allerdings viel stärker gemerkt als ich CO gewaschen habe.
Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht so auf die Art der enthaltenen Tenside achte, mir ist wichtiger dass möglichst wenige allergene Stoffe drin sind und am besten weniger als 1/4 rot bei Codecheck und Zeug mit Paraffin fliegt bei mir auch raus.

@Silberelfe Zwischen trockener und strähnig ist doch ein großer Unterschied - zwischen den verschiedenen Conditionern halt auch, da seh ich jetzt nichts seltsames dran.

Von den teureren Marken hab ich noch garnichts ausprobiert, einerseits weil wildes Testen da schnell ins Geld geht und ich vieles wegen Unverträglichkeit nichtmal aufbrauchen kann, und andererseits weil ich schonmal einen sehr guten billigen Condi hatte und der Meinung bin die Auswahl ist in dem Segment auch groß genug um was passendes finden zu können. Wie gesagt hab hier noch eine ganze Testreihe vor mir, bin durch Seifentests ein wenig davon abgekommen - mangels Vergleichbarkeit wenn ich jedes Mal mit einer anderen Seife/Shampoo wasche...

Aber danke für die Vorschläge, vielleicht schau ich mir die Sachen mal an wenn wieder Platz im Bad ist :D

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2015, 15:47
Beiträge: 78
Wohnort: NRW
Ich habe schon immer gewusst, dass ich leichte Wellen im unteren Bereich habe....
Aber das jetzt durch diese Methode das Ergebnis so ist , hatte ich nicht erwartet :-D

Nur leider wächst der doofe Rest am Henna nur sehr langsam raus und meine Haarfarbe kotzt mich im Moment sehr an :'(

https://www.dropbox.com/s/8rq3m9ec8xmk1 ... 7.jpg?dl=0

Edit: Hat jemand von euch bei der Methode Erfahrung mit der Shea Moisture Fruit Fusion Coconut Water Weightless Shampoo with Imbe Oil & Aloe  Serie???

_________________
•2a-2cMi / laut SSS 46cm (16.02.15) / ZU 4cm / Achsellang / komplett meine schöne NHF / benutze nur NK•

•Ziel: Gepflegte Haare bis zur Hüfte•


Zuletzt geändert von jennyy am 15.03.2019, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
*** Doppelbeitrag zusammengeführt ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Das Ergebnis sieht toll aus Smolensko :gut: Ich finde die Farbe jetzt gar nicht so schlecht, aber ich sehe sie ja auch nicht jeden Tag ;)

Für die Zukunft habe ich auf den Plan, das Shampoo aus der Weightless Serie mal zu testen. Bisher hatte ich nur den Condi davon probiert. In Kombination mit Seife, die ja schon Rückfettung mit Ölen abgibt, war das Ergebnis bei mir aber nicht so gut wie erhofft. Hatte ihn zudem auch eingekämmt, was die Wellen ja zusätzlich nochmal platt macht . Denke aber, dass er zusammen mit dem Shampoo eine gute Wirkung haben könnte, denn er ist tatsächlich nicht zu reichhaltig.

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2015, 15:47
Beiträge: 78
Wohnort: NRW
Ich habe das Shampoo mit Condi zusammen und finde es bis jetzt ganz gut. Wie du sagst, es ist nicht zu reichhaltig. Bin auf die Wirkung auf lange Sicht gespannt.
Ich würde gerne noch die passende Locken Creme aus der Serie benutzen . Überlege aber, ob ich mir nicht stattdessen die eine hole die gefühlt irgendwie alle haben :'-D. Meine Locken haben sich über den Tag doch etwas ausgehangen und mit so einer Creme werden die bestimmt noch besser halten. Hoffe ich zumindest. Bis jetzt war immer Shampoo, Condi, Leinsamen Gel

_________________
•2a-2cMi / laut SSS 46cm (16.02.15) / ZU 4cm / Achsellang / komplett meine schöne NHF / benutze nur NK•

•Ziel: Gepflegte Haare bis zur Hüfte•


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Gibt es aus der Serie überhaupt eine Lockencreme? Habe bisher immer nur ein Texture Spray gesehen, die Lockencreme die ich kenne ist aus der Coconut Hibiscus Serie...

Lockencreme könnte jedenfalls für Verstärkung sorgen, den eigentlichen Halt gibt ja das Gel. Aber probiere es ruhig aus :gut:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 460 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 27, 28, 29, 30, 31  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de