Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.01.2019, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.09.2017, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2017, 19:23
Beiträge: 515
Wohnort: Hamburg
und ich trag meine so: Bild im L Infinity

Bild Spock Bun Variante

_________________
hat ein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3453
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich habe mir jetzt auch einen Haarmond gebastelt und ihn heute ausprobiert. Mich haben Haarmonde schon immer fasziniert, weil sie der Frisur eben diese Hörneroptik geben und unglaublich raffiniert in der Frisur aussehen - was sie ja auch sind. Ich hatte mir anfangs gedacht, dass so ein Haarmond ziemlich leicht zu handhaben wäre, müsste man ihn doch nur um die Basis des Dutts herumschieben, so dass sich das Gewicht des Dutts kreisförmig verteilt anstatt linear wie bei einer Forke oder einem Stab.

Dann passierte mir, was hier wohl schon fast allen Haarmondbenutzern am Anfang widerfahren ist: Der Halbmond klappte nach unten und die Frisur war futsch. Das habe ich mit dem Wickeldutt probiert, mit dem Brioche-Bun.

Also suchte ich nach Videoanleitungen, Threads, und landete bei den Videos von Torrin Paige, wovon mir besonders das vom Minotaur-Bun sehr gut gefiel, wohingegen die Cinnamonvariante mit dem seitlich abstehenden Mond nicht so meins ist.

Ich habe den Minotaur-Bun also auf Basis eines Chinese-Buns gemacht, was zwar leidlich hielt, jedoch bedenklich nach hinten hing - allerdings nicht kippte - zumindest nicht gleich. ;)

BildBild

Dann dachte ich mir, wenn es über diese zwei Schlaufen funktioniert, sollte rein theoretisch auch ein Disk-Bun gehen, den ich mir gleichfalls nur mit Zopfgummibasis getraut habe, bevor ich den Haarmond einschob.

Der erste Disk-Bun dieser Art funktionierte nicht, beim zweiten habe ich die Schlaufen derart eng gemacht, dass es schon ziemlich stramm saß und wo ich einen Stab oder gar eine Forke niemals durchkriegen würde, ohne beides zu schrotten. Ich kann sagen, dass die beiden Schlaufen höchstens um einen Finger gehen dürfen und der Rest muss auch sehr stramm gewickelt werden. Dann den Haarmond rein und dabei möglichst viel davon unter das Deckhaar zu beiden Seiten geschoben, damit er auch schön anliegt.

BildBild

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen und ich habe erkannt, dass mein Haarmond wohl etwas zu klein ist.
Bild
Er ist das Nebenprodukt aus der Verarbeitung eines Küchenrollenhalters (Sockel) und ist äußerst stabil. Der Abstand zwischen beiden Enden beträgt 9 cm, Durchmesser ist 10 cm.

Bis jetzt hält der Dutt sehr gut, wenngleich sich der Haarmond schon wieder nach hinten geneigt hat.

Drei wesentliche Sachen sind mir als Tipps zum Haarmond eingefallen:

1. Die Frisur muss strammer gewickelt werden als für einen Haarstab.

2. Es ist wichtig, dass die Seitenhaare straff liegen, so dass dort die Enden des Haarmonds durchkommen. Eventuell empfehlen sich französische oder holländische Seitenzöpfe als Akzent, wo dann der Haarmond durchgesteckt werden kann.

3. Am besten würde eine Haarmondfrisur halten, die zwei Pferdeschwanzbasen hat, wo jeweils die Enden des Haarmondes durchgehen.

Jetzt habe ich einige Fragen:

1. Ist es wesentlich, dass ein Haarmond in der Mitte so breit sein muss wie die meisten Holzhaarmonde, die ich in den einschlägigen Shops sehe, oder ist das egal?

2. Braucht man unbedingt eine fixierte Pferdeschwanzbasis, damit die zweischlaufige Frisur mit Haarmond stabil bleibt oder gibt es hier auch Leute, die das ohne hinbekommen?

@Rabenschwinge:
3. Machst du den Infinity-L-Bun genauso, wie als wenn du ihn mit einem Stab machen würdest, oder gibt es da Unterschiede in der Wicklung oder Haltung der Finger oder dem Einschieben? Wie lange hält der bei dir? Könntest du eventuell ein Video von deiner Variante drehen?
=P~

4. Muss man den Haarmond bei den Frisuren unten um das Zentrum, also die Basis, herumführen oder durch die Basis hindurch, damit es hält?

5. Gibt es Frisuren, die mit Haarmond besser halten als mit Stab oder Forke, Frisuren die nur mit Haarmond gehen und sonst mit nix anderem? Oder ist der Haarmond eher ein Know-How-Luxus, den man meistern kann, der aber meist mehr Mühe erfordert, als wenn man die Frisuren normal mit Stab macht? Ich frage das deshalb, weil es ja wohl einen Grund gegeben hat, einen Haarmond zu erfinden und ich finde die Frisuren ziemlich schwierig zu machen und würde gerne mal Haarmond-Frisuren zaubern, die ohne fixierte Zopfgummibasis auskommen.

