Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 28.02.2024, 02:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 970 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 22.07.2021, 18:17 
Hey Chusuma,

ich habe lange Zeit die Curly Girl Methode mit festem Shampoo gemacht. Ich mochte das feste Shampoo von omaka sehr gerne. Es ist auf jeden Fall Curly Girl safe und ist ohne Plastik etc.
Da gibt es auch einen (Leave-In) Conditioner, der bei mir sehr gut funktionierte und mit dem ich sehr lange auskam.
Vielleicht wäre das etwas für Dich?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 23.07.2021, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2014, 22:48
Beiträge: 55
Danke Hummelbiene,

die Marke hatte ich auch schon im Auge und hab direkt mal die Incis durch den Curlsbot gejagt. Leider ist der Condi wohl nicht CG geeignet, da er Sulfate enthält. Aber das Shampoo scheint echt interessant zu sein. Kommt schonmal auf meine Wunschliste.

Heute hab ich die Haare nur mit Wasser auffrischen müssen, weil ich Schussel vergessen hatte das Leinsamengel zurück in den Kühlschrank zustellen. Gibts ne Möglichkeit es haltbarer zu machen, damit man es direkt im Bad aufbewahren kann?

_________________
Haartyp : 2c ii/iii (9,5 cm) C; 55 cm nach SSS
Mein TB
INSTAGRAM


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 23.07.2021, 18:16 
Das gleiche habe ich damals auch gedacht, Du spielst bestimmt auf Sodium Cetearyl Sulfate an?
Der wird hier als Emulsionsbilder eingesetzt (daher auch die weit hinten bei den INCIs) nicht als Tensid - das erkennt der Curlsbot leider nicht. Daher galt der Condi in den meisten Curly Girl Facebook Gruppen als safe.

Bei dem LSG habe ich Mal versucht, Konservierer unterzumachen. Hat aber nicht funktioniert, daher kann ich da eher weniger weiterhelfen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 23.07.2021, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 14:21
Beiträge: 562
Ich füge immer ein/zwei Tropfen Ätherisches Öl zum LSG hinzu, damit ist es etwas länger haltbar und es duftet auch noch ein bisschen im Haar. Vielleicht klappt es bei dir auch, wobei es im Sommer vermutlich immer besser im Kühlschrank aufgehoben ist.

_________________
2c m ii, 78 cm SSS, ZU 6,5 cm
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 24.07.2021, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2014, 22:48
Beiträge: 55
Danke für die hilfreichen Tipps.

Das mit dem Sulfat im Condi war mir so gar nicht bekannt. Danke dafür.

Hab heute nochmal Leinsamengel gekocht und endlich deutlich mehr rausholen können, da ich es diesmal nur kurz gekocht hab. Hoffentlich reicht es auch für einen guten Cast.

_________________
Haartyp : 2c ii/iii (9,5 cm) C; 55 cm nach SSS
Mein TB
INSTAGRAM


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 26.07.2021, 17:09 
Offline

Registriert: 18.07.2021, 11:06
Beiträge: 19
Huhu,

darf ich mich dazu gesellen? Ich bin vor 4 Wochen auf die Curly Girl Methode umgestiegen. Oder bin noch dabei, es zu tun. Zur Zeit habe ich erst einmal Mein Shampoo und die Pflege nach dem Waschen umgestellt, allerdings habe ich mich bislang noch an keine Gels getraut. Das steht dann für nächstes Wochenende an.
Zur Zeit habe ich aber das Problem, dass meine ohnehin sehr fettige Kopfhaut wieder extrem schnell nach fettet. Eigentlich müsste ich die haare also jeden Tag waschen, was natürlich gar nicht gut für den Rest der Haare ist. =/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 04.09.2021, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2020, 10:51
Beiträge: 21
ich versuche mich zur Zeit an einer Stylingroutine mit der Bürste. Wenn ich nur in der Dusche nass kämme und danach LI und Gel reinscrunche, stelle ich mich anscheinend zu blöde an und erwische nicht alles gleichmäßig, was zu frizzigen Stellen führt. Hatte schon seit einiger Zeit die denman brush hier rumfliegen und seit paar Tagen nun auch eine behairful Brush.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 20:31 
Offline

Registriert: 29.11.2020, 15:48
Beiträge: 256
Haartyp: 2b F ii
Ich hoffe ich darf in euren Reihen mal eine vielleicht etwas blöde Frage stellen. :oops:

