Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.05.2022, 03:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3271 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 214, 215, 216, 217, 218, 219  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.06.2021, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 14:13
Beiträge: 4360
Vielleicht könntest du da ansetzen. Hilft es womöglich, wenn du die Strähnen vor dem neu aufnehmen kurz itgendwo zwischenparkst? vorne in den Mund oder die Kniekehle klemmen, wenn man etwas eingerollt sitzt?
So könnte man sich ein Mantra bauen: "Die, die gerade im Mund ist, muss als nächste verflochten werden. Die, die in der Kniekehle ist, ist der Mittelstrang. Die, die runter hängt, ignorieren wir zunächst."
Durchatmen, Strähnen wieder aufnehmen und weiter machen?

Ich könnte mir vorstellen, dass sowas bei bestimmten Umgreifstationen helfen könnte, wenn auch vielleicht nicht bei allen :nixweiss:

_________________
If you are always trying to be normal, you will never know how AMAZING you can be! --Maya Angelou
Tagebuch 2020 ❤
Frisurenprojekt 2020 ❤
Haarschmuck Uno ❤
Mottowochen 2022 ❤


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.06.2021, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
Ich greife immer mitten im Flechtschritt um. Dazu flechte ich immer ein paar Runden nach oben bevor ich umgreife.

Also wenn ich bspw einen Franzosen flechte und im Nacken angekommen bin, nehme ich den nicht direkt über die Schulter nach vorne, sondern flechte den Zopf erst ein wenig "nach oben", damit der englische Teil ein wenig stabiler wird. Dann greife ich mitten im Flechtschritt um. Ich lege die rechte äussere Strähne über den Mittelstrang und halte das Kreuz mit einer Hand fest. Dann ziehe ich den Zopf nach vorne (ist völlig egal, wenn die 3. Strähne dabei lose ist) und orientiere mich am Kreuz. Was wollte ich grade machen, bevor ich den Zopf nach vorne genommen habe?

Und dann vollführe ich erst den Flechtschritt. Dann muss man nicht darüber nachdenken, wo man grade war (man war am Kreuz) und ob jetzt der Franzose im Prinzip ein Holländer wurde oder nicht (beim Umgreifen kann es sein, dass man danach nicht über den Mittelstrang, sondern unter den Mittelstrang legt). Das merke ich ja am Kreuz - die äussere Strähne geht in die Mitte, und dann denke ich nicht weiter nach, wierum was ist, denn das verwirrt mich nur.

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.06.2021, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 14:13
Beiträge: 4360
Oh Mist, ich war irgendwie bei einer Zopfkrone unterwegs, wo man am Kopf bleibt und da öfter umgreifen muss... sorry, für normale mehrsträngige Hängezöofe ist das freilich totale Käse, was ich da schreibe.

Für normale Zöpfe und das Nach-vorn-holen wäre *mein* persönlicher Tipp, nicht drauf zu gucken, sondern einfach wie hinter dem Kopf weiter im Blindflug flechten.
Ihr wisst ja, man sieht nur mit dem Herzen den Händen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Und das sind alle Kreuze, bzw. Kreuzungsstellen, wie Yerma schon sagt. Ich kann dir besser ertasten, das könnte aber auch eine persönliche Macke sein :nixweiss:

_________________
If you are always trying to be normal, you will never know how AMAZING you can be! --Maya Angelou
Tagebuch 2020 ❤
Frisurenprojekt 2020 ❤
Haarschmuck Uno ❤
Mottowochen 2022 ❤


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.06.2021, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.09.2009, 20:24
Beiträge: 505
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Nein, nein, bei der Krone sein ist schon richtig!
Mit normalem Umgreifen klappt es gut (nicht beim 5er, aber den lerne ich eh noch).
Ich probiere mal eure Tipps und schaue genauer, was eigentlich mein Problem ist :-k

_________________
2bMii | 97cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.06.2021, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
:oops: Das kommt davon, wenn man einfach so reinplatzt ohne alles zu lesen. Ich hatte nicht mitbekommen, dass es sich um die Krone handelt. Dann ist das hochflechten natürlich Quark. Die Kreuzungstelle allerdings nicht, das mache ich bei der Krone genauso. Wenn es nur ein 3strängiger ist, halte ich nur die beiden Strähnen, die sich kreuzen fest, mitten im Flechtschritt. und die dritte Strähne hängt lose, wenn ich die zweite Hand loslasse um umzugreifen,

Dann "kämme" ich / lege die 3 Strähnen in die Richtung wo se hinsollen und nimm dann wieder die zweite Hand zum Einsatz. Die lose Strähne ist dann ja auf jeden Fall aussen (und man weiss auch welches aussen, auf der anderen Seite von der Strähne, die in der Kreuzung in die Mitte führt.

