Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 14:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1427 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 29.01.2019, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 331
Wohnort: NRW
Wer hat mich gerufen? :D

Das mit dem Fingernagel ist ein wirklich gutes Beispiel, dass ja auch im Buch von Paungger-Poppe angesprochen wird. Sie gehen ja auch auf den "Zeitpunkt der Berührung" ein. Neben dem Fingernagel Beispiel gibt es auch noch das mit den Kartoffeln. Zum richtigen Zeitpunkt geerntet und gelagert, halten sie länger. Nimmt man z.B. eine Kartoffel zum falschen Zeitpunkt vom Haufen weg und berührt dabei noch andere, können diese schneller faulen. Genauso kann man es aber auch positiv umkehren. Ich finde auch das mit den Bäumen in Süddeutschland interessant. Vor vielen Jahren sind nach einem Unwetter viele Nadelbäume abgestorben. In besagter Nacht war wohl Vollmond und die Hagelkörner, welche die Nadeln "geschnitten" haben, gleichten somit einem Baumschnitt. Hätte man die Bäume zum richtigen Zeitpunkt (z.B. Neumond) nachgeschnitten, hätten sie überleben können. Mich faszinieren immer wieder diese Beispiele die in den Büchern genannt werden, weil sie so logisch nachvollziehbar sind. Manche Sachen sind für mich wie ein "Aha-Erlebnis" :lol:

Zur Routine nach dem Mond: Der Grund für die Anmeldung hier im LHN war letztes Jahr hauptsächlich der, dass ich nach langer "Ducheinander-Ausprobiererei" endlich mal eine feste Routine haben wollte. Es wurde langsam nervig und ja, ich beschäftige mich zwar immernoch viel zu viel mit dem Thema Haare, aber durch die Mond Routine fühle ich mich dabei sicherer. Es erleichtert zu wissen, dass man einen guten Zeitpunkt gewählt hat. Ihr hättet mich vorher erleben sollen. Jedes Haar mehr im Sieb/Bürste verursachte schon fast Panik "oh Nein schon wieder HA". Oder heute eine Kur mit Bananen und Apfelsinen ausprobiert, am nächsten Tag schon wieder gewaschen weil die Kopfhaut juckte und schuppte.

Allein im Hinterkopf zu haben, dass der Mond unterstützen kann hat es mir einfacher gemacht. Und ob ich Dienstags und Samstags Haare wasche oder Mittwochs und Sonntags, weil da der Mond besser steht. Auf den Wochentag kommt es nicht an dachte ich mir. Und bis auf Krebs und Fische (Skorpion soll ja neutral sein) hätte ich sogar täglich waschen dürfen. Also versuchte ich es einfach. Die erste Sorge war tatsächlich die Überbrückung der Fischetage (das waren im Okt/Nov/Dez noch ganze 3 Tage soweit ich mich erinnere). Ich habe es einfach durchgehalten und dabei festgestellt, wie schön die Haare mit eigenem Sebum gepflegt werden, wenn man sie bürstet. Der letzte Tag war zwar am Schlimmsten, weil der Kopf fettig war. Aber als ich von Bekannten beim Sport Rückmeldung bekam "ach, so schlimm sehen die Haare gar nicht aus", Hmm... Beim nächsten Mal hatte ich die Haare im Franzosen versteckt und inzwischen auch eine bessere WBB gekauft. Wenn das Sebum gut verteilt war, sah der Ansatz nicht mehr so schlimm aus. Kakaopulver als Trockenshampoo habe ich genau einmal und nie wieder angerührt seitdem. Ich hatte ein gutes Gefühl dabei und erkannte für mich: Die ungünstigen Tage dienen dazu, dass man die Haare mal in Ruhe lässt oder durch Bürsten pflegt. In den Büchern habe ich auch gelesen, dass an diesen Tagen die Haare mit neuer Kraft versorgt werden. Inzwischen ist es so, dass ich nur noch am Tag vor oder am selben Tag der Wäsche bürsten kann - weil einfach noch nicht genug Sebum zum verteilen da ist. Dazu haben aber sicher auch die hoch überfetteten Seifen sowie mein Haarwasser beigetragen, was ich alles regelmäßig nutze.

