Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.09.2022, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13334 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 885, 886, 887, 888, 889  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.07.2022, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 13674
Wohnort: Auf der Höhenlinie
SSS in cm: 102
Haartyp: 1bF-Mii
ZU: 6cm
OT: Spitzohr :helmut:

Zu deiner Frage kann ich keine fundierte Antwort geben. Nur, dass ich für mich einfach ausprobiere was meinen Haaren gut tut und was nicht. Egal was "das Internet" sagt.

_________________
Haartyp: 1bF-M6 102cm 90cm (???) SSS -> kurz vor Klassik wieder Mitte Po dünne Steißlänge Rückschnitt auf Hüfte

aktuelles Längenbild (Jan. 2022)

forumsinternes Couchsurfing
Fastenzeit 2022


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2022, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8295
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Spitzohr,

Da nicht nur die Öle unterschiedlich sind, sondern auch die Haare, kann es durchaus sein, dass auch beispielsweise Aprikosenkernöl in manche Haare eindringen kann, und in andere, wo die Schuppenschicht enger ist, eben nicht. Kann man echt nicht pauschal sagen.

Willkommen zurück im LHN! :) Dein Reversal Bun Thread wurde weiter fortgeführt! :gut: Bist du immer noch auf Klassik? :wink:

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2022, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 21476
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Haartyp: 2aM
ZU: 6,6
Pronomen/Geschlecht: sie
Meine Laienidee dazu: Erstmal ist es schon objektiv richtig, dass Kokosöl verhältnismäßig kleine Molieküle hat und deshalb unter die äußeren Schichten dringen kann. Andererseits kann es es auch subjektiv richtig sein, dass sich genau durch diese Eigenschaft der Pflegeeffekt ins Gegenteil verkehrt. Das Öl hängt im Haar fest, macht es struppig und lässt sich nur schwer entfernen. Das könnte den subjektiven Eindruck des "Ummantelns" hervorrufen.

Das Eindringen geht natürlich je nach Haarstruktur und offenheit der Schuppenschicht unterschiedlich stark, aber ich würde scjon sagen
Eindringen: objektiv ja
Schlechterer Pflegeeffekt und das Gefühl des Ablagerns: subjektiv durchaus auch ja

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.07.2022, 11:11 
Offline

Registriert: 26.10.2017, 20:05
Beiträge: 53
Hallo
Gehet Wollwachs wider aus die Haare rauß? Oder ist bessser nicht als Kur zunehmen mit Afrolocken?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2022, 22:33 
Offline

Registriert: 21.07.2022, 09:24
Beiträge: 21
Pronomen/Geschlecht: Männlich
Ich hätte eine Frage zu Trägerölen.
Bei Barthaaren, die ja auch dicker sind, empfiehlt man durchgehend das Öl eigentlich nicht auszuwaschen.
Habe mir auch mit verschiedenen Trägerölen ein Bartöl selbst gemischt.

Spricht da was dagegen, also dass ich es erst am Abend oder am nächsten Morgen mit Wasser auswasche oder wär es für die Pflege am Abend sogar besser, man wäscht es besser nach 30 bis 60 Minuten wieder aus?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2022, 15:43 
Offline

Registriert: 03.04.2022, 12:37
Beiträge: 40
Hallo ihr Lieben,

habt ihr eine Empfehlung für mich? Ich bin auf der Suche nach einem (ausspülbaren) Conditioner.
Das sind die Anforderungen:
- Naturkosmetik
- Duft entweder gar nicht oder frisch, eher zitronig
- kein Glyzerin
- er sollte leicht sein
- er sollte die Haarstruktur (also die des einzelnen Haars) glätten

Wisst ihr da was?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2022, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 474
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 99
Haartyp: 2c M
ZU: 8 cm
Ich weiß nicht ob das deinen Ansprüchen genügt, aber ich hab mit den Sante Spülungen recht gute Erfahrungen gemacht.
Ich selbst hab bisher nur Glanzsspülung (glättet mehr, Geruch sehr dezent ein bisschen wie geschälte Mandeln schmecken) und Feuchtigkeitsspülung (Geruch leicht fruchtig) ausgetestet. Beide haben Glycerin, aber recht weit hinten in der Zutatenliste. Beide finde ich relativ glättend und nicht schwer. Es gibt auch noch eine sensitiv Spülung, die sollte noch neutraler sein und enthält kein Glycerin. Da die anderen beiden gut glätten schätze ich die Chancen ganz gut, dass die auch glättet.

_________________
Steiß erreicht :)
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2022, 13:55 
Offline

Registriert: 03.04.2022, 12:37
Beiträge: 40
Danke Dir Feuertänzerin. Habe mir gerade die INCIs s geschaut, Alkohol und Sulfate sind leider auch nicht so super :-/ da hätte ich Angst, dass es meine Haare auf Dauer austrocknet, weil Alkohol direkt als 2. Inhaltsstoff nach Wasser aufgeführt wird :-/


Zuletzt geändert von JuniperB am 14.08.2022, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2022, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8295
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Juni,

Du hast doch, wenn ich mich erinnere, so ähnliche Haare wie ich, also doch recht robuste. Also solange du nicht allzu oft wäschst, sollte sich das Austrocknen in Grenzen halten.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2022, 22:38 
Offline

Registriert: 21.07.2022, 09:24
Beiträge: 21
Pronomen/Geschlecht: Männlich
JuniperB hat geschrieben:
...und Sulfate sind leider auch nicht so super :-/