Und wierum weitergeflochten werden muss , verrät die Kreuzung. Der äussere Strang kommt in die Mitte (halt entweder über (franz.) oder unter (holl.) die mittlere. Und egal, was der Spiegel oder das Gehirn sagt, in genau die Richtung wird jetzt der Flechtschritt vollzogen.

Je nachdem ob die Kreuzung unten oder über war, macht man das jetzt mit der ehemaligen losen Strähne über den neuen Mittelstrang genau so (entweder über oder unter).

Spiegel verwirren mich da auch mehr, und auch wenn ich zuviel nachdenke. Ich konzentriere mich nur auf die Kreuzung (und genau deswegen vollziehe ich den Flechtschritt auch nicht, sondern greife mittendrinnen um)

Wenn du bei normalen Zöpfen umgreifen kannst, wird das bestimmt bald klappen :) Viel Erfolg!

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.06.2021, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 14:13
Beiträge: 4360
Hihi, dann habe ich ja Glück gehabt ;)

Vielleicht könnte man auch ein paar Runden englisch flechten, alles loslassen, denn Zopf in die richtige Richtung legen, neu aufnehmen und d ein paar Windungen öffnen. Um zu gucken, wie viel man öffnen muss, braucht man vllt doch einen Spiegel :nixweiss:

_________________
If you are always trying to be normal, you will never know how AMAZING you can be! --Maya Angelou
Tagebuch 2020 ❤
Frisurenprojekt 2020 ❤
Haarschmuck Uno ❤
Mottowochen 2022 ❤


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5319
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Ich hätte da mal eine Frage...

Und zwar probiere ich immer mal wieder mit dem keltischen Knoten rum, aber mein Haar ist nach wie vor zu kurz dafür, was ich sehr schade finde. Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt und bei meinem letzten Versuch kam mir plötzlich so ein Gedanke, der einen haltbaren Dutt hervorgebracht hat :shock:

So sieht die Sache aus:

Bild Bild Bild Bild Bild

Es ist ähnlich wie der keltische Knoten, nur habe ich die zweite Schlaufe nicht komplett durch die erste gezogen, sondern auf die dünnere Seite der ersten Schlaufe gelegt. Also so:

1. Haarstrang um eine Hand legen
2. Mit den Fingern durch die entstandene Schlaufe greifen und eine zweite Schlaufe bilden
3. Diese nicht durchziehen (das wäre der keltische Knoten), sondern über die Hälfte der erste Schlaufe legen

Ich würde sagen, dass es eine Mischung aus Wickeldutt, Bernsteindutt und keltischem Knoten ist. Aber ist es eine Variation und wenn ja, wovon, oder gibt es das schon irgendwo und ist benannt oder ist es tatsächliche eine neue Methode?

Halten tut die Geschichte jedenfalls sehr gut und der Dutt wird schön kugelig, außerdem gefällt mir das Muster der Schlaufen :)

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 7729
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 140
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Tallulah,

Für mich sieht es so aus, als hättest du den Stab sowohl durch die kleine als auch die große Schlaufe gesteckt. Wie weit die kleine Schlaufe rausgezogen wird, ist für den Keltischen Knoten an sich eigentlich unerheblich, aber eigentlich sticht man in der kleinen Schlaufe ein und die Spitze kommt dann an dem Punkt wieder heraus, wo sich Anfang und Ende der großen Schlaufe befinden. Das ergibt dann die Dreiteilung beim KK. Ich hatte früher mangels Verständnis dieser Methode den KK genauso gemacht wie du, diese Variante im KK-Thread gepostet und später als Variation von diesem bezeichnet, nachdem ich meinen Fehler begriffen hatte. Soweit ich weiß, gibt es bislang nichts Gleichartiges Benamstes, also fühl dich frei, deiner Kreation einen Namen zu geben und einen Thread dazu zu eröffnen. :)

Falls jemand es besser weiß, möge er oder sie sich jetzt erheben und sprechen oder aber fürderhin schweigen. ;)

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5319
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Also es sieht schon anders aus, als der keltische Knoten, finde ich. Hast du denn die Schlaufe rausgezogen, so dass die neu auf dem Kopf lag? Ich lege sie wirklich nur auf die erste drauf, nirgends rüber. Das sind dann zwei aufeinanderliegende Haarstränge an der Stelle (bei mir rechts, ich wickle um die rechte Hand).

