Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.06.2019, 19:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2010, 07:40 
Offline

Registriert: 10.04.2008, 16:41
Beiträge: 2054
@Hello_Kitty_xx Nach dem Zuckerpeeling wird sich deine Kopfhaut 'freier' anfühlen. Haben auch schon andere geschrieben.
Solange sich der Zucker im Condi nicht auflöst, kannst du ihn gleich damt mischen. Hauptsache die Körnchen bleiben.

Ich mache das Zuckerpeeling länger schon nicht mehr.
Meine Haare haben sich am Ansatz etwas verklettet, wohl durch den Zucker.
Aber ich hab im Moment auch keine Geduld dazu, was extra zu machen beim Haarewaschen, weil ich die längere Zeit meinem Rücken nicht antun will :lol:

Ansonsten fand ich das Zuckerpeeling immer sehr erfrischend ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2009, 18:13
Beiträge: 1272
Wohnort: nähe Paderborn
Gestern hab ich es auch mal getestet (verdünntes Shampoo+ Zucker). Leider hat sich meine Kopfhaut danach nicht wirklich befreit angefühlt, aber meine Haare sehen am Ansatz schöner aus und glänzen mehr. Es hat ihnen auf jeden fall gut getan. Achja und das Shampoo roch durch die süßliche Note richtig gut :wink:

_________________
ehemals Sonnenschein93
1b M ii/iii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2010, 10:45
Beiträge: 3720
Wohnort: Oberfranken
Bei mir war das Zuckerpeeling eher ein Reinfall. Hab in Verbindung mit ner CO ein Peeling mit braunen Zucker gemacht und es hat meiner Kopfhaut gar nicht gefallen. Jucken und Pickel waren das Ergebnis. Leider nichts für mich...

_________________
Liebe Grüße, Arka
aktuell ?? cm nach S³
1c M ii, Umfang: ca.9cm
optische Taille [x] --> Hosenbund (85 cm) [x] --> Steiß (90 cm) [x] --> Klassiker [x] ---> ???
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 22:15 
Offline

Registriert: 10.04.2008, 16:41
Beiträge: 2054
brauner Zucker ist soweit ich weiß etwas gröber.. nur ein kleiner Tipp ;)
Kann natürlich sein, dass es trotzdem nichts für dich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008, 09:16
Beiträge: 187
Wenn Zucker den Pilz auf der Kopfhaut "nähren" könnte, wären dann nicht auch Shampoos mit Zuckertensid Nahrung für diesen Pilz?

Ich habe jetzt seit 4 Jahren dieses verdammte Kopfhautjucken und mit NK-Shampoos wird es immer besonders schlimm.

Kann ja sein, dass ich den Pilz mit Nk-Shampoos, die Zuckertensid enthalten, schön "füttere"?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 12:33 
Offline

Registriert: 10.04.2008, 16:41
Beiträge: 2054
@Ulriki :shock: <-- das ist kein entsetztes Gesicht, sondern eins, dem ein Licht aufgeht ;)
Ich habe das Kopfhautjucken seit 1-2 Jahren und benutze seit ca. dieser Weile auch NK Shampoos (hauptsächlich).
Zwar hab ich auch zwischendurch schonmal KK Shampoos benutzt, aber sollten die Zuckertenside den Pilz wirklich nähren... oh weia..
Da hast du mich auf ne ganz neue Richtung gebracht :?
Danke auf jeden Fall!
Vielleicht ist das die Lösung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2010, 10:45
Beiträge: 3720
Wohnort: Oberfranken
Den Ansatz find ich auch interessant.
Muss mal schauen, bei manchen Shampoos is es nämlich bei mir auch schlimmer als bei anderen...

_________________
Liebe Grüße, Arka
aktuell ?? cm nach S³
1c M ii, Umfang: ca.9cm
optische Taille [x] --> Hosenbund (85 cm) [x] --> Steiß (90 cm) [x] --> Klassiker [x] ---> ???
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2010, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2010, 08:57
Beiträge: 709
Wohnort: NRW
oh, da werde ich aber gerade hellhörig.
Ich habe nämlich auch Kopfhautjucken und Schuppen, seit ich auf NK
umgestellt habe.
Nutze ich zwischendurch KK, juckt es weniger, aber die Schuppen bleiben.

Konntet Ihr bei Euch schon was beobachten und wenn ja, was habt ihr gemacht?
Mir geht dieses Kopfhautgefühl nämlich langsam auf die nerven. :cry:

_________________
3bFii ~ 6 - 6,5 cm Umfang
SSS ~ 58 cm - langgezogen (19.09.2010)
SSS ~ 54 cm - langgezogen nach Schnitt (03.01.2011)
SSS ~ 60,5 cm - langezogen (07.08.2011)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2010, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2009, 18:52
Beiträge: 1263
Wohnort: Enerwe
Anna11 hat geschrieben:
oh, da werde ich aber gerade hellhörig.
Ich habe nämlich auch Kopfhautjucken und Schuppen, seit ich auf NK
umgestellt habe.
Nutze ich zwischendurch KK, juckt es weniger, aber die Schuppen bleiben.