Ich finde das Thema Sulfate äusserst schwierig, ich bin eigentlich noch recht unerfahren aber was mir auffällt ist, dass zB. in fast allen Naturkosmetikartikeln, sprich Shampoo oder C. immer Sodium Coco Sulfate drin sind.
Gibt man das bei Google ein, liest man überall das selbe - man sollte es vermeiden.
Ist das nicht irgendwie ein Widerspruch?
Wenn ich täglich die Haare wasche, habe ich einfach Angst dass das too much ist. Too much im Sinne von täglich Sulfatshampoo.
Nimmt man aber dann Sulfatfrei, wirken gerade eher dünne, wenig volumen und gerne mal platte Haare im Bezug auf beides noch schlechter nach Haarwäsche.

Bin wirklich ein wenig überfordert damit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2022, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2018, 15:11
Beiträge: 43
SSS in cm: 89
Haartyp: 2cMii
ZU: 5,5-6
Sodium coco sulfat ist eben auf Bezug Umweltbelastung empfehlenswert, daher in Naturkosmetik erlaubt.
Ob es zu stark ist, muss man ausprobieren, man merkt es ja ob man es verträgt oder nicht.
Meist sind in den Shampoos aber Co Tenside drin, die das Sulfat abschwächen und es so verträglich machen.
Das schlimmste was man bekommen kann wären Juckreiz und Schuppen

_________________
4 Jahre nach Haarausfall, von ZU 3cm wieder auf 5,5-6cm
2cF/Mii
Juni 2022 Rückschnitt von 108cm auf 86cm
Naturkrause


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.08.2022, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 805
Nach langem melde ich mich hier mal wieder! Haare sind deutlich kürzer und kringeln und locken sich daher deutlich mehr. Da ist Locken Mousse gerade sehr verlockend! Allerdings habe ich versehentlich zu einem gegriffen, dass Proteine enthält, die Haare werden davon sofort extrem strohig und knirschig, obwohl der Schaum hält, was er verspricht.
Daher meine Frage: Kennt jemand guten Lockenschaum, bzw. Mousse, dass KEINE Proteine enthält und nicht über 10€ kostet? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :)

_________________
Aktuell: SSS ca. 81 cm
Ziel: Hüfte ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2022, 17:05 
Offline

Registriert: 21.07.2022, 09:24
Beiträge: 21
Pronomen/Geschlecht: Männlich
Mama30 hat geschrieben:
Sodium coco sulfat ist eben auf Bezug Umweltbelastung empfehlenswert, daher in Naturkosmetik erlaubt.
Ob es zu stark ist, muss man ausprobieren, man merkt es ja ob man es verträgt oder nicht.
Meist sind in den Shampoos aber Co Tenside drin, die das Sulfat abschwächen und es so verträglich machen.
Das schlimmste was man bekommen kann wären Juckreiz und Schuppen

Nach wie vor schwierig und bin aktuell auch etwas Ratlos.
Klar, einfach mal versuchen aber wie viele Tage sollte man einem Shampoo Zeit geben bis man sich dafür oder dagegen entscheidet?
Oft ist es ja auch so, dass die erste Waschungen mit Drogiershampoo(kein Naturkosmetikprodukt) und ein paar Waschungen danach so ein WOW Effekt haben, aber dann nachlassen.

Kennt ihr das auch?

Habe den Tipp bekommen ruhig mehrere Shampoos zu nutzen und abzuwechseln, stimmt ihr dem zu?

Das mit dem Sulfat abschwächen klingt natürlich gut.
Im Grunde ist es mMn eh so, dass man wahrscheinlich zu allem irgendeine verstörende Behauptung oder Bewertungen finden wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2022, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8295
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
@Strongbow,
hast du denn aktuell Probleme mit den Haaren nach dem Waschen oder sind das eher alles abstrakte Überlegungen? Hier sind in der letzten Zeit so einige User von Naturkosmetik wieder auf Konventionelle Kosmetik zurückgekommen und fahren gut damit. Was das Abwechseln von Shampoos angeht, so habe ich das immer so gemacht und bin sehr gut damit gefahren.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.08.2022, 15:59 
Offline

Registriert: 21.07.2022, 09:24
Beiträge: 21
Pronomen/Geschlecht: Männlich
Fornarina hat geschrieben:
@Strongbow,
hast du denn aktuell Probleme mit den Haaren nach dem Waschen oder sind das eher alles abstrakte Überlegungen? Hier sind in der letzten Zeit so einige User von Naturkosmetik wieder auf Konventionelle Kosmetik zurückgekommen und fahren gut damit. Was das Abwechseln von Shampoos angeht, so habe ich das immer so gemacht und bin sehr gut damit gefahren.

LG
Fornarina

Keine abstrakte Überlegungen, sie fühlen sich recht dünn, fein, kraftlos ohne Volumen an.
Nutze aber auch aktuell ein Babyshampoo und hin und wieder Aleppo, um sie eben durch diese Übergangsphase zu bringen.
Da fühlen sie sich ja bekanntlich so an wie ich sie auch beschreibe.
Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken, ja.

Was sollte denn dMn in Shampoos definitiv nicht sein, worauf sollte ich achten und was sollte man testen?
Gibt es No-GOs?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13334 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 885, 886, 887, 888, 889  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de