Und kurz vor dem Hochladen dieses Beitrags ist mir mein schöner Disk-Bun mit Haarmond auch schon wieder auseinandergefallen. :(

LG
Fornarina

PS: Vielen Dank noch mal an Vila für die Zusammenlegung der Threads und der Titelanpassung. :)

_________________
2b M ii, SSS: 140 (Ziel Knie erreicht) ZU 9,1 NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)BildKaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2018, 17:21
Beiträge: 110
Wohnort: Berlin
Hier kann ich auch was beisteuern. :D Den Mond bekomme ich allerdings nur im Cinnamon gehalten. Da aber hält er sehr gut.

Bild
Cinnamon mit Diy-Haarmond

_________________
SSS: 108 cm (irgendwas zwischen Steiß und Klassik)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 909
Ich bin aktuell auch etwas verzweifelt wie ich meinen Haarmond verbauen soll. Cinnamon ist entweder so fest dass der Mond kaum rein geht und es dann ziept oder der Dutt ist so locker dass es nicht lange hält, beim Wickeldutt zeigen die Enden vom Kopf weg statt nach oben...

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3453
Wohnort: Berlin
Hallo blonder Pumuckel,

ich hatte weiter oben ja einige konkrete Fragen zum Haarmond gestellt, leider jedoch keine Antwort darauf bekommen. :( Und solange das so bleibt, wird das wohl vorerst nix mit dem mal schnell einen Haarmond stecken.

Anhand der Frisurenbilder der anderen hier habe ich den Eindruck, dass die dicke Mitte des Haarmondes durch das Zentrum des Dutts, also durch die Wickelbasis, gehen muss, damit es halbwegs hält. So richtig ein Gefühl dafür habe ich aber auch noch nicht bekommen.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 140 (Ziel Knie erreicht) ZU 9,1 NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)BildKaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 909
Ich hab meinen jetzt in zwei Dutts halbwegs zum Halten gebracht.
Einmal im Nautilus, gesteckt wie ein Stab (also nur durch den Teil in der Mitte wie beim Wickeldutt). Der Mond lässt sich zwar auch da noch einfach nach hinten drehen mit den Enden, tut es aber nicht mehr von allein. War optisch aber nicht mein Favorit. Quer durch geht auch irgendwie, aber da ist es etwas Glücksache (oder Übungssache?) ob es hält.
Und einmal hab ich einen getwisteten Pferdeschwanz eingerollt und versucht mit dem Mond irgendwo noch was aus Kopfhautnähe mit aufzugreifen. Das hielt dann gut, bis ich versucht hab den Mond neu zu stecken sodass die Enden nach ober statt zur Seite zeigen, aber dann hielt es nicht mehr.

@Fornarina Ich glaube mit deinem Mond geht es auch nochmal schwerer weil er so dünn ist, da könnte ich mir einen Rosebun oder geflochtenen Cinnamon am ehesten vorstellen.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 973
Wohnort: Thüringen
Wenn ich so einen Haarmond hätte, würde ich den Zhunami Bun mal probieren, der hat eine sehr feste Mitte. Mag das jemand mal für mich testen?

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 100cm, ZU ca. 6cm, gerade Schnittkante (Stand Oktober 2018)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 909
Hab es gerade mal versucht, das reicht bei mir von der Länge erst knapp, deshalb kann ich kaum variieren wo ich da den Mond durch steck, aber so wie ich es gerade hinbekommen habe wird das sehr seitlastig und wackelt sich schnell lose. Mit längeren oder weniger dicken Haaren könnte das aber funktionieren wenn man es schafft den Mond auch durch die Mitte zu stecken (bei mir reicht es gerade so von Schlauf zu Schlaufe).

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 973
Wohnort: Thüringen
Hört sich eigentlich ganz vielversprechend an, meine Haare sind ja etwas länger und vorallem deutlich dünner, vielleicht klappt es bei mir. Wo kriege ich jetzt einen Haarmond her? :lol:

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 100cm, ZU ca. 6cm, gerade Schnittkante (Stand Oktober 2018)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2017, 19:23
Beiträge: 515
Wohnort: Hamburg
Hmm, gute Frage Fornarina.
Ich musste in bißchen probieren bis ich die für optimale Wicklung hatte ohne zuviel Zug und zuviel Spiel. Ich steck den Moon so, wie Torrin ihn in hier steckt: https://www.youtube.com/watch?v=gmtiiEoBmLc das klappt bei mir hervorragend und hält den ganzen Tag.

_________________
hat ein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammlung] Frisuren mit Haarmond
BeitragVerfasst: 13.01.2019, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3453
Wohnort: Berlin
Hallo Rabenschwinge,

das Video kenne ich auch. Im ersten Drittel macht Torrin einen Cinnamon, im zweiten einen Equilibrium-Bun und im dritten einen Flechtdutt auf französischer Zopfbasis. Mir gefällt es nicht so, wie sie den Mond seitlich steckt. Ich denke, der Equilibrium Bun ist wohl der stabilste Dutt für den Haarmond, weil der auch mit Haarstab um Längen besser hält als der normale Cinnamon. Ich würde ja zu gerne mal ein Video sehen, wo du mit dem Haarmond so einen L-Infinity-Bun machst. Da steige ich irgendwie nicht so recht dahinter. :oops:

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 140 (Ziel Knie erreicht) ZU 9,1 NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)BildKaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de