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 7729
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 140
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Tallu,

Klar sieht der anders aus. Musste mir jetzt mal meine Videos dazu anschauen, denn ich habe den KK und diese Variante davon lange nicht mehr gemacht. :oops:

Beim richtigen Kelten ziehe ich die Schlaufe eigentlich auch nur so weit raus, dass ihr Ende mit dem Strang darunter einen gemeinsamen Abschluss bildet. Finde das auch stabiler so. Ansonsten wird es mir zu länglich und nicht mehr rund. Bei dem Knoten, wo man hingegen beide Schlaufen sieht, da habe ich die kleine Schlaufe doch so weit raus gezogen, dass sie direkt an Kopf liegt - so wie die große Schlaufe gegenüber auch. Im Video ist der Dutt zwar doch auch rund geworden, aber das hängt ja auch davon ab, wie man den Haarrest um die Basis wickelt. Und auch wenn es über das dünne Ende der großen Schlaufe war, so musste ich die kleine Schlaufe doch ganz schön ziehen, um sie lang genug zu kriegen, wenn der Stab noch unter der Basis durch soll. Das handhabe ich mittlerweile aber auch lockerer und vor allem bei mehrzinkigen Forken schiebe ich die gar nicht mehr unterhalb der Basis durch, sondern mitten hindurch, so dass sie eigentlich gar nicht an die Kopfhaut kommt. Dann reicht es auch, wenn die tragenden Schlaufen nicht über andere Schlaufen oder Basisgewickel bis zum Kopf runter gehen. Mir fällt gerade auf, dass deine Kreation mit Bernstein-Dutt oder Wickeldutt eigentlich nix zu tun hat, da es eben zwei Schlaufen gibt - nur weil du das eingangs schriebst.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2021, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2020, 19:33
Beiträge: 560
SSS in cm: 69
Haartyp: 2cFii
ZU: 6,4
Pronomen/Geschlecht: -/they/sie (they)
Lieben Dank für die gute Idee, Tallulah! :) Ich habe für den Kelten auch zu wenig Länge, aber deine Variante hat gut geklappt. Ich wickel auf die linke Hand, habe die Schlaufe nach links gezogen und das Ganze entsprechend festgesteckt:

Bild

Ich fände es super, wenn der Dutt einen eigenen Thread bekäme. Namensvorschlag: Fairy Bun. :D

_________________
Ziel: Auf zur optischen Hüfte mit rauswachsender NHF. Aktuelle Länge: Optisch zwischen APL und BSL. (Glatt gezogen fast Midback.)
Hier geht es zu meinem persönlichen Projekt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2021, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2020, 19:33
Beiträge: 560
SSS in cm: 69
Haartyp: 2cFii
ZU: 6,4
Pronomen/Geschlecht: -/they/sie (they)
Leider kann ich nicht editieren, daher hier noch eine Ergänzung: Die Optik lässt sich auch schön mit der Anzahl der Finger, um die gewickelt wird, variieren. Hier eine eng gewickelte Ausführung (leider etwas schief geworden):
Bild

_________________
Ziel: Auf zur optischen Hüfte mit rauswachsender NHF. Aktuelle Länge: Optisch zwischen APL und BSL. (Glatt gezogen fast Midback.)
Hier geht es zu meinem persönlichen Projekt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2021, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5319
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Das ist ist ja klasse, sieht super aus! Ich werde mich dann mal am Wochenende an einer bebilderten Anleitung probieren. An genau den Namen hatte ich auch schon gedacht, aber mit mehr ZU wird er ja auch funktionieren und da tritt das Problem mit der fehlenden Länge ja ebenfalls auf. Hatte an Keltoid gedacht, da merkt man gleich, worum es geht.

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2014, 09:25
Beiträge: 13867
Wohnort: Dräsd'n
SSS in cm: 94
Haartyp: 1c, m, ii
ZU: 7 cm
Guten Morgen zusammen,

ich habe dieses nette Stück von Senza Limit schon seit Ewigkeiten in meinem Besitz:
Bild

und habe absolut keine Ahnung wie ich das gute Stück tragen kann.

Ich bin zu ungelenk und morgens auch zu faul eine Flechtfrisur zu kreieren, also fällt bspw. der Centerhold schon raus. Könnt ihr anderweitige Dutts für diese Forke empfehlen, die nicht allzu kompliziert sind? Heute früh habe ich es an einem Pha Bun ausprobiert, aber das will nicht so richtig gut aussehen und halten erst recht nicht. Für Ideen wäre ich sehr dankbar :mrgreen:

_________________

sporadisches Spamtagebuch ○○ getestete Seifen ○○ GP: Schnittfrei 2022


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.01.2022, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2014, 12:23
Beiträge: 14242
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 115
Haartyp: 2 a m II
ZU: 7,5
Ich würde sie im French Pinless tragen, aber der hilft dir halt wenig, wenn du nicht flechten magst. Voldemort oder ein vertikaler gespiegelt Spidermums vielleicht?

_________________
2a M ii | ca. 7,5 cm | +/- der Klassiker
Haarfarbe: NHF: braun; gefärbt: blaue/dunkle Undercolor ab BSL, färbefrei seit 04.14 | Farbtyp: Deep Winter
PP mit Karalena: Quer durch die Haarschmucksammlung


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3271 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 214, 215, 216, 217, 218, 219  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de