Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 24.02.2020, 06:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 08:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012, 20:25
Beiträge: 1007
Mein Problem: der Dutt löst sich wieder auf oder klappt zur Seite oder nach unten weg (und löst sich dann auf)

Ich kopier es mal aus dem anderen Thread hier hinein:

kardusen hat geschrieben:
Ja, ich bin ein wirklich schwerer Fall, ich merk es selbst. Ich habs jetzt nochmal mit dem Infinitydutt und dem Wickeldutt probiert, weil ich die am einfachsten (für mich) finde.
Es ist sogar schon etwas besser geworden, weil's nicht sofort auseinanderfällt oder wegklappt, ich hab das Infinity-Malheur trotzdem mal fotografiert:

Bild
Bild
Bild

(pardon, daß die qualitativ eher unschön sind, habs alleine photographiert...)

Irgendwas ist da noch immer nicht richtig. Die Schlaufe, die nach unten führt, ist zu riesig.
Halten dickere Haarstäbe eigentlich besser?


Hier nochmal meine Fragen dazu:

Was mache ich falsch? :oops:
Halten dickere Haarstäbe besser?
Ist es bei euch auch so, daß sich z.B. die Forke manchmal wieder zu einer Seite rausschiebt? Oder ist die dann zu glatt?

Was ich schon gemerkt habe: wenn ich den Stab/die Forke senkrecht zum Kopf einsteche und dann um 90° drehe, hält es etwas besser. Mir war das von vornherein nicht so klar. Allerdings scheine ich zu dünne Zinken/Stäbe zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2010, 20:37
Beiträge: 2382
Wohnort: Bonn
du musst versuchen, möglichst viel haare von der kopfhaut mit zu verweben, also den stab nicht nur durch den dutt zu schieben, sondern auch haare von der kopfhaut aufzunehmen.

außerdem: je straffer man den dutt wickelt, umso besser hält er, lockerer wird er wieder von alleine.
es hilft auch ungemein, die haare erst zu twisten und dann mit dem getwisteten haarstrang die dutts zu bauen.

_________________
2a M i, Bob, Nackenlänge, Umfang ~4,5 cm
Ziel: Haarausfall bekämpfen
vegan
Altes Projekt: Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 19:33
Beiträge: 4610
kardusen, es sieht so aus, als ob du den Infinity noch nicht ganz richtig gebaut hättest. Aber vielleicht ist das auch nur schon verrutscht, weil der Stab nicht richtig hält.

Hast du Stufen? Es sieht so aus, als ob die dir abhauen.
Manchmal sind Stufen nicht schlecht, weil sich das dünnere Ende unter dem Dutt besser festwickeln lässt. Aber dafür müssen die stufenlosen Haare erst mal lang genug sein.
Und vielleicht zwirbelst du auch nicht gleichmäßig genug.
Notfalls würde ich einfach noch mit 2-3 Haarnadeln nachhelfen, damit das Biest am Platz bleibt. Oder ein-zwei Scroos rein, dann ist Ruhe.
Hast du statt dessen mal einen Achterdutt probiert? Möglich, daß dir da die Schwerkraft hilft, oder auch nicht.

Ich kann dir gar nicht genau sagen, ob dickere Haarstäbe besser halten, weil meine dicken Haarstäbe alle selbstgemacht sind, die halten ein bißchen besser weil sie nicht so glatt sind. Dann habe ich noch Bingos von SL, die sind dünner und halten schlechter, weil sie aus Metall sind.

Wenn du den Wickeldutt machst, machst du den nach der Anleitung von Kupferzopf über die ganze Hand oder wie den Lazy Wrap Bun (Siehe Wiki), wo man nur über ein paar Finge wickelt und noch den Daumen zu Hilfe nimmt?
Dabei kannst du nämlich die Haare twisten, das hält besser und die Stufen bleiben auch besser drin.

LG Minouche

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012, 20:25
Beiträge: 1007
Hej ihr beiden, danke für die Antworten und für eure Geduld! ;)

uniqueorn: Das mit dem Verweben versuche ich bereits (das ist hier untergegangen, hatte nicht alles hierher zitiert), manchmal habe ich das Gefühl, ich hätte am Hinterkopf gar keine Haare, die ich mitnehmen könnte, manchmal ist es so straff, daß ich es neu dutten muss und dann... hält es wieder nicht.
Ich twiste schon. Auf dem letzten Bild sieht man das eventuell ganz gut. Für den Dutt ist der Haarstab zu flutschig-glatt, glaube ich, vielleicht auch zu dünn. Ich muss mal weiter herumprobieren.