Konntet Ihr bei Euch schon was beobachten und wenn ja, was habt ihr gemacht?


Ich bekomme hauptsächlich im Winter Schuppen, die aber weggehen, wenn ich eine schwache saure Rinse auch über die Kopfhaut gieße und danach nicht wieder ausspüle.
D.h. ich warte einfach, bis sich wieder Schüppchen bilden und mache dann bei der nächsten Wäsche eine Rinse.
Manchmal hält das 3 Haarwäschen vor, manchmal muß ich jedes Mal rinsen.
Warum das so ist, habe ich noch nicht herausgefunden.
Aber es funktioniert - zumindest bei mir.
Vielleicht ist das ja auch was für Dich.

_________________
1bMii SSS 68 cm
Haarfarbe: rötliches Dunkelblond mit vielen Silberfäden
1. Ziel: gesunde Haare
2. Ziel: wachsen lassen bis... mal sehen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.2011, 15:58 
Offline

Registriert: 20.01.2011, 17:07
Beiträge: 8
hallöchen, ich hol mal den thread wieder hoch, so brauch ich kein neues thema auf machen :)

ich mach immer ein kaffee körper-peeling, also den kaffeesatz mit etwas öl vermischt...macht super haut!
jetzt ist mir der gedanke gekommen, damit auch mal ein kopfhaut peeling zu machen, wo ich eventuell das öl weglasse und danach normal wasche...? hatt das vieleicht mal jemand ausprobiert? oder würdet ihr davon abraten?

lg, -elen23-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.2011, 20:46 
Offline

Registriert: 12.02.2010, 15:05
Beiträge: 15
Wohnort: Donauwörth
Hmm,... könnte mir vorstellen, dass das schwierig ist wieder herauszubekommen. Das Kaffee- Pulver ist doch sehr fein und gerade bei schon etwas aufgerauten, geschädigten Haaren (ich denk da grad an meine..)
Hab aber noch keine eigenen Erfahrungen damit gemacht, da ich blonde Haare habe.
Wäre aber interesant, obs schon jemand versucht hat und mit welchem Ergebniss. :D

_________________
Man soll nicht über die Dunkelheit klagen, sondern ein Licht anzünden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.2011, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 17:25
Beiträge: 460
Wohnort: NRW
Auf der Seite von Nightblooming ist ein Rezept für ein Zuckerpeeling.

http://nightbloominggarden.blogspot.com/2011/01/winter-scalp-itches-try-triple-moon-oil.html

_________________
1c-2a (wg. Keratinglättung) M-Cii,
Umfang ohne Pony: 8 cm
aktuelle Länge: 65 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2011, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2010, 20:55
Beiträge: 243
Wohnort: Viersen, NRW
Ich habe meinem Shampoo ein bissl Kaffeesatz beigemischt, hilft wirklich super, ich hab nicht mehr den geringsten "Belag" auf der Kopfhaut.
Ich kriege zwar nicht immer alle Krümel raus gewaschen, aber die werden nach dem Trocknen einfach rausgebürstet.

_________________
Typ 1b, M , iii (11,5 cm)
ca. 87 cm SSS
Aris TB
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2011, 21:29 
Offline

Registriert: 20.01.2011, 17:07
Beiträge: 8
ich habs auch probiert, hab aber den kaffeesatz mit wasser zu einer "pampe" verrührt und es auf den feuchten kopf getan, dann gespült und shampooniert. ging super und die kopfhauf fühlt sich echt super an! was ich mich allerdings frage, ist, wie oft man das machen kann/sollte?

lg, -elen23-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.01.2011, 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2011, 22:15
Beiträge: 988
Ich habe heute mal ein Zuckerpeeling gemacht, weil ich trotz alle 2 Tage Waschen (ohne Silikone) einen ekligen, dicken Belag auf der Kopfhaut hatte, der sich fettig anfühlte und wohl auch aus Hautschüppchen besteht.
Leider ging dieser Belag trotzdem ganz schlecht runter, mein Zuckerpeeling bestand aus Shampoo und Zucker, es ging auch gut raus, ich habe heftig geschrubbt, aber direkt danach habe ich schon gemerkt, dass die Haut immer noch fettig ist.
Danach habe ich nochmal Shampoo einwirken lassen - immer noch fettige Kopfhaut.

Ich muss wohl definitiv aufhören mein Shampoo zu verdünnen, es reinigt mit Coco Glucosiden und enthält keine Filmbildner, aber 3 Wäschen vorher hatte ich CO mit einer Spülung mit Filmbildnern (ohne Silis) benutzt, vielleicht kommt der Belag doch noch davon :cry:

_________________
ca 94cm (SSS), 2b Ciii 11-12cm Umfang

Tagebuch: viewtopic.php?p=1241877#1241877


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HaIrFlOwEr


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de