Äh... sorry für den langen Text :oops: Wollte eigentlich gar nicht so weit ausholen. Falls es interessiert, unabhängig von den Haaren (nebenbei erwähnt) habe ich noch folgendes festgestellt:

- Fingernägel freitags und bei zunehmendem Mond in Steinnock geschnitten oder nachgefeilt = kein Spliss mehr im rechten Daumen, Nägel sind allgemein viel gesünder
- Eingewachsene Nägel (das Problem hatte ich immer wieder am linken Zeh) nur noch bei zunehmenden Mond (außer an Fische) geschnitten = seit 2 Monaten keine Probleme mehr
- Haar Entfernung (habe einen Damenbart) nur noch an günstigen Tagen = Ruhe ist eingekehrt, weil ich nicht mehr täglich rasieren/zupfen muss. Ich habe inzwischen das Gefühl, dass sie auch langsamer bzw. feiner nachwachsen.
- Jungfrautage, da sie die Verdauungsorgane regieren = Magenbeschwerden auch bei gleicher Kost, die an anderen Tagen gut verdaut wird / Muskelkater in der Bauchregion ist stärker als an anderen Tagen, wo selbe Kraft Übungen gemacht wurden
- Steinbocktage, da sie Knie und Gelenke regieren = Besser kein Sport! Hatte letztes Jahr lange mit einer Patellasehnenreizung zu kämpfen und auch nachdem sie ausgeheilt war an diesen Tagen doch immer gemerkt, dass der Körper eigentlich gar nicht so will, besonders die Knie nicht.

Interessant finde ich auch alles was das Thema Ernährung angeht, aber dazu bin ich noch nicht gekommen, dass genauer zu probieren. Wäre auch viel zu viel auf einmal.

@Bärin was deine Wellnesstage angeht: PP schreibt: "Wer täglich seine Haare wäscht, soll zumindest an einem der Fische-/Krebstage darauf verzichten. Ich werte das so, dass es nicht schlimm ist wenn man ausnahmsweise mal an solchen Tagen waschen muss. Vielleicht legst du direkt am nächsten, günstigen Tag eine Wäsche nach um es auszugleichen. :) Weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß beim Wellnessen :gut: :knuddel:

PS: Ich habe gestern meine Friseurtermine der letzten Jahre ausgewertet. Wäre das interessant für diesen Thread? Oder lieber im Schneiden-Projekt ?

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 29.01.2019, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 14:21
Beiträge: 192
Vielen lieben Dank euch beiden für die super tollen Erklärungen :kissycuddle: ist ja total interessant, was ihr da schreibt. Ich gaube ich muss mir auch mal Lektüre besorgen :wink:

Und keine Panik, ich hatte nicht vor auf meine Wellness zu verzichten, ich hatte nur Bedenken, dass ich dadurch wieder bei Null anfange, aber dahingehend habt ihr mich ja jetzt beruhigt.

Eigentlich hört sich der Fische Mond ja sogar nach einem perfekten Wellnessmond an. :D

_________________
2b-c m ii, 73cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 29.01.2019, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 331
Wohnort: NRW
Für alle die es noch nicht wissen oder falls es von Interesse ist: Paungger Poppe sind jetzt auch bei FB und posten viele Mond-Tipps. Jeden Vollmond gibt es einen Talk mit dem Autoren-Paar zu einem bestimmten Thema, wo man auch live Fragen stellen kann. Habe mir gerade das Video vom 21. Januar angesehen, da ging es um das Thema Abnehmen. Vielleicht kommt ja auch mal was zum Thema Haare. Ist vielleicht interessant für diejenigen, die vor dem /ohne Kauf von Literaur mal schauen möchten. :)

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 30.01.2019, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2189
Soooooo - ich habe heute mal Hand angelegt.....
Eigentlich hätte ich pünktlich zum Monatsende bzw. -anfang schneiden wollen, aber weil ich heute - weiß gar nicht mehr wo oder bei wem - dankenswerterweise den Hinweis aufschnappt habe, daß der Mond heute im Schützen steht, Freitag aber ungünstiger wäre und ich sowieso heute hätte waschen müssen - zur Schere gegriffen und ein paar Milimeterchen abgeschnitten, naja, eher ein paar Halme umgelegt. Bin gespannt!
Ich bin auch mal gespannt, ob sich irgendwie Unterschiede bemerkbar machen hinsichtlich Trocknungszeiten, wäre ja denkbar, daß die energetische Qualität sich regulär auch in der Luftfeuchtikeit usw. niederschlägt.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 16:57 
Offline

Registriert: 08.02.2014, 22:11
Beiträge: 1892
Wohnort: Oberbayern
Ich bin jetzt dann etwas länger im Urlaub...ich hoffe ich schaffe es da auch nach dem Mond zu waschen denn bis jetzt bin ich sehr zufrieden :)

_________________
optisch: tiefe taille
langezogen: hüfte



"Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 09:50
Beiträge: 2700
Wohnort: hier
hab am sonntag, den dritten gewaschen und das ergebnis ist wirklich unvergleichlich weich geworden :D bislang bin ich zufrieden mit den mondwäschen^^

