Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 24.09.2023, 19:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2007, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 01:54
Beiträge: 2241
Das passiert bei mir eher unabsichtlich am Ende des Zopfes. Oben sind die Strähnen noch gleich dick und unten dann ist eine Strähne immer viel dicker und länger als die andren. Irgendwie ist das immer Glückssache, ob der Zopf nun gerade und gleichmäßig oder krum und schief wird :?
Habt ihr irgendnen Trick beim flechten?

_________________
2aMii, 130cm SSS
~ ~ ~ In den Chat zum Forum geht's hier entlang: *klick*~ ~ ~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2007, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2007, 11:32
Beiträge: 13253
Wohnort: Eurode, vorher Schnabeltierland in RLP
SSS in cm: 150
Haartyp: 1c-2a
ZU: wechselnd
Pronomen/Geschlecht: egal :)
Wenn mir das passiert, flechte ich neu oder ich korrigiere: Eine kleine Strähne von dem zu dicken Strang zu dem dünnen hinzufügen und fertigflechten.
Klappt prima :)

_________________
Jeder Tag ist ein Geschenk, nur manchmal ist er blöd verpackt.
Eine Pizza mit dem Radius z und der Höhe a hat das Volumen Pi*z*z*a.
21 ist nur die halbe Wahrheit. Achtung: Schokolade lässt die Kleidung schrumpfen!
Globuli-Wenn dir TicTac zu billig sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2007, 19:44 
Ich drehe die Strähnen ein mal um sich selbst beim Flechten. Geht ganz gut.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.04.2008, 15:13 
Offline

Registriert: 13.04.2008, 11:43
Beiträge: 5
Hallo,

eine ganz kurze Frage nur: wie heißen eigentlich die bei einem geflochtenen Zopf entsehenden "Schlaufen" oder besser gesagt, die beim Ãœbereinlanderlegen der drei Strähnene entstehenden "?".

Danke vielmals für die Antwort.

_________________
_________________
1c im Deckhaar, darunter 2a, Mii. Länge: bis Mitte Rücken. Farbe: von Natur aus kastanienbraun, getönt schwarz(braun), Ziel: Stufen müssen herauswachsen und geflochtener Zopf mit 10 "schlaufen"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.04.2008, 15:23 
Offline
Admin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2007, 13:09
Beiträge: 17518
Hmm, ich wüsste nicht, dass es dafür einen speziellen Namen gibt *grübel*

_________________
3a Mii, 90,5 cm am 02.07.17 (nach Schnitt auf 53 cm am 18.02.15)
I can see through you, see your true colors. 'Cause inside you're ugly,
you're ugly like me. And I can see through you, see to the real you


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 21:58
Beiträge: 431
Wohnort: Koblenz
Also, ich krieg's irgendwie nicht hin, die Strähnen gleich dick einzuteilen...Beim Flechten selbst verhuddel ich dann immer einzelne Haare vom einen Strang in den anderen und reiß mir dann manchmal auch einzelne Haare raus, was mir nicht nur am Kopf sondern auch in der Seele weh tut... Irgendwie schaff ich's nicht. Ich hab mir jetzt einen provisorischen, sehr lockeren und unprofessionellen Nachtzopf geflochten, weil meine Mutter, die sonst immer für's Flechten zuständig ist, schon im Bett liegt... So ein Mist, das ärgert mich so dermaßen! :evil:

Gibt's denn keinen Trick, wie man das besser einteilen kann?

_________________
1b F ii Länge nach SSS 63 cm!!!, Umfang 8 cm

Mein Projekt: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... php?t=8970


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 02:11 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 20:55
Beiträge: 1960
Wohnort: Bielefeld
SSS in cm: 160
Instagram: @goja52
Ich orientiere mich immer an den "Hubbeln" hinten am Schädelknochen.
Dort leg ich die Daumen auf und greife dann mit den Fingern von oben nach unten durch die Haare.

_________________
Haare: wadenlang knielang, braun, ganz leichte Wellen 1bMii.
Ziel:dichtere Spitzen und zurück zu alter Länge.
Science Fiction/Double Feature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 06:42 
Offline
Admin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2007, 13:09
Beiträge: 17518
Gegen das unbeabsichtigte verschieben von Haaren vom einen Strang in den anderen, könnte es helfen, die Haare ein klein wenig zu kordeln. Wobei das sicher sehr von der Haarstruktur abhängt, ob die dann auch so zusammenbleiben. Bei mir geht das jedenfalls.

_________________
3a Mii, 90,5 cm am 02.07.17 (nach Schnitt auf 53 cm am 18.02.15)
I can see through you, see your true colors. 'Cause inside you're ugly,
you're ugly like me. And I can see through you, see to the real you


Zuletzt geändert von Nadeshda am 28.06.2008, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2008, 10:36 
Offline
verschollen
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007, 10:50
Beiträge: 1082
Wohnort: dahemm
Goja hat geschrieben:
Ich orientiere mich immer an den "Hubbeln" hinten am Schädelknochen.
Dort leg ich die Daumen auf und greife dann mit den Fingern von oben nach unten durch die Haare.


ich mach's genau umgekehrt:
ich greife von unten mit den Daumen an den Knochen hoch und teile die Stränge so :lol: .