Minouche: nej, ich hab keine Stufen. Ich hab mir mal so Ponyfransen geschnitten, aber die stören mich nicht. Entweder schaffe ich es, die mit zu verarbeiten oder ich steck/klemm sie eben weg. Ansonsten bin ich stufenlos.
Den Wickeldutt mache ich nach der Anleitung von Kupferzopf, vielleicht sollte ich mal die andere Version ausprobieren?
Ich vermute fast, daß der Haarstab, der auf den beiden Bildern zu sehen ist, zu glatt ist.
Auf dem ersten Bild trage ich ja eine Forke, die nicht sehr spitz ist. Ich musste also alles etwas auflockern, damit ich sie reingeschoben bekomme, ich denke mal, deswegen zerfällt der Dutt da so.

Kleines Erfolgserlebnis: habe heute morgen (mal wieder) einen Infinity-Dutt gemacht, diesmal mit 'ner zweizinkigen (und spitzeren) Forke und bis jetzt hält es.

Ich werde nicht aufgeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2012, 15:16
Beiträge: 188
Huhu,

ich habe den LWB nach der Anleitung von nessa gelernt, da meine Versuche zuerst auch nie halten wollten:

http://www.youtube.com/watch?v=nvKbxNBHjOI

Und hier eine andere Anleitung, etwas stärker getwistet:

http://www.youtube.com/watch?v=vYILClga8Gw

Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass es an den glatten Stäben liegt.
Das würde jedenfalls nicht erklären, weshalb die Frisuren trotz Stab auseinanderfallen. Hört sich eher an, als würde es an der Wickeltechnik liegen.
Ich vermute daher auch, dass Du zu wenig Haare vom Hinterkopf mit aufnimmst und eventuell zu locker wickelst.

Bei mir halten übrigens die Stäbe am besten, die vorne spitz zulaufen, weil ich mit der Spitze am meisten Hinterkopfhaare erwische. Mit dickeren Stäben, die vorne eher abgrundet und bullig sind, bekomme ich auch nur weniger haltbare LWBs hin.

_________________
Typ: undefinierbar, von jedem etwas dabei
ZU: 9,5 cm
SSS: 87 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 19:33
Beiträge: 4610
kardusen, vielleicht stichst nicht richtig ein? Du mußt mit dem Stäbchen durch die zweite Schlaufe nach außen stechen.
Ich hab mal aus dem Gedächtnis was gepinselt, dort wo das A hinzeigt, ist die Basis.
Bild
Dann kippst du das Stäbchen um und stichst mitten durch den Anfang, und bei der ersten Schlaufe wieder raus.
Bild

Dadurch, daß du zuerst nach außen reinstichst, bekommt das Ding etwas Spannung.


LG Minouche

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012, 20:25
Beiträge: 1007
Hej,

ooh, ich danke euch für die ganzen Ratschläge.
Ich glaube, so langsam hab ich es! (Hier fehlt so ein Wiki-Smiley)

Lja: witzig, die beiden Videos hatte ich mir schon mal angeguckt, aber dann wieder verworfen. Habe es nach der Methode aus dem ersten Video nun versucht, das ist am Anfang gar nicht so leicht, jetzt geht es aber. Habe zusätzlich den Rat von Minouche befolgt und den Stab anders angesetzt und es hält gut. :) Wahnsinn. Würde euch ein Photo präsentieren, aber ich bin ganz speckig und struppig, das will ich niemandem zumuten. Ich habe derzeit auch nur solche spitzen Haarstäbe, mit dickeren Knubbel-Enden würde ich bestimmt gar nicht zurecht kommen.

Minouche: danke! So geht es wirklich gut, und zwar so gut, daß ich teilweise zu viel Spannung habe (und der Stab knirscht, oho) und das Kunstwerk dann quasi wieder ent-spannen muss, es hält dann aber trotzdem und fällt nicht - wie sonst - auseinander. Wie oben schon geschrieben, habe ich einen LWB gemacht und den Stab so gestochen wie Du es gezeichnet hast, hält!

Juchu, ich kann Stäbe benutzen, ich flipp aus! Kaffee und Kuchen, yay!
Ihr seid echt spitze, danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 19:33
Beiträge: 4610
kardusen, freut mich, daß es jetzt klappt. Bild

LG Minouche

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.07.2012, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2012, 15:16
Beiträge: 188
Freut mich auch, dass Du nun den Dreh raus hast :yess:
Gern geschehen :wink:

_________________
Typ: undefinierbar, von jedem etwas dabei
ZU: 9,5 cm
SSS: 87 cm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de