Weil es mit meiner Shampoowäsche nicht mehr funktionieren wollte und man mir sagte, dass sich in meinen Haaren doch eventuell versteckte Wellen befinden, habe ich mich gestern online für die CGM ausgestattet. Ungeduldig wie ich aber leider manchmal bin, dachte ich mir, dass ich doch schonmal das LSG herstellen könnte - laut Internet ja super schnell und unkompliziert. Tja, und dann kam mein Versuch. :oops:

Habe 40g ganze Leinsamen zusammen mit 250 ml Wasser aufgekocht.
Nach dem Aufkochen noch weitere 5 Minuten köcheln lassen und dabei auch brav gerührt.
Nun wollte ich das ganze durch ein Sieb seihen bzw. durchdrücken... und bin fast verzweifelt.
Zunächst hat sich da überhaupt nichts getan, dann irgendwann konnte ich mit einem weiteren Löffel vorsichtig das Gel unterhalb des Siebes abschaben. Das habe ich jetzt gefühlt eine halbe Ewigkeit gemacht und am Ende vielleicht knappe 60g Gel erstanden. Zu allem Überfluss habe ich anscheinend auch so kräftig versucht das Gel durchs Sieb zu bekommen, dass ich nun auch vereinzelte Leinsamenrückstände im Gel habe. :?

Was habe ich falsch gemacht? :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 663
Wohnort: Heidelberg
SSS in cm: 67
Haartyp: 2b-3a
ZU: 8,5
Ich nehme 30g Leinsamen auf 250ml Wasser und lasse sie köcheln bis an meinem Löffel die Flüssigkeit leichte Fäden zieht. Dann gebe ich das gleich durch ein Sieb, auch wenn es noch sehr flüssig ist. Das dickt beim Erkalten noch nach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 21:03 
Offline

Registriert: 29.11.2020, 15:48
Beiträge: 256
Haartyp: 2b F ii
Also habe ich vermutlich schon zu lange gekocht? Denn bei mir war das ein recht zähflüssiger Brei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 663
Wohnort: Heidelberg
SSS in cm: 67
Haartyp: 2b-3a
ZU: 8,5
Ja, vermutlich. Kann man übrigens auch gut in Silikon Eiswürfelformen einfrieren und portionsweise auftauen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 29.11.2021, 15:42 
Offline

Registriert: 29.11.2020, 15:48
Beiträge: 256
Haartyp: 2b F ii
Danke für den Tipp! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2019, 16:45
Beiträge: 85
Haartyp: 2a/2b M ii
ZU: 6 cm
Pronomen/Geschlecht: w
Hey,

ich hoffe, hier wird noch ab und zu etwas gelesen/geschrieben und versuche jetzt hier nochmal mein Glück...

Ich bräuchte Tipps für nicht beschwerende Lockenschaum-Produkte ohne Protein und möglichst ohne bzw. mit nur wenig Glycerin und ohne Polyquats etc.

Hatte mir das Mousse von Suncoat bestellt, aber davon bekomme ich irgendwie leicht klebrige, brüchige Haare (vermute dass es an dem enthaltenen Lein-Protein und dem Glycerin liegen könnte).

Außerdem würde ich mich über Erfahrungsaustausch freuen, wenn es um Proteinempfindlichkeit der Haare und/oder Buildup geht. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2021, 09:15
Beiträge: 663
Wohnort: Heidelberg
SSS in cm: 67
Haartyp: 2b-3a
ZU: 8,5
Meine Haare mögen allgemein keinen Mousse, den habe ich bisher immer nur ausprobiert und dann verschenkt. Was ich noch hier habe (und nicht probiert habe) ist der Mousse von Curlsmith, aber der hat Protein.

Mittlerweile weiß ich übrigens dass meine Haare Protein mögen, aber kein Kokosöl! das war immer das Problem, weswegen ich dachte, dass meine Haare kein Protein mögen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Curly Girl Methode
BeitragVerfasst: 21.01.2022, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 16:46
Beiträge: 4851
Wohnort: Niedersachsen
Haartyp: 2c
ZU: 5,7 cm
Instagram: @julia_121280
Hast du dir mal den Dream Waves - Lockenschaum von El Vital Dream Length angeschaut? Der sollte passen.
Ich nehme ihn gerne, weil er nicht klebt oder austrocknet. Gibt aber auch eher leichten Halt.
Mir reicht der Halt, wenn ich noch eine Lockencreme drunterpacke.

_________________
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 970 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de