_________________
2c M iii,
115 cm SSS, etwas über Steißbein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2008, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2008, 20:07
Beiträge: 279
Wohnort: NRW
Ich hatte am Anfang auch immer dieses Problem mit den ziependen Strähnen. :(

Mittlerweile mache ich es so, dass ich erst die Haare auf Höhe der Ohren abteile und dann einen sehr kurzen Franzosen flechte. Erstens sieht es schöner aus und zweitens zieht es nirgendwo. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2008, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2007, 16:44
Beiträge: 2352
Wohnort: NRW
Weil ich in den letzten Tagen irgendwie immer einen Ziep-Zopf hatte, habe ich nun diesen Thread ausgegraben. Ich hatte ihn früher schon gelesen, ist aber irgendwie in Vergessenheit geraten.

Ich mache es ähnlich wie Janike, nur nicht als Franzose.

Ich habe das obere Drittel der Haare abgeteilt, als wenn ich einen Halfup machen würde; die unteren verbleibenden Haare in zwei Strähnen geteilt und dann tief angesetzt losgeflochten.

Und nun ziept nix mehr. Ich kann sogar am Zopf ziehen, ohne dass es unangenehm wird. Irgendwie verteilt sich das Gewicht der Haare viel besser.

Schade, dass der Link zu dem anderen Forum nicht mehr funktioniert. Wenn ich mich recht erinnere, gab es doch da eine Zeichnung, wie man die Haare am besten einteilt, oder??

_________________
2 b/c m ii, hellbraun, Klassik
mein CG-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2008, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:44
Beiträge: 2160
Wohnort: Ausseerland
Lustig wie unterschiedlich wir doch alle flechten!

Ich teile das Haar von der Seite her ab. Fahre mit den 2 Daumen den Hals entlang nach hinten und nehme so rechts und links eine Strähne weg. Das was in der Mitte übrig bleibt ist die Dritte.

Beim flechten selbst, flechte ich solange hinter bzw. über Kopf bis die Arme zu kurz werden. Dann leg ich den halbfertigen Zopf nach vorne und flechte vorne weiter. Beim nach vorne legen muss man ihn einmal drehen da man sonst mit den, ich nenne sie "Flechtschlaufen" durcheinander kommt.

Manchmal passiert es, vor allem wenn ich noch nasse Haare vom waschen habe dass ich eine Ziep-Strähne drinnen habe. Dann mach ich den Zopf nochmal ganz auf und von neuem. Das nervt mich fürchterlich!

Wenn eine Strähne länger ist als die andere liegt das bei zumeist daran das ich auf einer Seite fester anziehe als auf der anderen.

_________________
1a M i-ii, dunkelblond
Juli 2012 von klassisch auf ultrakurz!
Juli 2015 ... ich bin wieder da!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2008, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2008, 14:43
Beiträge: 379
Wohnort: Augsburg
Inken hat geschrieben:
Nicht zum Thema Ziepsträhnen, sondern allgemein zum normalen Flechtzopf.

Ich finde, es sieht ungemein hübsch aus, wenn man den normalen Flechtzopf mit einer dicken und zwei sehr dünnen Strähnen flicht. Die dickere Strähne liegt dann in der Mitte und die dünnen Strähnen winden sich sehr dekorativ drumherum.


Das habe ich heute mal probiert, und es sieht tatsächlich sehr hübsch aus!

Letzte Woche habe ich versucht zwei dünne Strähnen um den den normalen
Pferdeschwanz über Kreuz zu wickeln. Das sah am Anfang sehr gut aus,
aber es hat nicht lange gehalten.

Mit der von Inken vorgeschlagenen Technik, sieht es fast genauso aus, aber es hält!

_________________
1aMii,
Länge: Po vollständig verdeckt(100 cm - vom Scheitel bis zur Spitze gemessen)
Farbe: dunkelblond bis hellbraun; nie gefärbt
Ziel: vom Ansatz bis zu den Spitzen gleich dickes Haar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2008, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 14:28
Beiträge: 4537
Ich hab für mich jetzt die Möglichkeit gefunden, dass der Zopf nicht mehr ziept: und zwar teile ich meine drei Strähnen ab und dann beim Flechten ziehe ich das Kinn zur Brust. Die ersten Schnörkel (oder wie das heißt) flechte ich so, dann halte ich den Kopf wieder normal. Und wenn ich meinen Zopf über die Schulter weiter flechte, verdreht er sich. Also halt ich ich nachher beim Flechten hoch über den Scheitel und schlussendlich über die Stirn nach vorne.

_________________
Bild Tippfehler urinieren mein Leben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2010, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2010, 10:27
Beiträge: 9596
Wohnort: München
Haartyp: 1bMii
Inken hat geschrieben:
Nicht zum Thema Ziepsträhnen, sondern allgemein zum normalen Flechtzopf.

Ich finde, es sieht ungemein hübsch aus, wenn man den normalen Flechtzopf mit einer dicken und zwei sehr dünnen Strähnen flicht. Die dickere Strähne liegt dann in der Mitte und die dünnen Strähnen winden sich sehr dekorativ drumherum.


Oh, das muss ich morgen mal ausprobieren :D

_________________
So'n Filzgleiter ist ja im Prinzip nix anderes, als'n komprimiertes Schaf.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de