_________________
Klassik erreicht im herbst 18 mit 117cm SSS, ziel: schicke kante ohne spliss und GS2 bei 128cm SSS
novize, relax yeti, mother of snails, ehemaliges Projekt, Instagram, Satria silat
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 1922
Wohnort: München
Was mir aufgefallen ist, dass ich nach der Wäsche kaum noch Haare verliere. Ich werde mal beobachten, ob es nur eine Phase ist oder an der Wäsche nach dem Mond liegt. :)

_________________
2b C ii ZU 8,7 cm - SSS aktuell: 108 cm (Start 04/2016: 73 cm) - Ziel GS: 121 cm
LillyE - Mit Kräuter und Henna zum 2. GS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4725
Ich verliere auch so gut wie keine Haare mehr beim waschen. Beim letzten Mal waren es drei, heute vier. Obs wirklich am Mond liegt oder an den täglichen intensiven KH Massagen, oder an der regelmäßigen Zwiebel-Ingwerpackung ist mir fast egal,die Hauptsache ist der Effekt.... :)

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1
Es heißt "Rettet die Bienen" und nicht " Gegen alle Bauern"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 09:50
Beiträge: 2700
Wohnort: hier
Ich verliere genauso viele haare beim waschen :) danach aber gefühlt weniger. Kann aber auch an meinem kopfhautserum liegen.

_________________
Klassik erreicht im herbst 18 mit 117cm SSS, ziel: schicke kante ohne spliss und GS2 bei 128cm SSS
novize, relax yeti, mother of snails, ehemaliges Projekt, Instagram, Satria silat
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 06.02.2019, 12:20 
Offline

Registriert: 08.02.2014, 22:11
Beiträge: 1892
Wohnort: Oberbayern
Ich verliere leider auch nicht weniger Haare also sonst

_________________
optisch: tiefe taille
langezogen: hüfte



"Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 06.02.2019, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4807
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Ich hab keinen Vergleich, weil ich gefühlt schon "immer" nach dem Mond wasche und vorher nie drauf geachtet hab.
Mal abgesehen davon, waren meine Haare jahrelang Pixie - kurz und die flutschen dann eh einfach durch den Ausguss.

Mit dem langen Haar denke ich schon manchmal: "meine Güte, was ne Menge Haar #-o " Aber die Länge hat auch ihren Anteil und zählen tu ich nun mal nicht.
Der ZU ist nach wie vor gleich und so wie sie ausfallen, wachsen sie auch nach. Ich hab im Gegenlicht immer so ne Art "Heiligenschein" :lol:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 26.02.2019, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4807
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
März 2019


Haare waschen:

Wassermann: 02.März, 20:07 Uhr - 05.März, 09:12 Uhr

Widder: 07.März, 21:29 Uhr - 10.März, 08:11 Uhr

Zwillinge: 12.März, 16:49 Uhr - 14.März, 22:50 Uhr

Löwe: 17.März, 01:58 Uhr - 19.März, 02:42 Uhr

Waage: 21.März, 02:29 Uhr - 23.März, 03:17 Uhr

Schütze: 25.März, 07:07 Uhr - 27.März, 15:09 Uhr

Wassermann: 30.März, 02:47 Uhr - 01.April, 16:49 Uhr[/color]


Haare färben:

Zwillinge: 12.März, 16:49 Uhr - 14.März, 22:50 Uhr

Waage: 21.März, 02:29 Uhr - 23.März, 03:17 Uhr


Körperhaare entfernen

allgemein günstig bei abnehmendem Mond;
diesmal bis zum 06.März, 17:05 Uhr ( = Neumond) und vom 21.März, 02:44 Uhr ( = Vollmond) bis Monatsende

sehr günstig an Steinbock bei abnehmendem Mond:
28.Feb., 07:49 Uhr - 02.März, 20:07 Uhr und
27.März, 15:09 Uhr - 30.März, 02:47 Uhr

:winkewinke:

Quelle: Mondkalender für jeden Tag 2019 von Helga Föger

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 27.02.2019, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 7788
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Vielen Dank, dass du hier immer so geduldig die Daten aufschreibst, das is total hilfreich!

_________________
MammaMia97 und BlackLily - Das Geschwistertagebuch (geschlossen)
Haartyp: 1bM6,5 112cm SSS -> Klassik

:urlaub:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 27.02.2019, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4807
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Das mache ich gerne :)
Ohne Daten epfand ich den Faden so nutzlos und jetzt ist hier doch wieder ein bissl Leben drin ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarpflege nach dem Mond
BeitragVerfasst: 27.02.2019, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 7788
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Da hast du ganz Recht!

_________________
MammaMia97 und BlackLily - Das Geschwistertagebuch (geschlossen)
Haartyp: 1bM6,5 112cm SSS -> Klassik

:urlaub:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1427 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aniva


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de